Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
D 2002
Originaltitel:Mein Leben & ich
Alternativtitel:Mein Leben und ich
aka. Ma vie à moi
aka. Mi Vida y Yo
aka. Elämä on Laiffii
Länge:300:57 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 12 Jahre
Regie:Richard Huber, Walter Weber
Buch:Paula A. Roth, Cheryl Alu, Lloyd Garver, Bob Rosenfarb
Kamera:Michael Faust, Ansgar Krajewski, Vera Kachulle, Thomas von Kreisler, Henning Drechsler
Musik:Alan Bangs
SFX:Elke Hahn
Darsteller:Wolke Hegenbarth, Gottfried Vollmer, Maren Kroymann, Nora Binder, Sebastian Kroehnert, Frederik Hunschede, Jonas Faust, Judith Hoersch, Toni Snetberger, Susanne Czepl, David Trovo, Matthias Haase, Udo Schenk, Marlon Kittel
Vertrieb:Turbine Media
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:03.11.2008 (Kauf)



Inhalt
Alles ändert sich - oder doch nicht?

Mit Beginn des neuen Schuljahres steht für Alex alles irgendwie Kopf. Ihr Mitschüler Daniel ist verschwunden, Freundin Claudia entdeckt plötzlich ganz neue Talente und ihre Mutter Anke benimmt sich sehr merkwürdig. Was geht hier vor sich? Alex versucht sich als Fotografin für die Kölner "Stadt Illu", Claudia begegnet ihrer ersten großen Liebe, verwandelt Alex' Schulkameradin, die mächtige Kugelstoßerin Britta, in eine "umwerfende" Schönheit und Anke wird zum Star einer Oberstufenparty. Vater Hendrik und Bruder Sebastian erleben derweil eine Überraschung, als sie auf Nachbars Balkon eine nackte Schönheit zu erspähen versuchen. Für Alex gibt es bei aller Verwunderung jedoch auch Grund, sich zu freuen: Auf Motivsuche begegnet Alex sich selbst - in Gestalt einer ehemals exzentrischen Fotografin ...

Alex stürzt sich wieder in den Kampf, der sich Leben nennt ...

Episoden:

01. Alles wird anders - Teil 1
Ein neues Schuljahr und Alex erhofft sich vom Beginn der Oberstufe, dass alles anders wird. Neue Kurse ermöglichen ein Leben ohne Claudia, die ist aber so clever ebenfalls die Kurse zu wählen, die sie und Alex sonst nie gewählt hätten. So fängt das Schuljahr für Alex direkt mit Chemieunterricht beim verhassten Dr. Ortmann an und wäre dies noch nicht genug wird Alex auch schon von Claudia erwartet ...

02. Alles wird anders - Teil 2
Es kommt alles noch schlimmer, als Anke, Alex Mutter, schwanger ist. Mit dieser neuen Situation hat die Familie arge Probleme, nur Claudia nicht, die freut sich mit Anke. Besonders Alex und Hendrik sind über die Vorstellung entsetzt, einen schreienden Säugling im Haus zu haben. Vor allem weil Hendrik schon die Tage zählte, wenn seine beiden Großen endlich das Haus verlassen würden. Aber möglicherweise ist es auch nur ein Irrtum, denn noch hat Ankes Frauenärztin noch ein Wort mitzureden ...

03. Seelenverwandte
Wann immer Alex Zeit für sich hat, entflieht sie dem Alltag mit ihren beiden Freunden Claudia und Niko um sich ihrem Hobby, der Fotografie hinzugeben. Besonders Müll hat es Alex angetan, der ein besonders kunstvolles Motiv abgibt. Als ihr ein Plakat der Fotografin Anna Stern in die Hände fällt, scheint sie endlich eine Seelenverwandte gefunden zu haben, denn auch Anna Stern schätzt die Ästhetik von Abfall ...

04. Der große Wurf
Wegen Claudia bekommt Alex mal wieder richtig Ärger. Diese hat ihr nämlich ein Jahr zuvor ein Abonnement der Kölner "Stadt-Illu" geschenkt, doch hat Alex vergessen dies zu kündigen. Hätte ihr Claudia nicht das Abo geschenkt, hätte sie jetzt auch keine Probleme mit Mahnungen, da der Verlag das Geld für ein weiteres Jahr von ihr bekommen möchte. Alex schreibt der Redaktion einen saftigen Brief und legt noch eins von ihren Fotos hinzu, welches einen Hundehaufen zeigt. Der Brief zeigt Wirkung, aber anders als Alex erhofft hat ...

05. Bleib' wie du bist!
Da Alex mit ihrem Alltag absolut überfordert erscheint, erweckt ein Buch über Buddhismus ihre Neugier. Möglicherweise könnte dies die Lösung für ihre Probleme sein. Schnell scheinen erste Erfolge in Sicht und der schief hängende Haussegen scheint sie nicht weiter zu belasten. Für diesen sorgt Hendrik, der hat mit Erektionsproblemen zu kämpfen hat, die scheinbar durch den Stress beim Entwerfen eines neuen Autoschaltknüppels verursacht werden ...

06. Sterben in Köln
Alex erhält zum zweiten Mal die Chance als Fotografien für die Kölner "Stadt-Illu" zu arbeiten. Zwar kann sie sich mit den Themen, die ihr angeboten wurden, nicht identifizieren, doch der neue Auftrag heißt "Sterben in Köln", was vom Titel her schon mal genau das Richtige für Alex ist. Um in ruhe Arbeiten zu können, kommt ihr eine kleine Erkältung gerade richtig, um zu verhindern, dass Claudia und Niko etwas von ihrem ob erfahren. Blöd nur, dass Claudia ein Schreiben von einem Hospiz in die Hände fällt und diese sofort eine Verbindung zu Alex herstellt. Da Alex das Missverständnis nicht aufklärt, kümmert sich Claudia rührend um ihre "sterbenskranke" Freundin und lässt ihr sogar die Zeit für sich, die sie braucht. So hat Alex genug Zeit für ihren Fotoapparat ...

07. Der perfekte Mann
Wie gut das es den Hendrik gibt, denn dieser kommt immer wieder auf die komischsten Ideen. So wird zur Aufheiterung der Familiensituation mal eben ein Luftgitarrenkonzert veranstaltet. Alex kommt darauf überhaupt nicht klar und bemerkt sehr zügig, dass sie auch eine gewisse Verantwortung für ihre Eltern hat. Denn gleichen Gedanken hat auch Claudia, deren Mutter sich frisch von ihrem Freund getrennt hat. Da sie nicht ansehen kann, wie ihre Mutter leidet, versucht sie einen Kupplungsversuch mit ihrem Zahnarzt. Auch wenn das Vorhaben scheitert, für Claudia steht fest, sie will einen neuen Mann für ihre Mutter finden!

08. Glückskekse
Wozu ein einfacher Kinobesuch führen kann, erleben Hendrik und Alex, als Claudia und Anke wieder nach Hause kommen. Beide sind von dem Gedanken besessen endlich die Magie der Romantik in das Leben der Daheimgebliebenen zu wecken. Doch ist dieses Unterfangen schwieriger als gedacht ...

09. Freunde & Lover
Alex kann ihr Glück gar nicht fassen, Claudia verbringt mehr Zeit mit ihrem Liebsten Carsten als mit ihr, doch für das endgültige Freiheitsgefühl steht ihr noch Niko im Weg. Ebenso hartnäckig, wie Claudia zuvor, heftet nun er sich an Alex' Fersen. Permanent will er sich um sie kümmern und irgendwie wird Alex das Gefühl nicht los, dass Claudia hinter dem Ganzen steckt ...

10. Der Besuch der alten Dame
Ankes Geburtstag steht bevor, doch ihre Mutter schlägt die Einladung zur Feier ab. Für Anke ist dies der absolute Tiefpunkt, doch die Anderen sind mächtig erfreut, schließlich kann keiner die Großmutter unbedingt leiden. So ist auch außer Anke niemand froh, als die Großmutter zwei Tage vor der Feier überraschend auftaucht.

11. Das Experiment
Claudia schafft es ihren Carsten vor versammelter Fußballmannschaft zu schikanieren, als sie sich nach dem geschenkten Teddybären erkundigt, der Carsten bei dem wichtigen Turnier als Talisman dienen soll. Dies hätte sie lieber nicht machen sollen ...

12. Die Parkplatz-Pleite
Hendrik ist auf der Suche nach einem Geschenk zum Hochzeitstag für Anke. Da er meist nicht den Geschmack seiner Frau trifft, bittet diese Alex ihren Vater beim Einkauf zu beraten. Widerwillig schließt sie sich der Einkaufstour an. Lediglich Basti, der ebenfalls die Tour begleitet ist begeistert, schließlich hegt er die Hoffnung selbst etwas abstauben zu können. Doch schon bevor die drei den ersten Laden betreten haben, nimmt das Unglück seinen Lauf ...

13. Oberstufenblues
Die große Oberstufenparty steht bevor, doch während die anderen Schüler darüber debattieren, wie die Party zu organisieren ist, widmet sich Alex den wichtigeren Dingen des Lebens, was ihr wohl zum Verhängnis werden könnte ...

Bild
Format1,33:1 (Vollbild)
NormPAL
 Qualitativ gibt es keinerlei Unterschiede zur ersten Staffel von "Mein Leben & ich" und somit darf man mit dem Ergebnis recht zufrieden sein, obwohl das Vollbild mit ähnlichen Produktionen aus dem Entstehungsjahr nicht mithalten kann. Zwar werden kräftige und natürliche Farben geboten, jedoch kann der Kontrast nicht immer überzeugen und ein starkes Bildrauschen, sowie stehende Rauschmuster trüben den Sehgenuss etwas. Auch ist die Schärfe sehr wechselhaft ausgefallen und das Bild wirkt derweilen sogar sehr weich bis hin zu unscharf. Dafür arbeitet die Kompression meist sehr sauber - hin und wieder auftauchendes Blockrauschen stört dabei nicht. Schmutz oder Defekte sind nicht auszumachen, demnach bekommt man ein Bild geboten, wie man es schon von der TV-Ausstrahlung gewohnt war.
 +++---

Ton
FormateDolby Digital 2.0 (Stereo)
SpracheDeutsch
Untertitel-
 Wie gehabt klingt der Stereotrack sehr sauber und verfügt über eine gute Dialogwiedergabe ohne irgendwelche Beeinträchtigungen. Dies liegt an der homogenen Abmischung, welche keine Überlagerungen oder Verzerrungen zulässt. Lediglich in sehr ruhigen Passagen ist ein dezentes Rauschen wahrzunehmen, wobei dies nur der Vollständigkeit halber angesprochen wird, denn als störend wird es nicht empfunden.
 +++---

Extras
Extras
  • Interviewdokumentation "Was für ein Leben - Teil 2" (32:59 Min.)
  • Outtakes (5:33 Min.)
VerpackungDigipak
 Neben ein paar witzigen Outtakes gibt es den zweiten Teil der exklusiven Interviewdokumentation "Was für ein Leben". Wieder berichten Hauptdarsteller, Autorin Paula A. Roth und Produzent Imre von der Heydt von den Dreharbeiten rund um "Mein Leben und ich". Auch der zweite Teil der Interviews ist sehr gelungen und ist ein unverzichtbares Kleinod für jeden Fan oder der es noch werden will. Inhaltlich werden wieder viele Fakten präsentiert, aber auch Anekdoten und eine ordentliche Portion Humor sind wichtige Bestandteile der Interviews.
 ++----

Fazit
Zeitgleich mit der ersten Staffel veröffentlicht Turbine auch die zweite Staffel der deutschen Kultserie "Mein Leben & ich" in einem chicen Digipack. Der Schuber passt optisch zur ersten Box, lediglich das Motiv hat sich geändert. Bild und Ton unterscheiden sich nicht von der ersten Staffel und auch das Bonusmaterial ist für jeden Fan unentbehrlich, handelt es sich doch um den zweiten Teil der exklusiven Interviewdokumentation "Was für ein Leben". Auch die Abenteuer der zweiten Staffel von Alex, ihrer Familie und ihren Freunden sorgen für frischen und vor allem humorvollen Wind. Manchmal ist die Darstellung etwas überzogen, doch irgendwie ist immer ein Funken Realität vorhanden, was auch den Charme der Serie ausmacht. Alex' Hobby Fotografie kommt diesmal besonders zur Geltung, und gerade diese Folgen gehören auch zu den stärksten der zweiten Staffel. Man erfährt auch mehr aus dem Leben der anderen Beteiligen, wie Vater Hendrik, Mutter Anke, Bruder Sebastian oder der "besten" Freundin Claudia. Der Humor ist allgegenwärtig in den Charakterisierungen der Hauptdarsteller, wodurch keiner der Beteiligten ersetzbar wäre. Allen voran stiehlt natürlich Wolke Hegenbarth in der Hauptrolle der Alex allen die Show. Einen Ausfall in den 13 kurzweiligen Episoden gibt es nicht zu vermelden, denn wenn selbst die Rahmenhandlung mal schwächelt, sorgt der Wortwitz in den Dialogen immer noch dafür, dass keine durchschnittliche Episode entsteht. Diesen findet man Gesprächen innerhalb der Familie, aber auch als Monolog, der den harten Kampf des Lebens aufsagt, wieder. "Mein Leben & ich" ist fiktiver Realismus, wie man ihn selbst möglicherweise in irgendeiner Form im eigenen Leben wiederfindet. Anmerken sollte man nur noch, dass der Soundtrack gegenüber der TV-Ausstrahlung aus rechtlichen Gründen geändert wurde.



Bilder der DVD




Druckbare Version
Mein Leben & ich (Die komplette erste Staffel)
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.