Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 1995-1996
Originaltitel:Sliders
Länge:ca. 978 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Richard Compton, Vern Gillum, Jim Johnston, Mario Azzopardi, David Livingston, John McPherson, Adam Nimoy
Buch:William Rabkin, Jacob Epstein, Jon Povill, Tracy Tormé, Robert K. Weiss, Scott Smith Miller
Kamera:Robert A. Hudecek, Peter F. Woeste
Musik:Dennis McCarthy, Mark Mothersbaugh, Anthony Marinelli, Denis M. Hannigan, Stephen Graziano
SFX:Michael Blacklock, Ric San Nicholas, Rory Cutler
Darsteller:Jerry O'Connell, Sabrina Lloyd, Cleavant Derricks, John Rhys-Davies, Linda Henning, Joseph A. Wapner, Doug Llewelyn, Garwin Sanford, Roger R. Cross, Yee Jee Tso, Frank C. Turner, Gary Jones
Vertrieb:Koch Media / Universal
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:22.02.2008 (Kauf)



Inhalt
Während eines Experiments öffnet Physikstudent Quinn Mallory (Jerry O'Connell) das Tor zu einer anderen Dimension. Er landet in einem Paralleluniversum, das sich nur in Details von unserer Welt unterscheidet. Fortan reist Quinn gemeinsam mit seiner Freundin (Sabrina Lloyd) und seinem Professor (John Rhys-Davies) in immer wieder andere Dimensionen, in denen die Geschichte der Menschheit anders verlaufen ist als in der Welt, die Quinn bekannt ist: Denn was wäre, wenn die Russen die USA besetzt hätten? Die Dinosaurier nicht ausgestorben wären? Oder San Francisco ein einziges Gefängnis wäre?

Disc 1
Erste Staffel
01. & 02. Das Tor in eine fremde Dimension (Pilot) 85:08 Min.
Der geniale Physikstudent Quinn Mallory konstruiert eine Maschine, mit der man in verschiedene parallele Dimensionen der Erde reisen kann. Zusammen mit seiner Freundin Wade, seinem Physikprofessor Arturo und dem zufällig von der Maschine mitgerissenen Sänger Rembrandt Brown gelangt Quinn auf eine Erde, auf der seine Heimatstadt San Francisco von einer dicken Eisschicht bedeckt ist. Als die vier 'Sliders' bemerken, dass sich ihnen ein gefährlicher Tornado nähert, beschließt Quinn, wieder zurückzukehren. Quinn und seine Begleiter landen zu ihrer Erleichterung im ihnen wohlbekannten Golden Gate Park. Scheinbar ist alles gutgegangen. Doch dann macht Arturo eine merkwürdige Entdeckung ...

03. Der keimfreie Planet (Fever) 41:31 Min.
Die Sliders gelangen nach einem Zwischenstop auf einer Erde, auf der die Menschen unermesslich reich sind, auf eine Welt, in der die Bevölkerung von einer Virusinfektion bedroht wird. Die Menschen haben große Angst, sich anzustecken. Eine Geheimpolizei transportiert jeden ab, der von der Infektion befallen wird. Während Professor Arturo versucht, den Erreger der Infektion zu identifizieren und ein Gegenmittel zu finden, wird Quinn festgenommen und in ein Internierungslager gebracht. Die Behörden haben Quinn als den Menschen identifiziert, der als erster an der Seuche erkrankt ist ...

04. Das Ende der Welt (Last Days) 42:00 Min.
Die Sliders kommen auf eine Parallelwelt, auf der Albert Einstein sich geweigert hat, die Atombombe zu erfinden. Doch leider hat diese Entscheidung des großen Wissenschaftlers nicht nur positive Folgen. Denn dadurch fehlt der Menschheit eine schlagkräftige Waffe, um einen riesigen Asteroiden zu zerstören, der in 48 Stunden mit der Erde kollidieren wird. Die Sliders können die Dimension jedoch frühestens in 72 Stunden verlassen. Um sich selbst und diese Welt zu retten, versucht Professor Arturo zusammen mit dem exzentrischen, jungen Wissenschaftler Conrad Bennish auf die Schnelle eine Atomrakete zu bauen. Zum Glück ist ihre gemeinsame Arbeit erfolgreich: Die Waffe kann den Asteroiden gerade noch rechtzeitig zerstören. Arturo versucht, die Formel zum Bau der Atombombe geheimzuhalten, doch durch einen Zufall fällt sie Bennish dennoch in die Hände. Der Wissenschaftler hat nun die Macht, die Erde zu beherrschen. Wird er sie missbrauchen?

Disc 2
05. Der korrupte Sheriff (Prince Of Wails) 41:28 Min.
Die Sliders gelangen in eine Paralleldimension der Erde, auf der die amerikanische Revolution fehlgeschlagen ist. Auch die französische Revolution hat nie stattgefunden. Nordamerika ist immer noch ein Teil des britischen Empires, das unter Korruption leidet und von der Regierung in London mit harter Hand regiert wird. Arturo ist sehr überrascht, als er feststellt, dass sein Ebenbild in dieser Welt der Sheriff von San Francisco ist. Doch der Sheriff ist kein guter Verwalter der Stadt, im Gegenteil, er hegt üble Pläne: Er will während des bevorstehenden Besuchs von Kronprinz Harold den Monarchen töten und damit das Ende der Monarchie einleiten. Bürgerkrieg und grenzenlose Anarchie wären die Folgen. Die Sliders entschließen sich, mit Hilfe der Rebellenorganisation Oakland Raiders gegen den korrupten Sheriff vorzugehen ...

06. Reise durch das Zeitloch (Summer of Love) 41:25 Min.
Die vier Dimensionsreisenden kommen auf eine Erde, auf der die Stadt San Francisco beinahe ausschließlich von Hippies bewohnt wird, die unter der Aufsicht des FBI stehen. Kein Wunder, denn der Präsident der USA ist der berüchtigte Soldat Oliver North. Durch einen Fehler in der Fernbedienung werden die Freunde getrennt: Während Quinn und Arturo in einem wenig besiedelten Wohngebiet landen, materialisieren Wade und Rembrandt mitten in der City vor den Augen von Tausenden von Hippies. Die Blumenkinder glauben, dass Wade und Rembrandt vom Himmel gefallene Götter sind und beten sie an. Wade beweist zu ihrem eigenen Erstaunen Geschick im Umgang mit ergebenen 'Untertanen'. Rembrandt erfährt einiges darüber, wie sein Leben verlaufen wäre, wenn er seine Jugendliebe geheiratet hätte. Währenddessen mieten sich Quinn und Arturo in einem Apartment ein, um in Ruhe die Fernbedienung reparieren zu können. Was sie nicht wissen: Ihre misstrauische Vermieterin informiert das FBI über die seltsamen Besucher.

07. Die Doppelgänger (Eggheads) 42:59 Min.
Die vier Sliders gelangen auf eine Welt, die ihnen sehr bekannt vorkommt. San Francisco sieht genauso aus wie in ihrer Dimension. Aber dann bemerken sie, dass jeder die vier zu kennen scheint. Besonders Quinn wird ständig nach Autogrammen gefragt. Sein Doppelgänger scheint in dieser Dimension ein Superstar zu sein. Nach einer Weile finden die Freunde heraus, dass auf dieser Erde geistige Fähigkeiten mehr geachtet werden als körperliche. Daher werden begabte Wissenschaftler und Forscher sehr verehrt, gute Sportler dagegen kaum beachtet. Quinn und Arturo wollen die Situation ausnutzen und versuchen, das Leben ihrer Doppelgänger in dieser Dimension zu leben. So hätten sie genug Zeit, um die von Quinn auch in dieser Welt erfundene Slide-Maschine aufzuspüren und damit in ihre eigene Dimension zurückzukehren.

08. Der Spitzenkandidat (The Weaker Sex) 42:40 Min.
Die vier Slider gelangen auf eine Welt, auf der die traditionellen Geschlechterrollen vertauscht sind: Die Männer erledigen die Hausarbeit und kümmern sich um die Erziehung der Kinder, wohingegen ausschließlich Frauen die wichtigen Kontrollfunktionen in Politik und Wirtschaft innehaben, einschließlich des Präsidentenamtes, das eine Frau namens Hillary Clinton bekleidet. Da die vier kein Geld bei sich haben, müssen sie sich eine Arbeit suchen. Natürlich findet Wade den besten Job: Sie arbeitet als Assistentin der Bürgermeistern von San Fransisco. Für Arturo ist diese Welt jedoch eine einzige Zumutung. Er engagiert sich für die Sache der diskriminierten Männer dieser Welt, gründet eine Aktivistengruppe und scheut sich auch nicht, als Kandidat für die nächsten Bürgermeisterwahlen anzutreten. Doch leider müssen die vier Kandidaten genau in der Nacht, in der die Stimmen ausgezählt werden, diese Welt verlassen ...

Disc 3
09. König des Rock´n Roll (The King Is Back) 43:03 Min.
Die vier Sliders kommen auf eine Welt, auf der ein Ebenbild von Rembrandt 'The Crying Man' Brown ein riesiger Superstar war, genau wie Elvis in unserer Dimension. Doch leider ist der Rembrandt Brown der fremden Dimension vor acht Jahren auf mysteriöse Weise ums Leben gekommen. Seit dem Tode des Superstars versuchen zahlreiche Imitatoren des 'Crying Man', am Ruhm von Rembrandt Brown zu partizipieren. Als nun ein lebendiger Rembrandt Brown auftaucht, sorgt das unter der Bevölkerung für ungeheure Aufregung und Hysterie. Captain Jack, der geschäftstüchtige Ex-Manager des 'Crying Man' nutzt die Situation und verabredet mit Rembrandt ein Konzert, für das in kürzester Zeit astronomische Schwarzmarktpreise für die Karten gezahlt werden. Doch bevor Rembrandt auftreten kann, wird er von einem 'Crying Man'-Imitator namens 'Crying Prince' entführt, der durch das Wiederauftauchen des Idols seine Geschäftsgrundlage verloren hat. Der 'Crying Prince' zwingt Rembrandt dazu, sich stundenlang bodenlos schlechte Versionen seiner Hits anzuhören. Wird sich der 'Crying Man' aus dieser Zwangslage befreien können?

10. Paradise auf Erden (Luck of the Draw) 42:39 Min.
Die Sliders gelangen auf eine Welt, die das Paradies zu sein scheint. Alle Menschen sind nett zueinander, es gibt keine Gewalt auf den Straßen, und vor allem hat niemand Geldsorgen, denn jeder kann sich das nötige Kleingeld bei einer wöchentlich stattfindenden Lotterie besorgen. Wade nimmt an der Lotterie teil und gewinnt zu ihrer eigenen Überraschung einen Hauptgewinn. Mit einem Schlag ist sie Millionärin, genauso wie elf andere Gewinner. Zu ihren Ehren wird ein festlicher Ball veranstaltet, auf dem sich herausstellt, dass diese Welt doch nicht das Paradies auf Erden ist: Um das Bevölkerungswachstum zu kontrollieren, werden die Gewinner der Lotterie von der Lotteriegesellschaft umgebracht!

Zweite Staffel
11. Im Reich des Hexenmeisters (Into the Mystic) 42:24 Min.
Die Sliders gelangen auf eine Welt, auf der die Menschen an Hexerei glauben und die von einem mysteriösen Hexenmeister beherrscht wird. Da sich Quinn bei der Landung verletzt hat, suchen die vier einen Arzt, Dr. Xang, auf, der sich als ein Schamane entpuppt. Nachdem er Quinn erfolgreich behandelt hat, stellt Xang eine völlig überhöhte Rechnung, die die Sliders nicht bezahlen können. Sie fliehen deshalb aus der Praxis des Doktors, ohne ihre Schulden beglichen zu haben. Dr. Xang hetzt einige skrupellose Kopfgeldjäger auf Quinn und seine Freunde, denn nach den Gesetzen dieser Welt hat Xang Anspruch auf Quinns Gehirn. Die Sliders nehmen sich einen Anwalt, der ihnen rät, sich an den Hexenmeister zu wenden, der ihnen als einziger helfen kann. Leider gibt es da ein Problem: Der Hexenmeister lebt in einem fast völlig unzugänglichen Palast auf der anderen Seite der Golden Gate Bridge. Die vier Freunde schaffen es trotzdem, in die Behausung des Hexenmeisters vorzudringen, wo sie eine große Überraschung erleben ...

12. Männermangel (Love Gods) 42:41 Min.
Die vier Sliders kommen auf eine Welt, auf der die drei männlichen Mitglieder von der Bevölkerung mit seltsamer Ehrfurcht betrachtet werden. Sie entdecken, dass auf dieser Erde die Männer fast ausgestorben sind und deshalb besonders behandelt werden. Wie besonders, erfahren sie schon bald, denn die vier werden von weiblichen Polizisten verhaftet und in ein 'Wiederbevölkerungscenter' gebracht. Hier sollen Quinn, Maximillian und Rembrandt 'Zeuger' werden, d.h. für den dringend benötigten Nachwuchs sorgen. Doch sie haben keine Lust, den Frauen dieser Welt zu Willen zu sein und suchen nach einer Ausbruchsmöglichkeit. Schließlich gelingt es den dreien dank der Hilfe von David, einem ebenfalls inhaftierten 'Zeuger', und seiner Freundin Diana, zu entfliehen. Doch damit fangen ihre Schwierigkeiten erst an ...

Disc 4
13. Der unsichtbare Quinn (Gillian of the Spirits) 42:40 Min.
Die Sliders kommen auf eine Welt, auf der jegliche Technik verboten ist. Der Gebrauch von technischen Geräten wird mit dem Tode bestraft. Während des Slides in diese Dimension kommt es zu einem Unglück: Ein Blitzschlag trifft die Fernbedienung genau in dem Moment, als Quinn durch das Dimensionsloch slidet. Als die Freunde wieder zu sich kommen, fehlt von Quinn jegliche Spur, und die Fernbedienung ist durch den Blitzschlag beschädigt. Quinn ist jedoch nicht wirklich verschwunden, er ist für seine Freunde nur unsichtbar, da sein Körper auf eine Astralebene geschleudert wurde. Nur das kleine, spriritisch begabte Mädchen Gillian kann Quinn sehen und hilft ihm, in Kontakt mit den anderen drei Sliders zu treten. Gemeinsam versuchen sie, den defekten Timer zu reparieren, was sich als eine schwere Aufgabe erweist, denn in dieser Welt gibt es kaum elektrische Ersatzteile. Schließlich finden die Freunde jemanden, der ihnen helfen kann. Es ist Mike Mallory, der Vater von Quinns Alter ego in dieser Welt.

14. Duell in der Wall Street (The Good, the Bad and the Wealthy) 42:45 Min.
Die Sliders gelangen auf eine Welt, auf der immer noch das alte Wild-West-Recht gilt, wonach derjenige Erfolg hat, der schneller seine Pistole zieht. Alle Differenzen, auch im Geschäftsleben, werden per Duell ausgetragen, Mord ist an der Tagesordnung. Der mächtigste Mann in dieser Welt ist der rücksichtslose Wirtschaftsboss Jack Bullock. Er kauft alle Firmen auf, die ihn interessieren. Ausgerechnet diesem Mann gerät Quinn in die Quere: Er hat sich mit einer Frau namens Priscilla angefreundet, der eine Computerfirma gehört, auf die Bullock es abgesehen hat. Schon bald ist Quinn gezwungen zu beweisen, wie es um seine Schießkünste steht ...

15. Verbunden bis in den Tod (El Sid) 42:56 Min.
Die Sliders befinden sich auf einer Erde, die sich mitten in einem blutigen Bürgerkrieg befindet. Gerade als sie im Begriff sind, diese Dimension zu verlassen, sehen sie mit an, wie ein junges Mädchen namens Michele von einem Grobian, der sich großspurig 'El Sid' nennt, angegriffen wird. Quinn versucht Michele vor El Sid zu retten und zieht sie mit in den Dimensionstunnel, der sich gerade geöffnet hat. Der Angreifer springt kurzerhand ebenfalls in das Wurmloch. Die Sliders, Michele und El Sid gelangen auf eine Erde, auf der ganz San Francisco ein riesiges Bundesgefängnis ist, in dem alptraumartige Zustände herrschen. Die Insassen werden über elektronische Armbänder kontrolliert und bei kleinsten Verstößen sofort erschossen. Die Sliders suchen nach einem Weg, diese Dimension zu verlassen und gleichzeitig El Sid loszuwerden, der sie alle gefährdet. Sie freunden sich mit einem Häftling namens L.J. an, der ihnen Hilfe zusagt. Leider müssen sie schon bald erkennen, dass L.J. sie betrogen hat und nur daran interessiert ist, in den Besitz des Timers zu kommen, um diese Dimension zu verlassen ...

16. Verkehrte Welten (Time Again and World) 42:11 Min.
Gerade als die Sliders eine Welt, auf der die Frauen Bärte tragen, verlassen wollen, sehen sie mit an, wie ein Mann von einem anderen Mann angeschossen wird. Wade kümmert sich um den Sterbenden, der ihr einige unverständliche Sätze zuflüstert und ihr ein Buch und eine Computerdiskette zusteckt. Dann muss Wade den Mann verlassen, um den Slide nicht zu verpassen. Die nächste Welt gleicht derjenigen, die sie gerade verlassen haben, bis auf ein winziges Detail: Hier tragen die Frauen keine Bärte. Und auch hier erleben die Sliders mit, wie das Alter Ego des Mannes, der in der anderen Welt ermordet wurde, getötet wird. Wade ist entschlossen, den Mord in dieser Dimension aufzuklären. Doch zunächst geraten die Sliders ins Visier der Polizei, die in dieser Welt scheinbar unumschränkte Macht hat. Wie sich herausstellt, hatte hier J. Edgar Hoover, in unserer Dimension langjähriger und berüchtigter FBI-Direktor, 22 Jahre lang das Präsidentenamt übernommen und die wichtigsten Bürgerrechte aus der Verfassung streichen lassen. Das Original der Verfassung ist spurlos verschwunden. Die Sliders entdecken, dass der ermordete Mann in der fremden Dimension Wade eine Kopie der Verfassung zugesteckt hatte. Und ehe sie sich versehen, befinden sich die vier Sliders mittendrin in einer riesigen Verschwörung, aus der es keinen Ausweg zu geben scheint ...

Disc 5
17. Unter Dinosauriern (In Dino Veritas) 42:45 Min.
Die Sliders fliehen aus einer Welt, auf der die Menschen gezwungen werden, Halsbänder zu tragen, die die Funktion von Lügendetektoren haben. Der Slide bringt die vier Freunde in ein San Francisco, das wie ein unwirtlicher Urwald aussieht. Sie landen direkt in einem riesigen Nest, in dem verschiedene Eier liegen. Wade fällt bei der unsanften Landung auf eines der Eier, welches sogleich zerbricht. Kurz darauf ertönt ein lautes Gebrüll - ein riesiger Dinosaurier greift die Sliders an. Das Tier ist rasend vor Wut, weil Wade eines seiner Eier zerstört hat. Auf der Flucht vor dem Geschöpf aus der Urzeit stolpert Arturo und bricht sich den Knöchel. Bei dem Sturz verliert er den Timer. Mit letzter Not können sich die Freunde in eine Höhle retten, in der Wade weitere Dinoeier entdeckt. Außerdem findet sie Hinweise darauf, dass auch in dieser Dimension Menschen auf der Erde leben. Quinn verlässt die Höhle, um den Timer zu suchen, ohne den sie diese Welt nicht verlassen können. Plötzlich taucht eine Frau in der Höhle auf, die sich selbst als eine Wildhüterin vorstellt. Sie erklärt Wade und Arturo, dass sie sich im San-FranciscoDinosaurier -Nationalpark befinden und der Wilderei verdächtigt werden ...

18. Endlich Zuhause? (Post Traumatic Slide Syndrome) 42:43 Min.
Die Sliders können es kaum fassen: Sie sind anscheinend nach ihrem letzten Slide in ihrer eigenen Dimension gelandet. Obwohl sie sich gegenseitig verpflichten, ihre Erlebnisse geheimzuhalten, versuchen alle außer Quinn, ihren persönlichen Nutzen aus den bisherigen Erlebnissen zu ziehen: Rembrandt macht wieder Karriere als Sänger, Arturo macht eine Erfindung, die ihn zum Anwärter auf den Nobelpreis werden lässt und Wade verkauft ihre Tagebücher an eine Zeitung. Ihr Erfolg macht die drei jedoch blind für eine Entdeckung, die Quinn gemacht hat: Auch diese Dimension kann nicht ihre Erde sein. Es handelt sich nur um eine fast perfekte Kopie. Schließlich sehen die Freunde ein, dass ihre Reise noch nicht zu Ende ist und sie weitersuchen müssen. Doch genau in dem Moment wird ihnen der Timer gestohlen. Zu allem Überfluss taucht ein zweiter Arturo auf ...

19. Eine Jahrhunderte alte Liebe (Obsession) 42:33 Min.
Wade träumt einen seltsamen Traum, in dem sie im Mittelalter lebt und in einen Mann verliebt ist, den sie wegen einer alten Feindschaft ihres gestrengen Vaters nicht heiraten kann. Sie wird recht unsanft aus ihrem Traum geweckt, denn der nächste Slide steht an. Sie landen in einer Welt, in der zehn Prozent der Menschen in der Lage sind, Gedanken zu lesen. Begrüßt werden sie von einem Mann namens Derek, der zu diesen zehn Prozent gehört. Wade glaubt, ihren Augen nicht zu trauen: Derek ist der Mann, in den sie in ihrem Traum verliebt war! Derek eröffnet Wade, dass er schon seit vielen Jahren auf sie wartet und dass sie der Schlüssel zu seiner Zukunft ist. Er lädt sie für den Abend zum Essen ein. Auf dem Weg in die Stadt wird Wade beinahe von einem Auto überfahren. Rembrandt kann sie in letzter Sekunde zur Seite reißen, wird dabei jedoch am Fuß verletzt und muss ein Krankenhaus aufsuchen. In der Klinik freunden sie sich mit der ebenfalls hellseherisch begabten Krankenschwester Dominique an. Nach dem Verlassen des Krankenhauses werden Quinn und Arturo verhaftet, weil sie angeblich Wade ermorden wollen. Das jedenfalls behauptet der offizielle Hellseher der Polizei ...

20. Herrschaft der Mafia (Greatfellas) 42:11 Min.
Die vier Sliders gelangen in eine Dimension, in der die Prohibition in den USA niemals aufgehoben wurde. Dadurch wurde die Mafia so mächtig, dass sie quasi die Weltherrschaft übernommen hat. Die Freunde landen mitten im Trubel einer Hochzeit, bei der zwei Mitglieder der beiden wichtigsten Mafiafamilien, den Greenfelds, die Kalifornien beherrschen, und den DaBellos, die Nevada kontrollieren, sich das Ja-Wort geben. Die Freunde stellen fest, dass viele wichtige Politiker anwesend sind, die anscheinend alle auf den Schmiergeldlisten der Mafia stehen. Als die anwesenden Gäste auf Rembrandt aufmerksam werden, gibt es einen großen Aufruhr, denn er sieht offensichtlich einem Mann ähnlich, der in Mafiakreisen nicht gern gesehen wird: Der Rembrandt Brown dieser Dimension, ein FBI-Agent, ist nämlich der einzige Mann, der versucht, gegen Korruption und Glückspiel vorzugehen. Zunächst genießt 'The Cryin' Man' es, für einen Mann gehalten zu werden, der mutig der Mafia die Stirn bietet. Doch das ändert sich schon bald ...

Disc 6
21. Im Rausch der Jugend (The Young and the Relentless) 42:41 Min.
ie Sliders kommen in eine neue Dimension, in der die Jugend die Macht übernommen hat und die älteren Menschen diskriminiert werden. Jeder über 30 muss seinen Arbeitsplatz für einen jüngeren freimachen. Auf dieser jugendorientierten Erde waren Quinns und Wades Ebenbilder verheiratet. Offensichtlich war die Ehe nicht allzu glücklich, denn der Quinn dieser Welt treibt tot im eigenen Swimming Pool, ermordet von seiner nunmehr Ex-Frau. Dummerweise benötigt die Wade dieser Welt eigentlich ihren Mann noch, da er für die Präsidentschaft kandidierte und maßgeblich für den Erfolg einer neuartigen Lehrsoftware sorgen sollte, die das Bildungssystem der USA reformieren würde. Da trifft es sich gut, dass plötzlich ein zweiter Quinn auftaucht. Mit Hilfe des Timers, den sie in ihren Besitz bringt, zwingt die böse Wade Quinn dazu, als Doppelgänger ihres Mannes zu fungieren. Währenddessen geraten Arturo und Rembrandt mit den Gesetzen dieser Welt in Konflikt. Da sie beide über 30 sind, dürften sie eigentlich in der Öffentlichkeit keine Bar besuchen. Als sie trotzdem versuchen, ein Bier zu trinken, werden sie verhaftet. Sie bekommen eine Pflichtverteidigerin, die gerade 17 Jahre alt ist.

22. Die Invasion (Invasion) 42:41 Min.
Die Sliders gelangen auf eine Welt, die von einer anscheinend außerirdischen Rasse, Kromaggs genannt, erobert und verwüstet wurde. Quinn entdeckt, dass er mit Hilfe des Timers ein Raumschiff der Kromaggs abstürzen lassen kann. Arturo und Quinn untersuchen das abgestürzte Schiff. Plötzlich wird ein Alarm ausgelöst und eine Unmenge von Kromagg-Soldaten erscheint. Den Sliders gelingt gerade noch die Flucht durch einen Dimensionstunnel. Noch während des Slides entdecken Quinn und Wade, dass die Kromaggs auch in der Lage sind, zwischen den Dimensionen zu wechseln. Die Freunde kommen in eine Welt, in der die Franzosen den amerikanischen Kontinent beherrschen. Doch sie haben nicht viel Zeit, die französische Lebensart zu genießen, denn plötzlich taucht auch auf dieser Welt ein Schiff der Kromaggs auf, die die Sliders offenkundig verfolgt haben. Die vier Dimensionsreisenden werden bewusstlos gemacht. Als sie wieder erwachen, erfahren Quinn und seine Freunde, was es mit den Kromaggs auf sich hat: Sie sind eine Lebensform, die sich auf ihrer Erde zur vorherrschenden Spezies entwickelt und irgendwann die Technik des Slidens entdeckt hat. Bei ihren Reisen in anderen Dimensionen haben sie gelernt, dass fast auf allen anderen Erden die Menschen die Macht haben. In ihrer Furcht, eines Tages von den Menschen überfallen und beherrscht zu werden, haben die Kromaggs begonnen, als Präventivmaßnahme jede andere Erde zu überfallen und die Kontrolle zu übernehmen. Die Kromaggs halten die Sliders für Spione der Menschen, die gekommen sind, um den Gegenangriff vorzubereiten und verlangen, dass sie ihnen ihre Heimatwelt verraten. Quinn gelingt es nicht, sie zu überzeugen, dass sie nur per Zufall zu Sliders wurden und selber gar nicht wissen, wo sie herkommen. Doch dann erhalten die Freunde Hilfe von unerwarteter Seite ...

23. Hawkings Theorie (As Time Goes By) 42:49 Min.
Die Sliders kommen in eine andere Dimension, in der Spanien den Spanisch-Amerikanischen Krieg gewonnen hat und nun Amerika beherrscht. Die vier versuchen, mit einer Gruppe von kanadischen Arbeitern zu sprechen, die sich illegal in San Francisco aufhalten. Doch genau in diesem Moment erscheint eine Einheit der Einwanderungsbehörde, die alle Arbeiter und die Freunde festnimmt. Nur Quinn kann fliehen. Er versteckt sich im Hinterhof eines Hauses, in dem das Ebenbild seiner Jugendfreundin Daelin als Hausangestellte arbeitet. Die anderen drei werden zusammen mit den Kanadiern vor Gericht gestellt und zur Deportation nach Kanada verurteilt. Quinn nimmt Kontakt mit Daelin auf und bittet sie um Hilfe. Daelin erzählt ihm, dass ihr Ehemann Dennis McMillan ebenfalls von der Einwanderungsbehörde eingesperrt wurde. Mit Hilfe der Gang ihres Bruders überfallen die beiden den Bus, mit dem die Verurteilten nach Kanada gebracht werden sollen. Es gelingt ihnen, alle Inhaftierten zu befreien. Doch dann stellt sich heraus, dass ausgerechnet Dennis, Daelins Mann, ein Informant der Einwanderungsbehörde ist. Auf sein Zeichen hin wird der Bus umstellt. Daelins Bruder greift, außer sich vor Wut, Dennis an und wird dabei tödlich verwundet. Den Slidern gelingt in dem ganzen Durcheinander die Flucht. Quinn versucht, Daelin zu überzeugen, mit ihnen zu kommen, doch Daelin lehnt ab. Er muss ohne sie diese Dimension verlassen. In der nächsten Welt versucht Quinn sofort, Daelins Ebenbild zu finden, da er sie nicht vergessen kann. Er entdeckt, dass sie auch hier mit Dennis McMillan verheiratet ist, doch ihre Ehe ist unglücklich. Quinn gelingt es, Daelin aus ihrer miserablen Situation zu helfen, doch erneut kann er sie nicht mitnehmen. Immerhin bringt er sie mit dem Quinn dieser Dimension zusammen. Er ahnt nicht, dass er nach dem nächsten Dimensionswechsel erneut mit Daelin zusammentreffen wird, wenn auch auf eine höchst ungewöhnliche Art, die eine der Theorien von Stephen Hawking, dem großen Theoretiker der Zeit und des Universums, bestätigt ...

Bild
Format1,33:1 (Vollbild)
NormPAL
 Hier versuchte man das Beste aus einer 1990er Jahre-TV-Serie herauszuholen und man darf mit dem Ergebnis sehr zufrieden sein. Sicherlich bleibt es nicht aus, dass die Schärfe nicht immer gute Werte abliefert und der Vollbildtransfer insgesamt eine Spur zu weich erscheint, jedoch ohne wirklich unscharf zu werden. Ganz im Gegenteil, oftmals wirkt das Bild sogar sehr scharf und vor allem detailliert. Hinzu kommt ein guter Kontrast, mit einem ordentlichen Schwarzlevel. Lediglich die Farben hätten etwas kräftiger sein dürfen. Bildrauschen hält sich über beide Staffeln hinweg in Grenzen und selbst die Kompression arbeitet weitgehend sauber und fällt nur sehr selten durch Blockbildung etwas negativ auf. Desweiteren dürfen wir uns darüber freuen, dass sich der Schmutz in Grenzen hält und die Konturen sehr sauber gezeichnet sind, wodurch der Transfer eine gewisse Plastizität verliehen bekommt. Hochskaliert entstehen zudem keine Überstrahlungen.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 2.0 Stereo
SpracheDeutsch, Englisch
Untertitel-
 Die deutsche Stereospur überzeugt durch eine saubere Dialogwiedergabe und eine klare Darstellung von Nebengeräuschen und Soundeffekten. Es gibt keine Störungen, kein Rauschen und die Musik wird ebenfalls sehr klar und kräftig wiedergegeben. Da kann der englische Mix leider nicht mithalten. Dieser klingt deutlich dumpfer und auch wenn die Dialoge gut zu verstehen sind, fehlt die Klarheit der deutschen Tonspur. Deutsche Untertitel gibt es leider nicht.
 +++---

Extras
Extras
  • Making of (14:10 Min.)
  • Audiokommentar zum Pilot mit Robert K. Weiss und Tracy Tormé
VerpackungDigiBook
 Die sechs DVDs werden in einem dicken DigiBook ausgeliefert, an das ein halber, silberner Schuber gesteckt wird. Ein Booklet mit Hintergrundinfos gibt es hierbei leider nicht, dafür aber einen sehr informativen Audiokommentar zum Pilotfilm, welcher von Robert K. Weiss und Tracy Tormé gesprochen wird. Leider entfielen deutsche Untertitel. Desweiteren beinhaltet die sechste Disc noch ein 15minütiges Making of, welches einen interessanten Einblick in die Produktion gewährt.
 ++----

Fazit
"Sliders" gehört sicherlich zu den wichtigsten SF-Serien der Neunziger und basiert auf die "Possible Worlds Theory". Dabei wird munter durch die Dimensionen in andere Welten gesprungen, die sich auf den ersten Blick nicht von unserer unterscheiden, gerade in einigen zeitlichen Details aber gravierende Unterschiede aufweisen. Was wäre, wenn Männer Babies zur Welt bringen oder die Dinosaurier niemals ausgestorben wären? Was wäre, wenn San Francisco von einer Eiszeit heimgesucht werden würde oder in Amerika der Kommunismus herrscht?
Die Serie bietet eine breite Fläche von interessanten Themen, deren Umsetzung im Serienformat grandios ist. Sympathische Darsteller, tolle Spezialeffekte und gute Geschichten machten die Serie zum Hit und es ist schön, dass Koch Media sich endlich der Reihe angenommen hat und sie inhaltlich wie auch optisch in ansprechender Qualität veröffentlicht hat. Wie auch in Amerika und England veröffentlicht Koch Media die ersten beide Staffel der Reihe zusammen in einer hübschen Digipack-Box.
Hier lernen wir Hauptdarsteller und Stundent Quinn Mallory (Jerry O'Connell) kennen, welcher das Sliden erfunden hat und zusammen mit seinem Professor (John Rhys-Davis), sowie seiner Freundin (Sabrina Lloyd) und dem Sänger Rembrandt 'Crying Man' Brown (Cleavant Derricks) diverse Abenteuer bestehen muss. Das geschieht unfreiweillig, da Quinns Fernbedienung in dem vereisten San Francisco einen Defekt bekommt und die Truppe fortan zufällig von Dimension zu Dimension springt, auf der Suche nach ihrer "richtigen" Welt. Dabei wird es weder ihnen noch den Zuschauern langweilig, denn wenn in 48 Stunden die Welt untergeht und ein Asteroid auf die Erde rast, der nächste Slide aber erst in 72 Stunden angesetzt ist und die einzige Waffe gegen die Bedrohung, die Atombombe, nie erfunden wurde, verspricht das nicht nur Spannenung, sondern auch eine raffinierte Umsetzung. "Sliders" hebt sich deutlich vom üblichen SF-Konzept ab und legt trotz vieler Action sehr viel Wert auf Charakterentwicklung.
Wer also mal wissen möchtem wie die Welt anders hätte aussehen können, sollte "Sliders" auf keinen Fall verpassen. Die Box bietet alles, was der angehende Fan zum Einstieg benötigt und macht sich zudem hübsch im Regal.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.