Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 1967
Originaltitel:Meanest Men in the West, The
Alternativtitel:Gesetz des Westens
Länge:87:59 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Samuel Fuller, Charles S. Dubin
Buch:Samuel Fuller, Ed Waters
Kamera:Enzo A. Martinelli
Musik:Hal Mooney
Darsteller:Lee J. Cobb, Charles Bronson, Lee Marvin, Miriam Colon, James Drury, Albert Salmi, Don Mitchell, Sara Lane, Charles Grodin, Brad Weston, Ross Hagen, Gary Clarke, Michael Conrad, Warren J. Kemmerling, Michael Milker, Doug McClure, Bonnie Bartlett
Vertrieb:WGF
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:24.04.2008 (Kauf)



Inhalt
Ein Mann will Rache! Kalig (Lee Marvin) wurde von Richter Garth (Lee J. Cobb) hinter Gitter gebracht. Darum erzählt er Harge Talbot jr.(Charles Bronson), dass Garths Vorarbeiter Virginian (James Drury), ihn und seine Bande verraten habe. Während Harge Virginian beschäftigt, entführt Kalig den Richter und verlangt ein Lösegeld. Doch Harge erfährt, dass Kalig ihn hintergangen hat und verlangt nun einen Showdown mit dem Verbrecher.

Bild
Format1,37:1 (Vollbild)
NormPAL
 Gemessen am Alter des Films kann man von einem soliden Vollbildtransfer sprechen. Die Schwächen offenbaren sich in einer nicht optimalen Schärfe, die zwar immer einige Details aufzeigt, aber in vielen Bereichen einfach zu weich wirkt und so keinen optimalen Detailbereich liefert. Auch die Farbgebung kann als ausgewaschen bezeichnet werden und der Kontrast wirkt insbesondere in dunklen Szenen etwas zu steil gewählt, was zu kleinen Beeinträchtigungen in sehr dunklen Bildflächen führt. Auszumachen ist auch ein leichtes Bildrauschen sowie deutliche Defekte und Verschmutzungen in der Vorlage. Doch es hält sich alles in Grenzen, so dass man sich nicht wirklich gestört fühlt. Die Kompression hingegen geht trotz eines minimalen Blockrauschens innerhalb homogener Flächen völlig in Ordnung.
 +++---

Ton
FormateDolby Digital 1.0 (Mono)
SpracheDeutsch, Englisch
Untertitel-
 Wie auch beim Bild darf man altersbedingt auch beim Monoton nicht sonderlich viel erwarten. Gerade die deutsche Synchronfassung fällt durch ein deutliches Hintergrundrauschen auf, welches so nicht in der Originalfassung zu vernehmen ist. Beide Spuren klingen allerdings etwas blechern und kraftlos, was zu Lasten der Natürlichkeit geht. Dennoch werden die Dialoge in beiden Sprachfassungen deutlich wiedergegeben. Zudem kommt es zu keinen Überlagerungen und somit auch zu keinen Verständlichkeitsproblemen.
 +/----

Extras
Extras-
VerpackungKeepCase
 An Bonusmaterial ist auf dieser DVD nichts vorhanden.
 ------

Fazit
Hinter "Der gefährlichste Mann des Westens" verbirgt sich ein Zusammenschnitt der recht bekannten Western-Serie "Die Leute von der Shiloh-Ranch". Genauer gesagt handelt es sich um eine Folge der ersten Staffel (1962) sowie eine der sechsten Staffel (1967). Das Hauptproblem dieses Zusammenschnitt ist allerdings das unwillkürliche Aneinanderreihen von Szenen aus beiden Episoden, um aus zwei unterschiedlichen Folgen einen kompletten Film entstehen zu lassen. In gewissen Punkten mag diese kleine Mogelpackung auch funktionieren und es wurde viel Mühe investiert, um alles so aussehen zu lassen als wäre es ein eigenständiger Film, doch wird man wohl nur als Fan der Serie wirklich glücklich mit dem Ergebnis. Trotz Sam Fuller Beitrag als einer der Regisseure, Charles Bronson und Lee Marvin in den Hauptrollen kann der Film an sich eher wenig überzeugen. Dies ist aber nicht die Schuld der beiden Akteure, sondern der Hintergrund, dass beide eigentlich nur Gaststars in der jeweiligen Folge waren. Der eigentliche Hauptdarsteller ist nämlich James Drury als "The Virginian", wie auch der Originaltitel der Serie lautet, der aber in diesem Fall eher zu einer Nebenrolle degradiert wird. Ein weiteres Problem ist der Spannungsbogen, der durch die Umstrukturierung der beiden Geschichten deutlich leidet und eher als ein mittelmäßiger Western ohne aufkommende Höhepunkte wirkt. Für Fans der Serie ist diese Auskopplung aufgrund mangelnder Alternativen eine sichtliche Bereicherung. Freunde von amerikanischen Western könnten zumindest ebenso einen Blick riskieren. Aus persönlicher Sicht würde ich mich über eine Veröffentlichung der Serie mehr freuen.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.