Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 1982-1983
Originaltitel:Voyagers!
Länge:932:53 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 12 Jahre
Regie:Bernard McEveety, Ron Satlof, Alan J. Levi, Virgil W. Vogel, Paul Stanley
Buch:Jill Donnerm, James D. Parriott, Harry Longstreet, Robert Janes, Renee Longstreet
Kamera:Eddie Rio Rotunno
Musik:J.A.C. Redford, Jerrold Immel, Elliot Kaplan
Darsteller:Jon-Erik Hexum, Meeno Peluce, Stephen Liska, Gregory Itzin, Bill McLaughlin, Don Maxwell, David Cadiente, Ed Begley Jr., Donald Petrie, Sondra Currie
Vertrieb:Koch Media
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:10.07.2009 (Kauf)



Inhalt
1. Die ersten Piloten / Voyagers (46:40 Min.)

New York City, 1982: Der 11-jährige Jeffrey Jones erwacht aus einem Traum über Piraten, in dem er auch seine bei einem Autounfall verstorbene Eltern traf. Er befindet sich in Obhut seiner Tante und deren Freund, die ihn aber nur als Last empfinden. Er ahnt noch nicht, dass gleich ein echter Pirat aus dem 17. Jahrhundert vor ihm stehen wird: Dieser "crasht" durch sein Hochhausfenster und ist sichtlich verwirrt, im Jahr 1982 "gelandet" zu sein, weil er eigentlich ins Jahr 1492 zu Christoph Columbus wollte. Als Jeffrey versehentlich aus dem Fenster fällt, hechtet der Fremde ihm nach. Beide fallen und landen am ägyptischen Nil, 1450 vor Christus, wo der Fremde Jeffrey aufklärt: Er sei Mitglied einer Gemeinschaft von "Voyagers", eine Art Zeitpolizisten, die die Zeitgeschichte durchreisen, um immer dann einzuschreiten, wenn etwas falsch läuft. Sein wichtigstes Instrument sei das "Omni", eine Zeitmaschine ähnlich einer Taschenuhr, die immer dann rot aufleuchtet, wenn in der Menschheitsgeschichte etwas verkehrt läuft, und grün, wenn alles im Lot ist; sein zweitwichtigstes Utensil sei sein Guidebook, mit dessen Hilfe er sich in der Geschichte orientiert. Dieses allerdings hat sich Ralph, Jeffreys Hund, geschnappt. Jeffrey erweist sich aber als echter Glücksfall für Phineas Bogg, so der Name des Zeitreisenden, denn kaum jemand weiß in Geschichte so gut Bescheid wie er. Fortan reisen sie gemeinsam durch die Zeitgeschichte. In dieser ersten Episode treffen sie u.a. auf Moses als Baby, die Mongolen, die Schauspielerin Mary Pickford und das Fliegerass Eddie Rickenbacker im Ersten Weltkrieg sowie die Gebrüder Wright und den roten Baron!


2. Gleich geboren / Created Equal (46:39 Min.)

Die Voyagers landen in Capua, Italien, 73 vor Christus. Bogg wird vom Kaiser zum Gladiatoren auserkoren und anschließend zu Spartacus in eine Zelle gesperrt. Jeffrey wird zum Spielzeug der Tochter des Kaisers. Ihnen gelingt die Flucht mit dem Omni nach Missouri 1847, wo sie Sklavin Harriet treffen. Bogg versucht, ihre Freiheit bei einem Pokerspiel auf einem Flussdampfer zu gewinnen. Er hat aber schlechte Karten, denn er hat nie etwas vom Poker gehört. Währenddessen befreit Jeffrey mit seinem neuen Kumpel Sam Harriet auf eigene Faust und findet heraus, dass sein neuer Freund später "Mark Twain" heißen wird. Zurück in Italien landet Bogg wieder in der Arena: sein Gegner ist Spartacus ...


3. Das Ende einer Legende / Bully and Billy (46:29 Min.)

Unsere Zeitreisenden sind 1898 in Kuba, während der Revolution gegen die Spanier. Das Omni blinkt rot, denn Teddy Roosevelt, der mit seinen "Rough Riders" einfallen sollte, wurde 1880 im Duell mit Billy the Kid getötet. Nach einem Abstecher ins Jahr 1752 zu Benjamin Franklin treffen sie 1880 auf William Bonney, genannt Billy the Kid. Gemeinsam mit ihm rauben sie eine Kutsche aus. Roosevelt ist einer der Passagiere. Billy übt eine gefährliche Faszination auf Jeffrey aus, und es dauert eine Weile, bis er akzeptiert, dass dieser kein Held, sondern ein kaltblütiger Mörder ist ...


4. Werkzeuge des Satans / Agents of Satan (46:21 Min.)

Phineas und Jeffrey landen 1692 in Salem, Massachussetts zur Zeit der Hexenprozesse. Das Omni steht auf rot, denn Abiah Folger, die zukünftige Mutter von Benjamin Franklin, ist in Gefahr auf dem Scheiterhaufen zu landen. Auch die beiden Voyagers werden als Werkzeuge Satans angeklagt. 1924 treffen die beiden während einer Seance auf Harry Houdini und überzeugen den Skeptiker, weiterhin an Tricks statt Magie zu glauben. Ganz nebenbei sorgt Jeffrey dafür, dass die USA auch weiterhin ihre Nationalhymne behalten kann ...


5. Licht und Schatten / Worlds Apart (46:40 Min.)

Die Zeitreisenden landen - nach einem unfreiwilligen Abstecher nach Sibirien während der Eiszeit - 1914 in Akaba, Arabien, wo Lawrence von Arabien gerade in Schlachten verwickelt ist. Als die Situation für Jeffrey zu brenzlig wird, flüchtet er und landet 1914 im Vorgarten von Thomas Edison, der großes Interesse an der Funktionstechnik des Omni hat. Zu diesem Zwecke baut er es erstmal auseinander. Später hilft Jeffrey ihm bei der Erfindung der Glühbirne, und nach Wiederherstellung des Omni steht er Bogg bei der Befreiung von Lawrence von Arabien aus dem Gefängnis zur Seite.


6. Cleopatra in New York / Cleo and the Babe (46:38 Min.)

Die Voyagers sind in Rom, 44 vor Christus und retten Cleopatra vor den Soldaten Marc Antons. Versehentlich aktiviert Cleopatra das Omni und landet im New York des Jahres 1927, zur Zeit der Prohibition. Während Bogg und Jeffrey sie suchen, fällt ihnen auf, dass das Yankee Baseball Stadion nicht existiert und finden heraus, dass der berühmte Babe Ruth nie für die New York Yankees spielte. Die Baseball-Geschichte ist verkehrt. Deshalb helfen sie Ruth im Jahr 1919 beim Training und bringen ihn auf den richtigen Weg. Unterwegs gibt es 1699 noch einen Abstecher bei Isaac Newton, während Cleopatra in New York Bekanntschaft mit Lucky Luciano schließt ...


7. Verrat an Präsident Lincoln / The Day The Rebs Took Lincoln (46:38 Min.)

Die Zeitreisenden landen in Pennsylvania im Jahre 1863, inmitten der Wirren des Bürgerkriegs. Das Omni leuchtet rot, den Präsident Lincoln wurde vor einigen Monaten entführt. Sie versuchen ihn zu befreien. Als die Situation zu gefährlich wird, fliehen sie ins London des Jahres 1832, wo ihr Omni von einer Bande jugendlicher Taschendiebe gestohlen wird. Sie finden heraus, wer der Chef der Bande ist und erhalten mit Hilfe von Charles Dickens das Omni zurück. Dickens lässt sich durch das Erlebnis zu einer Geschichte inspirieren ...


8. Der Piratenschatz / Old Hickory and the Pirate (46:36 Min.)

Bogg und Jeffrey landen im Jahre 1815 in New Orleans, Louisiana. Die Stadt ist unter britischer Kontrolle, weil der französische Pirat Jean LaFitte, der den Amerikanern helfen sollte, einige Jahre zuvor gehängt wurde. Nach einem Abstecher 1804 in die Rocky Mountains, wo sie den Forschern Lewis und Clark helfen, machen sie sich ins Jahr 1798 nach Nassau auf, um LaFitte zu suchen. Dort müssen sie sich erstmal des Piraten Black Hill Scroggins und zwei seiner verbündeten Helferinnen erwehren. Nach einer Schatzsuche bringen sie LaFitte auf den rechten Weg, damit er General Andrew Jackson mit Waffen versorgen kann, die dieser Kampf gegen die Briten benötigt.


9. Die Irrwege des Marco Polo / The Travels of Marco ... and Friends (46:35 Min.)

Unsere Zeitreisenden sind im New York der 1930er Jahre, der Zeit der großen Depression, wo sie Albert Einstein vor dem Tod bewahren. Außerdem treffen sie auf Isaac Wolfstein, einen ehemaligen, alten jüdischen Voyager und nehmen in mit in die Wirren des Bürgerkriegs, wo sie Clara Barton, der Gründerin des amerikanischen Roten Kreuzes, begegnen. Isaac würde seinen Lebensabend gern auf einer einsamen Insel verbringen. Also setzen sie ihn 1946 im Südpazifik ab, nicht ahnend, dass dort Atombombentests durchgeführt werden. Aber die Voyagers machen sich erstmal ins China des Jahres 1275 auf, wo ihnen Kublai Khan eröffnet, dass Marco Polo dort nie eingetroffen ist. Er wurde 1262 in Persien von Barbaren gefangen genommen ...


10. Flug über den Atlantik / An Arrow Pointing East (46:43 Min.)

Bogg und Jeffrey stranden 1194 im englischen Sherwood Forest, wo sie Bruder Tuck und Little John helfen, RObin Hood zu finden. Seine Männer haben den Glauben an ihn verloren und halten ihn für einen Feigling. Auch Maid Marian hat sich von ihm losgesagt und hat vor, Prinz John zu heiraten. Robin ist gesundheitlich schwer angeschlagen. Deshalb schlüpft Bogg in seine Rolle, um Maid Marian vor Prinz John zu bewahren. Als Bogg und Jeffrey von den Männern des Sheriffs von Nottingham eingekesselt werden, flüchten sie ins New York des Jahres 1927, wo sie Charles Lindbergh helfen, die Spirit of St. Louis flugtüchtig zu machen.


11. Ein lebendes Weihnachtsgeschenk / Merry Christmas Bogg (46:41 Min.)

Die Voyagers landen im Jahr 1776 in New Jersey, inmitten der amerikanischen Revolution und sind geschockt, als sie herausfinden, dass George Washington zum Feind Amerikas wurde, weil er als 14-jähriger der britischen Armee beitrat. Um dies zu verhindern reisen sie ins Jahr 1746 zum jugendlichen George. Nächste Station ist Pittsburgh, Pennsylvania, 1892, wo Jeffrey auf seine Urgroßeltern trifft.


12. Buffalo Bill bei der Queen / Buffalo Bill & Annie Oakley Play The Palace (46:42 Min.)

Im Russland des Jahres 1917 leuchtet das Omni rot, denn während der russischen Revolution kämpfen die Engländer auf Seiten der Russen. Um dies zu korrigieren, reisen die beiden Helden ins Jahr 1888 nach England, um zu verhindern, dass die englische Prinzessin Viktoria den russischen Herzog Michael heiratet. Dort treffen sie auf Buffalo Bill und Annie Oakley, die für die Königin ihre Wildwesternshow aufführen. Später werden sie im dunkelsten Afrika des Jahres 1916 zusammen mit Albert Schweitzer von Eingeborenen gefangen genommen.


13. Unschuldig vor Gericht / The Trial of Phineas Bogg (46:44 Min.)

Bogg und Jeffrey landen in einem merkwürdigen Gerichtssaal. Das Omni ist funktionsfähig. Sie sind im Voyager-Hauptquartier, wo Bogg auf Ansinnen des Anklägers Drake der Prozess gemacht werden soll. Die Anschuldigung: den Voyager-Ehrenkodex, u.a. durch die Gefährdung Jeffreys, mehrfach gebrochen zu haben. Drake ist ein alter Rivale von Bogg aus der Voyager-Schule. Bald schon stellt sich heraus, dass das Tribunal eine einzige Farce und Drake ein Betrüger mit niederen Beweggründen ist.


14. Überraschungsangriff / Sneak Attack (46:41 Min.)

Unsere Helden landen 1944 auf den Philippinen, wo sie erfahren, dass General MacArthur 1941 beim Angriff auf Pearl Harbour getötet wurde. Ein Fehler in der Geschichte! Also machen sie sich auf nach Hawaii, 6. Dezember 1941, einen Tag vor dem Angriff. Dort lernen sie Jackie kennen, eine übereifrige Armeemitarbeiterin, die sich gegenüber ihrem Vater beweisen möchte und die Voyagers für feindliche Spione hält. Sie stiehlt ihnen das Omni, aktiviert es und alle drei landen in Utah, 1860, wo sie dem jungen Buffalo Bill helfen. Danach kehren sie am Tag des Angriffs nach Pearl Harbour zurück, wo Jackie General MacArthur das Leben rettet.


15. Der Untergang der Titanic / Voyagers of the Titanic (46:40 Min.)

Phineas und Jeffrey landen am 14. April 1912 auf der Titanic, die dem Untergang geweiht ist. Die sie sind nicht die einzigen Passagiere mit einem Omni. Die Zeitreisende Olivia, eine Jugendliebe Boggs, und der durchtriebene Haggarty, der zuvor Da Vincis "Mona Lisa" gestohlen hat, sind ebenfalls an Bord. Als der berüchtigte Eisberg gerammt wird, flüchtet man ins Jahr 1884, ins Laboratoreum von Louis Pasteur, wo Jeffrey von einem tollwütigen Hund gebissen wird.


16. Mondflug in Gefahr / Pursuit (46:42 Min.)

Bogg will Jeffrey zum Geburtstag den Start der Apollo 11 in Cape Kennedy im Jahre 1969 zeigen. Aber dieser fand nie statt, denn die Russen waren schneller und die ersten auf dem Mond. Unsere Voyagers finden heraus, dass das US-Weltraumprogramm nie stattfand, weil die deutschen Wissenschaftler um Wernher von Braun, die es möglich gemacht haben, von jemanden aus ihren eigenen Reihen verraten und Ende des Zweiten Weltkriegs von den Russen gefangen genommen wurden. Sich machen sich auf ins Jahr 1945, legen sich mit den Nazis an und wollen den Verräter ausfindig machen.


17. Wahl des Schicksals / Destiny's Choice (46:40 Min.)

Hollywood 1928: Unsere Zeitreisenden landen bei den Dreharbeiten des Tonfilms "Destiny's Choice". Regie führt ein gewisser Franklin D. Roosevelt. Am Set des Films konfisziert man das Omni, in der Annahme, es sei ein Studiorequisit. Während sie versuchen, es sich wieder zu holen, freunden sie sich mit Veronica an, einer jungen Schauspielerin, die gefeuert wurde, weil sie lispelt. Phineas und Jeffrey müssen dafür sorgen, dass der Film nicht gemacht wird und "The Jazz Singer" der erste Tonfilm bleibt. Und Roosevelt muss natürlich seiner wahren Bestimmung zugeführt werden: dem weißen Haus.


18. Sieg und Niederlage / All Fall Down (46:42 Min.)

Die Zeitreisenden helfen in New Jersey des Jahres 1938 dem Boxer Joe Louis wieder Selbstvertrauen zu gewinnen. Das braucht er während seines Trainings dringend, denn seinen nächsten Kampf führt er gegen Max Schmeling. Außerdem verhindern sie im Jahr 1970 die Entführung einer Boing 747, die Jimmy Carter als Passagier hat.


19. Töne aus der Ferne / Barriers of Sound (46:41 Min.)

Die Voyagers landen 1890 in Texas, wo in Kürze der zukünftige Präsident Dwight D. Eisenhower geboren werden soll. Es ist allerdings kein Arzt im Haus, der dringend benötigt wird. Als sie vorschlagen, einen anzurufen, ernten sie fragende Blicke, denn so etwas wie ein Telefon existiert nicht. Roter Alarm für das Omni! Auf nach Boston ins Jahr 1875, wo der junge Alexander Graham Bell an seiner Erfindung bastelt, die aber mangelnder Finanzierung zu scheitern droht. Als Finanzier sollte eigentlich der reiche Vater der tauben Mabel dienen, die laut Geschichte Bells zukünftige Frau werden soll. Diese verliebt sich nun aber in Phineas Bogg.


20. Der neue Jack the Ripper / Jack's Back (46:41 Min.)

Phineas und Jeffrey retten im London des Jahres 1889 Nellie Bly, die in 80 Tagen um die Welt zu reisen versucht, vor dem (angeblichen) Jack the Ripper. Jedoch wird Bogg von ihr beschuldigt, der Ripper zu sein und von Inspektor Lestrade vom Scotland Yard verhaftet. Hinter allem steckt Boggs alter Widersacher Drake, der wieder einmal versucht, die Geschichte zu ruinieren. Hilfe kommt von Sir Arthur Conan Doyle, der seinen ersten Holmes-Roman geschrieben hat und nun unter einer Schreibblockade leidet.



Bild
Format1,33:1 (Vollbild)
NormPAL
 Die amerikanische TV-Serie sieht ganz in Ordnung aus, ist allerdings kein Schmuckstück einer Aufarbeitung. Dass diese vorgenommen wurde, beweisen die insgesamt doch strahlenden Farben, die allerdings manchmal etwas unter dem flachen TV-Kontrast leiden. Der sorgt in dunklen Szenen für wenig Durchzeichnung - und damit auch für gemäßigte Detaildarstellungen. Die Schärfe schwankt um einen guten Mittelwert, sonderliche Einbrüche muss man also nicht befürchten. Allerdings bleibt das Bild in Bewegungen etwas kleben, weil das Rauschen reduziert wurde, allerdings immer noch sehr präsent ist. Verbesserungen hätt ich mir bei der Befestigung des Bildstands und der manchmal doch etwas hohen Kratzerdichte gewünscht. Beides geht für eine Serie der 1980er Jahre noch in Ordnung. Einige Kampfszenen wurden offensichtlich Archivmaterial entnommen, was geringe Qualitätssprünge (Rauschverhalten, Kontrast) beweisen. Auch gibt es Innenszenen, die braunfarbig und zu dunkel ausfallen, als ob dafür anderes Ausgangmaterial herhalten musste, z.B. während der fünften Episode, wenn man sich im Haus von Thomas Edison befindet.
 +++---

Ton
FormateDolby Digital 2.0
SpracheDeutsch, Englisch
UntertitelDeutsch
 Weniger als die Klangqualität sticht die deutsche Synchronisation hervor, welche der Serie nicht gerecht wird. Viele Stimmen klingen etwas zu sehr nach Soap Operas und dass der kleine Jeffrey Jones von einer Frau eingesprochen wurde, merkt man an einigen Stellen zu deutlich, weil es nicht passen möchte. Wen es interessiert, der kann sich im Booklet näheres über die Herkunft der deutschen Synchro durchlesen. Glücklicherweise gibt es neben der etwas übersteuernden, die Hintergrundgeräusche auch etwas auslöschenden deutschen Vertonung noch die Originalversion auf DVD. Die ist zwar etwas kerniger und mittenlastiger während der Dialoge, gefällt mir aber trotzdem besser. Koch Media hat deutsche Untertitel beigesteuert. Man kann also problemlos mitlesen, falls man das einfache Englisch nicht verstehen sollte. Weiterhin existieren für einige kurze Ausschnitte keine Eindeutschungen, weswegen dort automatisch der Originalton inklusive deutscher Untertitel hinzugeschaltet wird.
 ++/---

Extras
Extras
  • 32-seitiges Booklet mit Episodenführer
DVD 5:
  • Bildergalerie (20 Bilder)
  • Trailershow:
    • DISCO (1:58 Min.)
    • Futureworld (2:37 Min.)
    • Three Kingdoms (2:28 Min.)
VerpackungMediaBook mit Schuber
 Die komplette Serie wird in einem hübschen Mediabook ausgeliefert und hält ein 32seitiges Booklet bereit, welches in die Hülle eingebunden ist und reichlich Hintergrundinformationen zur Serie parat hält. Leider gibt es bis auf eine Bildergalerie und eine handvoll Trailer weiterer Koch Media-Titel kein zusätzliches Material. Sehr schade und fast schon ungewöhnlich, da man von Koch Media deutlich mehr gewohnt ist. Im Mediabook ist noch Platz für eine weitere, sechste Disc, vermutlich aus produktionstechnischen Gründen.
 +-----

Fazit
Die wenigsten werden "Die Zeitreisenden" heute noch kennen, schließlich läuft diese Serie seit Jahren nicht mehr im deutschen Fernsehen und auch ich habe die Serie, die ich zuletzt als Kind sah, fast vergessen. Doch es ist umso erfreulicher, dass Koch Media sich der 20teiligen TV-Serie annahm und auf DVD veröffentlichte.
Mehr als 20 Episoden gibt es leider nicht und "Voyagers", so der Originaltitel, wurde nach nur einem Jahr und einer Staffel wieder eingestellt. Eigentlich Schade, denn es hat allemal Spaß gemacht, die beiden Protagonisten bei ihren Reisen durch zeitgeschichtlich bedeutsame Ereignisse zu zusehen. Dabei muss man ganz klar sagen, dass die "bedeutsamen Ereignisse" fast allesamt etwas mit Amerika zu tun haben bzw. Themen abhandeln die für das Land wichtig waren, außer solch Folgen mit z.B. Jack the Ripper und Cleopatra. Dabei nimmt man es nicht immer ganz Genau mit der historischen Korrektheit und hilft hin und wieder etwas nach, um fürs Publikum interessanter zu wirken. Schließlich reisen die beiden durch die Zeit um Fehler zu korrigieren, dass dabei extrem in das Zeitgefüge eingegriffen wird scheint egal, Hauptsache es macht Spaß und das amerikanische Publikum lernt noch was.
Lernen...? Ja, richtig, denn vielen amerikanischen Schulen wurde die Serie sogar im Geschichtsunterricht gezeigt. Passend zu der ohnehin schon sehr eingeschränkten Sichtweise der Amerikaner, eine sehr fragwürdige Lernmethode. Um mehr über Deutschland zu lernen, läuft in den US-Schulen wahrscheinlich regelmäßig "Liebesgrüße aus der Liebeshose" und "Rosamunde Pilchner", anders kann man sich die unsägliche Sichtweise vieler Amerikaner über Deutschland bzw. Europa im allgemeinen nicht erklären.

Ursprünglich sollten von "Die Zeitreisenden" nur 13 Folgen gedreht werden, doch die Fans machten Mobil, weshalb die Produzenten noch sieben weitere Folgen nach reichten, bei dem man aber einen fatalen Fehler machte! Während Phineas Bogg (Jon-Erik Hexum) in den ersten Folgen auf den 11jährigen Jeffrey Jones (Meeno Peluce) mehr als angewiesen war, weil er sich mit Geschichte nicht einmal ansatzweise auskennt (perfekt für den Job als Zeitreisender), so scheint Phineas plötzlich Nachhilfestunden bekommen zu haben. Das bringt das Konzept der Serie stark ins schwanken. Nichtsdesotrotz machen "Die Zeitreisenden" unheimlich viel Spaß, sind in Europa aber weitgehend unbekannt, da wir viele Geschichtlichen Ereignisse der Serie in Europa gar nicht bekannt sind und die eingeengte Sichtweise der Amis stört diesbezüglich sowieso erheblich. Es hätte der Serie gut getan globaler aufgezogen zu werden. Ich bin mir sicher, mit weltweit bekannten Geschichten wäre der Serie noch ein langes Leben beschert gewesen.

Die Umsetzung der kompletten Serie ist Koch Media gut gelungen, nur leider gibt es kaum Zusatzmaterial und das FSK-Logo lässt sich ebenfalls nicht entfernen. Ansonsten aber eine gute Veröffentlichung und für Fans klassicher TV-Serien eine absolute Bereicherung.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.