Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
KR 2007
Originaltitel:Du saramida
Alternativtitel:Du saram-yida
aka. Two People
aka. Voices
Länge:85:02 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:keine Jugendfreigabe
Regie:Ki-hwan Oh
Buch:Kang Kyung-ok, Lee Hyo-Chul, Ki-hwan Oh; Lee Shin-ae
Kamera:Yong-heung Kim
Musik:Jun-seok Kim
Darsteller:Jin-seo Yun, Gi-woong Park, Ki-woo Lee, So-eun Kim, Nae-sang Ahn, Yu-seon Ham, In-gi Jeong, Yu-mi Jeong, Kan-hie Lee
Vertrieb:Sunfilm
Norm:PAL
Regionalcode:0
DVD-Start:12.09.2008 (Verleih) / 24.10.2008 (Kauf)



Inhalt
Das Leben von Highschool-Girl Ga-In schien ganz normal, bis zu dem Tag, an dem sie miterleben musste, wie ihre Tante bei ihrer eigenen Hochzeit ermordet wird. Geschockt von diesem Erlebnis muss sie sich nun selber Mordanschlägen erwehren, die Verwandte und Freunde scheinbar völlig grundlos auf sie verüben. Sie findet heraus, dass ein Fluch auf ihrer Familie liegt, der die Menschen um sie herum zu diesen Taten zwingt. Um ihr Leben zu retten, muss sie diesen Fluch besiegen. Doch das erfordert furchtbare Opfer ...

Bild
Format2,35:1 (anamorph)
NormPAL
 Die Farben sehen aus, als ob sie künstlich etwas blass gehalten wurden. Besonders Gesichter sehen immer etwas bleich aus, aber auch leicht gelblich. Ausnahmen macht dieser Farbfilter kaum. Auch der Kontrast sorgt für ein düsteres Bild, das aber keineswegs trübe ist. Ganz im Gegenteil sogar, denn die Schärfe macht einen sehr ordentlichen Eindruck, was sich bis ins letzte Detail erstreckt. Leider nur sorgt unregelmäßig auftretendes Ghosting für ruckelnde Bewegungen, was die gute Leistung bis dahin wieder zunichte macht. Schade, denn ohne diesen Fehler ist rauscharme, saubere und ruhige Bild sogar sehr gut.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 5.1
SpracheDeutsch, Koreanisch
UntertitelDeutsch
 Wie temperamentvoll der 5.1-Ton sein kann, bekommt man bereits in den ersten Minuten des Filmes mit. Insgesamt gefällt wir sowohl die Dynamik, die zwischen sehr ruhigen, weichen Klängen und eruptiven Schockklängen wechselt, als auch die Surround-Abmischung, die die hinteren Lautsprecher zwar nicht durchgängig, aber sehr häufig und mit hoher Prägnanz bedient. Viele Szenen sind auffallend ruhig, weswegen die Attacken auf den Rears danach umso mehr Wirkung zeigen. Bei der koreanischen Sprachfassung stehen die Dialoge oftmals etwas stärker im Vordergrund, grundlegend ändert sich dadurch aber nichts. Die Synchro ist gut geworden, aber nicht überragend, weil einige Sprecher eher mit mittelmäßigem Einsatz dabei sind. Aber es gibt ja noch deutsche Untertitel.
 +++++-

Extras
Extras
  • Making Of der Spezialeffekte (9:57 Min.)
  • Realfilm vs. Comic (7:46 Min.)
  • Photoshooting für das Artwork (5:14 Min.)
  • Trailer (2:08 Min.)
  • Weitere DVDs:
    • Borderland (2:18 Min.)
    • Unearthed (1:36 Min.)
    • Furnace (1:24 Min.)
    • The Last Winter (1:41 Min.)
    • Brain Dead (1:26 Min.)
    • Deadly Game (1:57 Min.)
    • The Collector (2:09 Min.)
VerpackungSteelbook
 "Someone Behind You" basiert auf einem Manga und die Vorlage bekommt man als Zusammenschnitt von Comic-Panels und Filmton (bzw. auch einiger kurzer Szenen) aufbereitet unter den Extras geboten, was es etwas leichter macht, den Comic einzuschätzen. Das Making Of ist ganz interessant, nur meistens unkommentiert. In dem geht es, wie der Titel schon sagt, vor allem um blutige Spezialeffekte. Das Photoshooting kann man dann schnell überfliegen, denn wie die Darsteller posieren und eine Wand mit Kunstblut vorgerichtet wird, ist nun wirklich nicht essentiell.
 ++----

Fazit
Als könnte der Regisseur die Erwartungshaltung in den Gedanken seiner Zuschauer lesen, beginnt sein "Someone Behind You" als Hommage an japanische Gruselschocker der Marke Interner Link"Ring", um dann aber relativ zeitig den Kurs zu ändern und inhaltlich etwas andere Gefilde zu erforschen. In dieser koreanischen Produktion entwickelt man die Idee des Seelen springenden Mörders weiter, der aus einem Fluch entstammt und praktisch in jede Person schlüpfen kann, die der Protagonistin und Schülerin Ga-In nahe steht. Genauso wenig wie sie begreift man als Zuschauer erst mal, was der Fluch, der offensichtlich aus einer lang verjährten Familientragödie hervorgeht, eigentlich zu bedeuten hat. Nur die Auswirkungen bekommt man zu sehen - und das auf sehr drastische Art und Weise, so dass das Blut in einigen Schlüsselsequenzen kräftig spritzt.
Besonders Effektszenen und die vorauseilende, unheimliche Atmosphäre bekommt der sehr professionell aufgemachte Film sehr gut hin. Szenen, bei denen man förmlich an die Decke springt, gibt es genügend und in regelmäßigen Abständen. Immer wieder wird Ga-in angegriffen, immer wieder muss sie sich mit letzten Kräften ihrer Haut erwehren und immer wieder sind die Auswirkungen des Kampfes sehr blutig. Dazwischen fehlt es nicht an epischen Bildern, die durch ein sehr schönes Schauspiel veredelt werden.
Nun aber zu den nachteiligen Eigenschaften des Filmes, die einzig in der Erzählweise bzw. der zugrundeliegenden Geschichte liegen. "Someone Behind You" soll auf einem Manga basieren und so richtig hat er den Transfer auf die Leinwand nicht geschafft. Es ist z.B. sehr störend, dass viele kleine Elemente nur der Effekte willen im Film zu sein scheinen, nicht alles einen Sinn macht und der doppelte Schlussteil, der mal schnell noch einen aus dem Nichts auftauchenden Nebenstrang für die gesamte Tragödie verantwortlich macht, ziemlich unzufriedenstellend ist. Deswegen ist "Someone Behind You" auch nur solange interessant, wie man sich keine Gedanken über die Auflösung macht (die einfallslos ist). Das fällt bei Filmen wie diesen, die einen wesentlichen Teil der Spannung aus genau diesem Rätsel nach dem Warum beziehen, nicht unbedingt einfach. Insgesamt ein wirkungsvoller Asia-Schocker, der wegen seiner schwachen bzw. nicht leicht nachvollziehbaren Logik ins Mittelfeld zurückfällt.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.