Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
IT 1991
Originaltitel:Lucky Luke
Länge:101:41 Minuten (gekürzt)
Freigabe:ab 6 Jahre
Regie:Richard Schlesinger, Ted Nicolaou, Terence Hill
Buch:Doug Molitor, Lori Hill, Courtney Flavin, John Gaspard, René Goscinny, Michael Paul Levin, Morris, Carl Sautter, Robin Stein
Kamera:Carlo Tafani
Musik:David Grover, Aaron Schröder
Darsteller:Terence Hill, Nancy Morgan, Amy Lawrence, Fritz Sperberg, Dominic Barto, Arsenio 'Sonny' Trinidad, Neil Summers, Jack Elam, Mark Hardwick, Steve Rankin, Alison Shanks, Abe Vigoda, Julie Hagerty, John Saxon
Vertrieb:e-m-s
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:28.03.2008 (Kauf)



Inhalt
Episode 1: "Ein explosives Geschäft" (52:08 Min.)
Frieden liegt über Daisy Town - bis ein gewisser Mr. Josephs auftaucht und Schießpulver verkauft. Mit der Hilfe des Mädchens Laura findet Luke heraus, dass der vermeintliche Mr. Josephs in Wahrheit der Bandit Joe Dalton ist. Als Luke und Laura in einer alten Mine eingeschlossen werden, haben die Daltons freie Bahn ...

Episode 2: "Ein Trunk von ganz besonderer Güte" (49:33 Min.)
Lotta ist in Luke verliebt, der allerdings nicht die selben Gefühle zu hegen scheint. Als eine Zigeunerin in Daisy Town auftaucht, die einen geheimnisvollen Liebestrank verkauft, ist Lotta Feuer und Flamme. Aber alles geht schief: Joe Dalton verliebt sich in die Zigeunerin, Jack verliebt sich in Lotta und Averill verliebt sich in Jolly Jumper, das Pferd.

Bild
Format1,66:1 (anamorph)
NormPAL
 Wie auch beim Spielfilm überzeugt die Serie mit einer angenehmen Schärfe, wobei das starke Bildrauschen deutlich an der Detailschärfe nagt. Die Farben sind sehr natürlich, der Kontrast jedoch lässt etwas zu wünschen übrig und verschluckt bei dunklen Bildteilen eine Menge Details. Insgesamt wirkt der anamorphe Transfer etwas dunkel und zeigt im Hintergrund leichte Verschmutzungen, welche helle Flächen so erscheinen lassen, als wäre der Bildschirm etwas verschmutzt. Hinzu kommen leichte stehende Rauschmuster, wobei die Kompression im Allgemein noch recht unauffällig arbeitet. Insgesamt ein ordentlicher Transfer.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 2.0 (Mono)
SpracheDeutsch
Untertitel-
 Leider verzichtete man hier auf den Originalton und so müssen wir uns mit dem deutschen Monoton vergnügen. Die Klangqualität ist ausgesprochen gut und gibt die Dialoge bestens verständlich wieder, wobei leichte Verzerrungen in den Stimmen immer wieder auszumachen sind. Dies stört nicht sonderlich, sollte aber Erwähnung finden. Ansonsten klingt die Monospur sehr sauber und ist zudem angenehm rauscharm ausgefallen.
 ++----

Extras
Extras
  • 2 Geschnittene Szenen zu "Ein Trunk von ganz besonderer Güte":
    • Theater Special (3:46 Min.)
    • Der Kuss (1:27 Min.)
  • Erweiterte Szenen zu "Ein explosives Geschäft" (2:17 Min.)
  • Trailershow:
    • Just Friends - No Sex (1:47 Min.)
    • Rin Tin Tin (1:46 Min.)
    • Lucky Luke - Der Film (1:44 Min.)
    • Love Wrecked (1:27 Min.)
    • Love & Dance (1:59 Min.)
    • Just Friends (1:57 Min.)
    • Zwei Asse trumpfen auf (2:47 Min.)
    • Belphégor (1:53 Min.)
VerpackungKeep Case
 Neben der obligatorischen Trailershow enthält die DVD noch entfernte und erweiterte Szenen, welche in der Serie selbst leider nicht wieder integriert wurden.
 +-----

Fazit
Sicherlich ist es ganz und gar Terence Hill zu verdanken, dass ich mir die Serie anschauen. Auch wenn der Spielfilm noch recht lustig war, sind die beiden vorliegenden Episoden "Ein explosives Geschäft" und "Ein Trunk von besonderer Güte" einfach nur noch langweilig und haben nicht ansatzweise das Flair der Comic-Reihe. Es wird sich nicht einmal bemüht, "Lucky Luke" gerecht zu werden und neben seichten, meist fehlplatzierten Gags spielt Hill seine Rolle ohne große Motivation. Sein Charakter erinnert mehr an seine alten Westernrolle, aber ein Lucky Luke spielt er nicht. Über sein blondes Erscheinungsbild wurde ja mehrfach debattiert und es ist nicht einmal das Schlimmste. Viel schlimmer ist die Tatsache, dass die Geschichten unlustig und langweilig sind, Lucky Luke als Sheriff von Daisy Town absolute Akzeptanz bei den Einwohnern genießt, mit ihnen im Salon trinkt und feiert und nichts mehr von dem bleibt, was die Serie ausmacht. "Lucky Luke" schaffte es gerade mal auf acht Folgen, mehr war sicherlich auch nicht auszuhalten, denn weder die Daltons noch Luke oder Daisy Town selbst schaffen es eine typische "Lucky Luke"-Atmosphäre zu erzeugen, zumal nicht einmal versucht wurde, Dinge aus den Comics in die Geschichte zu integrieren. Schade.
Die technische Umsetzung ist solide, warum aber keine komplett Box mit acht Teilen verkauft wurde, bleibt fraglich. Leider ist die Serie, wie auch schon der Spielfilm etwas gekürzt, die fehlenden Szenen findet man aber zumindest im Bonusmaterial.



Bilder der DVD




Druckbare Version
Lucky Luke - Die Serie 2
Lucky Luke - Der neue Mann in Daisy Town
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.