Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 1989
Originaltitel:Tales from the Crypt
Alternativtitel:HBO's Tales from the Crypt
aka. Im Horror-Kabinett
aka. Im Horrorkabinett
aka. Masters of Horror
aka. Vault of Horror
Länge:167:21 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ungeprüft
Regie:Walter Hill, Robert Zemeckis, Richard Donner, Howard Deutch, Tom Holland, Mary Lambert
Buch:Robert Reneau, Walter Hill, Fred Dekker, Terry Black, Michael McDowell, Battle Davis, Randolph Davis, Whitney Brown
Kamera:Richard Bowen, Paul Elliott, Jack Wallner
Musik:Alan Silvestri
SFX:Joseph P. Mercurio, Ken Tarallo
Darsteller:John Kassir, William Sadler, Mary Ellen Trainor, Larry Drake, Marshall Bell, Lindsey Whitney Barry, Joe Pantoliano, Robert Wuhl, Kathleen York, Gustav Vintas, Lea Thompson, Britt Leach, Brett Cullen, Amanda Plummer, Stephen Shellen, Lisa Figus, Richard Eden, M. Emmet Walsh, Audra Lindley, Martin Garner
Vertrieb:Eightyfour Entertainment
Norm:PAL
Regionalcode:0
DVD-Start:04.06.2010 (Kauf)



Inhalt
Lehnt euch zurück Freaks, lasst eure alten Knochen knacken und macht euch bereit für die zum Sterben schaurigen ersten sechs Episoden von "Geschichten aus der Gruft"! Der vertrocknete Gruftwächter lädt euch ein zu einer Reise durch die Schreckensgeschichten alter E.C. Comics, zum Leben erweckt von Filmgrößen wie Richard Donner, Walter Hill, Joel Silver und Robert Zemeckis. Also schwingt euch an die Bar und wählt euren Blutsaft! Darf es ein gestörter Weihnachtsmann im Blutrausch sein? Ein Mann mit den neun Leben einer Katze, frisch Verheiratete, die ihr Gelöbnis "Bis der Tod uns scheidet" wahr machen wollen? Diese und weitere Gruselgeschichten erwarten euch!

DVD 1:

Episode 1.1: Wer zuletzt stirbt
Eine elektrisierende Erfahrung! Als die Todesstrafe abgeschafft wird, nimmt der Scharfrichter einer Justizvollzugsanstalt seinen Job als freiberuflicher Elektrostuhlhinrichter wieder auf. Er liebt es den Todesschalter zu betätigen, aber das Schicksal hat auch einen für ihn!

Episode 2.1: Stille Nacht, blutige Nacht
Die Weihnachtsfeiertage nehmen kein frohes Ende, als ein axtschwingender verrückter Santa Claus einer verhurten Ehefrau einen Besuch abstattet, die zuvor ihren Mann hingerichtet hat. Sorry Lady, dieser Weihnachtsmann bringt dir keine Geschenke!

Episode 3.1: Der lebende Tote
Erschießt ihn, ertränkt ihn, erhängt ihn, knallt ihn ab mit allem was ihr habt, was für ein Spaß! Ein Mann, der sich die neun Leben einer Katze transplantieren ließ, veranstaltet eine Jahrmarktsensation mit seinem Tod. Aber wie oft kann er noch sterben?

Episode 4.1: Schön wie die Sünde
Ein Callgirl will sich einen reichen Playboy angeln und verpfändet ihre Schönheit für sexy Klamotten, um ihn zu beeindrucken. Leider schafft sie es nicht den Pfand rechtzeitig einzulösen. Zu spät Süße, um jetzt zwischen den Zeilen und Falten zu lesen!

Episode 5.1: Die perfekte Hochzeitsnacht
Ihr Haus, ihre Wertpapiere und Aktien: Charles liebt alles an Peggy und möchte sicher gehen, dass sie beide eine Hochzeitsnacht voller prickelnder "Scheidenschaft" verbringen. Aber es gibt ein Familiengeheimnis, das sie ihm noch nicht erzählt hat ...

Episode 6.1: Das Prunkstück der Sammlung
Jeder Rentner braucht ein kleines Hobby, also fängt Jonas an zu präparieren und verwandelt alle Tiere, für die seine Frau Anita schwärmt, in eine ausgestopfte Menagerie! Sitz ruhig, beweg dich nicht, sonst wirst du Fäden ziehen ...

Bild
Format1,33:1 (Vollbild)
NormPAL
 "Geschichten aus der Gruft" kann wie viele Serien, die bis in die 1990 Jahre entstanden sind, qualitativ nicht mit aktuellen Produktionen mithalten. Dennoch kann sich das Ergebnis der ersten Staffel sehen lassen. Weil die vom Cryptkeeper moderierten Episoden inhaltlich stark variieren, wechselt auch die Bildqualität von Folge zu Folge. Grundsätzlich überzeugt die gesamte Staffel mit einer natürlichen Farbgebung und einem ebenso konstanten, detailliert arbeitenden Kontrast. Lediglich der Schwarzwert fällt ab und tendiert immer wieder ins Gräuliche. Dadurch entsteht in hellen Szenen ein etwas milchiger Eindruck, der aber zu keinem Zeitpunkt wirklich stört. Bildrauschen ist zwar durchweg wahrzunehmen, insgesamt aber (von ein paar stehenden Rauschmustern abgesehen) angenehm ausgefallen. Es scheint so, als ob Rauschfilter eingesetzt wurden, denn die sonst für eine TV-Serie gute Bildschärfe gerät in einigen Szenen zu detailarm. Zumindest Nahaufnahmen gleichen das mit einer überraschenden Feinzeichnung aus. Defekte und Schmutzpartikel sind vereinzelt vorhanden, aber problematisch ist das nicht. Auch die Kompression arbeitet trotz seltener und ebenso dezenter Artefaktbildung sauber. Lediglich schnelle Bewegungen sorgen für etwas Nachziehen aufgrund der Normwandlung. Letztendlich darf man behaupten, dass "Geschichten aus der Gruft" mit einem altersbedingt guten Bild präsentiert wird.
 +++---

Ton
FormateDolby Digital 2.0
SpracheDeutsch, Englisch
Untertitel-
 Der Ton überrascht gleich zu Beginn, denn statt des zu erwartenden Stereoformats zeigt der Receiver "Dolby Surround" an. Die Ernüchterung folgt sogleich, denn die deutsche Sprachfassung bietet nämlich lediglich einen Stereomix, der aber beide Frontlautsprecher sehr gut in das Geschehen einbezieht. Die Dialoge sind zu jeder Zeit gut zu verstehen und störendes Rauschen ist weder in den Folgen, noch während der Ansagen des Cryptkeepers auszumachen. Für einen Stereo-Ton kann man mit dem Ergebnis also vollkommen zufrieden sein. Deutsche Untertitel sind leider nicht vorhanden, was schade ist, denn nutzt man den englischsprachigen Originalton, wird man tatsächlich mit einem für eine Fernsehserie äußerst guten Surround-Klang belohnt. Die Dialoge erklingen fehlerfrei und frontbezogen, während sich Musik und Geräusche auf alle Lautsprecher aufteilen und eine räumliche Kulisse schaffen. Auch im Original tritt kein lästiges Rauschen in Erscheinung. So bekommt man eine dem Alter entsprechende, gute deutsche Stereospur sowie eine perfekte Originalfassung in Dolby Surround geboten.
 ++++--

Extras
Extras
DVD 1:
  • Trailer (1:18 Min.)
  • Cryptkeeper Intro (2:39 Min.)
DVD 2:
  • Vom Comic-Heft zum Fernsehen (50:18 Min.)
  • Die Geschichte zur ersten Staffel (5:32 Min.)
  • Comic-Story "Der gruftige Aufstieg" (3:30 Min.)
  • Making-of The Comic-Story (4:40 Min.)
  • Episoden Guide (2:30 Min.)
VerpackungMediabook
 Die deutsche Ausgabe von "Geschichten aus der Gruft" steht der amerikanischen Veröffentlichung in nichts nach, konnte man doch das Zusatzmaterial der US-DVD lizenzieren - und dazu noch einiges mehr. Alle Beiträge in englischer Sprache wurden lobenswerterweise auch mit deutschen Untertiteln versehen. Abgesehen davon macht auch die Verpackung in einem schicken Mediabook wirklich was her. In diesem befindet sich neben Inhaltsangaben zu den einzelnen Episoden auch ein exklusiver Comic, der zwar nicht die Qualität der amerikanischen EC-Comics aufgreift, jedoch als nette und vor allem gelungene Hommage anzusehen ist. Die Extras verteilen sich schließlich auf zwei DVDs, wobei auf der ersten DVD neben den sechs Folgen der Staffel nur ein kurzes Intro mit dem Cryptkeeper sowie der alte deutsche Videotrailer zu den als "Masters of Horror" veröffentlichten Folgen von "Geschichten aus der Gruft" vorhanden ist. Dafür hat es schließlich die zweite DVD in sich, denn allein die grandiose Dokumentation "Vom Comic-Heft zum Fernsehen", die haargenau der Weg vom Comic zur Serie aufgezeigt, ist sehr zu empfehlen. Dass sich neben den Machern der Hefte auch noch zahlreiche Ikonen des Horrorfilms, wie zum Beispiel John Carpenter, in Interviews äußern, macht die Doku für echte Horrorfans zu einem unverzichtbaren Bonus. In dem rund fünfminütigen Feature "Die Geschichte zur ersten Staffel" darf der Cyptkeeper persönlich kurz durch die gesamte Staffel führen. Weiterhin gibt es den Comic aus dem Mediabook nochmals als Slideshow sowie eine Making of-Slideshow zu dessen Entstehung. Abgerundet wird die Bonussektion durch einen Episodenführer, der die Titel aller sieben Staffeln bereithält.
 ++++--

Fazit
Wenn es eine Horror-Serie verdient hat, als Kult bezeichnet zu werden, dann ist es zweifelsfrei "Geschichten aus der Gruft". Genau sieben Staffeln mit 93 Folgen sowie drei erfolgreiche Filmproduktionen sorgten dafür, dass der kauzige, leicht verweste Moderator mit dem niedlichen Namen Cryptkeeper eine nicht wegzudenkende Persönlichkeit im Reich der dunklen Unterhaltung geworden ist. Die Erfolgsformel ist recht einfach nachzuvollziehen, basieren doch die Geschichten auf einer amerikanischen Comic-Reihe, die in den 1950er Jahren vortrefflich bitterböse Geschichten hervorbrachte. Das bösartig und zugleich sehr witzig präsentierte Format wurde 1989 schließlich fürs Fernsehen aufbereitet. Den Macher gelang es, das statische Konzept der Comics nun in bewegten Bildern und mit realen Darstellern in 25 Minuten langen Folgen perfekt wiederzugeben. Die Serie schlug ein wie eine Bombe - nicht zuletzt, weil man neben namhaften Darstellern auch erfahrene Regisseure verpflichten konnte. In der ersten Staffel zählen dazu u.a. Walter Hill, Robert Zemeckis und Richard Donner.

Die Geschichten sind nicht nur eilig heruntergekurbelte Horror-Minifilmchen, sondern gut durchdachte und sogar teils mit Anspruch gewürzte Erzählungen, die mit pechschwarzen Humor und einigen wirklich blutigen Goreeffekten zu überzeugen wissen. Es wird dabei aber nicht nur am Horrorgenre festgehalten, sondern auch Thriller- und Krimielemente genutzt. Jede einzelne Episode bietet eine abwechslungsreiche Handlung und die Kulisse ist stets atmosphärisch und etwas makaber gehalten. Das gelang bis dato kaum einer anderen Serie, auch wenn "Geschichten aus der Gruft" bei genauerer Betrachtung nur eine Weiterführung des ebenso erfolgreichen Formats "The Twilight Zone" darstellt, nur eben im Horrorbereich. Besonders beliebt bei den Fans sind die sarkastischen Ansagen des Cryptkeepers, die jede Episode umschließen und den Charme dieses Klassikers ausmachen.

Lange mussten deutsche Fans sich gedulden, bis der Cryptkeeper endlich auch in chronologischer Reihenfolge auf dem digitalen Medium ein zu Hause fand. Es gab zwar schon seit einiger Zeit eine "Best of"-Box mit immerhin 32 Folgen, nun erhält man dank Eightyfour Entertainment aber endlich die Möglichkeit, die Kult-Serie in würdevoller Veröffentlichung ins heimische Regal zu stellen. Das Mediabook mit der ersten Staffel gehört jetzt schon zu den wichtigsten DVD-Veröffentlichungen im Jahr 2010. Bleibt zu hoffen, dass zügig die restlichen Staffeln auf die nach mehr gierende Käuferschaft losgelassen werden.



Bilder der DVD




Druckbare Version
Geschichten aus der Gruft (Die komplette zweite Staffel)
Geschichten aus der Gruft (Die komplette fünfte Staffel)
Geschichten aus der Gruft (Die komplette sechste Staffel)
Geschichten aus der Gruft (Die komplette siebte Staffel)
Masters of Horror 1
Masters of Horror 2
Masters of Horror 3
Masters of Horror 4
Masters of Horror 5
Masters of Horror 6
Masters of Horror 7
Masters of Horror 8
Masters Of Horror: Doppelt genäht hält besser
Masters Of Horror: Zwischen Müll und Leichenwagen
Masters of Horror: Tödlicher Hinterhalt
Masters Of Horror: Die Falle
Masters Of Horror: Aus eins mach" zwei
Masters Of Horror: Brennende Liebe
Masters Of Horror: Abra Kadaver
Masters Of Horror: Das Werwolf Konzert
Masters Of Horror: Die böse Seite
Masters Of Horror: Das Totengericht
Masters of Horror: Die Farben des Todes
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.