Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 1993
Originaltitel:Teenage Mutant Ninja Turtles III
Alternativtitel:Teenage Mutant Ninja Turtles III: Turtles in Time
Länge:91:55 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 6 Jahre
Regie:Stuart Gillard
Buch:Kevin Eastman, Peter Laird, Stuart Gillard
Kamera:David Gurfinkel
Musik:John Du Prez
SFX:Joseph P. Mercurio, Beecher Tomlinson
Darsteller:Elias Koteas, Paige Turco, Stuart Wilson, Sab Shimono, Vivian Wu, Mark Caso, Matt Hill, Jim Raposa, David Fraser, Henry Hayashi, John Aylward, Mak Takano, Steve Akahoshi, Kent Kim, Ken Kensei
Vertrieb:Fox
Norm:PAL
Regionalcode:2



Inhalt
Es ist langweilig im U-Bahnschacht der vier Super-Turtles; jeden Tag nur trainieren, aber nie passiert etwas. Kein Wunder, dass sich Frust breitmacht bei Leonardo, Raphael, Donatello und Michelangelo. Da kommen Aprils Geschenke vom Flohmarkt ganz recht - wenigstens eine kleine Abwechslung im tristen Untergrund-Alltag. Doch Aprils Mitbringsel für Splinter, eine komische japanische Antiquität hat's in sich: Die antike Zeitmaschine reißt April ganz plötzlich aus dem Raum-Zeit-Kontinuum des 20. Jahrhunderts und schleudert sie in's tiefste Japan - und zwar in das Jahr 1593! Das Abenteuer ist da - natürlich machen sich die vier Superhelden auf, ihr Mädchen zurückzuholen. Doch so einfach ist das nicht, denn die Samurai des antiken Japan sind ganz andere Gegner als die Möchtegern-Fighter von New York. Und da ist noch ein Problem - Die Super-Kröten haben nur 60 Stunden Zeit, bis sich das Tor zwischen den Dimensionen wieder schließt ...

Bild
Format1.85:1 (anamorph)
NormPAL
 Neben einer sauberen und natürlichen Farbwiedergabe bekommen wir eine überwiegend gute Schärfe geboten, die sich gerade in Nahaufahmen sehr detailliert gibt. Leider kann man diesen Standard nicht halten und so passiert es, dass es immer wieder zu Momenten kommt, in denen das Bild recht unscharf und verwaschen wirkt. Hier wurde etwas übereifrig mit Rauschfiltern gearbeitet, die in den Kompressionen zu stehenden Rauschmustern führen und eine leichte Bewegungsunschärfe trübt den Sehgenuss ebenfalls in einigen Szenen. Der Kontrast kann ebenfalls nur bedingt überzeugen und wirkt stellenweise etwas zu dunkel, bekommt aber in Detailaufnahmen gerade noch die Kurve. Dies lag wohl daran, dass man uns kein sattes Schwarz bietet, sondern eher ein ins Bräunliche tendierende Schwarz. Bildrauschen wurde wie oben bereits erwähnt zu lasten der Schärfe eliminiert und Blockrauschen findet man dann noch im Hintergrund. Dafür halten sich Defekte angenehm zurück und nur selten blitzt es etwas im Bild.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 2.0
SpracheDeutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch
UntertitelHolländisch, Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch
 Der Ton liegt uns in allen Varianten nur in Dolby Digital 2.0 vor und bietet eine saubere Abmischung der Frontkanäle. Dialoge sind stets gut zu verstehen und durch den dezenten Einsatz der Rearspeaker für Umgebungsgeräusche und ein Minimum an Surroundeffekten kann eine ordentliche Räumlichkeit erzeugt werden. Im Gegensatz zur englischen Spur weist die deutsche aber eine nicht so saubere Kanaltrennung aif, was daraus resultiert, dass die Dialoge immer noch leicht aus den Rears hallen. Insgesamt ein sauberer Surround Track ohne große tonale Höhepunkte und einem etwas zu schwachen Bass.
 +++---

Extras
Extras
  • Trailer (1:45 Min.)
 Lediglich ein Trailer und das ist defintiv zu wenig.
 ------

Fazit
Da hat Stuart Gillard ja nicht nur beim Verfassen des Skriptes, sondern gleich beim Inszenieren des dritten Aufgusses der beliebten Ninja Schildkröten-Reihe zum richtigen Zeitpunkt Logiklöcher hinterlassen und würden die vier Mutantenkröten nicht allein durch ihre coolen Sprüche für pure Unterhaltung führen, müsste man Stuart Gillard wirklich 12 Peitschenhiebe aufs nackte Hinterteil geben. Er schafft es zwar, neue Ideen einzubringen und auch die Sets und Kostüme sehen wieder sehr schön aus, aber die Logik führt teilweise ins Absurdum. Dies fängt schon bei der Zeitreise an, während dieser jeder Reisende beim Zeitsprung die Kleidung des anderen bekommt. Da die Turtles aber keine Kleider tragen, müssten die vier Samurai nackt erscheinen, aber natürlich behalten sie ihre Unterwäsche an und die Waffen können auch mit durch die Zeit. Da allen Zeitreisenden die Klamotten der anderen passen, sei hierbei nur am Rande erwähnt. Ganz nebenbei vergisst man auch bei der Szene mit Aprils Walkman, die Kopfhörer einzustöpseln und so werden wir Augenzeuge von einer Nahaufnahme eines lauten Discman, der gar nicht angeschlossen ist.
Aber fairerweise sollte man den Film nicht verreißen, denn in erster Linie stellt auch "Turtles 3" actionreiche Kinderunterhaltung dar, die selbst den Erwachsenen unheimlich Spaß machen kann. Auch wenn der dritte Teil der Reihe der Schwächste ist, gibt es immer noch genügend Action und Klamauk, dass man über gewisse Dinge einfach hinwegsehen muss. Die Turtles selber sind wie in den anderen Teilen wirklich toll umgesetzt, weichen aber schon etwas vom ursprünglichen Design ab, was aber nicht zu vergleichen ist mit dem grottigen Design der "New Mutation"-Serie aus Japan. Wer einfach mal wieder ein paar chaotische Schildkröten böse Buben verhauen sehen will, liegt hier genau richtig und auch wenn man Story technisch nicht unbedingt neue Sphären erreicht, wird man zumindest über die gesamte Laufzeit gut unterhalten und die vier Ninja Turtles stehlen sämtlichen Darstellern wieder einmal die Show.

Das anamorphe Bild gibt sich recht solide und kann trotz seiner kleinen Mängel als noch gut bezeichnet werden und auch der deutsche Dolby Digital 2.0 Track ist verhältnismäßig sauber im Klang. Nur leider gibt es auch hier wieder die nervige deutsche Tonzensur, in der alle Schläge und Tritte durch Klingelgeräusche verharmlost wurden. Dieses Vorhaben war schon bei den alten "Batman"-Folgen zu bemängeln und ist einfach unangebracht. Über Extras müssen wir uns nicht auslassen, denn die hatten kein Platz auf der DVD.
"Turtles"-Fans und Komplettisten werden dennoch kaum an der DVD vorbei kommen. Leider wurde wieder einmal das alte deutsche Videocover gegen eine hässliche Kollage gewechselt und auch wenn der Preis stimmt, hätte man sich bei der Produktion bedeutend mehr Mühe geben sollen.



Bilder der DVD




Druckbare Version
TMNT - Teenage Mutant Ninja Turtles
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.