Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 1978
Originaltitel:Battlestar Galactica
Alternativtitel:Galactica
aka. Kampfstern Galaktika
Länge:506:06 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 12 Jahre
Regie:Rod Holcomb, Christian I. Nyby II, Donald P. Bellisario, Vince Edwards, Alan J. Levi
Buch:Glen A. Larson, Donald P. Bellisario, Michael Sloan, Jim Carlson, Terrence McDonnell, John Ireland, Ken Pettus
Kamera:Ben Colman, H. John Penner, Enzo A. Martinelli, Frank Thackery
Musik:Stu Phillips
SFX:John Dykstra
Darsteller:Richard Hatch, Dirk Benedict, Lorne Greene, Herb Jefferson Jr., Laurette Spang, Terry Carter, John Colicos, Tony Swartz, Maren Jensen, Noah Hathaway, David Greenan, Patrick Macnee, Anne Lockhart, Sarah Rush, Felix Silla, Jonathan Harris, Ed Begley Jr., Larry Manetti, Bruce Wright, George Murdock, Leann Hunley, Jane Seymour, Jeff MacKay, Janet Julian, Lance LeGault, Norman Stuart, Paul Coufos, Jack Stauffer, Roy Thinnes, James Olson, Sheila DeWindt, Christine Belford, Richard Lynch, Denny Miller, Britt Ekland, Alan Stock, Jennifer Joseph, Janet Lynn Curtis, Walt Davis, Murray Matheson, Olan Soule, Carol Baxter, Chip Johnson, Millicent Crisp, Alex Hyde-White, Ted Hamaguchi, John Holland, Lloyd Bridges, Curtis Credel, Dick Durock, Rod Haase
Vertrieb:Koch Media
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:03.12.2008 (Kauf)



Inhalt
Zwischen den barbarischen Zylonen und den menschlichen Kolonien herrscht seit tausend Jahren ein erbarmungsloser Krieg. Als die menschliche Flotte in einen Hinterhalt gerät, übersteht lediglich ein einziges Schiff den Angriff: die Galactica. Die Überlebenden fliehen vor den Zylonen und machen sich auf den Weg zum weit entfernten Planeten Erde, dessen Bewohner sie um Hilfe bitten wollen. Doch auf diesem Weg haben Kapitän Adama und seine Besatzung zahlreiche Herausforderungen zu überstehen und auch ihre Widersacher sind ihnen dicht auf den Fersen ...


Disc 1:

1-3. Kampfstern Galactica (Saga Of A Star World) (133:24 Min.)
Nach einem 1000-jährigen Krieg gegen die grausamen echsenartigen Zylonen, sind die zwölf menschlichen Kolonien fast vollständig zerstört. Die Flotte der Kolonien, die den Gegner endgültig vernichten soll, gerät in eine Falle und die Zylonen zerstören nahezu alle Schiffe. Nur ein einziges übersteht die Attacke: der riesige Kampfstern Galactica. Ihr Kapitän, Commander Adama (Lorne Greene), macht sich mit den Überlebenden der zwölf Himmelskörper auf zum sagenumwobenen Planeten Erde, wohin die angebliche dreizehnte Kolonie der Menschheit vor tausenden von Jahren verschwunden ist. Doch die Zylonen sind der Galactica auf der Spur ...


Disc 2:

4. Der verlorene Planet der Götter - Teil I (Lost Planet of the Gods I) (46:46 Min..)
Jolly und Boomer kundschaften einen Außenposten der Zylonen aus. Dabei stecken sie sich mit einer mysteriösen Krankheit an. Sie ahnen nicht, dass sie von den Zylonen bereits entdeckt wurden. Ungewollt führen sie die Roboterwesen zum Standort der Galactica.


5. Der verlorene Planet der Götter - Teil II (Lost Planet of the Gods II) (46:32 Min..)
Ein mysteriöser Pulsar befördert die Galactica zu einem fremden Planeten. Commander Adama organisiert eine Expedition. Auf dem Planeten stoßen sie auf Baltar, den Anführer der Zylonen. Er plant einen Generalangriff auf die Menschen.


6. Der verschwundene Krieger (The Lost Warrior) (46:42 Min.)
Apollo muss auf einem Planenten notlanden. Dort wohnen Pioniere des Weltraumzeitalters: Cowboys, die in ständiger Angst vor einem Zylonen, dem bewaffneten Revolverhelden Red-Eye leben. Apollo legt sich mit dem böswilligen Zylonen an.


Disc 3:

7. Die lange Patrouille (The Long Patrol) (46:47 Min.)
Während eines Patrouillenflugs wird Starbucks Schiff von einem entflohenen Häftling gekapert. Anschließend findet sich Starbuck auf einem mysteriösen Planeten wieder. Die Bewohner des Planeten werden als Leibeigene gehalten. Starbuck will den Unterdrückten helfen.


8. Das Geschütz auf dem Eisplaneten Null I (Gun on Ice Planet Zero I) (46:30 Min.)
Die Galactica wird von den Zylonen eingekesselt. Mit einem riesigen Laser, der auf dem Planeten Arcta installiert ist, wollen sie die Galactica zerstören. Apollo und die Flotte können die Verfolger nicht abschütteln. Nun geht es um Leben und Tod.


9. Das Geschütz auf dem Eisplaneten Null II (Gun on Ice Planet Zero II) (46:46 Min.)
Apollo, Starbuck und Boomer führen ein Kommando von Flottengefangenen an. Das Kommando soll auf dem Planeten landen und die mächtige Waffe der Zylonen zerstören. In der von den Zylonen versklavten Klonengemeinschaft des Planeten finden sie Verbündete.


Disc 4:

10. Riskanter Handel (The Magnificent Warriors) (46:47 Min.)
Commander Adama will Maschinen zur Nahrungsmittelherstellung von einer naheliegenden Kolonie kaufen. Die Kolonie wird seit geraumer Zeit von den Borays heimgesucht. Die Kolonisten zwingen die Soldaten der Galactica, in den Konflikt einzugreifen.


11. Der Gegenangriff (The Young Lords) (45:47 Min.)
Starbuck muss auf dem Planeten Trillion notlanden. Dort wird er von einigen Kindern vor dem Zugriff der Zylonen bewahrt. Der Vater der Kinder, ein Widerstandskämpfer, befindet sich in den Händen der Zylonen. Die Kinder wollen Starbuck gegen ihren Vater austauschen.



Bild
Format1,33:1
NormPAL
 Für eine mehr als 30 Jahre alte TV-Serie ist die Bildqualität ausgesprochen gut ausgefallen. Zwar gibt es immer wieder Schmutzpartikel und Kratzer zu bemängeln und die Kompression zeigt leichtes Blockrauschen, insgesamt bekommen wir es aber mit einem angenehm ruhigen und meist scharfen Vollbild zu tun. Die Detailschärfe leidet lediglich ein wenig unter einem Rauschfilter, was dafür sorgt, dass das Bild etwas glatt wirkt. Der Kontrast erreicht meist gute Werte, neigt aber zu Überstrahlungen in hellen Flächen. Der Schwarzwert ist dabei äußerst wechselhaft und zeigt mal ein sattes Schwarz, dann wieder nur etwas Dunkelgrau. Details gehen aber nur äußerst selten verloren. Die Farbwiedergabe ist zudem ausgesprochen satt und kräftig ausgefallen. Jedoch gibt es sichtbares Farbrauschen und leichte Unruhen im Hintergrund. Aufgrund des Rauschfilters hält sich störendes Rauschen weitgehend zurück und wir sehen nur etwas Körnung. Dafür fallen vermehrt stehende Rauschmuster und Bewegungsunschärfen auf. Trotz der Mängel ein guter Transfer, der sogar das Bild der unsäglichen Universal-DVD des Interner LinkKinofilms in den Schatten stellt.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 2.0 Stereo (dt.), Dolby Digital 5.1 (engl.)
SpracheDeutsch, Englisch
UntertitelDeutsch, Englisch
 Wie bei allen TV-Serien bis zum Ende der 80er Jahre üblich wurde auch "Kampfstern Galactica" nur in Mono synchronisiert und für die DVD-Umsetzung auf die Stereokanäle gelegt. Schlecht klingt die Serie deshalb nicht, denn wir dürfen uns über eine gute Sprachverständlichkeit freuen. Zwar gibt es leichte Verzerrungen und minimales Rauschen im Hintergrund, doch für eine Serie der späten 1970er Jahre bleibt alles im grünen Bereich. Musik und Effekte werden ordentlich wiedergegeben, genauso wie die Nebengeräusche. Da die Serie erst knapp 10 Jahre nach ihrem Erscheinen synchronisiert wurde, unterscheiden sich nicht nur die Stimmen zwischen den drei Pilotfolgen und der restlichen Serie, auch die Professionalität und Qualität unterscheidet sich stark voneinander. So liegt der 3-teilige Pilot lediglich in der Schyronisation der ersten zwei gekürzten Kinofilme vor, weshalb die nicht synchronisierten Szenen deutsch untertitelt wurden. Zudem klingt die Kinoversion etwas dumpfer und es fehlt an einer ordentlichen Hochtonwiedergabe. Der englische 5.1-Upmix klingt minimal frischer und bietet etwas Räumlichkeit. Dies beschränkt sich zwar nur auf die Musikwiedergabe, bietet jedoch wie auch die deutsche Fassung eine gute Dialogwiedergabe.
 +++---

Extras
Extras
  • 24-seitiges Booklet mit Episodenführer
DVD 1:
  • Audiokommentare zu den ersten 3 Episoden mit Richard Hatch, Dirk Benedict und Herbert Jefferson Jr.
  • Deleted Scenes: "Kampfstern Galactica" (33:29 Min.)
DVD 2:
  • Deleted Scenes:
    • "Der verlorene Planet der Götter" (14:26 Min.)
    • "Der verschwundene Krieger" (3:35 Min.)
DVD 3:
  • Deleted Scenes:
    • "Die lange Patrouille" (11:01 Min.)
    • "Das Geschütz auf dem Eisplaneten Null" (9:34 Min.)
DVD 4:
  • Deleted Scenes: "Der Gegenangriff" (12:21 Min.)
  • Glen A. Larson: "Die Entstehung von Kampfstern Galactica" (5:48 Min.)
  • Stu Philips und die Filmmusik (5:03 Min.)
  • Die Zylonen (4:49 Min.)
  • Daggit (5:11 Min.)
  • Super-8 Fassung (94:54 Min.)
  • Bildergalerie (22 Bilder)
VerpackungTin-Box im Schuber
 Die ersten drei Pilotfolgen wurden mit einem sehr interessanten Audiokommentar von Richard Hatch (Apollo), Dirk Benedikt (Starbuck) und Herbert Jefferson Jr. (Boomer) ausgestattet, bei dem alle drei sehr ausführlich über die Dreharbeiten resümieren. Leider fehlen dazu deutsche Untertitel. Zudem gibt es über 80 Minuten an Deleted Scenes, welche auf die vier DVDs aufgeteilt wurden. Auf der vierten DVD gibt es zudem noch ein 5minütiges Interview mit Glen A. Larson, der über die Entstehung der Serie spricht. Hinzu kommen drei Featurettes über die Filmmusik, die Entwicklung des Daggit Muffy und die Zylonen, wobei gerade die kurze Zylonen-Doku sehr sehenswert ausfällt, weil u.a. auf die Probleme eingegangen wird, welche die Darsteller mit dem Tragen der Rüstung hatten. Neben einer kleinen Bildergalerie gibt es auch noch eine auf 95 Minuten zusammengeschnittene Super 8-Fassung der drei Pilotfilme. Bis auf die Kommentare und der Super 8-Fassung wurden sämtliche Extras deutsch untertitelt. Wer noch ein paar Infos mehr möchte, sollte sich dem 24seitigen Booklet widmen, in dem neben eine Vorstellung der Darstellern und der Serie im Allgemeinen noch ein kleinen Interview mit Komponist Stu Phillips zu finden ist.
 ++++--

Fazit
Schaut man sich die Vielzahl der Unterlizenzierung diverser Labels von Universal-Titeln an, scheint es so, als hätte eins der größten Hollywood-Studios gar kein Interesse daran, ihr umfangreiches Backkatalogprogramm selbst zu veröffentlichen. Im Gegensatz zu vielen anderen Studios vergeben sie aber wenigstens die Rechte an kleinere Labels, wodurch wir in den letzten Jahren in den Genuss vieler Filmklassiker und Serien kommen durften. Im Rahmen eines großes Filmpaketes sicherte sich Koch Media auch die Rechte an der 24-teiligen US-Kultserie "Kampfstern Galactica" aus dem Jahre 1978 und 1979. Die episch angelegte Space-Opera ging in die Geschichte des amerikanischen Fernsehens als teuerste TV-Serie aller Zeiten ein. Ausgelöst von George Lucas Interner Link"Star Wars"-Boom, versuchte man etwas eigenständiges auf die Beine zu stellen, ohne dabei das große Vorbild zu kopieren. Erzählt wird die Geschichte rund um den Kampfstern Galactica, der als einziges Großraumschiff der 12 menschlichen Kolonien den Angriff der Zylonen überlebte. Diese sind seit über tausend Jahren mit den Menschen verfeindet. Die Zylonen waren vormals eine Rasse von Humanoiden und sind nun eine Form von Robotern, die sich gegen ihre Erschaffer richteten und sie ausrotteten. Der Anführer der Zylonen ist Baltar, ein Mensch.
Mit Commander Adama (Lorne Greene) hat die Menschheit einen weisen Anführer, der versucht, gemeinsam mit den letzten Überlebenden und einer kleinen Crew von Kampffliegern, angeführt von seinem Sohn Apollo (Richarf Hatch) und dessen Besten Freund Starbuck (Dirk Benedict) die 13 Kolonie zu finden - die Erde.

Dank eines gehörigen Kultpotentials, sowie für die damalige Zeit spektakulären Raumschlachten und aufwendigen Kulissen konnte sich "Kampfstern Galactica" gegen die Masse weiterer TV-Serien behaupten. Obwohl für viele der Kampfszenen immer wieder die selben Szenen verwendet wurden, ist der Charme der Serie nach wie vor ungebrochen. Desweiteren beschränkt sich Schöpfer Glen A. Larson nicht nur auf stupide Weltraumschlachten, sondern bedient sich zahlreicher mythologischen Motiven, versucht Werte und Pazifismus zu vermitteln und beinhaltet sogar eine äußerst tragische Liebesgeschichte um Adamas Sohn Apollo. Im Gegensatz zu den zusammengeschnittenen Kinofilmen, welche fast aller Sequenzen auf fremden Planeten beraubt wurden, werden in den TV-Episoden sehr phantasievolle Orte. Trotz aller schwermütigen Momenten, den massiven Angriffen der grausamen Zylonen, wird die Stimmung immer wieder durch kleinere, aber durchaus heitere Sequenzen aufgelockert, bei dem meist Starbucks forsche und unbekümmerte Art eine große Rolle spielt.

Diese Tinbox mit dem Relief eines Zylonenkopfes enthält die ersten 11 Folgen der US-Serie und wurde auf 4 DVD aufgeteilt. Die DVDs befinden sich in einem aufklappbaren Digipack, welches ohne Probleme in die Tinbox passt. Zudem lässt sich die Box in eine Art Pappschuber stecken, auf dem neben dem Titel noch technische Daten und eine Inhaltsangabe Platz fanden.
Das Alter der Serie lässt sich bei der technischen Umsetzung der DVD zwar nicht verbergen, jedoch ist die gesamte Präsentation ein Fest für "Kampfstern Galactica"-Fans.



Bilder der DVD




Druckbare Version
Kampfstern Galactica - Das Original - Teil 2 (Tin-Box)
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.