Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
D 1982
Originaltitel:Welle Wahnsinn
Länge:57:27 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ohne Altersbeschränkung
Regie:Thomas Nikel
Buch:Dieter Hallervorden
Kamera:Reginald Naumann, Michael Koller
Musik:Dieter Hallervorden
Darsteller:Dieter Hallervorden, Rotraud Schindler, Kurt Schmidtchen, Manfred Lehmann, Helga Feddersen
Vertrieb:Turbine Medien / ALIVE AG
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:18.09.2009 (Kauf)



Inhalt
Don Chaos alias Dieter Hallervorden führt durch das Programm des Hit-Senders "Welle Wahnsinn". Neben Nachrichten und Werbung (etwa für Kaffeegenuss mit "Lakotz - Die Dröhnung" oder Windeln aus dem Hause "Pupers") liefert Hallervorden Sketche und Lieder der verschiedensten Stilrichtungen und schlüpft dafür von einer Verkleidung in die nächste. Ob als Butler oder Supermann, als Affe oder englische Lady - Dieter Hallervorden ist in Höchstform. Und auf der musikalischen Seite von "Welle Wahnsinn" bringt er ein paar unvergessene Didi-Hits: "Bauernball im Hühnerstall", "Willi Würger vom Finanzamt", "Geisterfahrer" und "Total bekloppt".

Bild
Format1,33:1 (Vollbild)
NormPAL
 Wie auch klein auf der Rückseite des Covers vermerkt, wurde das Bild nicht restauriert und so "kann es auf Grund des Alters des Ausgangsmaterials zu Beeinträchtigungen in der Bild- und Tonqualität kommen". Das hört sich jedoch schlimmer an, als es letztendlich ist. Sicherlich kann man das Bild von "Welle Wahnsinn" nicht mit aktuellen DVD-Produktionen vergleichen - muss man auch nicht, immerhin handelt es sich um eine kurzlebige TV-Serie aus dem Jahr 1982. Es verwundert also nicht, dass die Farben deutlich an Intensität verloren haben und blass aussehen. Szenenabhängig schwankt auch die Schärfe von gut bis mittelmäßig. Im Ganzen wirkt das Bild grobkörnig, was besonders in Totalen für einen recht starken Detailverlust sorgt. Analoge Fehler und einige Defekte sind vorhanden, bleiben aber in einem altersgemäßen Rahmen, so dass man sich nicht wirklich gestört fühlt. Grundsätzlich wird man aber mit dem Gebotenen zufrieden sein und die Kompression lässt keine weiteren Probleme entstehen.
 +++---

Ton
FormateDolby Digital 2.0 (Mono)
SpracheDeutsch
Untertitel-
 Beim Ton bekommt der Zuschauer genau das geboten, was er von einer über 25 Jahre alten TV-Serie erwarten sollte: einen soliden und gut verständlichen Monoton, der auf die beiden Frontlautsprecher gelegt wurde. Die Dialoge werden gut verständlich wiedergegeben, wirken aber in ihrer Qualität etwas wechselhaft. Einige Sketche klingen etwas dumpf, während andere deutlich klarer zu vernehmen sind. Verständlichkeitsprobleme entstehen jedoch nicht. Anzumerken ist noch das deutliche Leiern, das zu Anfang der zweiten Episode auftritt. Dieses ist allerdings nur von kurzer Dauer und wird ebenso wie das vorhandene Hintergrundrauschen nicht zum Ärgernis.
 +/----

Extras
Extras
  • "Herz ist Trumpf" - Verkehrserziehung mit Dieter Hallervorden (22:10 Min.)
  • Hallervorden-Trailershow:
    • Darf ich sie zur Mutter machen? (2:40 Min.)
    • Die Hochzeitsreise (3:32 Min.)
    • Der Springteufel (1:37 Min.)
    • Nonstop Nonsens (1:41 Min.)
    • Mein Gott, Willi! (1:43 Min.)
    • Ach du lieber Harry (3:00 Min.)
    • Alles im Eimer (2:43 Min.)
    • Meisterdetektiv Willi Wusel (1:02 Min.)
    • Welle Wahnsinn (0:58 Min.)
    • Der Schnüffler (2:39 Min.)
    • Zelleriesalat und Gitterspeise (1:03 Min.)
    • Didi - Der Doppelgänger (1:41 Min.)
    • Didi und die Rache der Enterbten (2:23 Min.)
    • Didi Der Untermieter (2:05 Min.)
    • Didi auf vollen Touren (3:14 Min.)
    • Der Experte (1:32 Min.)
    • Die Didi-Show (1:13 Min.)
    • Bei mir liegen sie richtig (2:00 Min.)
    • Didi - Der Doppelgänger (25. Jubiläum) (1:22 Min.)
VerpackungKeepCase
 Wie man sich im Straßenverkehr richtig benimmt, zeigt uns Didi in "Herz ist Trumpf - Verkehrserziehung mit Dieter Hallervorden". Anhand von zahlreichen Beispielen wird gezeigt, was alles passieren kann und wie man dies vermeidet - natürlich alles mit dem typischen Didi-Humor. So macht Lernen doch richtig Spaß, auch wenn die Situationen nach heutigen Maßstäben etwas antiqiert erscheinen! Aber es könnte durchaus mal passieren, dass man in eine entsprechende Situation gelangt, dann wird man sich sicherlich gern an diese Sendung erinnern. Zudem gibt es noch eine umfangreiche Trailershow zu allen Titeln der "Dieter Hallervorden Collection".
 +/----

Fazit
Turbine Medien sei Danke gesagt. Danke dafür, dass sie sich quasi als i-Tüpfelchen neben den eh schon tollen Didi-Filmen auch den unvergessenen TV-Serien annehmen - ansonsten würden solche gelungenen Serien wohl in den Archiven irgendwelcher Sender versauern oder der Sammler auf gammelige Tapes ausweichen müssen. Zwar beinhaltet die VHS "Didis tolle Späße" die beiden Folgen der TV-Reihe "Welle Wahnsinn", doch auf digitalem Medium ist der Wiedersehenswert doch einfach höher!

Hauptdarsteller ist natürlich Hallervorden; meist in Doppel- und Dreifachrollen in den einzelnen Episoden. In der Rahmenhandlung Radiosender "Welle Wahnsinn" ist Didi ein verschrobener Radiomoderator, der die einzelnen Sketche einleitet. Allein dieser Anfang läutet schon das Ausmaß kommenden Wahnsinns ein, was folgt sind viele verschiedene, kleine Sketche garniert mit herrlichstem SingSang Hallervordens!
Die damalige deutsche Werbebranche (Waschmittel Perversil oder "Hey Du Arschloch" - Der Mann von Humbug-Mülleimer, den erkennt man immer!) wird dabei auf die Schippe genommen, genau wie Politik (Der Würger vom Finanzamt, der Didi in den besten Stunden seines Tages in die Tasche greift) oder gesellschaftliche Probleme (El Pomado - ein musikalischer Sketch über den Haarausfall in dem Didi als Hüne mit lockenem Haar das Geheimnis haarlos zu sein nicht wirklich in einer Westernstadt verbergen kann).
Alles geschieht auf höchster, komödiantischer Ebene Hallervordens. Zwar ist es selten feingeistig, dafür aber immer augenzwinkernd, teils politisch und sehr selbstironisch (Toupetträger) - wie Dieter Hallervorden eben ist. Seine ausgefallene Mimik und Gesichtsakrobatik ist jedenfalls für mich einmalig in der deutschen Komödiengeschichte. Begleitet wird er (leider hier viel zu selten) von Helga Feddersen, da gerade deren Sketche mit zu den schönsten gehören. Was woanders stört, ist hier richtig gut: die Gesangseinlagen. Denn viele der Sketche werden durch Gesang Hallervordens begleitet und sind zweifelsfrei übermütig und überdreht Höhepunkte der Show.

Egal ob Didi im Supermannkostüm Daisy Duck begatten will und gar gegen Donald antritt, als Geisterfahrer(!) die Autobahnen unsicher macht (sieht sehr spaßig aus als plötzlich in der Verkehrsmeldung von "Welle Wahnsinn" der Aufruf kommt, doch lieber in die Gräben zu fahren und den Reservereifen anzuzünden, um Kommende zu warnen - und dies dann passiert ...) oder einfach nur als Butler einer Gräfin (er selber), die ihn öfters bittet Tango aufzulegen, um mit ihm zu tanzen. Es bleibt kein Auge bleibt trocken, weil die meisten Gags zünden, die Gesangseinlagen sind stimmig und man wird prächtig unterhalten.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.