Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 1976
Originaltitel:Futureworld
Länge:103:06 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 12 Jahre
Regie:Richard T. Heffron
Buch:George Schenck
Kamera:Gene Polito, Howard Schwartz
Musik:Fred Karlin
SFX:Gene Grigg
Darsteller:Peter Fonda, Blythe Danner, Arthur Hill, Yul Brynner, Stuart Margolin, Allen Ludden, Robert Cornthwaite, Angela Greene, Darrell Larson, Nancy Bell, Dorothy Konrad, John Fujioka
Vertrieb:Koch Media
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:09.04.2009 (Kauf)



Inhalt
Zwei Jahre sind vergangen, seitdem im Freizeitpark "Delos" lebensechte Roboter die Besucher attackierten und töteten. Die Reporter Chuck (Peter Fonda) und Tracy (Blythe Danner) sind zu einer PR-Vorführung anlässlich der Wiedereröffnung des Parks geladen und versuchen, hinter die Fassade der Fantasiewelt zu schauen. Und müssen dabei feststellen, dass auch im neuen "Delos" nicht alles mit rechten Dingen zugeht...

Bild
Format1,85:1 (anamorph)
NormPAL
 "Futureworld" gehört mit seinen 35 Jahren nicht mehr zur jüngsten Gattung von Science Fiction-Filmen, hinterlässt dennoch einen brauchbaren Eindruck. Zwar sind die Farbgebung teilweise etwas ausgewaschen und hätten mehr Sättigung vertragen können, doch in Anbetracht des Alters ist die Farbdarstellung absolut in Ordnung. Das gleiche gilt für den Kontrast. Dieser ist zwar etwas dunkel und wechselhaft, bietet aber meist ordentliche Werte, wobei je nach Sequenz die Durchzeichnung mal mehr, mal weniger gut ausfällt und der Schwarzwert eher im Mittelfeld anzusiedeln ist. Wechselhaft ist hier auch die Schärfe und zwar deutlich. Während Nahaufnahmen bzw. Close-Ups von Gesichtern angenehm scharf erscheinen, fällt die Schärfe in den Totalen deutlich ab und kommen dazu noch Special Effects wie z.B. die große Rakete, wird das Bild regelrecht unscharf. Dies variiert jedoch sehr stark, richtig gut wird die Detaildarstellung aber niemals, was unter anderem auch am starken Bildrauschen liegen dürfte, welches sich den ganzen Film hinweg in unterschiedlicher Intensität bemerkbar macht. Hinzu kommen kleinere Defekte und leichte Bildunruhen. Die Kompression arbeitet sehr sauber und fällt nur äußerst selten negativ auf.
 +++---

Ton
FormateDolby Digital 2.0 Stereo
SpracheDeutsch, Englisch
Untertitel-
 Der deutsche Stereo-Mix klingt sehr sauber und hinterlässt einen fehlerfreien Eindruck. Die Stimmwiedergabe ist sehr natürlich, mit leichten Mängeln im Hochtonbereich. Kratzig klingt es nur selten und die leichte Dumpfheit gegenüber der ansonsten sehr kraftvollen Musik und Soundwiedergabe stört nicht wirklich. Der Original-Mix klingt weniger hochtonbetont und die Stimmen passen sich besser den Umgebungsgeräuschen an, dafür klingen die Stimmen aber deutlich dumpfer. Sie ist gegenüber der deutschen Synchronisation im Vorteil, weil Nebengeräusche wesentlich präziser dargestellt werden. Es gibt leider keine deutschen Untertitel.
 ++/---

Extras
Extras
  • Super 8-Fassung (46:22 Min.)
  • Deutscher Kinotrailer (2:36 Min.)
  • Bildergalerie (46 Bilder)
  • 4seitiges Booklet
VerpackungKeepCase mit FSK-Wendecover
 Im Extras-Bereich befindet sich neben einer umfangreichen Bildergalerie und einem deutschen Trailer noch eine 46minütige Super 8-Fassung des Filmes. Zudem liegt der Disc ein 4seitiges Blooklet mit Hintergrundinformationen bei.
 ++----

Fazit
Die Fortsetzung von Interner Link"Westworld" ist eines der wenigen Beispiele der Filmgeschichte, wo ein Nachzieher qualitativ mit dem Original mithalten konnte. Nachdem im Original das Schreckensszenario (Roboter in einem Freizeitpark drehen aufgrund eines Computerfehlers durch und ermorden sämtliche Besucher) im Mittelpunkt stand, also auf rein technische Ursachen zurückgeführt wurde, dreht "Futureworld" noch ein wenig auf, indem er einen Verschwörer-/Thrillerplot konstruiert, anstatt das Original zu zitieren. So folgt man nun einem Reporterpärchen, das auch privat unterhalten kann, hinter die Kulissen von Delos, wo Doppelgänger von reichen Besuchern geschaffen werden, um die Originale dann zu ersetzen. Mit den nötigen Neuerungen (das SF-Land Futureworld anstelle der Westernstadt) aufgepeppt und einem überflüssigen Traumbesuch von Yul Brynner gekrönt, macht "Futureworld" spannungstechnisch eine rundum gute Figur, die im Gewimmel der SF der 70er Jahre positiv heraussticht.
Sehr genießbare Fortsetzung des Michael Crichton-Klassikers, welche von Koch Media mit einer ordentlichen DVD-Umsetzung honoriert wird. Die Disc erscheint mit einem Wendecover in einem weißen KeepCase.



Bilder der DVD




Druckbare Version
Westworld
News"Westworld" - HBO beauftragt Pilotfilm für TV-Serie
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.