Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 2008
Originaltitel:Beer For My Horses
Länge:85:58 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Michael Salomon
Buch:Rodney Carrington, Toby Keith
Kamera:Paul Elliott
Musik:Jeff Cardoni
SFX:Kris Kobzina
Darsteller:Toby Keith, Rodney Carrington, Tom Skerritt, Ted Nugent, Brit Morgan, Barry Corbin, Greg Serano, Claire Forlani, Willie Nelson, Gina Gershon, Chris Browning, Myk Watford
Vertrieb:MIG / EuroVideo
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:27.03.2009 (Verleih) / 09.04.2009 (Kauf)



Inhalt
Joe Bill "Rack" Racklin, der Sheriff eines kleinen Hinterwäldler-Städtchens in Oklahoma ist von seiner Freundin verlassen worden. So sehr stört ihn das aber gar nicht, er tröstet sich schnell mit seiner alten Flamme, Annie. Aber Joe hat mit den Frauen einfach kein Glück. Kaum sind die beiden wieder ein Paar, wird Annie auch schon von mexikanischen Drogenbaronen entführt, die so den Bruder ihres Bosses aus dem Gefängnis freipressen wollen. Doch die Gangster haben eines vergessen: Einem frisch verliebten Sheriff klaut man nicht einfach so sein Mädchen. Und so startet Joe zusammen mit seinem besten Kumpel Lonnie eine wilde Verfolgungsjagd quer durch den Staat bei der kein Knochen heil, kein Verbrecherhintern vor Indianerpfeilen verschont und kein Auge trocken bleibt ...

Bild
Format1,78:1 (anamorph)
NormPAL
 Das Schärfeverhalten der amerikanischen Action-Komödie "Beer For My Horses" ist über weite Strecken wirklich gut ausgefallen. Besonders in Nahaufnahmen bekommt man eine tadellose Detailzeichnung geboten. Leider hält sich der gute Eindruck nicht über die gesamte Spielzeit und lässt bei Totalen etwas nach. Der Kontrast kommt sowohl mit hellen als auch mit dunklen Flächen problemlos klar, was zu einem sehr ausgewogenen Verhältnis führt. Die Farbtöne sind satt und kräftig und wirken zu jeder Zeit natürlich. Selbst wenn Farbfilter Anwendung finden, kommt es zu keinerlei Beeinträchtigungen. Ein leichtes Rauschen sowie minimale Unruhen auf homogenen Flächen sind vorhanden, können den guten Eindruck jedoch nicht schmälern. Ansonsten ist das anamorphe Bild frei von Defekten oder anderweitigen Störfaktoren.
 ++++/-

Ton
FormateDolby Digital 5.1, Dolby Digital 2.0 Surround
SpracheDeutsch, Englisch
UntertitelDeutsch
 Klanglich ist sowohl der deutsche als auch der englische Dolby Digital 5.1-Ton als gelungen anzusehen, obwohl man von einer Action-Komödie etwas mehr erwartet hätte, denn die Möglichkeiten einer räumlichen Klangkulisse werden nur bedingt genutzt. Sehr positiv stellen sich die Dialogwiedergabe und der Dynamikumfang, wenn er denn benötigt wird, heraus. Negativ hingegen fällt auf, dass vieles nur sehr frontlastig wirkt, ohne dass die hinteren Effektboxen angesprochen werden. Hier wäre deutlich mehr möglich gewesen. Zumindest stimmt die Balance zwischen Dialogen, Musik und Effekte, so dass es zu keinen Überlagerungen kommt. Weiterhin befinden sich zu jeder Sprachfassung noch ein Stereotrack auf der DVD, was sich aber eigentlich überflüssig ist, denn bis auf einen leiseren Klang sind die Unterschiede eher gering.
 ++++--

Extras
Extras
  • Originaltrailer (1:48 Min.)
  • Bildergalerie (36 Fotos / 3:00 Min.)
  • Original Soundtrack (12 Songs)
  • CMT am Set (6:00 Min.)
  • Gute und schlechte Leute aus Magnum, OK (10:44 Min.)
  • Toby Keith Ford Promovideo (6:37 Min.)
  • Bloopers (7:35 Min.)
  • Vom Songschreiber zum Drehbuchschreiber (10:25 Min.)
  • Toby Keith Musikvideos:
    • How do you like me now? (4:12 Min.)
    • I wanna talk about me (3:41 Min.)
    • Beer for my Horses (5:34 Min.)
    • I love this Bar (4:32 Min.)
    • Stays in Mexico (4:05 Min.)
  • Trailershow:
    • Dark Floors (1:50 Min.)
    • The Butcher (2:12 Min.)
    • Alexander the Warrior (1:52 Min.)
    • Pakt der Bestien (1:39 Min.)
    • Die Wikinger: Angriff der Nordmänner (2:16 Min.)
    • Delta Farce (2:03 Min.)
    • Witless Protection (2:03 Min.)
    • The Arena (3:18 Min.)
VerpackungKeepCase
 Beim Bonusmaterial ließ Anbieter MIG sich nicht lumpen und knallte die DVD mit vielen Extras voll. Diese bestehen aus einigen Making of-Featurettes, die einen guten Eindruck von der Produktion wiedergeben, was auch den zahlreichen Interviews zu verdanken ist. Einige Bloopers zeigen, dass nicht alles auf Anhieb geklappt hat und in einer Bildergalerie gibt es neben Pressefotos noch einige Artworks zu besichtigen. Der Fokus der Extras liegt aber nicht auf den Film, sondern auf Hauptdarsteller Toby Keith, der mit fünf Musikvideos, einem Promovideo sowie dem 10minütigen Feature "Vom Songschreiber zum Drehbuchschreiber" gewürdigt wird. Neben dem Originaltrailer ist auch eine obligatorische Trailershow vorhanden. Echten Mehrwert bietet aber der komplette Soundtrack mit 12 tollen Country-Titeln. Deutsche Untertitel stehen für die meisten Extras zur Verfügung.
 ++++--

Fazit
In Deutschland dürfte Toby Keith nicht gerade zu den bekanntesten Sängern und Songwritern gehören, was aber nicht an fehlendem Talent, sondern an seinen Musikstil liegt: Countryfans gibt es in Deutschland zwar zur Genüge, doch so sehr durchsetzen wie in den USA konnte sich diese Musikrichtung hierzulande nie. Nach unzähligen Songtexten war es laut Keith an der Zeit, sich auch dem Drehbuchschreiben zu widmen und herausgekommen ist "Beer For My Horses" - ein Film, der durch den gleichnamigen Song von Keith inspiriert wurde. Dies sind aber schon die einzigen Gemeinsamkeiten zwischen Musik und Film, außer dass sich Keith das Drehbuch selbst auf den Leib geschrieben hat, wie zuvor bereits den Song, der auch im Film zu hören ist.

Herausgekommen ist eine unterhaltsame, irgendwo zwischen neuzeitlichem Western und verschrobenem Redneck-Abenteuer angesiedelte Actionkomödie, die mit vielen überdrehten Szenen zum Lachen anregt. Keith spielt Rack, einen Sheriff in einem kleinen Hinterwäldler-Städtchen in Oklahoma. Frisch von seiner Freundin getrennt, bändelt er auch schon wieder mit seiner alten Flamme Annie an, die nach einem längeren Aufenthalt in Chicago wieder in ihre alte Heimat zurückgekehrt ist. Doch kaum sind die beiden zusammen, wird Annie gekidnappt. Dahinter steckt ein mexikanischer Drogenbaron, dessen Bruder Rack zuvor ins Gefängnis gebracht hatte. Zusammen mit zwei Kumpels aus dem Polizeirevier nimmt das ungleiche Trio die Verfolgung nach Mexiko auf, um Annie zu befreien.

Keith kann in der Hauptrolle einen ordentlichen Eindruck hinterlassen, auch wenn seine Darbietung sicherlich keine oscarreife Leistung ist und ihm das Singen besser gelingt als das Schauspielen. Abwechslung schaffen die restlichen Darsteller, allen voran Rodney Carrington. Irgendwie wirken Keith und Carrington wie die "Dick und Doof" des 21. Jahrhunderts, was zu einigen tollen Szenen führt. Leider geht in der deutschen Fassung viel von der Komik verloren, was aber nicht heißen soll, dass die Synchronisation schlecht klingt. Nur schaffen es die Synchronsprecher nicht, die gesprochenen Dialekte des Originals wiederzugeben. Zumindest der deutsche Sprecher von Toby Keith gefällt besser als dessen Originalstimme. Gerade für Country-Fans ist "Beer For My Horses" eine gelungene Abwechslung auf dem DVD-Markt, vor allem auch, weil sich diverse Stars der Szene mit einigen Hollywoodveteranen, wie z.B. Tom Skerrit die Klinke in die Hand geben und so für ein kurzweiliges Filmvergnügen sorgen.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.