Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 2007
Originaltitel:Trigger Man
Länge:76:47 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:keine Jugendfreigabe
Regie:Ti West
Buch:Ti West
Kamera:Ti West
Musik:Jeff Grace
SFX:Daniel Mazikowski
Darsteller:Reggie Cunningham, Ray Sullivan, Sean Reid, Larry Fessenden, Heather Robb, James Felix McKenney, Daniel Mazikowski, Seth Abrams
Vertrieb:Savoy Film / Sunfilm
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:27.06.2008 (Verleih) / 25.07.2008 (Kauf)



Inhalt
Am 20. Mai um 07:04 fahren drei Freunde von New York nach Wilmington, Delaware, um zusammen auf die Jagd zu gehen. Geplant ist, einen letzten gemeinsamen Ausflug vor der Hochzeit eines der Freunde zu machen. Was die drei dann an diesem Tag erleben, ist entsetzlicher als alles, was sie sich je vorgestellt haben.

Bild
Format1,85:1 (anamorph
NormPAL
 Das Bild liegt mit einem soliden anamorphen Transfer vor, der produktionsbedingt einige Probleme mit sich bringt. Ganz im Stil von Interner Link"Blair Witch Project" oder aktuell Interner Link"Cloverfield" wird auch bei "Trigger Man" durch die verwackelte Kameraführung eine Homevideo-Atmosphäre geschaffen. Es wurde auf HD-Kameras gedreht, die sicherlich nicht zu den besten auf dem Markt gehört haben, schließlich stand nur ein geringes Budget zur Verfügung, was sich letztendlich auch in der Bildqualität widerspiegelt. Da die Kamera konstant in Bewegungen ist, wird das Bild nie richtig scharf, was für die Detailwiedergabe nicht besonders förderlich ist. Ruhigere Szenenabläufe, von denen es aber sehr wenige gibt, sehen bezogen auf die Schärfe wesentlich besser aus. Das vorhandene Rauschen beeinträchtigt das Bild jedoch nicht. Wobei auch die schnellen Zooms mit der Kamera für Unschärfen sorgen, diese aber als Stilmittel gewertet werden können, um realistisch zu wirken. Die Farben wirken hingegen natürlich und überzeugen mit kräftigen Tönen. Der Kontrast wirkt meist sehr ausgewogen, nur in sehr dunklen Bildbereichen kommt es bedingt durch die nicht vorhandende Ausleuchtung zum Verschlucken von Teilbereichen. Deutlich schlechter schneidet die Kompression ab, die sichtlich zu Artefaktbildungen neigt.
 +++---

Ton
FormateDolby Digital 5.1 (Deu), Dolby Digital 2.0 Surround (Deu, En)
SpracheDeutsch, Englisch
UntertitelDeutsch
 Vergleicht man die deutsche und die englische Tonspur in Dolby Digital 2.0-Surround, fallen doch deutliche Unterschiede auf. Passend zur Kulisse wurden in der deutschen Synchronfassung zusätzliche Geräusche wie Vogelgezwitscher und das Rauschen der Bäume in den Hintergrund gemischt. Davon ist der O-Ton nicht betroffen und verfügt nur über einen minimalen Geräuschpegel. Was die Natürlichkeit angeht, klingt aber der O-Ton wesentlich besser, da die wenigen Textpassagen in der Synchronfassung ein wenig aufgesetzt wirken und nicht unbedingt mit professionellen Sprechern besetzt wurden. Dennoch geht das Ergebnis in Ordnung. Die Dialoge selber sind aber in beiden Fassungen sehr gut zu verstehen und kommen ohne Störungen aus. Etwas mehr Dynamik wäre dennoch gerade bei den Schüssen wünschenswert gewesen, da gerade die Schüsse sehr flach klingen. Es befindet sich auch noch eine dritte Tonspur auf der DVD, die einen Upmix der deutschen Surround-Spur darstellt und nicht von besonderer Qualität ist, da man einfach die vorderen Kanäle mit auf die Rears legte, was nicht besonders förderlich ist, wenn man einen Raumklang erzeugen möchte. Daher wird diese Spur auch nur als Bonus betrachtet und man sollte die Surround-Spur vorziehen.
 +++/--

Extras
Extras
  • Audiokommentar mit Regisseur Ti West und Sounddesigner Graham Reznick
  • Audiokomentar mit den Darstellern Reggie Cunningham, Ray Sullivan und Sean Reid
  • Originaltrailer (1:23 Min.)
  • Interviews (15:10 Min.)
  • Trailershow:
    • Shadow: Dead Riot (2:23 Min.)
    • I Am Omega (0:51 Min.)
    • The Cook (1:49 Min.)
    • The Rage (1:41 Min.)
    • Numb (2:00 Min.)
    • Broken: Engel des Todes (1:36 Min.)
    • Jack Brooks: Monster Slayer (2:05 Min.)
    • The last Man on Earth (3:45 Min.)
    • Tampopo (1:47 Min.)
    • Minbo - Die Kunst der Erpressung (2:05 Min.)
    • Martial Arts Finest - Reihe (8:03 Min.)
    • Recon 2020 (0:53 Min.)
    • Die letzte Rechnung zahlst du selbst (2:54 Min.)
    • Mortal Fighters (1:24 Min.)
VerpackungKeepCase
 Das Bonusmaterial ist zwar nicht besonders üppig ausgefallen, überzeugt aber mit interessanten Informationen, welche die Produktion näher beleuchten. Vorhanden sind zwei Audiokommentare, die sich Regisseur Ti West und Sounddesigner Graham Reznick sowie die drei Hauptdarsteller Reggie Cunningham, Ray Sullivan und Sean Reid teilen. Während die Darsteller lediglich in Erinnerungen schwelgen, überzeugt der "technische" Audiokommentar mit vielen wissenswerten Infos über die Drehbedingungen, der Funktion einiger Szenenabläufe und dem Sounddesign. Zudem befindet sich noch ein Interview mit Ti West und den Darstellern auf der DVD, das allerdings ein Frage- und Antwortpanel während des L.A. Film Festivals ist. Entgegen üblichen Interviews aber sehr erfrischend, da das Publikum zu Wort kommt und Fragen stellen darf, die vom Regisseur locker beantwortet werden. So kommen nette Anekdoten zum Vorschein, die sich während des Drehs zugetragen haben. Der Originaltrailer sowie eine umfangreiche Trailershow des Anbieters runden das Bonusmaterial ab. Leider gibt es keine deutschen Untertitel für die Extras.
 ++/---

Fazit
Man stelle sich bitte folgende Situation vor: Mit zwei seiner besten Kumpels begibt man sich auf einen Ausflug in die Wälder, um beim Jagen etwas Stress abzubauen. Alles läuft perfekt als plötzlich von einer nicht einsehbaren Stelle aus ein Schuss fällt und einen der Männer tödlich trifft. So geht es nämlich auch den drei Protagonisten in "Trigger Man", die von den Hochzeitsvorbereitungen des einen etwas ausspannen wollen und ein letztes Wochenende unter Junggesellen beim Jagen verbringen möchten. Doch alles wird anders als geplant, denn die Jäger werden zu Gejagten. Von wem sie verfolgt werden und warum diese Wendung ihren Lauf nimmt, wird zu keinem Zeitpunkt erläutert. Es ist so und der Zuschauer muss es hinnehmen, wenn der geheimnisvolle Sniper seine Schusswaffe auf die Jungs richtet. Dies ist auch der große Pluspunkt von "Trigger Man", dessen Sniper-Szenario auch durchaus realistische Bezüge aufweist und so überall geschehen könnte. Dennoch ist es Ti West nicht gelungen, den Film in allen Belangen zufrieden stellend zu inszenieren, da er sich nur auf die tödliche Gefahr aus dem Hinterhalt konzentriert, für die drei Darsteller aber keine Charakterisierung abgibt. Das sorgt dafür, dass sie lediglich als Kanonenfutter taugen und es einem eigentlich egal ist, was mit ihnen geschieht. Durch die verwackelte Kameraführung wird versucht den Zuschauer als vierte Person in das Geschehen einzubeziehen, was aber nur bedingt gelungen ist. Zwar muss man Ti West ein Händchen für einzelne Szenenabläufe gestehen, doch gibt es auch Szenen, in denen minutenlang nichts passiert und man das Gefühl hat, einem Heimvideo eines Ausflugs fremder Personen beizuwohnen, womit man West unterstellen muss, dass er nur unnötig Zeit schinden möchte, um den Film auf knapp 80 Minuten zu bringen. Wenn die Durststrecke der ersten Hälfte überwunden ist und die ersten Schüsse des Snipers fallen, setzt er aber auf ein gekonntes Timing. Blutige Effekte halten sich aber im Rahmen und so gibt es meist nur kurze Einschusslöcher zu sehen, die aufgrund der geringen Darstelleranzahl eher selten sind. Die Laiendarsteller liefern eine ordentliche Arbeit ab, auch wenn West nicht wirklich viel von ihnen abverlangt. Positiv sticht auf jeden Fall der Score hervor, der die Story gut unterstützt. Zusammengefasst hat Ti West einen guten Film inszeniert, der eine interessante Geschichte erzählt, aber mit deutlichen Längen ausgestattet ist und so nicht über die ganze Laufzeit überzeugen kann.

Die technische Seite der DVD ist für eine Independent-Produktion zufrieden stellend und sticht durch das informative Bonusmaterial besonders hervor. Wer auf verwackelte Aufnahmen und einem möglichst realistischen Hintergrund steht, wird bei "Trigger Man" richtig aufgehoben sein.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.