Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 1974
Originaltitel:Sugar Hill
Alternativtitel:Schwarzen Zombies von Sugar Hill, Die
aka. Sugar Hill - Herrin der schwarzen Zombies
aka. Sugar Hill - Eine mörderische Karriere
aka. Voodoo Girl
aka. Zombies of Sugar Hill, The
aka. Venganza de los Zombis, La
Länge:87:16 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Paul Maslansky
Buch:Tim Kelly
Kamera:Robert C. Jessup
Musik:Dino Fekaris, Nick Zesses
SFX:Roy L. Downey
Darsteller:Marki Bey, Robert Quarry, Don Pedro Colley, Betty Anne Rees, Richard Lawson, Zara Cully, Charles Robinson, Larry D. Johnson, Rick Hagood, Ed Geldart, Albert J. Baker, Raymond E. Simpson
Vertrieb:HDMV / Info Pictures
Norm:PAL
Regionalcode:0
DVD-Start:12.05.2010 (Kauf)



Inhalt
Sugar Hill, die smarte Black Lady, ist erfüllt von Hass und Rachegelüsten. Seit ihr Freund von Gangstern brutal ermordet wurde, kennt sie keine anderen Gedanken mehr. Mit Hilfe von Mama, einer alten Voodoo-Zauberin, ruft sie Baron Samedi, der die Toten beschwören kann. Sugar wird im Tausch gegen ihr schwarzes Fleisch die Herrin einer Zombiearmee um ihren Rachefeldzug zu führen. Mit Hilfe der Untoten lässt sie den Mördern ihres Freundes keine ruhige Minute mehr. Sie sollen den Schmerz erfahren, den ihr Freund erleiden musste: blutige und gnadenlose Gewalt bis auf die Knochen!

Bild
Format1,33:1 (Vollbild)
NormPAL
 Anders als die Video-Veröffentlichung von X-Rated vor ein paar Jahren liegt die DVD-Veröffentlichung von HDMV im originalen Vollbild vor. Das Video war maskiert, die gewollte Fassung des Regisseurs stellt jedoch die Open Matte-Version dar, die mehr Bildinformationen bietet. Qualitativ sieht der Transfer wirklich ordentlich aus und erfreut mit natürlichen und kräftigen Farben. Nicht ganz optimal gestaltet sich der Kontrast, der in hellen Bildbereichen zu leichten Überstrahlungen neigt. Ein leichtes Rauschen ist gerade in den dunklen Szenen bemerkbar, führt aber zu keinen Beeinträchtigungen. Gute Werte liefert auch die Schärfe ab, die besonders in Nahaufnahmen auch feinere Details wiedergibt. Ebenso arbeitet die Kompression meist sauber im Hintergrund und kommt selbst mit schwierigeren Szenen (von dezenter Blockbildung abgesehen) ohne größere Probleme klar.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 2.0 (Mono)
SpracheDeutsch, Englisch
Untertitel-
 Da der Ton lediglich in Mono auf die beiden Frontboxen auf Dolby Digital 2.0 gesplittet wurde, ist eigentlich nicht viel zu erwarten; in Anbetracht dessen, was die deutsche Version zu bieten hat, darf man wirklich behaupten, dass die Abmischung das Maximale aus dieser limitierten Technik herausholt. Vor allem die kräftigen Dialoge können überzeugen. Auch die Musik und die Effekte überraschen doch etwas dank ihrer Dynamik, da man dies so nicht erwartet hätte. Anders gibt sich die englische Sprachfassung, die schon eher den niedrigen Erwartungen von Mono entspricht. Auffällig ist im direkten Vergleich, dass der O-Ton deutlich leiser abgemischt wurde und nicht die Klarheit der deutschen Fassung aufweist. Der Klang ist dumpfer ausgefallen, wird allerdings nicht unverständlich. Störgeräusche oder Defekte sind in keiner der beiden Tonspuren zu verzeichnen. Mehr ist definitiv nicht aus dem Monoformat herauszuholen, dies gilt jedoch nur für die deutsche Synchronfassung.
 ++/---

Extras
Extras
  • Originaltrailer (1:43 Min.)
  • Trailershow:
    • Revolte hinter Gittern (1:25 Min.)
    • Meister des Grauens (2:27 Min.)
    • Giganten der Vorzeit (2:26 Min.)
    • Gesichter des Todes (2:14 Min.)
    • Guinea Ama (2:09 Min.)
    • Mann von Hongkong (3:16 Min.)
    • Haruschi (3:12 Min.)
    • Drive in Massacre (1:51 Min.)
    • Subspecies 1 (1:17 Min.)
    • Subspecies 2 (1:44 Min.)
    • Subspecies 3 (2:08 Min.)
    • Subspecies 4 (2:14 Min.)
    • Toxic Zombies (0:24 Min.)
    • Dracula vs. Frankenstein (2:29 Min.)
VerpackungKeepCase mit FSK-Wendecover
 Als Bonus wird eine nette Trailershow geboten, die auch den Originaltrailer von "Sugar Hill" enthält.
 /-----

Fazit
Gar nicht mal so übler Blaxploitation-Grusler aus einer Zeit, in der toughe schwarze Kerle in lächerlich geschnittenen und schreiend gefärbten Klamotten mit Mörderafro die bösen Weißen platt machten. Der alte deutsche Fernseh- und Videotitel "Die schwarzen Zombies von Sugar Hill" ist natürlich maßlos unscharf formuliert, denn es gibt zwar schwarze Untote, nur sucht man den Sugar Hill vergebens, weil das nur der Spitzname der Hauptfigur ist. Gleichzeitig ist sie natürlich ein Ofenknuspie der Marke Foxy Brown, die den Mord an ihrem Lover und Nachtclubbesitzer rächt, indem sie den Voodoo-Gott Baron Semedi samt untoter Horden auf die Gangster hetzt. Angeführt werden diese von Robert Quarry, der schon mal Christopher Lee unter dem Dracula-Cape vertreten hat. Sugar verwandelt sich dann immer rachegelüstig von der flotten Fotografin in einen Afro-Charlys-Angel (wie kriegen die das mit den Haaren so schnell hin?) mit tiefausgeschnittenem weißen Disco-Anzug und lässt die Bösen dahinmeucheln.
Zwar ist das bodenlos flach geschrieben und ultraeckig gespielt, aber visuell kommt der Film für sein Bahnhofskinobudget recht ordentlich rüber (und ist noch nicht mal Trash). Die Voodoo-Kulisse ist gut, die Zombies (allesamt mit Silberschälchen vor den Augen) sehen brauchbar aus mit all den Spinnweben, Blut gibt's auch und viele Voodoo-Todesarten. Leider ist es mit dem Holzhammer synchronisiert worden, aber wer seinen Niveauanspruch entsprechend tief stapelt, bekommt hier einen brauchbaren kleinen Rachethriller aus dem Reich der Toten geliefert.

Für die DVD-Auswertung über Retrofilm wurde der ursprüngliche Titel glücklicherweise in "Sugar Hill - Herrin der schwarzen Zombies" abgeändert, was viel treffender klingt, als bei dieser Repack-Neuauflage von HDMV, die ansonsten absolut identisch mit der Retrofilm Disc ist. Letztere wurde bereits 2009 in einer kleine Hartbox mit zwei Covervariationen, sowie als limitierte große Hartbox veröffentlicht, während die HDMV als KeepCase mit FSK-Wendecover erschienen ist. Technisch zeigt sich die DVD von einer ordentlichen Seite und lässt lediglich das Bonusmaterial etwas mau aussehen.



Bilder der DVD




Druckbare Version
NewsRetrofilm-Neuheiten im Februar
Black Zombies von Sugar Hill
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.