Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
FR 1984
Originaltitel:Joyeuses Pâques
Alternativtitel:Happy Easter
Länge:94:10 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 6 Jahre
Regie:Georges Lautner
Buch:Jean Poiret, Georges Lautner
Kamera:Edmond Séchan
Musik:Philippe Sarde
Darsteller:Jean-Paul Belmondo, Sophie Marceau, Marie Laforêt, Rosy Varte, Michel Beaune, Marie-Christine Descouard, Gérard Hernandez, Elisabeth Kolhammar, Marc Lamole, Flora Alberti, Maurice Auzel, Laura Ballard, Charles Bertoni, Christian Bianchi, Gérard Camp
Vertrieb:Marketing Film
Norm:PAL
Regionalcode:0



Inhalt
Stephane ist ein Mann mittleren Alters, der bereits seit langem verheiratet ist. Als seine Frau eines Tages verreist, lernt er kurz darauf die hübsche Julie kennen. Er hofft auf ein Abenteuer mit der bezaubernden jungen Frau, doch seine Ehefrau kommt unerwartet zurück. Nun kommt Stephane in schwere Erklärungsnöte und gibt zum Schutz einfach Julie als seine Tochter aus einer Beziehung vor seiner Ehe aus. Doch damit beginnt das große Schlamassel erst richtig ...

Bild
Format2,35:1 (anamorph)
NormPAL
 Was hier als erstes auffällt, sind die knalligen und satten Farben (manchmal etwas zu kräftig), sowie der durchweg gute Kontrast. Die Schärfe hätte insgesamt besser sein dürfen und gerade die Detailschärfe ist hier etwas zu schwach ausgefallen. So erscheint das Bild sehr weich und zudem merkt man, dass hier durch den Einsatz von Rauschfiltern dieses zwar nahezu komplett entfernt wurde, aber dafür zulasten der Grundschärfe verschlimmbessert wurde. Zudem gibt es noch einige unschöne Doppelkonturen und Treppenartefakte zu bemängeln, die auf eine künstliche Nachschärfung schließen lassen. Dies sieht zwar nicht immer schön aus, ist aber nicht so störend wie z.B. bei der kürzlich erschienenen Interner Link"Der Profi"-DVD von Anolis. Die Kompressionen leisten eine gute Arbeit und Blockrauschen im Hintergrund oder sonstige Defekte fallen nur minimal auf und stören nicht weiter. So wird uns insgesamt eine solide Bildqualität geboten, die kaum Bewegungsunschärfen aufweist und zudem in einem anamorphen Widescreen-Format vorliegt. Lediglich die Schärfe hätte etwas besser sein dürfen und die bei den Marketing-DVDs übliche, zu starke Farbsättigung muss manuell etwas nachgeregelt werden.
 +++---

Ton
FormateDolby Digital 5.1 splitted, Dolby Digital 2.0 (Mono)
SpracheDeutsch, Französisch
Untertitel-
 Der deutsche Monoton verfügt zwar über eine ordentliche Sprachverständlichkeit, klingt jedoch recht dumpf und verfügt über ein etwas zu starkes Rauschen. Schaltet man auf die französische Spur klingt es, als würde man sich die Wattestäbchen aus den Ohren ziehen. Der Ton klingt klar und natürlich, verfügt über eine sehr gutes und für einen Monoton recht dynamisches Klangbild, ohne nennenswerte Fehler. Leider gibt es keine deutschen Untertitel, was die ganze Geschichte leider recht unsinnig macht. Über den deutschen 5.1 Splitted-Upmix brauchen wir nichts mehr zu sagen, denn hier wurde der bescheidene deutsche Monoton auf alle Kanäle gelegt und kann getrost als tonale Katastrophe bezeichnet werden. Der beste Ton ist hier eindeutig die französische Spur, aber ohne deutsche Untertitel ist diese kaum zu gebrauchen.
 +-----

Extras
Extras
  • 2 Originaltrailer (3:07 Min.)
  • Slideshow
  • Werberatschlag
  • französisches Presseheft
  • Presseausschnitte
  • Filmographien:
    • Jean-Paul Belmondo
    • Sophie Marceau
    • Marie Laforêt
    • Georges Lautner
 Die Extras beschränken sie wie fast immer bei Marketing wieder auf eine reine Slideshowabfolge. So gibt es neben 2 "Original Französischen Kinotrailern" lediglich "4 Filmografien", eine "Bilder- und Artworkgalerie", diverse "Presseauschnitte", den Original deutschen "Werberatschlag" und das französische "Presseheft" als Slideshow. Nicht gerade viel, aber besser als nichts ...
 ++----

Fazit
Spritzige und durchgedrehte Beziehungskomödie aus dem Jahre 1984 mit Sophie Marceau als Auslöserin eines witzigen und turbulenten Verwirrspieles mit Frankreichs Nummero Uno Jean-Paul Belmondo auf den Spuren eines Lu De Funes. Hektisch und total überdreht, so macht es Spaß. Die hübsche Sophie Marceau hatte kurz vor "Fröhliche Ostern" ihren Durchbruch in "La Boum - Die Fete" und "La Boum 2". Nach über 30 Filmen ist die aktraktive Frau immer noch in vielen Produktionen zu sehen. So z.B. auch in Mel Gibsons Interner Link"Braveheart" und Interner Link"The World is not enough" als Bond-Verführerin Carmen Elektra. Jedoch werden hier nicht nur die Lachmuskeln strapaziert, sondern Freunde von handfester Action und Autokarambolagen kommen nicht zu kurz. Dies ist auf Regisseur Georges Lautners eigentliche Herkunft zurückzuführen, denn sein Wurzeln liegen beim französischen Actionfilm.So inszenierte er schon Filme wie Interner Link"Der Profi" mit Jean-Paul Belmondo.
Die Marketing-DVD bietet eine solide Bildqualität, ist tonal aber mehr als nur ungenügend, da der Ton viel zu dumpf ist und den splitted Upmix hätte man lieber gegen deutsche Untertitel für die gute französische Tonspur tauschen sollen. Für Belmondo-Fans dennoch eine lohnende Anschaffung.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.