Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
FR 2006
Originaltitel:Poltergay
Länge:90:21 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 12 Jahre
Regie:Eric Lavaine
Buch:Eric Lavaine, Hector Cabello Reyes
Kamera:Vincent Mathias
Musik:The Supermen Lovers, Grégory Louis
SFX:Krao
Darsteller:Julie Depardieu, Clovis Cornillac, Lionel Abelanski, Anne Caillon, Michel Duchaussoy, Georges Gay, Alain Fromager, Jean-Michel Lahmi, Christian Pereira, Philippe Duquesne, Gilles Gaston-Dreyfus
Vertrieb:Senator / Universum Film
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:02.06.2008 (Verleih) / 02.06.2008 (Kauf)



Inhalt
Als Marc und Emma in ihr neues Haus einziehen, fängt Marc an, seltsame Visionen zu haben: Er sieht fünf bunt angezogene Männergestalten durch das Haus irren und Unsinn anstellen. Emma hat immer weniger Verständnis für die Spinnereien ihres Mannes und zieht schließlich aus. Da findet Marc endlich heraus, dass das Haus in den 70ern ein Schwulenclub war, und seit dieser abbrannte, wollen untote Schwule sich an der Welt rächen. Doch irgendwie sind sie am Ende doch ganz freundlich und helfen Marc sogar, seine Frau zurückzugewinnen. Poltergeister, wie man sie noch nie gesehen hat: knallbunt, schräg und schwul.

Bild
Format2,35:1 (anamorph)
NormPAL
 "Poltergay" bietet sehr natürliche Farben und auch der Kontrast arbeitet sehr sauber und wartet mit einer guten Durchzeichnung auf, ohne dabei in dunklen Szenen nötige Details zu verschlucken. Der Schwarzwert ist gut, aufgrund eines leichten Grünfilters fehlt es dem Transfer aber an einer durchweg guten Detaildarstellung und auch etwas an Plastizität. Dabei geht die Schärfe soweit in Ordnung und darf trotz einiger zu weicher Sequenzen immer wieder nötige Details zm Besten geben. Rauschen fällt dabei nicht auf und bis auf leichte Unruhen auf homogenen Flächen arbeitet die Kompression ohne Fehler.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 5.1
SpracheDeutsch, Französisch
UntertitelDeutsch
 In Anbetracht eine Komödie überzeugt der deutche 5.1-Mix mit einer guten Dialogwiedergabe. Auch wenn es Genre bedingt keine Effekte zu bewundern gibt, dürfen die Rears zumindest für den Score zum Einsatz kommen. Umgebungsgeräusche tönen auch immer wieder sehr dezent aber sauber aus den Effektkanälen, wobei der deutsche und auch der etwas natürlicher klingende französische Mix sehr frontlastig und etwas dynamiklos erscheinen. Für eine ruhge Komödie mag dies reichen, doch der fehlende Tiefenbass und die nicht sonderlich räumliche Darstellung heben den Mix nicht über ein Durchschnittsniveau hinweg.
 +++/--

Extras
Extras
  • Making of (28:45 Min.)
  • Trailer (1:38 Min.)
  • Traileshow:
    • Odette Toulemonde (1:53 MIn.)
    • Vollidiot (2:00 MIn.)
    • Wo ist Fred? (1:52 MIn.)
    • Shortbus (2:25 MIn.)
    • Der Date Profi (1:44 MIn.)
    • Prinzessinnenbad (1:38 MIn.)
    • Transamerica (2:13 MIn.)
VerpackungKeepCase
 Das 28minütige "Making of" gewährt uns einen schönen Einblick hinter die Kulissen und zeigt uns ausschließlich Aufnahmen vom Set ohne werbelastige Kommentare der Macher. Sehr schön und zudem noch deutsch untertitelt. Desweiteren gibt es eine Trailershow und den Originaltrailer.
 ++----

Fazit
Innovatie Filmideen kommen woher? Ganz klar aus Frankreich. Die Franzosen hatten in puncto abgefahrende Comedy neben den Briten schon immer die Nase vorn und mit einer Komödie über schwule Poltergeister zeigt man einmal mehr, dass witzige Comedy nicht zwingend aus England kommen muss - mal abgeseen davon, dass meiner Meinung nach die Franzosen sowieso die besseren Filme machen (mit Ausnahmen versteht sich).
"Poltergay" erweist sich als äußerst witzig ud erfrischend und geht das Thema Homosexualität sehr locker an, ohne abei die Homo-, oder aber die Heteroparteien zu blamieren. Man spielt sicherlich mit den typischen Schwulenklischees - schließlich sind die liebenswerten Poltergeister allesamt schön schräg, schrill und tuckig und bringen ein Heidenchaos in die Hütte. Dabei möchten Marc und Emma doch nur zusammen ihr neues Haus beziehen. Was sie aber nicht wissen: Das Haus war früher in den 70er Jahren ein Partytreff für Schwule und bei einem Brand starben fünf dieser "Partypeople", die fortan in diesem Haus herumspuken. Zum Leidwesen von Marc, der die Quälgeister nicht nur hört, sondern auch sieht, was man von Emma nicht behaupten kann, schließlich können nur Jungfrauen oder Männern, die noch keinen unzüchtigen Kontakt zu anderen Männern hatten, die Geister sehen. Das Chaos ist perfekt, Emma denkt, ihr Freund ist verrückt und schwul geworden, da er nur noch von Männern spricht, die er sieht, und verlässt ihn kurzerhand. Derweilen holt sich Marc einen Exorzisten ins Haus, der aber wie auch Marc Freundschaft mit den tuckigen Plagegeistern schließt, die Marc helfen wollen Emma zurück zuerobern. Doch es ist leichter gesagt als getan und zudem gibt es unzählige Männer in Marcs Umfeld, welche die Geister nicht sehen können ...
"Poltergay" ist lustig und versprüht jede Menge Charme, so dass man nicht umhin kommt, solange weiter zu schauen, bis die Geister glücklich sind und Emma zurück ist. Das geschieht recht schnell, was an der kurzen Laufzeit des Filmes liegt. Trotzdem wird der Film niemals langweilig, auch wenn ihm zum Ende hin etwas die Puste ausgeht. Doch bis das soweit ist, sollte man sich über eine unterhaltsame Stunde mit schwulen Geistern freuen. Vor allem die Idee, dass nur Männer die Geister sehen, die noch keinen sexuellen oder unsittlichen Kontakt zu Männer hatten, ist ein grandioser Gag und sorgt für einige Lacher. Wenn Marc z.B. in eine Polizeikontrolle kommt und fünf Geister auf dem Rücksitz liegen hat, kann nur einer der zwei männlichen Polizisten die Geister sehen. Der wird von seinem Kollegen aber nur blöd angeschaut, da dieser sie nicht sehen kann.
"Poltergay" lohnt sich auf jedenfall einmal anzuschauen, vor allem wenn man französische Komödien mag. Man wird es nicht bereuen.



Bilder der DVD




Druckbare Version
  
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.