Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
JP 1963
Originaltitel:Kaitei gunkan
Alternativtitel:Atragon
aka. Atoragon: Flying Supersub
aka. Flying Supersub Atoragon
aka. U 2000 - Abenteuer unter Wasser
aka. Undersea Battleship
Länge:83:07 Minuten (Dt. Kinofassung) / 90:39 Minuten (Jp. Originalfassung)
Freigabe:ab 12 Jahre
Regie:Ishirô Honda
Buch:Shigeru Komatsuzaki, Shunro Oshikawa, Shinichi Sekizawa
Kamera:Hajime Koizumi
Musik:Akira Ifukube
SFX:eruyoshi Nakano, Eiji Tsuburaya, Akira Watanabe
Darsteller:Tadao Takashima, Yôko Fujiyama, Yu Fujiki, Kenji Sahara, Ken Uehara, Hiroshi Koizumi, Jun Tazaki, Yoshifumi Tajima, Akihiko Hirata, Eisei Amamoto, Susumu Fujita, Minoru Takada
Vertrieb:Anolis
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:04.08.2008 (Kauf)



Inhalt
Zwei Reporter werden Zeuge einer spektakulären Entführung - ein Wissenschaftlers wird von einem Taxifahrer samt Taxi in Hafenbecken gefahren. Als die beiden Reporter zusammen mit einem pensionierten Marine-Admiral und zwei seiner Mitarbeiter ebenfalls entführt werden sollen, outet sich der Entführer als Agent eines vor über 10.000 Jahren versunkenen Reiches namens MU. Die Entführung kann vereitelt werden, der Agent kann jedoch fliehen. Schon bald gibt das MU-Reich in Form eines 8mm Films seine offiziellen Pläne bekannt: Sie wollen wieder die Weltherrschaft an sich reißen und protzen mit ihrer technischen Überlegenheit. Das einzige, vor dem sie scheinbar Respekt haben, ist das mysteriöse U-Boot mit dem Namen U 2000. Ein seit dem zweiten Weltkrieg verschollener U-Boot-Kapität soll diese Wunderwaffe in den letzten 20 Jahren entwickelt und gebaut haben. Das mittlerweile eingespielte Team, bestehend aus den zwei Reportern, dem Ex-Admiral, der Tochter des verschollenen Kapitäns und deren Verlobter machen sich auf die Suche nach dem Kapitän und dessen U-Boot. Als sie den Kapitän endlich finden, entpuppt sich dieser als ewig Gestriger und bedarf einiger Überzeugungskraft u.a. seiner Tochter, bis er einwilligt die U 2000 zur Rettung der Menschheit gegen das MU-Reich einzusetzen.

Bild
Format2.35:1 (anamorph)
NormPAL
 "U 2000" hat nun knapp 50 Jahre auf dem Buckel, doch was uns hier auf DVD gebannt wurde, darf wirklich als sehr gut bezeichnet werden. Die Farbgebung erscheint zwar nicht immer sehr natürlich, was am Alter des Filmes liegt, dafür sind die Farben stets sehr satt und kräftig und der Kontrast zeigt ein sehr ausgewogenes Verhältnis zwischen hellen und dunklen Bildbereichen, ohne nötige Details zu verschlucken. Hinzu kommt ein wenig Bildrauschen, was aber keine störende Ausmaßen annimmt und selbst Defekte und Verschmutzungen sind nur bedingt auszumachen. Der Schärfegrad ist wirklich sehr gut ausgefallen und so erscheint das Bild weitgehend sehr scharf und detailliert. Nur selten fällt die Qualität etwas ab und der Transfer wird weicher. Die Kompression arbeitet zudem sehr sauber und zeigt nur selten leichte Unruhen in Form von Blockbildung auf homogenen Flächen. Alles in allem ein ausgesprochen guter Transfer. Daumen hoch ...
 ++++/-

Ton
FormateDolby Digital 2.0 Mono
SpracheDeutsch, Japanisch
UntertitelDeutsch
 Anolis liefert uns eine sehr gute Restauration der Monospur, welche weder Rauschen noch störende Defekte zu Tage bringt. Die Dialoge sind überraschend klar und stets gut verständlich, klingen weder dumpf, noch übermäßig blechern und auch die Nebengeräusche sowie die Musik wurden sauber abgemischt und lassen die Monospur sehr natürlich erscheinen. Der japanische Originalton kann hier leider nicht ganz mithalten, klingt weitgehend aber auch sehr natürlich, bietet eine gute Stimmwiedergabe und kein hörbares Rauschen. Dafür klingt der Mix etwas zu dumpf, was altersbedingt aber kein Problem darstellt. Optional gibt es deutsche Untertitel.
 ++----

Extras
Extras
  • 20seitiges Booklet
  • Audiokommentar mit Jörg Buttgereit & Marcus Stiglegger
  • Trailer deutsch (3:34 Min.)
  • Trailer japanisch (2:10 Min.)
  • Super 8-Fassung (16:13 Min.)
  • Bildergalerie (139 Bilder)
  • Werberatschlag (4:04 Min.)
  • Werberatschlag WA (1:46 Min.)
  • Filmprogramm IFB (1:22 Min.)
  • Filmprogramm NFP (0:58 Min.)
  • Credits
  • Hidden Feature: Ein Audio-Essay über "U 2000" von Dr. Giessen (48:16 Min.)
VerpackungStar MetalPack
 Anolis spendiert uns die deutsche Kinofassung und die japanische Originalversion, welche ebenfalls mit deutschen Ton versehen wurde. Genial ist mal wieder der Audiokommentar von Jörg Buttgereit, der diesmal mit Marcus Stiglegger den Film dokumentieren darf. Neben den reichhaltig dargebotenen Informationen rund um die Produktion, Darsteller, Regie etc. ist dieser Kommentar einfach wieder unheimlich unterhaltsam und sollte nicht verpasst werden.
Desweiteren gibt es Werberatschläge, eine umfangreiche Bildergalerie mit über 130, teils sehr seltenen Fotos. Wer diesbezüglich schon einmal ein kleinen Blick riskieren will, sollte bei unseren Freunden von MONSTRULA vorbeischauen, welche einiges an seltenem Bildmaterial online gestellt haben.
Die DVD beinhaltet noch einen deutschen Trailer, sowie den japanischen Originaltrailer und eine 16minütige Super 8-Fassung des Films. Das "Audio Essay" über "U 2000" sollte ebenfalls nicht verpasst werden, hat eine Laufzeit von rund 48 Minuten und wird vom deutschen Filmwissenschaftler Dr. Giessen vorgetragen. Da dies ein Hidden Feature ist, müsst ihr etwas suchen, solltet aber schnell fündig werden.
Zum Schluss sei noch das 20seitige Booklet erwähnt, welches noch einiges an Bildmaterial und Hintergrundinfos zu bieten hat. Die DVD selbst wird wie immer im stylischen metallicfarbenen Metalpack ausgeliefert und ist auf 1500 Stück limitiert.
 ++++/-

Fazit
"U 2000 - Tauchfahrt des Grauens" ist ein TOHO-Film eher in der Tradition von "Weltraumbestien" aka. "Phantom 7000" oder "Duell in der Galaxis", die ja auch beide unter der Regie von Ishirô Honda entstanden. Es ist also ein Drama und keine Komödie, wie doch so mancher Monster-Klassiker von der TOHO. Doch wie schon in "Weltraumbestien" und "Duell in der Galaxis" überwiegen hier die unfreiwillig komischen Momente: Billige FX, Modellbau-Kulissen, ein verkleideter MU-Agent mit Sonnenbrille und angeklebtem Bart, logischen Ungereimtheiten (warum gefriert beim Unterwassereinsatz der Kältekanone das Wasser nicht?), der MU-Film, in dem der Ex-Admiral vom Erzähler aus dem Off persönlich angesprochen wird ("Admiral Kosumi, hören Sie mir zu?") und schließlich noch das einzige richtige Monster in diesem Film - Manda, eine riesige Seeschlange, die jeder Beschreibung spottet. Unter dem Strich haben wir hier also einen sehr amüsanten, temporeichen Film, solide inszeniert von Ishirô Honda, darstellerisch auf gutem TOHO-Niveau und mit einem feinen Score von Akira Ifukube, der nicht durch seine Filmmusik zu Interner Link"Gojira" ("Godzilla", 1954) weltbekannt wurde.

Mit "U 2000 - Tauchfahrt des Grauens" liefert uns Anolis wieder eine fantastische Veröffentlichung ab, welche in keiner Japan-Monsterfilm-Sammlung fehlen sollte. Die hochwertig aufgemachte, absolut perfekt produzierte und auf 1500 Stück limitierte Edition ist zwar nicht ganz günstig, aber dafür jeden Cent wert. Hoffen wir, dass noch viele weitere Kaiju-Klassiker erscheinen werden.



Bilder der DVD




Druckbare Version
U 2000 - Tauchfahrt des Grauens
U 2000 - Tauchfahrt des Grauens (Kaiju Classics)
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.