Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
IT 1982
Originaltitel:Cane e gatto
Alternativtitel:Cat and Dog
aka. Thieves and Robbers
Länge:96:08 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 12 Jahre
Regie:Bruno Corbucci
Buch:Mario Amendola, Bruno Corbucci
Kamera:Silvano Ippoliti, Ben McDermott
Musik:Carmelo La Bionda, Michelangelo La Bionda
Darsteller:Bud Spencer, Tomas Milian, Marc Lawrence, Billy Garrigues, Cristina Trotter, Joan Call, Joan Murphy, Dan Fitzgerald, Margherita Fumero
Vertrieb:3L
Norm:PAL
Regionalcode:0
DVD-Start:19.11.2009 (Kauf)



Inhalt
Alles, was Sergeant Alan Parker (Bud Spencer) will, ist einmal gemütlich mit seiner Familie zu campen. Aber auch daraus wird nichts: Der kleine Gauner Tony (Tomas Milian) wurde unfreiwillig Zeuge eines Auftragsmordes. Parker muss Tony nun vor den Killern der Mafia schützen und nimmt ihn kurzerhand zum Campen mit. Doch als die Killer seine Campingruhe stören und seine Familie bedrohen, ist das Maß voll. Parker lässt "seinen Dampfhammer" kreisen und einige Verfolgungsjagden und eine Menge Kleinholz später sitzt der Mafia Boss hinter Schloss und Riegel und Tony im Hafen der Ehe.

Bild
Format1,78:1 (anamorph)
NormPAL
 Man mag kaum glauben, dass die beiden Bud Spencer-Filme Interner Link"Der Bomber" und "Bud, der Ganovenschreck" aus dem selben Jahr stammen, denn während ersterer in seiner digital aufgearbeiteten Fassung beinah blendend aussieht, ist das Ergebnis von letzterem eher ernüchternd. Das liegt an der durchschnittlichen Schärfe, aber auch an der matten Farbgebung, die zwar mit einem satten Schwarzwert aufwartet, sonst aber etwas zu alt aussieht. Der Kontrast ist beispielsweise etwas zu drückend und die paar restlichen, schwarzen Defekte hätten auch noch entfernt werden können. Einige Szenen sind davon besonders betroffen. Besonders der im Rauch stattfindene Schlusskampf passt wegen der etwas verziehenden Bewegungen, dem mittelprächtigen Kontrast und der sehr deutlichen Defekte qualitativ nicht zu einer "digital remasterten" Auflage.
 +++---

Ton
FormateDolby Digital 2.0
SpracheDeutsch
Untertitel-
 Neben dem deutschen Trailer sind eine selbstablaufende Bildergalerie und zwei Biografien mit anschließenden Filmografien auf die DVD gepresst worden. Allerdings gibt es keine Trailer zu weiteren Teilen der Reihe, was beim kaum genutzten Speicherplatz dieser DVD-9 etwas verwundert.
 ++/---

Extras
Extras
  • Dt. Originaltrailer (2:20 Min.)
  • Slideshow (15 Bilder)
  • Filmo- und Biografie:
    • Bud Spencer (15 Seiten)
    • Bruno Corbucci (5 Seiten)
VerpackungKeepCase mit FSK-Wendecover
 Neben dem deutschen Trailer sind eine selbstablaufende Bildergalerie und zwei Biografien mit anschließenden Filmografien auf die DVD gepresst worden. Allerdings gibt es keine Trailer zu weiteren Teilen der Reihe, was beim kaum genutzten Speicherplatz dieser DVD-9 etwas verwundert.
 +/----

Fazit
"Bud, der Ganovenschreck" ist leider einer der sehr schwachen Solofilme Bud Spencers, der an allen Ecken und Enden deutliche Mängel aufweist. Dabei klingt die Story noch ganz brauchbar: Buddy spielt den Gangsterjäger Alan Parker, dem man einsetzt, wenn flüchtige Kriminelle eingebuchtet werden sollen. Tony Roma (Tomas Milian) ist einer dieser Burschen, büxt aber schnell wieder aus, so dass Buddy, bemüht seine Tarnung vor der Familie aufrecht zu erhalten, sich erneut des Kleinkriminellen annimmt. Als der ihm offenbart, dass er Zeuge bei einem Mafiamord war, sind ihnen schon finstere Gestalten auf den Fersen.
Spencer in Ehren, aber was hier abgeliefert wird, ist größtenteils mit zwei zugedrückten Augen Mittelmaß. Sind die Schlägereien auch etwas seltener als gewohnt, überzeugt Bud gewohnt schlagkräftig. Die Sprüche sind dabei auf gewohntem Niveau, genießen aber Seltenheitswert.
Das große Problem des Films ist aber Tomas Milian, der einen Terence Hill in keiner Szene ersetzen kann und mit seiner "feschen" Art den Nerven der Zuschauer extrem zusetzt. Einen Frauenhelden sehen wir ja gern an Buds Seite, aber dann bitte einen, der auch prügeln kann, Wortwitz zu bieten hat und sich mit ihm ergänzt: Terence Hill eben!

Da die Musik sich dem Niveau des Films anpasst, ist "Bud, der Ganovenschreck" nur etwas für beinharte Bud Spencer-Fans. Die Schlägereien sind solide, Bud ist in gewohnter Form, doch Suppenkasper Tomas Milian zerstört den Film durch seine bloße Anwesenheit. Terence, wo warst du nur?



Bilder der DVD




Druckbare Version
Bud, der Ganovenschreck
Bud, der Ganovenschreck (Limited Edition)
News3L- und Wicked-Vision-Gewinnspiel zum Spencer/Hill-Comeback!
Bud, der Ganovenschreck
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.