Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 1994
Originaltitel:Crow, The
Alternativtitel:Krähe, Die
Länge:97:30 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 18 Jahre
Regie:Alex Proyas
Buch:David J. Schow, John Shirley
Kamera:Dariusz Wolski
Musik:Graeme Revell, The Cure, Stone Temple Pilots, Rollins Band, Pantera, Helmet, Nine Inch Nails u.a
SFX:John Patteson
Darsteller:Brandon Lee, Ernie Hudson, Michael Wincott, David Patrick Kelly, Angel David, Rochelle Davis, Ling Bai, Laurence Mason, Michael Massee, Bill Raymond, Marco Rodríguez, Sofia Shinas, Anna Levine, Tony Todd, Jon Polito
Vertrieb:Buena Vista
Norm:PAL
Regionalcode:2



Inhalt
An Halloween, in der Nacht des Teufels, werden der junge Rockgitarrist Eric Draven und seine Verlobte in ihrer Wohnung von einer brutalen Gang überfallen, gefoltert und ermordet. Ein Jahr später erweckt der Vogel des Todes - die Krähe - den toten Eric wieder zum Leben und verlieht ihm magische Kräfte, die ihn nahezu unverwundbar machen. Der Auferstandene beginnt als dunkler Racheengel blutige Vergeltung an seinen Mördern zu nehmen. Er verfolgt sie, bis er schließlich dem sadistischen Anführer in einem entscheidenden Duell gegenübersteht ...

Bild
Format1.85:1 (anamorph)
NormPAL
 Die Unterschiede zur US-Collector's Edition sind nicht groß, aber sie sind da und auch wenn es nur eine Nasenlänge ist, haben die Amis wieder einmal einen besseren Transfer hinbekommen. Dennoch kann man mit der deutschen Ausgabe in puncto Bild recht zufrieden sein, so gibt sie sich wenigstens besser als die Erstauflage aus den USA. Das Erste, was störend auffällt, ist das teilweise recht starke Bildrauschen, welches man vor allem bei helleren Szenen sehr gut erkennen kann. Die Schärfe ist ebenfalls nicht optimal und wirkt insgesamt zu weich und hat stellenweise mit Bewegungsunschärfen zu kämpfen. Der Kontrast ist hervorragend und sorgt trotz den überwiegend im Dunklen spielenden Szenen für eine sehr gute Detailzeichnung. Die Farbegebung ist ebenfalls gelungen, obgleich gewisse Szenen etwas zu blass wirken. Hier wurde aber von Seiten des Regisseurs sehr viel mit visuellen Effekten gearbeitet, was zur Folge hat, dass viele Szenen unterschiedlicher Qualität sind. In den Rückblenden, die man nur in roter Farbe sieht, wirkt die Farbegebung zwar kräftig, verschwimmt aber an einigen Stellen und durch das oben schon erwähnte viel zu starke Bildrauschen haben die Kompressionen mit etwas Artefaktebildung zu kämpfen. Auch wenn sich der Text insgesamt etwas zu negativ liest, ist das Bild dennoch recht ansehnlich. Ich bin mir aber sicher, dass man hier hätte mehr rausholen können. Genügend Speicherplatz wäre vorhanden gewesen, hätte man das Bonusmaterial auf eine zweite DVD verlagert.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 5.1
SpracheDeutsch, Englisch
UntertitelDeutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Griechisch
 Die deutschen Fans haben sich zu früh gefreut, denn obwohl jedes Zusatzmaterial von der RC1-Disc übernommen wurde, so fehlt doch hier der englische DTS 5.1 Track. Im Grunde ja auch zu verschmerzen, denn meistens merkt man den Unterschied sowieso kaum. Die deutsche Fassung liegt uns also genau wie der Originalton in Dolby Digital 5.1 vor. Leider kann man hier mit dem Ergebnis ebenfalls nicht so ganz zufrieden sein. Der bombastische Score (von Bands wie "Stone Temple Pilots", "Helmet", "Pantera", "The Cure" etc.) wurde perfekt auf alle Kanäle verteilt und bietet uns einen ordentliche Räumlichkeit, wobei es im Gegensatz zur englischen Spur hier deutlich an Dynamik fehlt. Bei den Surroundeinlagen wurde aber so richtig gespart und auch den Subwoofer lässt man hier stellenweise an der Hand verhungern. Daher auch hier trotz einer ordentlichen Dialogwiedergabe eine eher schwache Leistung. Aber der Fairness halber sollte man erwähnen, dass selbst dem englische Track deutlich an Druck fehlt. Optional gibt es natürlich wieder Untertitel, die beiden Tonspuren kann man allerdings nur im Menü umschalten.
 ++++--

Extras
Extras
  • Audiokommentar von Produzent Jeff Most und Drehbuchautor John Shirley
  • Making of: Hinter den Kulissen (15:53 Min.)
  • Portrait von James O'Barr (32:10 Min.)
  • Drei erweiterte Szenen (gesamt 11:03 Min.)
  • Montage von zusätzlichen Szenen (5:13 Min.)
  • Entwürfe des Filmsets (13 Bilder)
  • Storyboards:
    • Der Skelett-Cowboy (84 Bilder)
    • Explosion des Ladens (20 Bilder)
    • Funboys letzter Kampf (81 Bilder)
    • Überfall auf den Schnappsladen (29 Bilder)
    • Das Gang-Massaker (99 Bilder)
 Wo "Special Edition" drauf steht, war bei Buena Vista noch wirklich eine "Special Edition" drin, so ist es schon sehr erfreulich, dass man hier das komplette Zusatzmaterial der RC1 übernommen hat. Allerdings packte man dies alles komplett mit dem Film auf eine DVD und nicht auf eine extra Bonus-DVD, wie man es in den USA gemacht hat.
Neben dem wirklich informativen Audiokommentar von Produzent Jeff Most und Drehbuchautor John Shirley, den man leider nicht untertitelt hat, gibt es noch ein knapp 15-minütiges "Making of", welches auf die Unterschiede zwischen Film und Comic eingeht und neben "The Crow"-Schöpfer James O'Barr auch Brandon Lee am Set zu Worte kommen lässt. Noch interessanter ist das 31-minütige Interview mit James O´Barr, der hier über sein Leben und den Grund für die Entstehung von "The Crow" spricht. Ein aufschlussreiches und umfangreiches Interview, in dem man uns einen ungewöhnlich tiefen Einblick in die Seele des Comiczeichners gewährt.
Weiter geht es mit "3 Extended-Scenes", die so in dem fertigen Film nicht zu sehen waren. So z.B. auch das Gang-Massaker am Ende, welches hier etwas länger und expliziter in seiner Gewaltdarstellung zu sehen ist. Danach gibt es noch 5 Minuten an "Zusätzlichen Szenen" in ihrer Rohfassung mit Musik untermalt, darunter einige Einstellungen, über die man sich als "The Crow"-Comic-Fan sehr freuen wird. So bekommt man hier auch den "Skelett-Cowboy" zu Gesicht, der Erik zu Beginn erscheint und ihm die Krähe schickt. Oftmals sind es aber nur alternative Kameraeinstellungen und Behind-the-Scenes-Material. Zum Schluss gibt es 13 Bilder von den "Filmset-Zeichungen", sowie diverse "Storyboard"-Zeichungen mit über 300 Bildern. So auch 84 Bilder der nie vollendeten "Skelett-Cowboy"-Szene, die dementsprechend auch nicht im fertigen Film zu finden war. Ein umfangreiches Bonusmaterial also, bei dem wir uns aber auch über Trailer zum Film und ein Brandon Lee-Special gefreut hätten, das wäre man Brandon schuldig gewesen.
 +++++-

Fazit
Auch wenn viele die Aussage des Films als verwerflich halten ist Brandon Lees bester und leider auch letzter Film (er starb bei den Dreharbeiten, als ihn versehentlich eine echte Kugel traf) "The Crow" ein visuelles Meisterwerk geworden, unglaublich hart und kontrovers in seiner Erzählstruktur. Die Geschichte des "Rächers", der durch eine Krähe ins Leben zurückgeholt wird um den Tod seiner Liebsten zu rächen, beruht auf einer ähnliche Erfahrung, die Comic-Zeichner James O´Barr gemacht hat und dies als Ventil für seine unsagbare Trauer benutzte. Ob Comic oder Film - "The Crow" ist Kult einer ganzen Genration, inspiriert durch Lieder von "The Cure" und Joe Division ist dies eine Geschichte über Liebe, Verlangen und den unsagbaren Schmerz und aus Schmerz resultiert bekanntlich Wut und aus Wut entsteht Hass. Aus diesem Hass entstand James O`Barrs "The Crow", ein Meisterwerk ohnegleichen, gefolgt von eher schwachen Fortsetzungen und einer peinlichen Serie.

Die DVD bietet eine solide Bild- und Tonqualität, von der man sich aber deutlich mehr versprochen hätte. Das Zusatmaterial ist identisch mit dem US-Pendant, hätte man aber auch einer Extra-Disc verewigen sollen um mehr Speicherplatz für das Bild zu haben. Die DVD ist natürlich völlig ungeschnitten, hat ein schönes DVD-Menü und kommt mit einem herausnehmbaren Alternativ-Hologramm-Cover daher. Wer die US-DVD noch nicht besitzt, kann hier zuschlagen.



Bilder der DVD




Druckbare Version
Crow - Die Krähe, The
Crow, The - Die Krähe
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.