Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
IT 1968
Originaltitel:Preparati la bara!
Alternativtitel:Bande der Gehenkten, Die
aka. Django - Sein Haß ist tödlich
aka. Django sees Red
aka. Django und die Bande der Gehenkten
aka. Get the Coffin Ready
aka. Viva Fjango
Länge:82:13 Minuten (gekürzt)
Freigabe:ab 12 Jahre
Regie:Ferdinando Baldi
Buch:Franco Rossetti, Ferdinando Baldi
Kamera:Enzo Barboni
Musik:Gianfranco Reverberi
Darsteller:Terence Hill, Horst Frank, George Eastman, José Torres, Pinuccio Ardia, Guido Lollobrigida, Barbara Simon, Luciano Rossi, Franco Balducci, Gianni Brezza, Spartaco Conversi, Gianni De Benedetto, Lucio De Santis, Adriana Giuffrè, Angela Minervini, Andrea Scotti, Giovanni Ivan Scratuglia, Roberto Simmi
Vertrieb:e-m-s
Norm:PAL
Regionalcode:2



Inhalt
Revolverheld Joe (Terence Hill) hat seine wilde Zeit hinter sich und will mit seiner Frau eigentlich nur ein ruhiges Leben führen. Doch als der einflussreiche Senator David Barry (Horst Frank) einen Goldtransport überfallen lässt und Joes Frau ums Leben kommt, sinnt Joe auf Rache. Da er gegen die Übermacht des Politikers allein nichts ausrichten kann und auch der "Dicke" sich anderen Orts die Sonne auf den Wanst scheinen lässt, greift er zu einer List: Er lässt sich zum Friedensrichter und Henker ernennen, rettet aber das Leben der unschuldig Verurteilten. Mit seiner Bande der Gehenkten startet Joe seinen schlagkräftigen Rachefeldzug.

Bild
Format1.78:1 (anamorph)
NormPAL
 Wie auch schon bei "Django und die Bande der Gehenkten" kann man mit der Bildqualität dieses anamorphen Transfers völlig zufrieden sein und gravierende Unterschiede zu beiden Versionen sind uns nicht aufgefallen. Die Farbgebung ist stets sauber und frisch und auch der Kontrast ist recht angenehm ausgefallen, wirkt stellenweise etwas hart, ist aber überwiegend als gut zu betiteln. Auch die Schärfe kann überzeugen und in Nahaufnahmen bekommen wir eine ordentliche Detailschärfe geboten. In den Totalen wirkt das Geschehen, aber etwas zu weich. Leider wird der Sehgenuss durch eine leichte Bewegungsunschärfe gemindert und die Kompressionen erlauben sich leichtes Blockrauschen im Hintergrund. Defekte und Verschmutzungen sind ebenfalls vermehrt zu finden, stören aber nicht wirklich und in Anbetracht der Tatsache, dass "Joe, der Galgenvogel" mehr als 35 Jahre auf den Buckel hat, kann sich das Ergebnis durchaus sehen lassen.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 2.0 (Mono)
SpracheDeutsch
Untertitel-
 Der Monoton geht soweit in Ordnung und bietet eine gute Dialogverständlichkeit, wirkt jedoch etwas dumpf und blechernd und auch der Hochtonbereich macht einige Probleme und neigt zu leichten Verzerrungen. Mal abgesehen davon, dass der Ton und vor allem die Synchro sowieso nicht zum Film passt, kann man mit der Monospur leben.
 +-----

Extras
Extras
  • Deutscher Original Kinotrailer
  • Bildergalerie (8 Bilder)
  • Filmografien & Biografien:
    • Terence Hill
    • Horst Frank
    • George Eastman
  • Trailershow:
    • Der Dicke in Mexiko
    • Der Dicke und das Warzenschwein
    • Die Rechte und die Linke Hand des Teufel
    • Vier Fäuste für ein Halleluja
    • Der Supercop
 Die Extras bieten nichts neues und so werden wir neben einer typischen Trailershow und dem deutschen Originaltrailer noch mit drei Filmo-/Biografien, sowie einer Bildergalerie abgespeißt.
 ++----

Fazit
Unverständlicherweise, wertet e-m-s nun auch noch die Comedy-Version von Interner Link"Django und die Bande der Gehenkten" als Einzel-Disc aus, dabei wäre eine Doppel-DVD-Edition damals doch optimal gewesen. Denn es gibt durchaus Fans dieser verstümmelten und, dank einer neuen Synchronisation, total verfremdeten Kalauerfassung, welche nicht einmal ansatzweise an die "Klasse" der alten Rainer Brandt-Synchronisation herankommt und einfach nur schnell zusammengeschustert wirkt. Die eigentliche Aussage des Film geht hier total verloren, die Dialoge wirken bemüht und es wird die ganze Zeit vom "Dicken" (= Bud Spencer) gesprochen, was dann auch die größte Peinlichkeit im Film darstellt. Diese Fassung ist so notwenig wie ein Geschwür am Allerwertesten, hat aber wie oben bereits erwähnt, seine Fangemeinde. Fans von "Django und die Bande der Gehenkten" werden diese Fassung aber verdammen. Nur wissen viele gar nicht, dass es sich hier um ein und den selben Film handelt. Unser Tipp: Finger weg und lieber das Original kaufen. Als Bonus auf "Django und die Bande der Gehenkten" wäre der Film der Renner gewesen, aber eine einzelne Vermarktung dieses Torsos war wirklich unnütz.



Bilder der DVD




Druckbare Version
Django und die Bande der Gehenkten (New Digital Remastered)
Joe, der Galgenvogel (New Digital Remastered)
Django und die Bande der Gehenkten
News3L- und Wicked-Vision-Gewinnspiel zum Spencer/Hill-Comeback!
"Django und die Bande der Gehenkten" auf Blu-ray
Django und die Bande der Gehenkten
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.