Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 1986-1987
Originaltitel:MacGyver
Länge:ca. 958 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 12 Jahre
Regie:Cliff Bole, Charles Correll, Michael Vejar, Alexander Singer, James L. Conway, Paul Krasny, Don Chaffey, Dana Elcar, Lee David Zlotoff
Buch:Lee David Zlotoff, Stephen Kandel, Stephen Kronish, James Schmerer, John Whelpley, Rob Hedden, Calvin Clements Jr., Bill Froehlich, Mark Lisson, Jerrold L. Ludwig, Anthony Joseph Rich
Kamera:William Gereghty, Frank Raymond
Musik:Dennis McCarthy, Ken Harrison, Randy Edelman, Bruce Babcock
SFX:Steve Galich, Ken Estes
Darsteller:Richard Dean Anderson, Dana Elcar, Bruce McGill, Michael Des Barres, Elyssa Davalos, John Anderson, Teri Hatcher, Robert Donner, Dale Wilson, Bruce Harwood, James Hong, Michael Francis Kelly, Anthony De Longis, Richard Jamison, George Josef, Gregory Sierra, Tim Rossovich, Vernon Wells, George Cheung, Joe Lambie, Michael MacRae, Michael Ensign, Frank C. Turner, Antony Holland, Steve Blalock, Frank Ferrucci, Jeff Irvine, Pat Bermel, Joe Santos
Vertrieb:Paramount
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:04.12.2008 (Kauf)



Inhalt
23. Der tödliche Computer (Human Factor)
MacGyver wird als Einbruchexperte gebraucht. Er soll die Sicherheitsvorkehrungen einer Militäreinrichtung überprüfen. Tatsächlich gelingt es ihm, die computergesteuerte Anlage außer Kraft zu setzen und in den Hochsicherheitstrakt einzudringen. Das aber gefällt dem Kollege Computer gar nicht. Die Maschine entwickelt Eingenleben und macht Jagd auf MacGyver.

24. Killer im Ruhestand (The Eraser)
Pete Thornton setzt MacGyvers Kurzurlaub eine jähes Ende. Der Top-Agent soll einen gewissen Simmons ausfindig machen. Der hat Staatsgeheimnisse an eine östliche Macht verraten. Hinter Simmons aber ist auch Papa Chuck Banning her, Chef einer mächtigen Mafia-Familie. Der setzt einen Killer auf Simmons an. Zufällig kreuzt der MacGyvers Weg.

25. Der betrogene Betrüger (Twice Stung)
Kelly, ein Kollege von Pete Thornton, steht kurz vor seinem 60. Geburtstag. Genau diesen Tag hat er sich auserkoren, um aus dem Leben zu scheiden. Denn Kelly wurde von einem gewissen Crowe um seine gesamten Ersparnisse gebracht. MacGyver kann in letzter Sekunde Kellys Selbstmord verhindern. Sofort macht er sich daran, Crowe das Handwerk zu legen.

26. Das Wunschkind (The Wish Child)
MacGyver soll den 14-jährigen Bruder einer Freundin in Chinatown abholen. Er findet seinen Schützling in eine merkwürdige Zeremonie verstrickt: Stone, ein skrupelloser Gauner, verkauft den Jungen an abergläubischen Chinesen als das legendäre Wunschkind. Ein begeisteter Anhänger bietet eine Millionen Dollar, wenn Stone den Jungen an ihn ausliefert. Der Gangster zögert keine Sekunde.

27. Der Bewährungshelfer (Final Approach)
Ein Bewährungshelfer soll mit einer Gruppe junger Krimineller ein Überlebenstraining absolvieren, untersützt von MacGyver. Doch der Sozialarbeiter verliert die Nerven und macht sich aus dem Staub. Allein mit den Jungs startet MacGyver einen Rundflug. Kaum in der Luft stirbt der Pilot und MacGyver ist komplett auf sich gestellt.

28. Der Meisterlügner (Jack Of Lies)
MacGyver lässt sich überreden, seinen alten Bekannten Jack Dalton nach Mittelamerika zu begleiten. Es gilt, einen amerikanischen Botaniker aus den Händen der dortigen Machthaber zu befreien. Die aber haben einen guten Grund den Mann festzuhalten, wie MacGyver bald feststellen muss: Bei dem Botaniker handelt es sich um den international gesuchten Großdealer.

29. Ein Rosenkranz für alle Fälle (The Road Not Taken)
Zwei Amerikanerinnen, Schwester Margaret und die Novizin Debra, werden in Asien von Soldaten verschleppt. MacGyver und Thronton fliegen hin, um sie zu befreien. Sie spüren das Versteck der Geiselnehmer und ihrer Gefangenen auf. Während Margret und Thronton sich in einen Hubschrauber retten können, bleiben MacGyver und Debra im Dschungel zurück.

30. Adler in Not (Eagles)
Angus MacGyver erhält einen besonderen Auftrag. Im Dead Horse Point Naturpark soll er ein Adlerpärchen und seine Brut vor Wilderern schützen. Mit einem Drachen unternimmt er einen ersten Erkundungsflug. Da sieht MacGyver, wie aus einem Flugzeug ein Adler abgeschossen wird. Er findet das schwer verletzte Tier und startet die Suche nach den Tätern.

31. Warnende Träume (Silent World)
CIA-Agent Crane wird von drei Dunkelmännern angeheuert. Er soll die neuste Entwicklung der Phoenix Foundation stehlen, die Moloch-Rakete. Zehn Millionen Dollar winken als Lohn. Carrie Linden arbeitet für die Foundation. Ein Traum veranlasst sie, ihren Freund MacGyver zu Rate zu ziehen. MacGyver lässt sich nicht lange bitten und gerät prompt in einen Albtraum.

32. Mord an einem Cadillac (Three For The Road)
Tony Sullivan bittet MacGyver um ein Treffen. In einem kleinen Wüstenstädtchen will er ihm etwas Wichtiges übergeben. Doch bevor es dazu kommt, wird Tony erschossen. MacGyver macht sich auf den Heimweg. Unterwegs hat er eine Autopanne und wird von einem ehemaligen Hollywoodstar aufgelesen. Der erzählt ihm von einer mysteriösen Tasche, die er gefunden hat.

33. Phönix in Gefahr (Phoenix Under Siege)
MacGyver will mit seinem Großvater ein Eishockeyspiel besuchen. Leider hat er die Karten im Büro der Phoenix Foundation vergessen und fährt kurz vorbei. Dort werden Opa MacGyver und sein Enkel mit Victoria James konfrontiert. Victoria leitet ein Terrorkommando und beabsichtigt, das Hochhaus der Phoenix Foundation in die Luft zu jagen.

34. Familienangelegenheiten (Family Matter)
Ex-Agent Frank Boner will sich an Pete Thronton rächen. Den macht er für den Tod seiner Familie verantwortlich. Boner entführt Throntons Frau und Sohn und verschleppt sie in die Sümpfe von Louisiana. Dort stellt er Thronton eine Falle. Kurz bevor der hineintappen kann, ist MacGyver zur Stelle. Gemeinsam versuchen sie, die Geiseln zu befreien.

35. Tödliche Worte (Soft Touch)
MacGyver soll einen Häftling aus einem sibirischen Gulag befreien. Während seiner Abwesenheit quartiert sich Penny Parkers in MacGyvers Wohnung ein. Penny jobbt als singendes Telegramm und wird zufällig Zeugin eines brutalen Verhörs. Das Opfer ist FBI-Agent Julian. Den haben bolivianische Drogenbosse in der Mangel. Penny alarmiert MacGyver.

36. Klapperstorch auf Abwegen (Birth Day)
MacGyver macht eine kleinen Angelausflug. Plötzlich sitzt eine hochschwangere Frau neben ihm auf dem Beifahrersitz seines Jeeps. Die fleht ihn um Schutz an. Ihr Mann trachte ihr nach dem Leben, nachdem sie dahintergekommen sei, dass er eine Resozialisierungseinrichtung für Strafgefangene in eine Verbrecherzentrale umfunktioniert habe. 37. Piraten (Pirates)
Eine Einheit von Kampfschwimmern bittet MacGyver und Pete Thornton um Hilfe: Yachten wurden überfallen und alles deutet auf die Kampfschwimmer als Täter hin. Die aber beteuern ihre Unschuld. Das nächste Opfer der Piraten ist Dr. Barbara Ortega. Untersuchungen führen MacGyver zu einem gewissen Manning. Mit Ortegas Hilfe stellt MacGyver ihm eine Falle.

38. Wintersport ist Mord (Out In The Cold)
MacGyver und Thornton wollen in den Bergen ein paar Tage Urlaub machen. Leider hat sich Agent Phil das Bergdorf als Versteck ausgesucht. Phil ist im Besitz eines Mikrofilms, mit dem er beweisen kann, dass Buchmacher Sam Loland ein Betrüger ist. Klar, dass Loland den Streifen haben will. Er stellt Phil nach und spürt ihn auf.

39. Der Spion aus dem Sarg (Dalton, Jack Of Spies)
MacGyver steht am Sarg seines Feundes Jack Dalton. Gerade als er sich für immer von ihm verabschieden will, erhebt sich der "Tote". Jack steckt in großen Schwierigkeiten. Man wirft ihm vor, als Doppelagent gearbeitet zu haben. Jetzt sind beide Seiten hinter ihm her und er braucht dringend Untersützung. MacGyver zögert keine Sekunde.

40. Totgesagte leben länger (Partners)
MacGyver und Thronton treffen sich auf einem Schrottplatz. Jeder gibt an, der andere habe ihn dorthin bestellt. Sie schauen sich um und entdecken in einem ausrangierten Taxi eine Todesanzeige von Jack Dalton. Plötzlich wird das Dach des Wagens eingedrückt und die beiden Agenten sind gefangen. Da meldet sich über Funk ein alter Bekannter: der angeblich längst verstorbene Terrorist Murdoc.

41. Die Befreiung (Bushmaster)
Jeff Moore, Chef eine Luftfahrtunternehmens, bittet seinen alten Freund Peter Thornton um Hilfe. Einer von Moores Piloten ist über San Perez abgestürzt. Die dortige Regierung hält ihn gefangen und will ihn als Spion verurteilen. Thornton beauftragt MacGyver, den verunglückten Piloten zu befreien.

42. Erinnerungen (Friends)
Kaum von seiner letzten Mission zurückgekehrt, wird MacGyver aus seiner Wohnung entführt. Sein Freund Jack Dalton verschleppt ihn zu einer Party, die Thronton für Geburtstagskind MacGyer heimlich ausgerichtet hat. Die Gratulanten, Bekannte und Freunde aus seiner langen Angentenlaufbahn, wecken in MacGyver so manche Erinnerung.

43. Black-Out (Dead On Arrival - Macgyver)
MacGyver trifft sich mit einem alten Bekannten, Tony Braddock. Der vertraut ihm an, dass er einen Terroristen mit Sprengstoff versorgt hat. Der plane damit ein Attentat auf hohe Geheimdienstoffiziere. Da fallen Schüsse und Braddock sackt tot zusammen. MacGyver wird am Kopf getroffen und verliert das Gedächtnis. Auf einem Fischkutter kommt er wieder zu sich.

44. Gefährliche Freiheit (Czechoslovakia, For Love Or Money)
MacGyver soll Diane Roger befreien. Die Leiterin einer Menschenrechtsgruppe wird in der Tschechoslowakei festgehalten. Der Plan gelingt. Unterwegs befreien sie auch noch inhaftieren Dissidenten Dubcek und dessen Frau. Sie landen glücklich in Los Angeles. Aber Dubcek wird hier bereits erwartet.

Bild
Format1,33:1 (Vollbild)
NormPAL
 Auch die zweite Staffel bietet eine gehobene Qualität gegenüber der US-DVD-Edition, welche komplett auf einem anderen Master beruht. Doch auch die vorliegende Box ist qualitativ nicht das Gelbe vom Ei, was vor allem an der starken Inkonsistenz in puncto Bildqualität der einzelnen Folgen liegt. Jeder Folge ist eine Überraschung, bietet altersbedingt aber durchaus gute Werte im Bereich Schärfe, Kontrast und Farbgebung. Wir müssen aber mit vielen extrem unscharfen Episoden rechnen, bei denen dann auch die Farbgebung sehr dürftig ausfällt. Hinzu kommt leichtes Nachziehen und gut sichtbares Bildrauschen. Die Kompression arbeitet aber sehr ordentlich und zeigt nur selten leichte Unruhen. Eigentlich bleiben nur noch die Defekte und Drop-Outs zu bemängeln, welche aber nicht sonderlich störende Ausmaße annehmen. Für eine TV-Serie, welche über 20 Jahre auf den Buckel hat, ist das Ergebnis aber wirklich gut geworden.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 2.0 Mono
SpracheDeutsch, Englisch
UntertitelDeutsch, Englisch
 Auch beim Ton liefert die Serie noch gute Werte und weder die deutsche Synchronisation noch der englischsprachige Originalmix lassen große Mängel heraushören. So gibt sich die deutsche Monospur sehr klar und sauber, bietet eine natürliche Sprachwiedergabe und zeigt weder Verzerrungen noch Rauschen auf. Selbiges gilt auch für den englischen Mix, der wie bereits bei der ersten Staffel sehr sauber restauriert wurde. Optional lassen sich deutsche und englische Untertitel hinzuschalten.
 ++----

Extras
Extras
  • 4seitiges Booklet
VerpackungDigistack
 Leider gibt es mal wieder kein Bonusmaterial.
 ------

Fazit
"Was würde MacGyver tun?", steht auf einem witzigen T-Shirt unter einer leeren Rolle Toilettenpapier und besser kann man diese kultige Serie nicht beschreiben. Richard Dean Anderson ist die Kultfigur, welche aus handelssüblichen Gegenständen Bomben bastelt und in jeder noch so auswegslosen Situation Mittel findet, aus dem Schlamassel herauszukommen. Dabei ist das Konzept der Serie ganz klar auf Realismus ausgelegt. Zwar ist es sehr unwahrscheinlich, dass immer gerade das in der Gegend herumliegt, was gebraucht wird. Jedoch bleibt alles logisch. Alles, was MacGyver zusammen schraubt, kann theoretisch nachgemacht werde und genau das ist es, was die Serie über die Jahre hinweg so erfolgreich machte. Es waren nicht die Geschichten, welche teilweise nicht mehr als Standardware boten, sondern man wollte jedesmal nur eines wissen: "Was würde MacGyver in dieser Situation tun?"
Bot die erste Staffel eine typische Einführung ohne sonderlich Tiefe zu erzeugen, so darf in der zweiten Staffel der Charakter von MacGyver weiter ausgebaut werden und es werden eine Menge Nebenfiguren eingeführt. MacGyver arbeitet nun als freier Mitarbeiter bei der Phoenix Foundation, welche diverse Forschungen betreibt, Personenschutz anbietet und für die Regierung immer dann tätig wird, wenn der offizielle Weg nicht möglich ist. Gegründet wurde die Foundation von seinem Freund Peter Thornton. Zudem lernen wir auch Jack kennen, zu dem MacGyver ein ganz besonderen Verhältnis hat bzw. den er versucht mehr oder weniger auszunutzen. Dahingehend sei "Der Meisterlügner" zu empfehlen, bei der MacGyver seine Wohnung leer vorfindet. Jack hat also ganze Arbeit geleistet, was MacGyver nicht witzig findet. Desweiteren lernen wir den Profikiller Murdoc kennen, einer der wichtigsten Nebenfiguren, welche in den kommenden Folgen und Staffeln immer wieder auftaucht und ein interessanter Gegner MacGyvers ist. Seltsam ist nur, dass man zwei unterschiedliche Geschichten erfährt, wie sich beide kennen gelernt haben. In der ersten Staffel wird es nämlich komplett anders geschildert als in der Zweiten. Stören sollte dieser kleine Fehler aber nicht. Die Folgen selbst machen wieder mächtig Spaß, bieten reichlich Spannung und die üblichen Themen um Rache, Terrorismus, Drogengeschäfte etc. MacGyver wird's schon richten, da können wir uns sicher sein. Fans der Serie sollten zuschlagen und dürfen sich schon auf die dritte Staffel freuen, welche ab März 2009 im Handel erhältlich sein wird.



Bilder der DVD




Druckbare Version
MacGyver (Die komplette erste Staffel)
MacGyver (Die vierte Season)
MacGyver (Die dritte Season)
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.