Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
D 1964
Originaltitel:Hexer, Der
Alternativtitel:Mysterious Magician, The
aka. Ringer, The
Länge:81:51 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Alfred Vohrer
Buch:Harald G. Petersson, Herbert Reinecker, Edgar Wallace (LV)
Kamera:Karl Löb
Musik:Peter Thomas
Darsteller:Joachim Fuchsberger, Heinz Drache, Sophie Hardy, Eddi Arent, Siegfried Lowitz, Carl Lange, Margot Trooger, Jochen Brockmann, Siegfried Schürenberg, Karl John, Kurt Waitzmann, Anneli Sauli, Hilde Sessak, Tilo von Berlepsch, Petra von der Linde
Vertrieb:Universum/UfA
Norm:PAL
Regionalcode:2



Inhalt
Gwenda Milton, Sekretärin bei Rechtsanwalt Messer, wird auf mysteriöse Weise umgebracht. Was die Täter jedoch nicht wissen: Gwenda ist die Schwester von Arthur Milton, dem so genannten 'Hexer'. Dieser wird wegen Selbstjustiz gesucht und wanderte vor Jahren nach Australien aus. Der Mord an Gwenda ruft somit nicht nur Scotland Yard auf den Plan, sondern veranlasst auch den Hexer aus seinem Exil nach London zurück zu kommen: Er will den Mord an seiner Schwester rächen. Inspektor Higgins von Scotland Yard steht somit vor zwei kniffligen Aufgaben: Er muss den Hexer aufhalten und gleichzeitig Gwendas Mörder finden. Doch niemand - außer dem pensionierten Kollegen Warren - hat den Hexer je zu Gesicht bekommen. Er ist ein Meister der Maskerade und versteht es immer wieder geschickt, sein Aussehen völlig zu verändern ...

Bild
Format2.35:1 (anamorph)
NormPAL
 "Der Hexer" wurden nahezu perfekt restauriert und bietet für einen knapp 45 Jahre alten Film eine wirklich hervorragende Bildqualität, die im Gegensatz zur Kinowelt-DVD vor 4 Jahren im richtigen Bildformat vorliegt. Der Kontrast überzeugt in jeder Filmminute und selbst in dunklen Szenen lässt sich jedes Detail erkennen. Zwar neigen einige helle Flächen deutlich zu Überstrahlungen, dies stört aber nicht im Geringsten und auch Bildrauschen oder irgendwelche Defekte und Verschmutzungen sind nicht wahrzunehmen oder aber nur in Maßen. Die Schärfe ist auf einem sehr hohen Niveau und lässt vor allem in Nahaufnahmen jede Pore erkennen. Zwar kommt auch bei dieser DVD wieder Edge Enhancement zum Tragen, dies hat aber erneut den Vorteil, dass der Transfer plastischer wirkt, Doppelkonturen hin oder her. Die Kompressionen erlauben sich ebenfalls keine Patzer und somit haben wir es hier mit dem bisher besten anamorphen Transfer im Rahmen der Edgar Wallace-Serie zu tun. Wirklich spitze ...
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 2.0 (Mono)
SpracheDeutsch, Englisch
UntertitelEnglisch, Deutsch für Hörgeschädigte
 Der Monoton gibt sich ganz souverän und bietet eine gute Sprachverständlichkeit, neigt aber zu Verzerrungen in den Dialogen und klingt insgesamt etwas spitz. Der englische Ton klingt da schon besser, ist aber nur eine etwas lieblose Synchronisation und will nicht so richtig gefallen. Erinnert irgendwie an "Learning English lesson XYZ". Rauschen ist bei beiden minimal im Hintergrund zu hören, stört aber nicht sonderlich. Insgesamt aber noch gut, auch wenn bei der Deutschen nicht optimal im Hochtonbereich.
 ++----

Extras
Extras
  • Trailershow:
    • Louis und seine außerirdischen Kohlköpfe (3:13 Min.)
    • Ein irrer Typ (2:54 Min.)
    • Germanikus (2:20 Min.)
    • Der Wixxer (2:20 Min.)
    • Out of Time (1:21 Min.)
    • Godsend (2:15 Min.)
    • Blueberry und der Fluch der Dämonen (2:02 Min.)
    • Mindhunters (1:44 Min.)
 Trailer, Trailer und noch mehr Trailer.
 ------

Fazit
"Der Hexer" gehört unumstritten zu den wohl besten und beliebtesten Filmen der Edgar Wallace-Reihe und wartet mit einem grandiosen Angebot an Stars auf, die wir schon aus anderen Filmen der Serie kennen. So sind Joachim Fuchsberger, Eddi Arent und Heinz Drache wieder mit von der Partie und dann ist es noch der guten Regie von Alfred Vohrers ("Der Mönch mit der Peitsche") zu verdanken, dass "Der Hexer" keine Zeit zum Verschnaufen lässt, einen immensen Spannungsaufbau bietet und mit einem überraschenden Ende aufwartet. Nie weiß man genau, wer der "Hexer" ist und wird ständig auf die falsche Fährte geführt. Zudem ist der psychedelische Soundtrack seiner Zeit weit voraus und wirklich außergewöhnlich strange, dafür ist die Kameraarbeit recht routiniert und verzichtet weitgehend auf experimentelle Einstellungen, wie noch bei Filmen wie z.B. Interner Link"Der Zinker". Schlussendlich bleibt also zu sagen, dass "Der Hexer" einer der Wallace-Pflichtfilme darstellt und in keiner Sammlung fehlen sollte.
Die im Jahre 2000 erschienene Kinowelt wurde leider um zwei Texttafeln beraubt ("Wissen sie schon jetzt, wer der Hexer ist?" und "Den Hexer spielte René Deltgen") und um eine Szene zensiert. In der Szene, in der man die bezaubernde Ann Savo auf einem Foto sieht, wird sie in der Originalfassung nackt mit den Händen vor ihren Brüsten abgebildet. In der Kinoweltfassung hatte sie einen Bikini an. Diese DVD aus dem Hause Universum ist im Gegensatz zur Kinowelt-DVD nicht nur völlig unzensiert, sondern bietet auch das original Bildformat und insgesamt eine deutlich besser Qualität. Auch wenn hier wieder Bonusmaterial fehlt, kann man getrost zugreifen. Fans werden sich aber ohnehin die Box-Sets zulegen, die auch Extras enthalten.



Bilder der DVD




Druckbare Version
Edgar Wallace - Die toten Augen von London
Edgar Wallace - Der Fälscher von London
Edgar Wallace - Die seltsame Gräfin
Edgar Wallace - Der Schwarze Abt
Edgar Wallace - Der Zinker
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.