Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 2008
Originaltitel:Medium
Alternativtitel:Medium - Nichts bleibt verborgen
Länge:ca. 655 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Aaron Lipstadt, Vince Misiano, Peter Werner, Ronald L. Schwary, Arlene Sanford, Arliss Howard, Edwin Sherin, David Arquette, Leon Ichaso, Miguel Sandoval
Buch:Glenn Gordon Caron, Robert Doherty, Moira Kirland, René Echevarria, Javier Grillo-Marxuach, Craig Sweeny, Diane Ademu-John, Ken Schefler, Travis Donnelly, Corey Reed
Kamera:Larry Reibman
Musik:Sean Callery
SFX:John P. Cazin, Ron Petruccione
Darsteller:Sofia Vassilieva, Patricia Arquette, Miguel Sandoval, Maria Lark, Jake Weber, David Cubitt, Miranda Carabello, Tina DiJoseph, John Prosky, Madison Carabello, Holliston Coleman, Ted Garcia, Neve Campbell, Jason Priestley, Ramon De Ocampo, Thomas Jane, Anjelica Huston
Vertrieb:CBS / Paramount
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:03.09.2008 (Kauf)



Inhalt
Ihr Boss wird aus dem Amt gedrängt, und Detective Lee Scanlon beantwortet ihr Anrufe nicht mehr. Sie und ihre Ehemann Joe versuchen, ihr Leben mit ihren jünsten Töchtern zu meistern, doch Allison kann sich auf eines verlassen - ihre Träume werden sie nie im Stich gelassen!

DVD 1:

61. Pures Gift (And Then)
Seit die Fähigkeiten von Hellseherin Allison Dubois (Patricia Arquette) bekannt geworden ist, wurde das Leben ihrer Familie gründlich auf den Kopf gestellt. Als Allison Träume von der Entführung eines kleinen Jungens hat, kann sie weder Scanlon noch Devalos um Hilfe bitten. Sie geht mit der Sicherheitsfirma, die die Familie des entführten Jungen beauftragt hat, einen ungewöhnlichen Handel ein.

62. Jugendsünde (But for the Grace of God)
Hellseherin Allison Dubois hilft Privatdetektivin Cynthia Keener von der Organisation Ameri-Tips ein vermisstes Teenager-Mädchen zu finden. Gleichzeitig hat ihre Tochter Ariel vor ihrem ersten Pop-Konzert wiederkehrende Träume von Allisons Highschool-Zeit in den 80ern.

63. Paris träumt von der Liebe (To Have and to Hold)
Allisons Mann Joe ist immer noch verzweifelt auf Jobsuche. Da ist er überraschend auf die Hilfe seiner Frau angewiesen: Ihre hellseherischen Fähigkeiten sollen helfen, die vermisste Tochter seines zukünftigen Arbeitgebers zu finden.

64. Geld macht taub (Do You Hear What I Hear)
Ein kleines Mädchen wurde entführt. Da das Kind taub ist, verliert seltsamerweise auch Allison ihr Gehör. Trotzdem versucht sie weiterhin, ihre übernatürlichen Fähigkeiten einzusetzen, um die Entführte zurückzuholen. Ihr Mann Joe, der Allisons Gabe normalerweise eher zurückhaltend begegnet, versucht diesmal, ihr und der Ermittlerin Cynthia Keener auf jede nur mögliche Weise zu helfen.

DVD 2:

65. Die Mordfee (Girls Ain't Nothing But Trouble)
Der Strafverteidiger Larry Watt spielt in Allisons Vergangenheit eine nicht gerade rühmliche Rolle. Doch jetzt taucht er plötzlich wieder auf du bittet sie, ihn als Beraterin in einem Fall zu unterstützen. Allison nimmt das Angebot an und versucht, ihre Fähigkeiten zugunsten von Watts Klienten zu nutzen. Doch dann hat sie einen Traum, in dem der Angeklagte seine Frau umbringt.

66. Hunger auf Fleisch (Aftertaste)
Staatsanwalt Devalos hat Ambitionen auf den Posten des Bezirksstaatsanwalts. Allison ist bereit, ihren Chef bei diesem Vorhaben nach Kräften zu unterstützen. Doch dann hat sie einen merkwürdigen Traum: Senator Jed Garrity, der Devalos politisch stark unterstützt, scheint in eine Verschwörung von erschreckenden Ausmaßen verstrickt zu sein.

67. Die Frau im Feuer, Teil 1 (Burn Baby Burn (1))
Völlig überraschend taucht Joes Mutter bei der Familie Dubois auf. Allison fühlt sich in Anwesenheit ihrer Schwiegermutter nicht sonderlich wohl. Als sie sich das letzte Mal sahen, waren Allisons Fähigkeiten noch nicht öffentlich bekannt. Während die beiden Frauen versuchen, miteinander klarzukommen, zeigt sich einmal mehr, dass Cynthia stark auf Allisons Gabe angewiesen ist.

68. Die Frau im Feuer, Teil 2 (Burn Baby Burn (2))
Allisons Tochter Ariel scheint ebenfalls über übernatürliche Fähigkeiten zu verfügen. Sie hat den Tod der Mutter eines Klassenkameraden vorausgesagt. Nun versucht Allison eine Verbindung zwischen diesem Todesfall, ihren Träumen im Zusammenhang mit einem von Cynthias Fällen und einem von Devalos' Mordprozessen zu finden.

DVD 3:

69. Mimikry - Teil 1 (Wicked Game (1))
In der Stadt ist ein Mädchen verschwunden. Medium Allison versucht die Vermisste zu finden. Im Laufe ihrer 'Ermittlungen' stößt sie auf bislang unbekannte Details aus der Vergangenheit von Cynthia Keener. Allisons Familienleben wird unterdessen auf eine harte Probe gestellt, denn Joe verhält sich auf einmal ziemlich seltsam.

70. Mimikry - Teil 2 (Wicked Game (2))
Allison und Cynthia befassen sich eingehend mit einem Fall, der weit in der Vergangenheit liegt und Cynthia persönlich sehr nahe geht: der Entführung und anschließenden Ermordung ihrer Tochter vor etwa zehn Jahren. Joe sucht unterdessen nach einer Finanzierungsmöglichkeit für seine neue Erfindung.

71. Lady Killer (Lady Killer)
Allison und Scanlon sind einer Frau mittleren Alters auf den Fersen. Sie schätzen die Dame als hochgradig gefährlich ein und glauben, dass sie für eine Reihe von grausamen Morden an jungen Männern verantwortlich ist. Außerdem hat Allison Visionen, in denen sie sieht, dass Devalos' Wahlkampagne in Gefahr ist.

72. Mord aus dem Jenseits (Partners in Crime)
Joe stellt einem Investmentunternehmen seine Erfindung zur Gewinnung von Solarenergie vor und löst damit bei Finanzexpertin Meghan Doyle großes Interesse aus. Unterdessen behauptet der FBI-Agent Edward Copper, er sei nach Phoenix zurückgekehrt, um einem weiteren Serienkiller das Handwerk zu legen. Medium Allison traut ihm nicht, denn ihre Träume deuten auf etwas ganz anderes hin.

DVD 4:

73. Fünf Fremde am Flughafen (A Cure for What Ails You)
In einer Vision sieht Medium Allison, wie eine Freundin von Scanlon und Lynn DiNovi ums Leben kommt. Allerdings ist Allison sich nicht sicher, ob es sich um einen Unfall oder um Mord handelt. Bei ihren Nachforschungen entdeckt sie, dass es in den letzten Jahren in ganz Arizona ähnliche Vorfälle gab. Alle galten bislang als Unglücksfälle, doch Allison ist sicher, dass sie auf das Konto eines Serienmörders gehen.

74. Traumauto (Car Trouble)
Allisons altes Auto hat den Geist aufgegeben. Als Joe sie kurze Zeit später mit einem Gebrauchtwagen überrascht, ist Allison überglücklich. Bis die Hellseherin herausfindet, dass das Auto in einem grauenvollen ungelösten Mordfall eine wichtige Rolle spielt. Unterdessen macht Allison die Bekanntschaft von Meghan Doyle, der attraktiven neuen Geschäftspartnerin ihres Mannes.

75. Meines Bruders Hüter (Being Joey Carmichael)
Allisons Visionen helfen Scanlon, den Mord an einem reichen Drogendealer aufzuklären. Sie staunen beide nicht schlecht, als alle Indizien auf den Schwerbehinderten Joey Carmichael hindeuten, dem seit Jahren eine Gewehrkugel im Gehirn steckt.

76. Drowned World (Drowned World)
Ein junges Pärchen ist der festen Überzeugung, dass es in seinem Haus spukt und betraut Allison mit dem Fall. Sie tut ihr Bestes, um den Spuk aufzuklären. Doch dann nimmt die Sache ein unerwartet tragisches Ende. Joe hat unterdessen Probleme mit seiner Geschäftspartnerin Meghan Doyle, als sie ihr wahres Gesicht zeigt.

Bild
Format1,78:1 (anamorph)
NormPAL
 Technisch gibt es keine Veränderungen zu vorigen Staffeln, weder zum Positiven, noch zum Negativen hin. Man muss weiterhin mit den Kompressionsproblemen der vorherigen Staffeln vorlieb nehmen, die für ein etwas unruhiges Bild sorgen, was vor allem auf homogenen Flächen auffällt und in unschöner Artefaktbildungen ausartet. Ansonsten zeigt sich die vierte Staffel erneut sehr sauber und wartet mit kräftigen und satten Farben auf. Die Schärfe ist angenehm und in Nahaufnahmen von Gesichtern werden Details gut dargestellt. Da stört das dezente Bildrauschen auch nicht wirklich. Der Kontrast ist meist ausgewogen, wobei ein etwas satterer Schwarzwert nützlich gewesen wäre. Dafür saufen in den dunklen Szenen keine Details ab und der stilbedingte, etwas steil geratene Kontrast gehört mittlerweile zur Serie dazu.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 5.1 (nur engl.), Dolby Digital 2.0 Surround
SpracheDolby Digital 5.1 (engl.), Dolby Digital 2.0 Surround (dt., engl., franz., ital., span.)
UntertitelDänisch, Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch, Finnisch, Französisch, Holländisch, Italienisch, Norwegisch, Schwedisch, Spanisch
 Auch beim Ton bleibt verändert sich nichts. Die deutsche Synchronisation liegt abermals nur in Dolby Surround vor, klingt aber deutlich frischer als die etwas muffige und dumpfe 5.1-Spur der englischen Originalfassung. Die deutsche Abmischung bleibt stets gut verständlich, klingt zudem sehr sauber und hin und wieder werden die Rears für kleinere Effekte genutzt, die der Atmosphäre zugute kommen und mit einem teilweise sehr kräftigen Basseinsatz verziert werden. Optional gibt es diverse Untertitel.
 +++/--

Extras
Extras
Disc 1
  • Geschnittene Szenen:
    • Pures Gift (1:24 Min.)
    • Paris träumt von der Liebe (0:48 Min.)
    • Geld macht Taub (1:23 Min.)
Disc 2
  • Geschnittene Szenen:
    • Hunger auf Fleisch (1:56 Min.)
Disc 3:
  • Joes-Buntstift Traum (6:22 Min.)
  • Cynthia Keener stellt sich vor (9:06 Min.)
  • Geschnittene Szenen:
    • Mimikry Teil 1 (3:21 Min.)
    • Mimikry Teil 2 (0:26 Min.)
    • Mord aus dem Jenseits (1:11 Min.)
Disc 4:
  • Making of Staffel 4 (21:42 Min.)
  • Outtakes (7:14 Min.)
  • Geschnittene Szenen:
    • Traumauto (0:47 Min.)
    • Drowned World (4:19 Min.)
VerpackungSlimCases im Schuber
 Neben diversen geschnittene Szenen welche auf die vier DVDs verteilt wurden, enthält die vierte Staffel noch ein Featurette über "Joes Buntstift-Traum", in welchem auf die visuelle Umsetzung der Traumsequenz aus "Mimikry" eingegangen wird. In "Cynthia Keener stellt sich vor" widmet man sich knapp 10 Minuten dem neuen Charakter, der von Anjelica Huston gespielt wird. Das 20minütige Making of gewährt wieder einen sehr ausführlichen Einblick in die Produktion der vierten Staffel. In ihm wird auf die Geschichte und die Charaktere eingegangen, es werden einige Träume näher beschrieben und dabei kommen Cast & Crew zu Wort. Zum Schluss dürfen wir uns auf ein paar Outtakes freuen. Alle Extras wurden deutsch untertitelt.
 +++---

Fazit
Nachdem das Ende der dritte Staffel nicht nur das Leben von Allison und ihrer Familie stark veränderte, bleibt die Situation in der vierten Staffel weiterhin angespannt. Bezirksstaatsanwalt Manuel Devalos und Detective Lee Scanlon gerieten ins Kreuzfeuer der Öffentlichkeit und wurden in ihrer Arbeit sehr stark kritisiert, nicht zuletzt weil sie ein Medium in ihrem Team hatten. Für Devalos bedeutet dies das Karriere-Aus und er tauchte erst einmal mit seiner Frau ab. Scanlon darf seinen Beruf zwar weiterhin ausführen, steht aber unter starker Überwachung und muss z.B. von Schule zu Schule fahren, um die Arbeit der Polizei den Kindern näher zu bringen. Dass er die derzeitige Situation hasst, merkt man ihm deutlich an. Auch für Allison hat sich alles geändert. Nicht nur, dass sie ihren Job als offizielle Beraterin der Staatsanwaltschaft verloren hat, auch ihr Mann ist arbeitlos und bekommt als Raketenwissenschaftler keinen Job. Die älteste Tochter Paris kommt langsam in die Pupertät und macht der finanziell angeschlagenen Familie noch zusätzlichen Kummer. Als Allison die Privatermittlerin Cynthia Keener (Anjelica Huston, "Hexen, Hexen") kennenlernt, scheint sich ihre Situation etwas zu verbessern, doch Cynthia setzt Allison stark unter Druck, da sie nicht versteht, dass Allsions Träume nicht auf Kommando kommen und Allison somit nicht die gewünschten Ergebnisse bringt. Doch nach und nach verstehen sich die beide besser und werden zu starken Verbündeten im Kampf gegen das Verbrechen.
Mit F.B.I.-Agent Edward Cooper (Kurtwood Smith, Interner Link"24") findet Allison einen weiteren Verbündeten, auch wenn dies eher widerwillig geschieht. Der neue Anwärter des Bezirkstaatsanwalts Larry Watt greift notgedrungen auf Alliosn zurück, bleibt jedoch der Meinung, dass ihre Fähigkeiten mehr Schein als Sein sind. Erst im weiteren Verlauf der vierten Staffel scheint sich das Blatt für die Familie Dubois zu wenden: Joe versucht eine Erfindung zu patentieren, findet auch sehr schnell einen Geldgeberin und Partnerin, die bei Allison für einige böse Träume sorgt.
Die Träume sind natürlich immer noch ein wichtiger Bestandteil der Serie und wurden wieder sehr kreativ umgesetzt. Auch wenn in der vierten Staffel das Familienleben der Dubois stärker denn je in den Mittelpunkt rückt, ist jeder der leider nur 16 Folgen spannend und wartet mit sehr guten Geschichten auf, die mehr noch als zuvor mit einem durchgehenden Handlungsstrang verbunden werden, in welchem Allisons stark veränderte Lebenssituation sehr authentisch thematisiert wird. Diesmal ist es jedoch so, dass die unterschiedlichen Fälle nicht immer gelöst werden können, was der Serie einen zusätzlichen Anreiz verlieht, weil es sie sehr realistisch wirken lässt. Oftmals ist es zwar klar, wer der Mörder ist, doch es fehlen wirkliche Beweise. Somit ist die vierte Staffel vielleicht sogar die düsterste der Serie. Die Träume sind teilweise wieder ebenso makaber wie schön und sehr einfallsreich inszeniert. So gibt es z.B. einen Traum, der sich wie ein alter Stummfilm abspielt, die hübsche Rosanna Arquette ist in einem anderen Traum als männermordene Frau unterwegs, die sich erst befriedigenden lässt und dann das männliche Geschlecht auf kreative Weise dezimiert. In einer anderen Folge muss ein Mann im Obdachlosengewand Stücke seines eigenen Körpers bei einem netten Dinner verspeisen und in einer weiteren Folge verliert Allison ihre Stimme, weil ein Mädchen in ihrem Traum stumm ist.

Die vierte Staffel stellt wieder einmal ein Highlight dar. Es ist schön zu sehen, dass die Serie nach vier Jahren nicht an Qualität verliert. Wer nicht bis zur nächsten DVD-Veröffentlichung warten kann, der kann sich die fünfte Staffel derzeit im Privatfernsehen anschauen. Technisch ist die DVD wieder auf einem guten Niveau und wird erneut in zwei SlimCases ausgeliefert, die in einem dünnen Schuber stecken. Dieer enthält leider das hässliche FSK-Logo auf der Frontseite.



Bilder der DVD




Druckbare Version
Medium (Die erste Season, 4 DVDs)
Medium (Die zweite Season, 6 DVDs)
Medium (Die komplette dritte Season)
Medium (Die fünfte Season)
Medium (Die sechste Season)
Medium (Die letzte Staffel)
NewsEmmy Awards 2005: Nominierungen bekannt
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.