Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
JP 1984
Originaltitel:Gyakufunsha Kazoku
Alternativtitel:Familie mit umgekehrtem Düsenantrieb, Die
aka. Total verrückte Familie, Die
aka. Crazy Family, The
Länge:102:21 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 12 Jahre
Regie:Sogo Ishii
Buch:Sogo Ishii, Norio Kaminami, Yoshinori Kobayashi
Kamera:Masaki Tamura
SFX:Liberty House
Darsteller:Katsuya Kobayashi, Mitsuko Baisho, Yoshiki Arizono, Youki Kudoh, Hitoshi Ueki, Kazuhiko Kishino, Toyoko Koumi, Akira Ogata, Iwao Hayashizaki
Vertrieb:Asian Film Network
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:16.03.2006 (Verleih) / 31.03.2006 (Kauf)



Inhalt
Der Büroangestellte Katsuhiko Kobayashi zieht mit seiner Familie endlich in das lang ersparte Reihenhäuschen am Rande von Tokio. Eigentlich müsste das Familienglück nun vollkommen sein, doch der Umzug ins eigene Haus tut Familie Kobayashi gar nicht gut: Der Vater beginnt einen Kampf mit Termiten, die sich im Keller ausbreiten, der Sohn verliert vor lauter Lernen fast den Verstand und der Großvater laboriert an Weltkriegserinnerungen. Nun sieht Katsuhiko nur noch einen Ausweg aus dem Wahnsinn: Gruppen-Selbstmord! Doch damit ist der Rest der Familie nicht einverstanden und es entfacht ein wilder Kampf ums Überleben.

Bild
Format1,85:1 (anamorph)
NormPAL
 Ich war anfangs überrascht über das doch gut aufgearbeitete Bild dieses Mitt-80er-Japanfilmes, denn trotz einer sichtbaren Rauschfilterung, die die vormals grobe Körnung abschwächt, ist die Schärfe erhalten geblieben. Mit einem dezenten Nachziehen muss man allerdings auskommen. Die Farben sind größtenteils vom grauen Umfeld der Stadt gekennzeichnet. Wer ältere HK-Actioner aus dieser Zeit kennt, weiß in etwa, wie das aussieht. Allerdings sieht das Bild auch nicht blass aus. Die Schärfe schwankt ein wenig, was aber bedingt durch die Aufnahme ist. In den meisten Szenen wird eine sehr angenehme Plastizität geboten und an Kratzern oder einer schlechten Kompression wird man sich auch nicht stören. 4 Punkte mögen relativ viel sein, tatsächlich sieht diese DVD aber um einiges besser aus als einige Umsetzungen von 10 Jahre jüngeren Filmen.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 1.0
SpracheDeutsch, Japanisch
UntertitelDeutsch
 Man bekommt leider in beiden Sprachfassungen nur Mono geboten, dafür aber eine sehr professionelle Synchro, die dank einiger TV-Ausstrahlungen entstand. Etwas Rauschen lässt die deutsche Fassung heraushören und sie ist auch weit davon entfernt, sehr sauber oder klar zu klingen, besitzt dafür aber eine sehr gute Verständlichkeit und eine angenehme Abmischung der Umgebungsgeräusche. Die japanische Originalfassung klingt sogar etwas schwächer, kann aber deutsch untertitelt werden. Ausfälle wie Knackser habe ich bei beiden Versionen nicht heraushören können und eine Höhenübersteuerung macht sich auch kaum bemerkbar.
 ++/---

Extras
Extras-
VerpackungKeepCase
 Die DVD enthält leider gar keine Extras. Zumindest sieht es bei den japanischen DVD-Veröffentlichungen auch nicht sonderlich besser aus, also dürfte die Chance auf eine Special Edition dieses Titels verschwindend gering sein.
 ------

Fazit
Laut DVD-Hülle geht die Bezeichnung des "umgekehrten Düsenantrieb" auf einen japanischen Piloten zurück, der ein Passagierflugzeug zum Absturz brachte, indem er mitten in der Luft die Schubumkehr aktivierte. Wer also nicht ganz richtig im Kopf ist, dem wird gern ein umgekehrter Düsenantrieb attestiert. Gleiches gilt für die titelgebende Familie dieses japanischen Weirdos von Regisseur Sôgo Ishii (Interner Link"Electric Dragon 80.000 V"), die sich eigentlich wohlfühlen sollte in ihrem neuen Heim, für das der Papa so lange geschuftet hat. Leider haben sowohl die sexy Mama, als auch das showgeile Töchterchen und der lerneifrige Sohnemann einen gehörigen Schuss weg, was keiner von ihnen weiß. Es liegt in der Familie, weiß der Vater, der sich kurz nach dem Einzug in sein trautes Heim auch noch mit seinem schrägen Vater abfinden muss, der einfach nicht mehr gehen will. Der Haussegen hängt also gewaltig schief und sehr bald fangen alle an, ihren Neurosen freien Lauf zu lassen ...
"Die Familie mit dem umgekehrten Düsenantrieb" ist ein sehr durchgedrehtes, extravagantes Erlebnis. Die Inszenierung ist zwar weitab vom Experimentellen, aber die Charaktere und ihre Spielweise sorgen für einige Überraschungen. Außerdem ist diese Produktion keine geradlinige Komödie, sondern setzt Drama, Action und gewöhungsbedürftigen, weil schroffen Humor mit jeder Menge Absurditäten zusammen, was ein sehr interessantes und vor allem kurzweiliges Unterfangen bedeutet. Ein paar besondere Kameraeinstellungen machen ihn auch optisch interessant. Vor allem aber funktioniert er in meinen Augen so gut, weil sich der Kosmos des Filmes auf das Haus und seine fünf Bewohner beschränkt, um auf deren schräge Spielweise zu fokussieren. Später wird es nämlich immer wilder, wenn geplant wird, den nicht existenten Keller zu einem Wohnraum für den Opa auszubauen. Das Familienoberhaupt bewegt sich spätestens dann auf einem schmalen Grat zwischen kühler Berechnung und Wahnsinn, den ich sehr amüsant fand.

Dass "Die Familie mit dem umgekehrten Düsenantrieb" jedem gefällt, mag ich bezweifeln, dafür ist er zu speziell bzw. zu "verrückt". Fans asiatischer Filme sind aber sicherlich einiges gewöhnt und sollten hier reinschauen. Vielleicht fresst ihr ja einen Narren dran ...



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.