Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
UK 2005
Originaltitel:Extras
Länge:172:46 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 12 Jahre
Regie:Ricky Gervais, Stephen Merchant
Buch:Ricky Gervais, Stephen Merchant
Kamera:Martin Hawkins
Musik:Glyn Hughes
Darsteller:Ricky Gervais, Stephen Merchant, Ashley Jensen, Shaun Williamson, Shaun Pye, Sarah Moyle, Andrew Buckley, Jamie Chapman, Martin Savage, Liza Tarbuck, Sarah Preston, Guy Henry, Ben Stiller, Kate Winslet, Samuel L. Jackson, Patrick Stewart
Vertrieb:Polyband
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:31.03.2008 (Kauf)



Inhalt
Andy Millman (Ricky Gervais), ein nicht gerade begnadeter Schauspieler, bekommt einfach keine Angebote. Auch sein unfähiger Agent (Stephen Merchant) kann nicht viel für ihn tun. Deshalb schlägt sich Andy als Komparse auf diversen Filmsets durch, wo gerade ein Film mit einem echten Star gedreht wird. Deshalb ist bei "Extras" auch die erste Liga Hollywoods mit von der Partie.

Bild
Format1,78:1 (anamorph)
NormPAL
 Der anamorphe Bildtransfer geht für eine TV-Serie absolut in Ordnung und kann vor allem mit seinen kräftigen und natürlichen Farben sowie dem angenehmen Kontrast überzeugen. Die Schärfe befindet sich auf einem soliden Niveau, erscheint aber gerade in Bewegungen sehr wechselhaft. Zu Beeinträchtigungen kommt es zwar nicht, doch werden Details nicht immer so wiedergegeben, wie man es sich erhoffen würde. Hinzu gesellt sich noch ein dezentes Rauschen. Die Kompression liefert zusätzlich überzeugende Werte und verrichtet die Arbeit sauber im Hintergrund und auch von Defekten innerhalb der Vorlage kann keine Rede sein.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 2.0 (Stereo)
SpracheDeutsch, Englisch
UntertitelEnglisch
 Sowohl in Deutsch als auch in Englisch wird eine solide Stereospur geboten. Großartige Effekte sind zwar nicht vorhanden, dafür wird eine gut verständliche Dialogwiedergabe geboten, die durch eine homogene Abmischung keine Probleme bezüglich Überlagerungen mit dem Score oder Umgebungsgeräuschen bekommt. Die Klangkulisse ertönt sehr sauber und lässt auch keine störenden Nebengeräusche aufkommen.
 +++/--

Extras
Extras
  • Outtakes (19:28 Min.)
  • Deleted Scenes:
    • Episode 1: Department Store (2:29 Min.)
    • Episode 2: Gypsy Joke (3:42 Min.)
    • Episode 3: Hymn (1:42 Min.)
    • Episode 4: Agent (0:28 Min.)
    • Episode 5: Waiter (1:01 Min.)
    • Episode 5: Hidding from Dullard (1:55 Min.)
    • Episode 6: Agent plugs Barry (1:13 Min.)
  • Finding Leo (9:48 Min.)
  • Taping Nigel (7:56 Min.)
  • The difficult second Album (21:06 Min.)
VerpackungKeepCase
 Wirklich witzig gestalten sich die Outtakes sowie die Deleted Scenes, von welchen man gern noch mehr von gesehen hätte. Gerade der Zigeunerwitz zwischen Maggie und ihrem Lover im Restaurant ist zum Schreien komisch. Ebenfalls sehr amüsant ist das Featurette Finding Leo, in dem Ricky Gervais und Stephen Merchant auf die Suche nach Leonardo DiCaprio gehen, um ihn für ihre Serie zu engagieren - zwar ohne Erfolg, aber unglaublich dämlich. In dem Beitrag Taping Nigel bekommt man zudem mal richtig Mitleid mit dem Editor der Serie Nigel Williams, der von Ricky Gervais ordentlich eines auf die Mütze bekommt und eigentlich nicht wirklich was zu lachen hat, der Zuschauer aber umso mehr. Letzten Endes gibt es noch eine Hinter den Kulissen- und Produktions-Dokumentation mit dem Titel The difficult second Album, in dem auch ordentlich die Werbetrommel für die Erfolgsserie "The Office" betrieben wird. Für die gesamten Extras, welche in englischer Sprache gehalten wurden, stehen deutsche Untertitel zur Verfügung.
 +++---

Fazit
Nach dem absoluten Kultüberflieger "The Office", bringen Ricky Gervais und Stephen Merchant mit "Extras" nun ihre neue Zusammenarbeit mit der BBC an den Mann. In die gleiche erfolgreiche Kerbe wie ihr Debüt "The Office" einzuschlagen, das ja selbst in Deutschland eine große Fangemeinde besitzt und mit "Stromberg" sogar eine deutsche Antwort lieferte, ist den beiden zwar gelungen, doch ganz die Qualität wird nicht erreicht. Trotzdem wird immer noch ein hoher Unterhaltungswert erreicht, was auch mit einigen Auszeichnungen, wie dem Britisch Comedy Award, gewürdigt wurde. Dennoch versucht "Extras" immer ein wenig die Art und Weise, die "The Office" so erfolgreich machte, zu kopieren.
Gervais und Merchant tauschten das Büro gegen diverse Filmsets, wo Gervais wieder die Hauptrolle übernimmt und als Andy Millman als Statist (die englische Bedeutung ist "Extra") von einem Set zum nächtens pendelt, immer auf der Suche nach einer größeren Rolle - und sei es mit nur einem Satz. Der große Pluspunkt der Serie sind die Gaststars wie Ben Stiller, Samuel L. Jackson, Kate Winslet oder Patrick Stewart in jeder Episode, die sich herrlich selber persiflieren. Weitere Höhepunkte sind die immer mit einer gelungenen Portion an Ironie entstehenden Dialoge zwischen Andy und seiner besten Freundin Maggie (Ashley Jensen), welche meist zur falschen Zeit am falschen Ort geführt werden. Und obwohl die beiden Hauptfiguren deutlich übers Ziel hinausschießen, kann man den beiden nicht böse sein und erkennt direkt die dahinter steckende gute Seele, was sie zu deutlichen Sympathieträgern werden lässt.
Sehr gelungen ist die Inszenierung, da durch einen Wechsel der Bildformate immer dargestellt wird, was zum Film, der gerade am Set gedreht wird, gehört und was aus dem Leben von Andy und Maggie stammt, was irgendwie an dokumentarische Aufnahmen erinnert und den Zuschauer als stillen Beobachter in das Leben von Andy Millman schleust. Und obwohl sich "Extras" einige Vergleiche mit "The Office" anhören muss, überzeugt Ricky Gervais und Stephen Merchant zweite Arbeit mit genügend Eigenständigkeit, gepaart mit bissigem Humor, der beweist, dass die Beiden nicht mehr aus dem breiten Spektrum der Britcom wegzudenken sind.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.