Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
FI 2003
Originaltitel:Kohtalon kirja
Alternativtitel:Kohtalo
aka. Kohtalo puuttuu peliin
aka. Kohtalo vai sattuma 2
aka. Booke of Fate, The
Länge:86:31 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Tommi Lepola & Tero Molin
Buch:Tommi Lepola & Tero Molin
Kamera:Arno Launos, Taneli Seppälä, Henri Blomberg
Musik:Tapani Kuusniemi, Teemu Rimpinen, Erno Helen
SFX:Pekko Nieminen
Darsteller:Juha-Pekka Mikkola, Johanna Kokko, Jenni Ahola, Karoliina Blackburn, Mika Eirtovaara, Tony Halme, Paavo Honkimäki, Saana Hyvärinen, Jaakko Jokio, Juha Junttu, Santeri Kinnunen, Juha Koivu, Tom Lindholm, Åke Lindman, Mikko Nousiainen, Mauri Parkkila, Markku Partanen, Markku Peltola, Perttu Pesä, Eila Roine, Esko Roine, Asko Sahlman, Vesa Vierikko
Vertrieb:Laser Paradise/Sunrise
Norm:PAL
Regionalcode:2



Inhalt
Ein Priester, Viktor Konstantinov, überwindet sich und dringt tief in ein transylvanisches Schloss ein, um seine Schwester aus den Händen von Vampiren zu retten. Jedoch wendet sich das Blatt auf grausame Weise, und während die Situation hoffnungslos zu sein scheint, nimmt die Hand des Schicksals plötzlich die Fäden in die Hand. Der Priester findet ein Buch, das Buch des Schicksals, das seiner Seele neue Möglichkeit eröffnet. Dieses ist der Ausgangspunkt zu einem Abenteuer durch die Jahrhunderte, gefüllt von Action und überraschenden Wendungen. Eine Frau hat einen entscheidenden Einfluss auf das Schicksal unseres Helden in allen Geschichten. Der Held versucht, die rechte Sache zu tun, aber es ist nicht einfach. Jedes Mal wenn er versagt - wird es nur noch schwieriger für ihn! Kann des Priesters Seele ihr Schicksal erfüllen?

Bild
Format2.35:1 (anamorph), teilweise 1.85:1 (anamorph)
NormPAL
 Das Bild dieses Independent-Filmes ist recht schwer zu bewerten, da man von Seiten der Regisseure hier auf unterschiedliche Stilmittel zurückgegriffen hat und das Bild in den 5 Episoden jeweils in verschiedenen Arten verfälschen ließ. Bekommen wir es mal mit einem erdigen Farbton zu tun, so wirkt die nächste Episode recht unterkühlt oder wurde gänzlich in schwarzweiß gedreht. Was überwiegend auffällt sind die intensiven Farben, die teilweise sogar übertrieben knallig erscheinen und auch der Kontrast, der z.B. in der vorletzten Agentenepisode in hellen Flächen sehr steil gewählt wurde und überstrahlt, in dunklen Szenen dann gerade noch so in Ordnung geht. Auch die Schärfe gibt sich recht wechselhaft. So wirken einige Nahaufnahmen noch gut detailliert, erscheinen andere Szenen unscharf und gekünstelt. Insgesamt kann die Schärfe als gerade noch befriedigend angesehen werden, dies ist aber ebenfalls gewollt und kann dem Verleih nicht angelastet werden. Die Kompressionen leisten eine überwiegend gute Arbeit, lediglich produktionsbedingtes Rauschen lässt sich in unterschiedlichen Stärken ausmachen. Insgesamt gesehen ein für einen Low Budget-Film ordentliches Bild.
 +++---

Ton
FormateDolby Digital 5.1
SpracheDeutsch
Untertitel-
 Der Ton liegt hier lediglich in seiner deutschen Sprachfassung in Dolby Digital 5.1 vor und weist zwar eine gute Dialogwiedergabe auf, lässt aber etwas an Dynamik missen. Der Score wurde sauber auf alle Kanäle gelegt und die Umgebungsgeräuschen kommen ebenfalls mal kräftig, mal dezent aus den Rearspeakern und sorgen für die nötige Räumlichkeit. Auf ein kräftiges Surroundgewitter müssen wir hier leider verzichten und direktionale Effekte bekommen wir nur selten zu hören. Dafür klingt der Bass gerade im Musikbereich recht ausgeprägt und obgleich der Raumklang nicht immer perfekt ist und trotz dem guten Einsatz der Rearspeaker etwas zu frontbetont klingt, kann man für einen Low-Budget Film mit dem Gebotenen vollkommen zufrieden sein.
 +++---

Extras
Extras
  • Trailershow:
    • Wonderful Days
    • Beyond the Limits
    • One Hell of a Christmas
 Bis auf 3 weitere DVD-Trailer bekommen wir kein Zusatmaterial geboten, dafür aber ein schön animiertes DVD-Menü.
 ------

Fazit
Ich muss gestehen dass ich mir zu Beginn von "The Book of Fate" etwas komplett anderes vorgestellt habe und war dementsprechend etwa verwirrt, als dann die ersten 45 Minuten um waren, kam mir eigentlich nur ein Gedanke: "Irgendwie hat der Film was!". Die Idee fünf unterschiedliche Episoden in verschiedenen Zeitepochen anzusiedeln und mit einem zentralen Charakter, welcher immer wiedergeboren wurde, zu versehen, ist gar nicht mal so schlecht und teilweise wirklich gut umgesetzt. Zwar merkt man zu jedem Zeitpunkt, dass der Film eine Low Budget-Produktion ist, aber die beiden Regisseure Tommi Lepola & Tero Molin gehen hier nach dem Minimum/Maximum Prinzip vor und bieten uns tolle Kulissen, wirklich gute Spezialeffekte und stylische Actioneinlagen. Jeder Episode versucht man eine eigene Note zu verleihen. Düster und bedrückend im Vampirteil, cool und überzogen in der Agentenepisode, welche leider zu sehr von "Matrix" und John Woo inspiriert wurde, und kalt und ruhig bei der Hommage an den Spagetthi-Western in der zweiten Episode. Zudem wurde der Film in verschiedenen Formate gedreht. Mal in 1.85:1 und in der Western- und Agentenepisode in 2.35:1. Wenn man bedenkt, dass dieser Film aus Finnland stammt und man dort bisher nicht annähernd so etwas wie "The Book of Fate" hinbekommen hat, dürfte der Film einige deutsche Filmemacher wieder vor Neid erblassen lassen. Mit mehr Geld und einem professionelleren Equipment haben die beiden Filmemacher wirklich eine Zukunft und auch wenn sich hier noch viel anderer Filme bedient wurde, einiges noch etwas unbeholfen wirkt und nicht das Optimum aus der Story herausgeholt wurde, gehört "The Book of Fate" zu den ganz Großen unter den Kleinen und wartet zudem mit einer Reihe guter Laiendarsteller auf. Vor allem der Hauptdarsteller kann in jeder seiner Rollen überzeugen und von daher wurde "The Book of Fate" auch nicht ohne Grund auf dem New Yorker International Independent Film & Video Festival als bester Film in der Katergorie "Best International Feature Film" ausgezeichnet. Zum Schluss zeigt man uns noch, dass das gesamte Filmteam nicht alles bierernst nimmt und produzierte spaßeshalber einen Teaser für einen möglichen zweiten Teil, dessen Story zum Weglaufen einlädt. Zum Glück ist das nur ein Joke. Also: gebt den Leuten Geld und lasst sie mal was Großes machen, denn heute schnint die Zukunft aus Finland zu kommen.

Die DVD aus dem Hause Laser Paradise im Vertrieb der Sunrise bietet leider keinerlei Extras und eine Kapitelwahl mit gerade mal 8 Kapitel. Dies ist deutlich zu wenig und macht z.B. ein Sprung von der 40 Minute zur 84 Minute. Hier wäre eine ordentliche Kapitelanwahl das Mindeste gewesen. Bild und Ton sind für eine Independent-Produktion gut ausgefallen und auch die deutsche Synchronisation kann sich hören lassen. Wer also mal wissen will, wie die Finnen den phantastischen Film sehen, der darf hier getrost zugreifen und sollte damit einmal mehr besser bedient werden, als mit unseren einheimischen Low Budget-Kurblern.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.