Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 1965-1966
Originaltitel:Munsters, The
Länge:ca. 781Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 6 Jahre
Regie:Ezra Stone, Norman Abbott, Joseph Pevney, Earl Bellamy, Seymour Berns, Gene Reynolds
Buch:Joe Connelly, Bob Mosher, Dick Conway, Tom Adair, James B. Allardice, Ed Haas, Norm Liebmann, Allan Burns, Robert Lewin
Kamera:Walter Strenge, Lionel Lindon, Benjamin H. Kline
Musik:Jack Marshall
SFX:Chuck Gaspar
Darsteller:Fred Gwynne, Al Lewis, Yvonne De Carlo, Butch Patrick, Pat Priest, Beverley Owen, Marilyn Munster, Bob Hastings, Mel Blanc, Chet Stratton, Edward Mallory, Harvey Korman, Paul Lynde, Pat McCaffrie, Jane Withers, Val Avery, Willis Bouchey, Irwin Charone, John Hoyt
Vertrieb:Koch Media / Universal
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:25.04.2008 (Kauf)



Inhalt
Sie sind die schrägste Familie der Welt: Papa Herman Munster ist bei einem Experiment entstanden, Mama Lily Munster und Grandpa Munster sind Vampire und Sohn Eddy ist ein kleiner Werwolf. Nur die Nichte Marylin ist mit ihrem adretten Aussehen und ihren blonden Haaren leider etwas aus der Art geschlagen. Frisch aus Transsilvanien in einen hübschen amerikanischen Vorort gezogen, kämpfen die Munsters mit den Tücken des modernen Lebens und haben so einige Schwierigkeiten, sich anzupassen.

39. Der Ausreißer / Herman's Child Psychology

Ein Freund von Eddie setzt diesem den Floh ins Ohr, alle Eltern seien böse zu ihren Kindern und sie beide sollten lieber abhauen. Als Eddie zu Hause seinen Ausbruch ankündigt, reagiert Herman völlig unerwartet: Er lässt ihn mit seinem Bündel ziehen und wünscht ihm viel Glück. Hermans psychologische Taktik funktioniert nicht wie angekündigt. Eddie ist keineswegs nach einer Stunde schon wieder zurück, und so schickt Lily ihren Mann in den Wald, um Eddie zu suchen. Mit einem in eine Decke gehüllten Bündel kehrt Herman zurück. Doch statt seines Sohnes kommt das Junge einer Tanzbärin zum Vorschein, die dem Zirkus entlaufen ist. Lily ist stinksauer.

40. Das Spionagenetz / Herman the Master Spy

Bei einem Picknick am Meer mit seiner Familie will Herman seine Taucherausrüstung ausprobieren. Er stürzt er sich mutig in die brausenden Wogen und bleibt verschwunden. Kurze Zeit später ziehen russische Fischer einen "dicken Fisch" an Bord ihres Kutters: Herman. Während Herman die freundliche Schiffsmannschaft mit deftigen Witzen und ebensolchen Gesängen unterhält, klärt ein Funkspruch aus Moskau die vermeintliche Identität des Fanges: Herman sei ein amerikanischer Spion und soll bei nächster Gelegenheit "beseitigt" werden. Zum Abschied von ihrem neuen Freund feiern die Russen ein ausgelassenes Fest an Bord. Doch die Völker verbindende Feier findet durch Lilys resoluten Auftritt ein überraschendes Ende ....

41. Beim Rodeo / Broneo Bustin'Munster

Eddie eröffnet seinem Vater Herman, dass er ihn bei einer Rodeo-Veranstaltung als besten Rodeo-Reiter der Welt angekündigt hat. Obwohl ihm die Sache nicht geheuer ist entschließt sich Herman, Eddie zuliebe bei dem Rodeo mitzureiten. Opa versucht die Situation zu retten, verwandelt sich mit Hilfe etwas veralteter Tinkturen in ein schwarzes Pferd und mogelt sich auf dem Rodeo-Platz unter seine "Artgenossen". Dass er das wildeste Pferd aller Zeiten reiten soll, erschüttert Herman keineswegs, denn er ist sich Opas zauberhafter Hilfe sicher. Doch die Wirkung des Zaubermittels verfliegt vorzeitig, und Opa steht plötzlich in seiner alten Gestalt zwischen den Rössern - zu spät: Herman muss den unbändigen Tornado reiten, den er nach wie vor für Opa hält ....

42. Der Schnappschuss / Herman Munster, Shutterbug

Herman ist einem neuen Hobby verfallen: der Fotografie. Weil sich niemand von ihm fotografieren lassen will, knipst er alles, was ihm vor die Linse kommt, sogar das Gebäude der National Bank von Mockingbird Heights - ausgerechnet zu einem Zeitpunkt, als die Bank überfallen wird, wie sich bei der Entwicklung der Fotos herausstellt. Als die Räuber davon Wind bekommen, haben die Munsters keine ruhige Minute mehr. Verkleidet als Journalisten der lokalen Zeitung versuchen die Bankräuber, Herman den Film abzukaufen. Herman weigert sich und wird kurzerhand mitsamt seiner Familie von den Gangstern im eignen Haus eingesperrt. Da hilft nur eines: Opas zauberhafter Charme..


43. Trainer der Jahre / Herman, Coach of the Year

Da Eddie keine besondere Sportskanone ist und ihn seine Kameraden wegen seiner Langsamkeit hänseln, entschließt sich Herman, seinen Sohn für das Leichtathletik-Sportfest im Frühjahr zu trainieren. Opa bietet an, dem Trainingserfolg mit etwas Magie auf die Sprünge zu helfen, aber Herman lehnt seine Hilfe strikt ab. Ihm schweben altmodische Ideale wahrer Sportlichkeit vor, die er mit Ehrlichkeit und harter Arbeit verbindet. Der Erfolg bleibt trotzdem aus, und Eddie verzweifelt. Weil sie es nicht mehr mit ansehen können, beschließen Lily und Opa ohne Hermans Wissen, Eddie etwas aufzupäppeln. Opa erfindet eine Power-Pille, die er als Vitamin-Pille tarnt und die Eddie zum Sieg verhelfen soll. Kurz vor dem großen Ereignis ist das Gefäß mit den Pillen verschwunden. Hat Eddie da überhaupt noch Chancen, eine Trophäe heimzubringen?

44. Die Granithochzeit / Happy 100th Anniversary

Lilys und Hermans hundertster Hochzeitstag steht bevor. Beide gehen davon aus, dass der andere das Ereignis vergessen hat, und beide wollen den anderen mit einem teuren Geschenk überraschen, von dem der Partner natürlich nichts weiß. Wie der Zufall so spielt, heben sie gleichzeitig Geld vom gemeinsamen Konto ab und überziehen es gewaltig. In der Annahme, tatsächlich kein Geld mehr zu haben, bleibt ihnen nichts anderes übrig, als sich heimlich einen Job zu suchen. Von nun an nehmen die Missverständnisse ihren Lauf. Als Schweißer treffen sich Lily und Herman am selben Arbeitsplatz auf einer Schiffswerft, erkennen sich aber nicht unter ihren monströsen Schutzmasken. Magisch zueinander hingezogen, beginnen sie einen Flirt. Als Herman bei einer Arbeitskontrolle die Maske abnehmen muss, wird es brenzlig für beide ...

45. Besuchsverbot / Operation Herman

Eddie will nie wieder mit jemandem reden und schließt sich wütend in sein Zimmer ein. In einem Vater-Sohn-Gespräch bekommt Herman heraus, dass seinem Sohn auf Anordnung des Schularztes die Mandeln entfernt werden sollen. Er beruhigt Eddie, dem es vor einer Operation graut, und schleppt ihn zu Dr. Dudley. Der besteht ebenfalls auf einer Operation. Eddie landet im Krankenhaus. Eigentlich haben die Munsters vor der Operation Besuchsverbot. Trotzdem schleichen sich Herman und Opa nachts heimlich ins Hospital, um Eddie zu besuchen. Herman wird in der Klinik für ein Unfallopfer gehalten, und - ehe Opa es mitbekommt - auf einen Operationstisch verladen. Nichts scheint den Arzt davon abhalten zu können, seinen "Notfall Herman" zu operieren ...

46. Der Untermieter / Lily's Star Boardert

Trotz Hermans massiver Proteste entschließt sich Lily, ein Zimmer im Haus zu vermieten. Doch bevor sie das Haus überhaupt betreten haben, fliehen alle Interessenten mit gesträubten Haaren. Schließlich finden die Munsters aber doch noch einen jungen Mann, der das Wagnis auf sich nimmt. Der Untermieter entwickelt sich zum beliebten Familienmitglied. Herman, der sehr eifersüchtig auf ihn ist, stiftet Opa an, mit ihm zusammen das Zimmer des Untermieters zu durchsuchen. Alle Anzeichen deuten darauf hin, dass dieser als Spion arbeitet - endlich ein Grund, den unliebsamen Hausbewohner in die Falle zu locken! Die beiden Super-Detektive machen allerdings dumme Gesichter, als sie erfahren, dass sie einen Polizei-Offizier im Keller eingesperrt und Gangstern zur Flucht verholfen haben ...


47. Unfall mit Folgen / John Doe Munstere

Herman fällt ein umstürzender Safe auf den Kopf, als er unterwegs ist, um Eddie einen Drachen zu kaufen. Herman ist bewusstlos und kann sich, nachdem er aufgewacht ist, weder an seinen Namen erinnern noch an irgend etwas anderes. Lily, die vergeblich auf Hermans Rückkehr wartet, findet ihn auf der Mattscheibe ihres Fernsehers wieder - als Opfer von Gedächtnisschwund, dessen Angehörige von der Polizei gesucht werden. Herman ins normale Leben zurückzuführen, erweist sich als problematisch, zumal er sich nicht einmal an seine Frau erinnert. Damit er in der Familie bleiben kann, müssen die Munsters ihren Herman übers Gericht adoptieren. Alle Anstrengungen, Hermans Gedächtnis zu aktivieren, schlagen hoffnungslos fehl - bis eines Tages ein Sturm Eddies Drachen auf das Hausdach treibt ...

48. Der Froschkönig / The man for Marilyn

Es bestätigt sich immer wieder: Marilyn ist einfach zu unattraktiv, um einen Mann fürs Leben zu finden. Sobald ein schöner junger Mann das Haus der Munsters betritt, macht er auf dem Absatz kehrt und wendet sich von ihr mit Grausen ab. Opa hat für dieses Problem eine geniale Lösung gefunden, ganz wie im Märchen. Mit Hilfe einer magischen Formel will er einen dicken Frosch in einen Prinzen für Marilyn verwandeln. Ein "Prinz" steigt tatsächlich durchs Fenster, als Marilyn, die sich versehentlich in ihrem Zimmer eingeschlossen hat, um Hilfe ruft. Er ist aber nur ein ganz normaler Mann, der keinem Froschgehäuse entsprungen ist. Opa und Herman sind trotzdem fest davon überzeugt, dass er das Ergebnis ihres märchenhaften Experiments ist. Weil er keine Anstalten macht, freiwillig zu bleiben, fesseln sie ihn kurzerhand bis zur (Zwangs-)Hochzeit mit Marilyn. Dafür hat der Prinz merkwürdigerweise gar kein Verständnis.

49. Die Führerscheinprüfunge / Herman's driving test

Herman Munster ist befördert worden und darf von nun an den Leichenwagen fahren. Mit Entsetzen entdeckt Lily, dass Hermans Führerschein seit zwanzig Jahren abgelaufen ist. Sie ist besorgt, dass dieser kleine Mangel Hermans Beförderung aufs Spiel setzen könnte. Kein Problem für Herman - eine Führerschein-Prüfung besteht er doch mit links. Doch beim mündlichen Test fällt Herman durch, weil er eine Frage nicht beantworten kann. Der zweite Anlauf gelingt ihm, weil Opa ihn vorher gründlich trainiert. In flotter Fahrt, bei der dem Prüfer die Luft wegbleibt, meistert Herman den praktischen Test bravourös. Das Pech verfolgt ihn, als er beim Rückwärtssetzen das Auto des Prüfers etwas unsanft anrempelt. Die ersehnte Lizenz kann er sich erst einmal aus dem Kopf schlagen, und seinen Leichenwagen ebenfalls.

50. Star-Allüren / Will success spoil Herman Munster?

Ein Tonbandgerät, das Eddie angeschleppt hat und das dem Vater eines Freundes gehört, zieht Herman in seinen Bann. Herman greift zur Gitarre und nimmt aus Spaß seinen "Trocknen Knochen-Song" auf, löscht ihn aber nicht wieder. Am nächsten Tag können die Munsters Hermans musikalisches Werk im Radio hören und geben zu Hermans größtem Verdruss über das Lied des unbekannten Sängers nur missbilligende Kommentare ab. Sie ahnen natürlich nicht, wer dahinter steckt. Der Vater von Eddies Freund, Discjockey bei einem Radiosender, hat das Tonband zufällig entdeckt und zur Auflockerung des Programms eingespielt. Nachdem sich der "Knochen-Song" zum Hit mausert und bergeweise Fanpost eintrudelt, sucht er den unbekannten Sänger per Radio und verspricht ihm eine steile Show-Karriere. Herman rückt nun endlich mit der Wahrheit raus und setzt zum Höhenflug an ...


51. Dunkle Kanäle / Underground munster

Große Ideale schweben Opa vor, als er eine magische Wahlkontroll-Maschine baut, mit der er alle Auszählungs-Ergebnisse der bevorstehenden Wahl überprüfen kann. Damit will er den korrupten Politikern von Mockingbird Heights das Handwerk legen und einen Beitrag zum gesellschaftlichen Wohl leisten. Noch während er mit Herman an dem Gerät herumbaut, macht das Haustierchen Spotty Dummheiten, und Herman sieht sich genötigt, ihm einen pädagogischen Klaps zu verpassen. Beleidigt haut Spotty ab und kehrt nicht mehr zurück. Am nächsten Morgen lesen die Munsters in der Zeitung, in den Abwasserkanälen sei ein Ungeheuer gesichtet worden. Das kann nur Spotty sein. Herman entschließt sich, Spotty in den Kanälen zu suchen, wird aber selbst für ein Monster gehalten. Die Gerüchte von Bestien im Untergrund nehmen überhand, und so kündigt der Bürgermeister an, die Kanäle zu sprengen, in denen die Monster vermutet werden. Spotty und Herman sind in höchster Gefahr ...

52. Die Schatzsuche / The treasure of mockingbird heights

Bei einem Gewitter stehen die Munsters plötzlich im Dunkeln. Herman und Opa begeben sich auf die Suche nach dem Sicherungskasten. In einer abgelegenen Ecke des Kellers entdecken sie zufällig hinter einer angelehnten Tür eine Folterkammer. Dort finden sie zu ihrer größten Überraschung eine Karte, auf der das Versteck eines geheimen Piraten-Schatzes eingetragen ist. Tatsächlich werden ihre Träume in einer Höhle irgendwo in der Unterwelt des Munster-Hauses wahr: eine Kiste, randvoll gefüllt mit Gold. Aber das Gold bringt ihnen kein Glück. Herman und Opa belauern sich ständig misstrauisch, streiten sich, wer der rechtmäßige Besitzer des Geldes ist, und stellen sich gegenseitig Fallen. Lily wird der Kleinkrieg bald zu bunt, und sie stellt ihre eigene Falle ...

53. Die Provokation / Herman's peace offensive

Eddie hat Probleme mit einem Schulkameraden, der ihn dauernd gewalttätig ärgert, und schwört im Kreise seiner friedliebenden Familie bitterböse Rache. Herman versucht, Eddie zu überzeugen, dass es in jedem Fall besser ist, gewaltlos zu reagieren. Ein Päckchen eines neuen Kollegen von Herman, das ihn mit Tinte vollspritzt, als er es öffnet, wirft Hermans Friedens-Pädagogik noch im selben Augenblick über den Haufen.

54. Der Geheimtip /Herman picks a winner

Eddie ist in der Schule beim Glücksspiel erwischt worden. Zur Strafe bricht Herman Eddies Sparschwein auf und nimmt all sein gespartes Geld heraus. Trotz Opas Protesten geht Herman mit Eddies Geld in ein Wettbüro und setzt auf das Pferd mit den geringsten Gewinnchancen. Er will damit seinem Sohn den Unsinn von Glücksspielen demonstrieren. Das Pferd und auch das nächste Pferd, auf das Herman setzt, gewinnt das Rennen, und die Gangster, die das Wettbüro betreiben, interessieren sich plötzlich sehr intensiv für Herman. Sie setzen eine schöne Frau auf Herman an, von dem sie sich weitere sichere Wett-Tips erwarten. Die lockt Herman trickreich in ihre Wohnung. Dort erwarten ihn die Gangster schon und zwingen ihn, eine neue Wette abzugeben. Sie drohen, ihn umzubringen, wenn das Pferd nicht gewinnt, auf das er tippt. Herman gerät in größte Gefahr, als sich sein Tipp als totaler Flop herausstellt ...


55. Hermans neues Gesicht / Just another pretty face

Den Weltfrieden will Opa mit seiner neuen geheimnisvollen Maschine erzeugen. Solange sein Werk noch nicht ausgereift ist, verbietet er seiner Familie, den Keller zu betreten. Herman platzt vor Neugier und schleicht sich trotz aller Warnungen eines Nachts in den Keller. Als er die Maschine anstellt, fährt ein Donnerwetter elektrischer Blitze auf ihn nieder. Opa, von dem Lärm im Keller aufgeschreckt, eilt zu Hilfe. Aber es ist schon alles zu spät. Die Maschine hat Herman verwandelt: Er hat menschliche Gestalt angenommen - Schlimmeres kann ihm nicht passieren. Nicht einmal Opa weiß ein Mittel, Herman wieder zurück zu verzaubern. Die Stimmung bei den Munsters wird immer frostiger. Nachdem sich Doktor Dudley weigert, eine plastische Operation an Herman vorzunehmen, entschließt sich Opa zu einem waghalsigen Experiment, das alles nur noch schlimmer macht.

56. Häuptling Wanitoba / Heap big Herman

Herman besteht darauf, den Jahresurlaub statt am Strand in den Bergen zu verbringen. Während Marilyn mit Freunden an den Strand fährt, reisen die Munsters ins Gebirge. Auf der langen Bahnfahrt meint Herman, seine Familie mit historischen Daten zur lndianergeschichte unterhalten zu müssen. Als der Zug an einer verlassenen Bahnstation hält und Herman kurz aussteigt, ist der Rest der Familie eingeschlafen und merkt nicht, dass der Zug ohne Herman weiterfährt. Auf der Suche nach einer Siedlung gerät Herman in ein Indianerdorf. Als der Stammeshäuptling Herman sieht, glaubt er den mächtigen Geist Wanitoba vor sich zu haben, zumal Herman Ähnlichkeiten mit der Figur Wanitobas auf dem Totempfahl aufweist. Er will Herman, der sich auf das Spiel einlässt, gleich mit der schönsten Frau des Stammes verheiraten. Da taucht plötzlich Hermans Familie auf ...

57. Der verschollene Gatte / Grandpa's lost wife

In einem Kriminal-Magazin entdeckt Herman Opas Foto. Er wird von einer Frau aus lowa gesucht, die behauptet, Opa sei ihr langjähriger Ehemann. Von einer Frau in lowa weiß Opa allerdings nichts. Durch einen Zufall bekommt Opas angebliche Verflossene seine Adresse heraus und rückt bei den Munsters an. Als die Opa verleugnen, bekommen sie einen Brief des Anwalts der Dame, der Opa als Heiratsschwindler anzeigen will und ihn auffordert, sich im Hotel Ritz mit der Dame zu treffen. Opa geht zu dem Rendezvous und stellt mit Entzücken fest, dass die Unbekannte offensichtlich zur wohlhabenden Gesellschaft gehört. Sehr schnell ändert er seine Ansicht, nicht ihr Mann zu sein, und er unterschreibt ein Dokument, das ihre Ehe bestätigt. Herman setzt Opa daraufhin beleidigt vor die Tür. Als Opa zu seiner Flamme zurückkehrt, will die nichts mehr von ihm wissen.

58. Der Fregosi-Smaragds / The fregosi emerald

Opa fällt in Ohnmacht, als er sieht, was Marilyn von Eddie zum Geburtstag geschenkt bekommt: einen Smaragd-Ring, den Eddie auf dem Dachboden gefunden hat. Auf dem Ring lastet ein Fluch. Jedem, der ihn trägt, bringt der Ring Unglück. Herman tut Opas Legende als abergläubischen Unsinn ab, wird aber eines Besseren belehrt, als Marilyn am Ende des Tages völlig aufgelöst nach Hause kommt. Auch Lily und Herman geht es nicht anders mit dem mysteriösen Schmuckstück. Nur einer hat die übernatürlichen Kräfte, den Fluch zu bannen: ein Mitglied der Familie Fregosi, wie Opa zu berichten weiß. Er findet auch einen Menschen namens Fregosi, der allerdings keineswegs begeistert ist über die Begegnung mit dem Ring. Kaum ist der Fluch beseitigt, taucht ein anderer unheimlicher Edelstein im Haus der Munsters auf ...


59. Falsche Vorstellungen / Zombo

Eddie hat nur noch Augen und Ohren für sein Fernsehidol Zombo, den schauerlich geschminkten Conferencier einer Horrorshow mit dem Charme eines Grusel-Monsters. Eddie, der an die reale Existenz dieser Horrorgestalt glaubt, ist total begeistert - im Gegensatz zu Herman, der eifersüchtig ist auf Eddies Vorbild und selbst keinen Platz mehr im Leben seines Sohnes hat. Als Eddie einen Preis in der Zombo-Show gewinnt, einen Besuch im Fernsehstudio, ist Herman restlos abgeschrieben. Opa will dem gefrusteten Herman helfen und braut ihm eine Pille, die Herman ein doppelt so schreckliches Aussehen gibt wie Zombo. Als sich Herman mit dem neuen Outfit Eddie vorstellt, hat dieser nur ein müdes Grinsen übrig: Zombos Gesicht ist eben echt, das Hermans hingegen nicht ...

60. Der Ghostwriter / Cyrano de munster

Herman muss seine dichterischen Fähigkeiten spielen lassen, für einen schüchternen Kollegen, der sich in eine Frau verliebt hat und sich nicht traut, seine Flamme anzusprechen. Herman, der in der Firmen-Zeitschrift Gedichte veröffentlicht, entwirft bereitwillig Liebesbriefe für den Kollegen mit Liebeskummer und löst damit eine Lawine von Missverständnissen aus. Bei einem Treffen mit der Angebeteten stellt sich heraus, dass es mit der poetischen Begabung des schüchternen Liebhabers nicht weit her ist. Als sie erkennt, wer der Urheber der Liebesbriefe ist, stellt sie fest, dass sie eigentlich unsterblich in Herman verliebt ist. Das Chaos wird immer perfekter, zumal sich Lily, die die Liebesbriefe entdeckt hat, zu Hermans Kollegen aufmacht. Hat sich Lily etwa auf ein Techtelmechtel mit dem Kollegen eingelassen?

61. Schräge Töne / The musician

Herman hat der Ehrgeiz gepackt: Sein Sohn soll eine musikalische Ausbildung bekommen und später im Schulorchester mitspielen. Eddie teilt diese Begeisterung keineswegs, und Opa auch nicht. Trotzdem kommt eine Trompete ins Haus, und Eddie erhält Musikstunden, vor denen ihm graut - und seiner Familie auch, denn Eddies musikalisches Talent hält sich in Grenzen. Unbeirrt glaubt Herman an die Fähigkeiten seines Sohnes und sagt ihm eine große Musiker-Karriere voraus. Weil es nicht mehr auszuhalten ist, mixt Opa einen musikalischen Zaubertrank, der Eddies Misstöne in Luft auflöst. Ärgerlich ist nur, dass er die genaue Formel vergessen hat, als sich Hermans Chef zu einem Besuch ankündigt und ihm das junge Talent mit einer musikalischen Kostprobe vorgeführt werden soll.

62. Der Irrtum / Prehistoric munster

Auf der Suche nach einem Objekt für eine bildhauerische Arbeit im Kunstunterricht entscheidet sich Marilyn für Herman, der mit seinem "klassischen männlichen Kopf" geduldig Modell sitzt. Ihr Kunstprofessor ist hellauf begeistert von ihrem Werk, besonders als er erfährt, dass dieser prähistorisch anmutende Kopf tatsächlich einem lebendigen Menschen gehört. Er zeigt die Büste einem Anthropologen, der ebenfalls damit rechnet, sich mit der Entdeckung eines lebendigen Steinzeit-Menschen in der Wissenschaft einen Namen zu machen. Ein Brief, in dem die Wissenschaftler Herman zu einer Untersuchung einladen, stiftet Verwirrung, zumal Herman glaubt, diese Untersuchung gehöre zu einem Schulwettbewerb, bei dem der "Vater des Jahres" gewählt wird. Welch eine Enttäuschung für Herman, als ein anderer Vater diese wichtige Auszeichnung bekommt.


63. Dr. Frankensteins Urenkel / A visit from Johann

Ein Telefonanruf aus Europa von Dr. Frankenstein, dem Enkel von Hermans Produzenten, scheucht Herman auf. Dr. Frankenstein arbeitet gerade an einem Modell, das sein Großvater angefangen hat - ein exaktes Duplikat von Herman. Nur fehlt seiner Kreation der letzte Schliff, den Herman im Laufe von hundertfünfzig Jahren Zivilisation erhalten hat. Herman soll ihm bei der Erziehung des neuen Monsters behilflich sein. In Opas Keller wird das Monster Johann auf einem Tisch festgebunden. Doch bevor das Training beginnen kann, reißt sich Johann los und landet schließlich in Hermans und Lilys Schlafzimmer. Lily hält Johann für ihren Herman in schlechter Laune und verlässt mit ihm das Haus, um ihre seit langem geplante Hochzeitsreise anzutreten.

64. Ein Bruder für Eddie /Eddie's brother

Die Munsters fallen der Reihe nach in Ohnmacht, als Eddie, der sich langweilt und in der Welt der Erwachsenen alleine fühlt, seinen Wunsch nach einem kleinen Bruder vorträgt. Ein kläglicher Versuch Hermans, Eddie den fehlenden Spielgefährten zu ersetzen, stößt bei Eddie nur auf noch mehr Verdruss. Nichts kann Eddie in seinem Kummer trösten, sein kindischer Vater erst recht nicht. Opa Munster rettet die unglückliche Situation: Er baut in seinem Labor einen elektronischen Spielgefährten, den Roboter Boris, mit dem Eddie spielen kann. Boris entwickelt sich bald zum perfekten Lieblingskind der erwachsenen Munsters. Das wird Eddie jedoch bald zu bunt, und er zieht eifersüchtig Konsequenzen daraus ...

65. Hinter schwedischen Gardinen / Herman the tire kicker

Da Marilyn jeden Tag rennen muss, um rechtzeitig den Bus zu erwischen, entschließen sich die Munsters, für Marilyn ein gebrauchtes Auto zu kaufen. Herman schleppt eine aufgemotzte alte Klapperkiste an, die vor der Haustür den Geist aufgibt und explodiert. Die Familie ist entsetzt. Kaum ist Herman mit seinem Prachtstück außer Sichtweite, bricht der Gebrauchtwagenhändier mit seinem Assistenten seine provisorischen Zelte ab, verlädt die restlichen Autos auf einen Lastwagen und macht sich aus dem Staub. Herman ist einer Bande von Autodieben auf den Leim gegangen und hat ein "heißes" Auto erworben. Als vermeintliches Mitglied des Dealer-Rings landet er schließlich noch hinter Gittern.

66. Streithähne / A house devided

Weil er aus Versehen auf Eddies Geburtstagsgeschenk tritt und einen kleinen Rennwagen ruiniert, den Herman mit Opa gemeinsam gebastelt hat, entbrennt ein Streit zwischen den beiden. Die Auseinandersetzung spitzt sich derartig zu, dass Herman Opa vor die Tür setzen will. Der besteht darauf, dass ihm das Haus zur Hälfte gehört, und weigert sich auszuziehen. Kurz entschlossen greift Herman zum Pinsel, malt eine weiße Linie durch das Haus und teilt es in zwei Hälften auf. Auch Lily und Marilyn gelingt es nicht, die Streithähne zu beschwichtigen. Die Situation ist unerträglich, und Lily entschließt sich, die Männer über den Kochtopf zur Besinnung zu bringen. Aber lieber sterben sie vor Hunger, als sich wieder zu vertragen ...


67. Der Schluckauf /Herman's sorority caper

Während die Munsters im Kino sind, besichtigen zwei College-Studenten ihr Haus. Sie halten die verfallene Villa für unbewohnt und wollen dort eine Mutprobe durchführen, die zwei Neulinge in ihrer studentischen Verbindung bestehen müssen. Weil Herman einen Schluckauf bekommen hat, der die Wände wackeln lässt, kehren die Munsters vorzeitig aus dem Kino zurück. Opa stellt Herman mit einem Zauberspruch vorübergehend ruhig, sodass alle ungestört schlafen können - bis auf Herman. Die Studenten, die zurückgekehrt sind, entdecken Herman im Keller, halten ihn für eine Schaufensterpuppe und entführen ihn. Als er von seinem Zauber erwacht, findet sich Herman im Abstellraum eines Studentinnen-Wohnheims wieder. Nun ist Opa an der Reihe, Herman aus seiner misslichen Lage befreien. Er schleicht sich als Fledermaus ein. Pech für ihn, als sein Zauber schneller verfliegt als geplant ...

68. Der Rechtsstreit / Herman's lawsuit

Der Zusammenstoß Hermans mit einem Auto bringt den Pechvogel in Teufels Küche. Die Fahrerin des Wagens glaubt, sie habe ihn als unschuldiges Opfer völlig entstellt. Aus Angst, ihren ganzen Besitz zu verlieren, wenn sie im Falle einer gerichtlichen Auseinandersetzung zahlen müssen, schlägt ihr Mahn vor, über einen Rechtsanwalt Herman Munster Geld anzubieten. Die Offerte des Anwalts versteht Herman, der sich für schuldig hält, jedoch völlig falsch. Nach einem Besuch in dem morbiden Munster-Haus stockt der Anwalt sein Angebot, das Herman als eine Forderung missversteht, noch einmal auf. Daraufhin flüchtet der verzweifelte Herman, um sich in der großen weiten Welt durchzuschlagen und das verlangte Geld zu erarbeiten, denn seiner Familie wagt er nicht mehr unter die Augen zu treten.

69. Der Pädagogenschreck / A visit from the teacher

Mit dem Schulaufsatz "Meine Eltern - eine durchschnittliche amerikanische Familie" sorgt Eddie für Aufruhr in der Lehrerschaft. Das kann doch nicht mit rechten Dingen zugehen: ein grüner Vater mit Schrauben im Hals und ein explodierender Großvater! Eddies Klassenlehrerin fordert ihn auf, seinen Aufsatz dem Schuldirektor vorzutragen, der zum selben Ergebnis kommt: Eddies wilde Übertreibungen müssen mit seinem unterprivilegierten Familienleben zusammenhängen. Sie beschließen, der Sache etwas genauer auf den Grund zu gehen und die Munsters zu besuchen. In einem Brief kündigen sie ihr Kommen an. Die Munsters sind hocherfreut, denn sie gehen davon aus, dass sie den Besuch der Lehrerin allein Eddies schriftstellerischer Begabung zu verdanken haben ...

70. Die Erbschaft / The Most Beautiful Ghoul In The World

Der Streit über die Verwendung einer Erbschaft aus Transsylvanien spaltet die Familie Munster in zwei Lager. Herman und Opa wollen das Geld in die Entwicklung einer neuen Maschine stecken, die drahtlose Übertragung von elektrischer Energie ermöglicht. Lily und Marilyn hingegen wollen die Erbschaft lieber in einem Schönheitssalon anlegen, um langfristig ein wenig Geld dazuzuverdienen. Schließlich einigen sie sich, das Vermögen zu halbieren. Ein erbitterter Konkurrenzkampf zwischen den beiden Parteien entbrennt. Opa bringt mit seinen ersten Experimenten die Straßenlaternen der gesamten Stadt zum Explodieren. Lily verunstaltet eine prominente Dame der Mookingbirder High Society mit einem Horror-Outfit. Als Opa versehentlich drahtlos Lilys Haartrockner im Schönheitssalon unter Strom setzt, scheint das Unglück perfekt ...

Bild
Format1.33:1 (Vollbild)
NormPAL
 Bildtechnisch erweist sich die zweite Staffel als identisch zur ersten. Neben der sauberen Kompression, dem geringen Bildrauschen und den sehr selten auftauchenden analogen Defekte bleibt der Vollbildtransfer angenehm scharf und kann selbst auf Großbildschirmen noch einen guten Schnitt machen, wobei der eingesetzte Rauschfilter immer wieder zu Lasten der Detailschärfe geht und damit das Bild etwas zu weich erscheint. Wirklich stören tut dies nie und für eine mehr als 40 Jahre alte Schwarzweiß-Serie ist das Ergebnis wirklich ansehnlich geworden.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 2.0 (Mono)
SpracheDeutsch, Englisch
UntertitelDeutsch
 Auch beim Ton lässt sich kein Unterschied zur ersten Staffel ausmachen. Auch hier sollte man allein schon wegen dem Wortwitz zur deutsch untertitelten, englischen Fassung greifen, welche dafür deutlich stärker rauscht als die deutsche Synchronisation. Der deutsche Monomix ist nahezu frei von Defekten und Rauschen, bleibt stets gut verständlich, klingt altersbedingt aber hin und wieder etwas dumpf. Hier hat Koch Media bei der Restauration aber mal wieder ganze Arbeit geleistet.
 ++/---

Extras
Extras
  • 36seitiges Booklet
  • Yvonne de Carlo: Gilded Lily (44:04 Min.)
  • Al Lewis: Forever Grandpa (44:03 Min.)
  • Bildergalerie (22 Bilder)
VerpackungDigiPack im Schuber
 Auch die Verpackung der zweiten DVD-Box darf mal wieder als echter Hingucker bezeichnet werden. Besonders gefällt die Verarbeitung der Box (ein überaus stabiler Pappschuber), die das nicht minder gelungene DigiPack umschlingt. Der Pappschuber glänzt grün-metallisch und passt zur Aufmachung des DigiPacks, auf welchem in grünem Ton die Munsters erstrahlen. Das Bonusmaterial wurde auf die letzte Disc ausgelagert und kann sich wieder einmal sehen lassen. Neben einer kleinen Bildergalerie gibt es zwei jeweils 44 Minuten lange Dokumentationen: einmal über Yvonne deCarlo, welche Hermans Frau Lily spielt, und einmal über Grandpa, gespielt von Al Lewis. Beide Dokumentationen sind deutsch untertitelt und geben uns einen sehr umfangreichen Einblick in das Leben der beiden Darsteller. Ohne dass ein ein böses Wort verloren wird, erzählen Freunde, Verwandte und Kollegen reichlich Anekdoten und lassen uns mehr über das Leben und die jeweiligen Karrieren erfahren. Wirklich sehr informativ und mehr als sehenswert. Der Box enthält zudem ein 36seitiges Booklet mit Episodenübersicht und Hintergrundinformationen zur Serie.
 +++/--

Fazit
"The Munsters" war eine der ersten Comedy-Sitcoms und zählt für mich noch heute zu den besten und innovativsten seiner Art. Wo bekommt man schon Frankensteins Monster alias Herman Munster zu sehen, der nicht nur verheiratet ist, ein Kind hat (halb Werwolf, halb Mensch), in einer Villa wohnt und unter dessen Treppe ein Monster als Haustier haust? Zudem lebt noch Lilis Großvater bei der kleinen Familie, ein alter Kautz, Wissenschaftler und Vampir, der für reichlich Chaos und Action im trauten Heim sorgt, wenn Herman nicht gerade wieder von einem Fettnäpfchen ins nächste tritt. Außerdem lebt Nichte Marilyn mit in dem Haus, das "hässliche" Entlein der Familie. Ihr Schönheitsfehler: Sie ist eine bildhübsche, junge und zudem lebendige Dame.
Die Munsters muss man einfach lieben, da geht kein Weg vorbei. Nur schade, dass nach der zweiten Staffel bereits Schluss war und erst in den 80er Jahren die "Munsters" als Serie mit neuer Besetzung und Farbe reanimiert wurden. Man kann durchaus sagen, dass keine der 32 Folgen in irgendeiner Form schlecht ist, hier gibt's wirklich ein Highlight nach dem anderen und ich persönlich kann mich an diesem 25minütigen TV-Format nach all den Jahren einfach nicht satt sehen. Egal, ob Herman sich als Taucher versucht, dabei von russischen Fischern gefangen genommen und als Spion dargestellt wird, oder er sein Sohn im Krankenhaus besuchen will und plötzlich selbst auf dem OP-Tisch landet, da man ihn für ein Verkehrsopfer hält, die zweite Staffel strotzt nur so vor tollen Ideen und lustigen Folgen. So hat Fred Gwynnesals Herman Munster auch in der zweiten Staffel wieder eine Doppelrolle und verkörpert das neue "Monster-Modell". Hier bekommen die Munsters Besuch aus Europa und Frankenstein der IV stellt sich ihnen vor als Engel von Hermans Erschaffer, der eine unvollendete Kreatur seines Großvaters fertiggestellt hat. Nur leider benimmt dieser sich noch wie ein Neandertaler. Herman soll aushelfen und seinen "Vetter" Manieren beibringen, was gewaltig nach hinten los geht.

781 Minuten gehen leider viel zu schnell vorbei und man möchte am liebsten wieder bei der ersten Staffel anfangen. Serien wie "The Munsters" sind heute kaum denkbar und man sieht, dass eine 40 Jahre alte Sitcom mit den einfachsten Mitteln auch ein halbes Jahrhundert später noch Groß und Klein begeistert. Dabei ist es egal, ob die Serie "nur" schwarzweiß ist. So etwas gibt es selten und spontan würden mir nur Interner Link"Eine schrecklich nette Familie" und Interner Link"Die Simpsons" einfallen, welche Potenzial genug haben, um auch in 50 Jahren noch ihr Publikum zu finden. "Die Munsters" müssen sich da keine Sorgen machen. Dank der tollen Umsetzung seitens Koch Media ist die Serie für die nächsten Jahre sowieso erst einmal gerettet und wird hoffentlich reichlich gekauft.



Bilder der DVD




Druckbare Version
Munsters, Die (Die komplette erste Staffel)
Munsters - Gespensterparty, Die
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.