Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
UK 1967
Originaltitel:Quatermass and the Pit
Alternativtitel:aka. Five Million Years to Earth
aka. The Mind Benders
Länge:93:32 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Roy Ward Baker
Buch:Nigel Kneale
Kamera:Arthur Grant
Musik:Tristram Cary
SFX:Les Bowie
Darsteller:James Donald, Andrew Keir, Barbara Shelley, Julian Glover, Duncan Lamont, Bryan Marshall, Peter Copley, Edwin Richfield, Maurice Good, Grant Taylor, Robert Morris, Sheila Steafel, Hugh Futcher, Hugh Morton, Thomas Heathcote, Noel Howlett, Hugh Manning, June Ellis, Keith Marsh, James Culliford, Bee Duffell, Roger Avon, Brian Peck, John Graham, Charles Lamb
Vertrieb:e-m-s/Anolis
Norm:PAL
Regionalcode:2



Inhalt
Bauarbeiter, die Ausgrabungen für eine U-Bahn-Station in London vornehmen, stoßen auf die skelettierten Überreste einer uralten Affenrasse mit großen Schädeln. Weitere Grabungen fördern ein Objekt zu Tage, welches man zuerst für eine deutsche Bombe aus dem 2. Weltkrieg hält, die nicht explodiert ist. Als Colonel Breen (Julian Glover) und Dr. Quatermass (Andrew Keir) zur Untersuchung herangezogen werden, entdecken sie innerhalb der "Bombe" eine Kreatur, deren toter heuschreckenartiger Körper eine unverkennbare Ähnlichkeit mit den Darstellungen des Teufels aus der gesamten Menschheitsgeschichte hat. Quatermass stellt fest, dass es sich bei der Kreatur um eine bösarige Marsrasse handelt, welche die Gehirne unserer affenartigen Vorfahren verändert hat, um die Erde übernehmen zu können. Als sich Quatermass' Verdacht, dass das Schiff das schlafende Böse, welches es über die Jahrhunderte in sich getragen hat, wieder reaktivieren kann bestätigt, bricht wortwörtlich die Hölle los...

Bild
Format1.66:1 (anamorph)
NormPAL
 Im Vergleich zu Interner Link"Schock" und Interner Link"Feinde aus dem Nichts" liegt der dritte Teil der "Quatermass"-Reihe erstmals in Farbe vor und kann eine Steigerung in puncto Bildqualität verzeichnen. Die Farbgebung wirkt sehr natürlich und auch der Kontrast lässt keinen Grund zum Klagen und offenbart, trotz seines altersbedingten schwachen Schwarzwertes, selbst in dunklen Szenen alle nötigen Details. Bildrauschen ist so gut wie gar nicht auszumachen und auch die Schärfe kann als gut bezeichnet werden und kann in Nahaufnahmen sogar mit einer teilweise hervorragenden Detailzeichnung aufwarten. Defekte und Verschmutzungen halten sich bis auf einige Haarrisse und Kratzer angenehm zurück, lediglich in den ersten Filmminuten können weder Sauberkeit, Kontrast noch die an sich guten Kompressionen überzeugen und es offenbaren sich unschöne stehende Rauschmuster. Dieser Spuk ist aber nach wenigen Minuten vorbei und die Kompressionen machen dann nur noch durch leichtes Blockrauschen im Hintergrund auf sich aufmerksam und haben etwas mit Bewegungsunschärfe zu kämpfen.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 2.0 (Mono)
SpracheDeutsch, Englisch
UntertitelDeutsch (Untertitel)
 Der vorliegende Monoton, wurde auf die beiden Frontlautsprecher gelegt und leistet sich keine großen Patzer. Der deutsche Track klingt deutlich lauter, verzerrt aber etwas im Dialogbereich. Die englische Spur bietet ebenfalls eine gute Sprachverständlichkeit, ist aber etwas leiser, dafür wirkt der Ton aber natürlicher. Rauschen oder Kratzer sind bei beiden nicht auszumachen.
 ++----

Extras
Extras
  • GB-Trailer (2:26 Min.)
  • US-Trailer (2:26 Min.)
  • Trailer - Deutsch (2:28 Min.)
  • US-TV-Spot (59 Sek.)
  • Bildergalerie (78 Bilder)
  • Filmprogramm
 Diesmal wird uns leider nicht besonders viel an Extras geboten, was darauf schließen lässt, dass es zum Thema "Quatermass and the Pit" nicht besonders viel gab, außer eine umfangreiche Bildergalerie, ein Programmheft und drei Trailer sowie einen US-TV-Spot. Als Entschädigung gibt es aber ein 8-seitiges Booklet mit vielen Hintergrundinfos von Uwe Sommerland.
 +-----

Fazit
Der mit "Das grüne Blut der Dämonen" abschließende Teil der Quatermass-Trilogie erreicht ein ungeahnt hohes Niveau an tricktechnischer Raffinesse und inhaltlichem Geschick. Mit Regisseur Roy Ward Baker und Hauptdarsteller Andrew Keir als Quatermass, sind nicht nur die zwei Vertreter von Val Guest und Brian Donlevy gefunden worden, sondern sie brachten auch frischen Wind in die Filmreihe. Diesmal in Farbe zu bestaunen, weiß "Das grüne Blut der Dämonen" sogar, etwas vom Hauch des gotischen Flairs einzufangen, für das die Hammer Filme so geliebt werden. Die Geschichte um eine insektenartige Marsrasse, die die Menschheit nach ihrem elitären Bilde züchten wollte, verschmelzt nicht nur Science-Fiction-Elemente mit Horroreinflüssen lovecraftschen Ausmaßes, sondern steigert im Zusammenspiel von Schauspielern und geschickten Erzählstrukturen, unterstützt von der dramatisch-pompösen Filmmusik von Tristram Cary, die Spannung ohne Unterlass und gipfelt obendrein in einem apokalyptischen Inferno. Das Ergebnis ist zumindest für meinen Geschmack der filmische Höhepunkt aus dem Hammer-Hause.

Das ist sie also, die letzte DVD aus der Hammer Edition. Nach der 20. DVD verabschiedet Anolis Entertainment sich von dieser Edition und vollenden somit den "Hammer Edition"-Schriftzug auf dem DVD-Rücken der hübsch designten Cover. Die DVD selber bietet dem Alter entsprechend eine gute Bild- und Tonqualität, nur leider kann das Zusatzmaterial nicht ganz überzeugen. Dennoch ein würdiger Abschluss einer grandiosen Edition von Fans für Fans, die stets mit den bestmöglichen Extras und Qualitätsmöglichkeiten aufwarten konnte. Wer jetzt aber denkt, dass Anolis keine weiteren Hammer Film-Klassiker mehr bringt, dem sei die im März startende British-Horror Edition empfohlen, in dem man weitere Klassiker aus Großbritannien veröffentlicht. Darunter wird sich auch der eine oder andere Hammer Film befinden. Wir ziehen den Hut ... alles wird gut!



Bilder der DVD




Druckbare Version
Grüne Blut der Dämonen, Das
NewsExklusive Hammer Steelbooks von Wicked-Vision
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.