Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 2004
Originaltitel:Boa vs. Python
Länge:86:55 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:David Flores
Buch:Chase Parker, Sam Wells
Kamera:Lorenzo Senatore
Musik:Jamie Christopherson
SFX:Ulysses Argetta
Darsteller:Jaime Bergman, Angel Boris, David Hewlett, Adam Kendrick, Jeff Rank, Hristo Shopov, Atanas Srebrev, Jonas Talkington, Kirk B.R. Woller
Vertrieb:Columbia
Norm:PAL
Regionalcode:2



Inhalt
Zwei der größten und Furcht erregendsten, geschuppten Raubtiere der Welt stehen sich in einem Action-geladenen Krieg der Giftzähne gegenüber. Als in einem privaten Wildpark ein riesiger Python ausbricht, lässt das FBI eine ebenso große Boa frei, um das gefährliche Killerreptil zu finden und einzufangen. Gleichzeitig aber versucht eine Gruppe reicher Großwildjäger, das Python als Trophäe zu erlegen.

Bild
Format1.85:1 (anamorph)
NormPAL
 Neben eine guten Farbgebung kann höchstens noch der Kontrast als ordentlich betitelt werden, verschluckt aber in dunklen Szenen einige Details und wirkt in hellen Flächen etwas zu steil. Die Schärfe ist allerdings einmal wieder nicht optimal und wirkt recht weich. Zwar kann die Detailschärfe in Nahaufnahmen noch als gerade ebend gut bezeichnet werden, aber überwiegend ist das Ergebnis recht nüchtern ausgefallen. Zudem zieht sich ein leichtes Bildrauschen durch den Hintergrund und in schnellen Bewegungen fallen leichte Nachzieheffekte auf. Die Kompressionen arbeiten dafür recht unauffällig, lediglich leichte Verschmutzungen, welche für eine aktuelle Produktion nicht hätten sein dürfen, sind noch zu bemängeln.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 5.1
SpracheDeutsch, Englisch
UntertitelDeutsch, Englisch, Arabisch, Türkisch
 Ebenfalls unspektakulär wirkt der Dolby Digital-Ton, welcher sich sehr frontlastig gibt und kaum richtige Effekte zu bieten hat. Zwar ist die Dialogwiedergabe gut ausgefallen und auch der Score kann durchweg überzeugen, insgesamt wirkt das Geschehen aber etwas dünn und es fehlt an Druck und Dynamik. Auch der Subwoofer bleibt meistens stumm und die Rears tragen kaum für einen passenden Raumklang bei. Für eine neue Produktion recht enttäuschend.
 +++---

Extras
Extras
  • Original Trailer (1:38 Min.)
 Mehr als ein Trailer gibt es leider nicht.
 ------

Fazit
Wenn man sich das Cover der DVD so anschaut, erwartet man den Kampf der Giganten, ein Horrortrash im Stil eines Godzillas, aber anstelle ein Kampf zweier Riesenschlagen in den Großstädten Amerikas, spielt der Film überwiegend unter der Erde in einem Wasserwerk. Bis die Schlagen dann auch aufeinander treffen, ist bereits der halbe Film vorbei und der Endkampf ist alles andere als spektakulär. Dabei hätte der Film so richtig geil werden können, da er doch alles Relevante hat, was man für einen Tierhorror-Trashfilm braucht. 2 Hochgezüchtete Schlangen, FBI-Agenten und Tierforscher und die obligatorischen Wilderer, welche sich einen Spaß draus machen, ihre Schlange zu jagen. Natürlich darf auch eine heiße Braut nicht fehlen, denn das Auge isst ja bekanntlich mit. Dennoch will das Ganze nicht funktionieren, was zum einen daran liegt, dass es recht lange dauert, bis es zum eigentlichen Zweikampf der Giganten kommt und zum anderen sind CGI-Effekte einfach nur schwach. Um Geld zu sparen kurbelt man hier seinen PC an und lässt die gesamten Schlangenkämpfe am Computer entstehen. Dies hat starke Realitätseinbußen und funktioniert einfach nicht. Außerdem vermag Regisseur David Flores keine Spannung aufzubauen, was bitter nötig gewesen wäre, auch der Blutfaktor ist recht gering und wenn es dann mal spritzt, stammt es aus dem PC. So bleibt nur noch zu sagen, dass "Boa vs. Python" ein netter, aber kaum spannender Tierhorrofilm ist, dem man auf jedenfall mehr zugetraut hätte als das übliche Schema F, nach dem er herunter gekurbelt wurde. Zwar noch nicht ganz sinnfrei, aber weit weg vom wirklich sehenswerten Tierrhor.
Über die DVD gibt es nicht viel sagen. Bild- und Tonqualität gehen für diesen B-Movie ok, nur Extras gibt es keine. Wer dennoch einen Blick riskieren will, kann die DVD bereits sehr günstig erwerben.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.