Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
CAN, UK 2004
Originaltitel:Keeper, The
Länge:91:03 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Paul Lynch
Buch:Gerald Sanford
Kamera:Curtis Petersen
Musik:Sacha Puttnam
Darsteller:Dennis Hopper, Asia Argento, Helen Shaver, Lochlyn Munro, Charles Frederick, Alex Zahara, Alejandro Abellan, Fred Keating, Philip Granger, Joe McCoy, Angela Uyeda, Brad Loree, Robert Saunders, Charlie Gudgeon, Garfield Wilson
Vertrieb:Highlight/Constantin
Norm:PAL
Regionalcode:2



Inhalt
Die hübsche Tänzerin Gina überlebt einen Anschlag. Doch ihr Glück hält nicht lange, denn schon am gleichen Abend wird sie ausgerechnet von dem Polizeiveteran Krebs entführt. Ein schier unendlicher Albtraum beginnt. Krebs hält Gina in seinem Keller gefangen, bis ein Kollege aufmerksam wird und ihm auf die Spur kommt.

Bild
Format1.78:1 (anamorph)
NormPAL
 Das anamorphe Bild gibt sich von Grund auf solide, hätte für einen neuen Film wie "The Keeper" aber besser ausfallen dürfen. Die Farben wirken satt und natürlich und auch der Kontrast kann durchweg überzeugen, verschluckt aber in dunklen Szenen schon einmal das eine oder andere Detail. Die Schärfe ist zum einen meist recht ordentlich, jedoch bei weitem noch nicht optimal und wirkt etwas zu weich, was besonders in den Totalen auffällt. Dafür bieten Nahaufnahmen eine durchweg gute Detailschärfe. Im Hintergrund gibt sich etwas stärkeres Bildrauschen zu erkennen, was vor allem in dunklen Szenen deutlich wird. Dafür fallen keine störenden Defekte oder Verschmutzungen auf und auch die Kompressionen arbeiten recht unauffällig. Artefaktbildung oder Blockrauschen waren so gut wie gar nicht zu beobachten.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 5.1
SpracheDeutsch, Englisch
UntertitelDeutsch für Hörgeschädigte
 Auch der Ton gibt sich recht solide und erlaubt sich keinerlei Patzer. Zwar dürfen wir Story bedingt keinen brachialen Soundtrack erwarten, aber dafür wird uns eine durchweg räumlich wirkende Abmischung spendiert. Leider kommen die Rearspeaker etwas selten zum Einsatz und auch der Subwoofer bekommt nur wenig zu tun und wenn, dann wird er jedoch gut gezielt eingesetzt. Die Dialoge sind gut zu verstehen, haben aber leichte Probleme im Hochtonbereich. Insgesamt wirkt das Geschehen etwas zu dünn und derweilen kraftlos. Da hat der englische Track deutlich mehr zu bieten. Zum einen wirkt er klarer und lauter und zum anderen weiträumiger und aggressiver. Wer der englischen Sprache nicht mächtig ist, kann sich optionale Untertitel hinzuschalten.
 ++++--

Extras
Extras
  • Interviews:
    • Dennis Hopper (7:15 Min.)
    • Asia Argento (6:28 Min.)
    • Helen Shaver (3:01 Min.)
    • Lochlyn Munro (1:24 Min.)
    • Paul Lynch (5:32 Min.)
  • Making of (25:43 Min.)
  • Filmographie Dennis Hopper
  • Der besondere Filmtipp "Die Passion Christi" (1:54 Min.)
  • Trailershow:
    • Mädchen Mädchen 2 (1:58 Min.)
    • Vergiss mein nicht! (1:24 Min.)
    • Standing in the Shadows of Motown (2:06 Min.)
    • Elling - Nicht ohne meine Mutter (1:46 Min.)
    • Lost in Translation (2:14 Min.)
 Das Zusatzmaterial ist recht üppig ausgefallen und bietet neben den obligatorischen Trailershows eine Filmografie von Dennis Hooper; fünf kurze, aber teilweise interessante Interviews; ein 25-minütiges Making of mit vielen Einblicken hinter die Kulissen zu "The Keeper" sowie Ausschnitten aus dem Film. Der Werbecharakter kann hier nicht verborgen werden, ist aber bei weitem nicht so ausgeprägt wie bei den Major Produktionen. Teilweise wurden hier die separat anwählbaren Interviews eingearbeitet.
 ++----

Fazit
Die DVD macht einen soliden Eindruck und bietet eine zufrieden stellende Bild- und Tonqualität, jedoch leider nur wenig Bonus. Der Film hingegen ist weniger spannend und alles was hier passiert, hat man schon tausendmal und zudem viel besser gesehen. Die gesamten Charaktere wirken unrealistisch und unmotiviert. Selbst der ansonsten stets intensiv spielende Dennis Hopper liefert diesmal alles andere als eine gute und glaubwürdige Performance ab und scheint vom schwachen Skript maßlos unterfordert. Selbst Asia Argento zeigt sich hier nicht gerade von ihrer Zuckerseite und scheint doch nicht so die Powerfrau zu sein, von der immer gesprochen wird. Hier gibt sie sich zumindest ziemlich talentfrei und spielt das Opfer sehr unglaubwürdig. Insgesamt wirkt der Film kaum glaubwürdig und baut zu keiner Minute Spannung auf, haut dem Publikum immer wieder durch hirnrissige Handlungstränge vor den Kopf und findet seinen peinlichen Höhepunkt im Puppenspiel von Dennis Hopper. "The Keeper" ist ein Film der unnötigen Sorte und kaum eine Empfehlung wert.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.