Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
D 1994
Originaltitel:Voll Normaaal
Länge:90:49 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 12 Jahre
Regie:Ralf Huettner
Buch:Tom Gerhardt
Kamera:Diethard Prengel
Musik:Jörg Evers
Darsteller:Hilmi Sözer, Cyrus Elias, Axel Kraus, Andreas Kunze, Uwe Fellensiek, Walter Gontermann, Udo Jolly, Tom Gerhardt, Giuseppe De Rosa, Gruschenka Stevens, Massimo Sarchielli, Matthias Schwarz, Frank Schmidt, Dolly Buster, Irina Lackmann, Veronica Ferres, Ludwig Hansmann, Birgit Stein, Rolf Zacher, Renate Dissel, Katja Flint, Die Toten Hosen
Vertrieb:Constantin Film
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:05.03.2009 (Kauf)



Inhalt
Der 26-jährige Automechaniker Tommie (Tom Gerhardt) lebt mit seiner Schwester Carmen (Veronica Ferres) noch bei seinen Eltern. Seine beiden Lieblingsbeschäftigungen sind Videos schauen mit Freund Mario (Hilmi Sözer) und das Sammeln von Auspuffrohren. Als er für seine Sammlung den Auspuff eines Mercedes des Zuhälters Jupp (Eddy Steinblock) klaut, geht der Ärger für Tommie richtig los.

Bild
Format1,66:1 (Letterbox)
NormPAL
 Die siebte Neuauflage und das achte Mal, dass man die Chance verpasst, das Bild anamorph zu codieren. Was soll man den bitte im Zeitalter von 16:9-Geräten mit einem Letterboxformat von 1,66:1 anfangen. Klar, kurz ausgezoomt und schon stimmt es wieder, nur leider gibt es immer wieder TV-Geräte, die vor allem mit HD-Zuspielern Probleme mit dem Letterbox-Format haben. Desweiteren geht dies zu Lasten der Bildqualität. Hiermit hat "Voll Normaaal" ohnehin seine liebe Not. Anstelle endlich einmal ein neues Master verpasst zu bekommen, wurde kostengünstig auf bereits vorhandenes Material zurückgegriffen. Das hat zur Folge, dass das Bild überwiegend sehr unscharf aussieht und die Farbgebung blass und ausgewaschen ist. Selbst in Close-Ups von Gesichtern erreicht die Detailschärfe nicht einmal solide Werte und lediglich der Kontrast geht soweit in Ordnung, wobei Durchzeichnung gar kein Thema zu sein scheint. Dafür ist das Bild rauschfrei und bis auf ein paar Patzer auf homogene Flächen arbeitet die Kompression überraschend ruhig. In schnellen Bewegungen zeigen sich immer wieder leichte Unschärfen und stehende Rauschmuster. Desweiteren wirkt der Bildstand unruhig und es gibt immer wieder kleine Drop-Outs zu bemängeln. Dabei ist der Transfer ansonsten überraschend sauber. Verzichtet man auf das korrekte Bildformat und schaut sich den Film mit schwarzen Balken auf allen Seiten an, sieht es minimal besser. Ein Trost ist das aber nicht wirklich.
 ++/---

Ton
FormateDolby Digital 5.1, Dolby Digital 2.0 Stereo
SpracheDeutsch
Untertitel-
 Der deutsche 5.1-Mix ist als solcher zwar kaum wahrzunehmen, sticht aber den eher gedrungenen und etwas kratzig klingenden Stereo-Mix deutlich aus. Der Soundmix klingt weiträumiger und klarer als die Stereospur und bietet zumindest beim Einsatz des Scores ein wenig Raumgefühl. Ansonsten bleibt es bei 5.1 eher frontlastig, denn direktional spielt sich nicht wirklich etwas ab. Dafür klingt die Front sehr sauber und die Dialoge sind stets gut zu verstehen. Geräusche und Musik werden ebenfalls sehr kräftig wiedergegeben. Für eine Komödie reicht das allemal.
 +++/--

Extras
Extras
  • Trailer bei DVD-Start: Siegfried (1:01 Min.)
  • Darstellerinfos:
    • Tom Gerhardt
    • Hilmi Sözer
    • Veronica Feres
    • Gruschenka Stevens
  • Unsere DVD-Empfehlung "Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken" (0:42 Min.)
  • Trailershow:
    • Drei Männer von der Tankstelle (2:08 Min.)
    • Kein Bund fürs Leben (1:40 Min.)
    • Pornorama (2:43 Min.)
    • Ballermann 6 (1:36 Min.)
    • Bin ich schön? (1:49 Min.)
    • Der Campus (1:55 Min.)
VerpackungKeepCase
 Was heutzutage alles als Bonusmaterial herhalten muss. Mehr als ein paar Trailer und Darstellerinfos gibt es nicht und dann noch das Cover mit dem hässlichen FSK-Logo auf der Frontseite. Leider ist Constantin einer der letzten Labels, welche ihre DVDs ohne Wechselcover veröffentlichen.
 /-----

Fazit
Proll-Komödien waren Anfang bis Mitte der 90er im Zuge der beiden "Manta"-Filme in Deutschland ungeheuer populär, so dass auch Komiker Tom Gerhardt die Zeichen der Zeit erkannte und mit "Voll normaaal!" noch einen draufsetzte.
Normal ist hier eigentlich gar nix, das Niveau am allerwenigsten. Das ist ungefähr so tief wie der Marianengraben, was die Titelsequenz, in der ein Haufen Scheiße zu sehen ist, in den Tommy gleich reintreten wird, gleich eindrucksvoll unter Beweis stellt. Danach gibt's eine Nummernrevue stumpfer Gags, in denen ein Auspuff, ein vollgekotztes Buffet, ein lackierter bzw. verbrannter Pudel, Pornostar Dolly Buster ("Wabbel, wabbel, schwabbel, schwabbel") und ein tabascogefülltes Kondom die Hauptrollen übernehmen. Das ist dann auch genauso niveauarm wie es sich anhört, aber wer ernsthaft etwas anderes erwartet, hat es nicht besser verdient, als verärgert zu sein. Meine Empfehlung gilt genau wie bei "Ballermann 6": Das Hirn ausschalten, mit Kumpels einen Kasten Bier leeren und sich kranklachen. Wer will, kann das sogar als halbwegs gelungene Parodie bezeichnen, die Ansätze wirken sogar ausgereifter als drei Jahre später in der Mallorca-Klamotte. Na dann, Prost!

Die siebte Neuauflage stellt keine Steigerung zu den vorherigen dar und es ist ärgerlich, dass wir mal wieder auf eine anamorphe Abtastung verzichten müssen. "Voll Normaaal" war schließlich erfolgreich genug, um nach 15 Jahren mal in einer ordentlichen Fassung zu erscheinen. Aber vielleicht zum 20jährigen Jubiläum, wer weiß.



Bilder der DVD




Druckbare Version
Hausmeister Krause - Ordnung muss sein (Staffel 2)
Hausmeister Krause - Ordnung muss sein (Staffel 4)
Hausmeister Krause - Ordnung muss sein (Staffel 5)
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.