Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 1988
Originaltitel:Return Of The Living Dead Part II
Alternativtitel:Revenge of the Living Dead
aka. Rückkehr der Höllenzombies, Die
aka. Toll treiben es die wilden Zombies
aka. Return of the Living Dead Part 2
Länge:89:16 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:R-Rated
Regie:Ken Wiederhorn
Buch:Ken Wiederhorn
Kamera:Robert Elswit
Musik:J. Peter Robinson, Vladimir Horunzhy
SFX:Eugene Crum, Terry D. Frazee, Gene Grigg
Darsteller:Michael Kenworthy, Jason Hogan, James Karen, Thom Mathews, Suzanne Snyder, Marsha Dietlein, Thor Van Lingen, Jonathan Terry, Dana Ashbrook, Sally Smythe, Allan Trautman, Don Maxwell, Reynold Cindrich, Philip Bruns, Mitch Pileggi
Vertrieb:Warner
Norm:NTSC
Regionalcode:1,2,3,4



Inhalt
Die U.S. Army verliert bei einem Giftmüll-Transport ein Fass mit hochtoxischem Inhalt, eben jener Art, wie es schon vor Jahren zu einer Katastrophe sorgte. Damals entwichen Dämpfe dem Fass, welche die Toten zurück unter die Lebenden brachten. Nun sorgen ein paar herumtollende Jungs abermals dafür, dass die Gase nahe des Friedhofs ins Erdreich gelangen, woraufhin sich hunderte Untoten aus diesem erheben. Nur Jesse (Michael Kenworthy) weiß, was vor sich geht. Gemeinsam mit seiner Schwester (Marsha Dietlein), dem Jungen vom Kabel-TV-Service (Thor Van Lingen) und den zwei Grabschändern Ed (James Karen) und Joey (Thom Mathews) gelingt ihnen die Flucht vor den Zombies. Doch diese sind zornig, verlangen nach frischem Gehirn, welches sie am liebsten warm und frisch direkt am Kopf ihres Opfers verzehren.

Bild
Format1.78:1 (anamorph)
NormNTSC
 Das anamorph abgetastete Originalformat ist wie schon sein Vorgänger (ebenfalls von Warner auf DVD veröffentlicht) frei jeglicher Störungen oder Verschmutzungen. Auch macht die Schärfe in hellen Szenen einen passablen Eindruck, zwar ein wenig weich, dem Alter entsprechend aber noch gut. Die dunklen Eindrücke des Filmes überwiegen aber und die sind von deutlich schlechterer Natur. Zum einen treten die Farben hier recht schwach in Erscheinung, so dass ein dunkelgrün verfärbter Eindruck auftritt, und das Bild erscheint insgesamt sehr weich an den Konturen und im Detail. Ein Rauschen stört nicht sonderlich und auch die Kompression zeigt sich recht sauber. Aber auch der Kontrast ist nur mäßig überzeugend.
 +++---

Ton
FormateDolby Digital 2.0 (Eng), Dolby Digital 1.0 (Frz)
SpracheEnglisch, Französisch
UntertitelEnglisch, Französisch, Spanisch
 Bevor wir zur Bewertung des Tones kommen eine kurze Anmerkung zum Score: Ganz deutlich unterscheidet sich dieser in der englischen Version vom französischen Ton. Warum Warner der DVD einen neuen Soundtrack spendiert hat, ist mir unbekannt - nicht mal der Regisseur selbst weiß das laut seiner Aussage im Audiokommentar. Möglicherweise, weil der alte Track in etwas zu verrauscht war, wie die französische Spur erkennen lässt. Zumindest hätte die Originalversion mit auf der DVD sein müssen. Der neue Musiktrack ist sehr klar und bietet ein paar Ansätze für den Dolby Surround-Ton, der sonst sehr wenig zu tun hätte. Der alte Track ist insgesamt etwas düsterer und spannender intoniert, gefällt mir daher besser, die Synthesizertöne des Neuen klingen aber keineswegs billig. Die Dialogverständlichkeit des Englischen ist trotz leichter Alterserscheinungen hervorragend, englische Untertitel gibt es zusätzlich. Obwohl sich der Hauptteil des Geschehens auf der Front abspielt, sind leisere Surroundsignale wie die Musik oder auch mal "echte" Umgebungsgeräusche wie Wettereffekte vertreten, dominierend sind sie aber kaum.
 +++---

Extras
Extras
  • Audiokommentar
  • Kinotrailer (1:41 Min.)
 Der enthaltene Audiokommentar wurde getrennt aufgenommen. So unterschiedlich sind dann auch die Stimmungen zwischen dem Regisseur Ken Wiederhorn, der sein Werk sehr ernst und kritisch betrachtet, und dem Darsteller Thor Van Lingen, welche den Kommentar nutzt, gute Laune zu verbreiten und die Zuhörenden mit Details vom Dreh zu versorgen. Das war es dann aber auch schon, denn bis auf einen Trailer gibt es leider keine weiteren Extras zu diesem Film.
 +-----

Fazit
"Return Of The Living Dead Part II" könnte aufregender, blutiger, witziger und rasanter als sein Vorgänger sein, scheitert aber am Vorhaben, seinen Vorgänger kopieren zu wollen. Denn inmitten der Flucht vor den Zombies vor verschiedensten Kulissen (eine ganze Filmstadt wurde leergefegt und ausführlich abgelichtet) gelingt es nicht recht, die ruppige Punk-Attitude des Originals einzubeziehen und die Balance zwischen "Zombie" und Komödie zu halten. Teil 2 ist mit seiner höheren, aber oft fehlunsicheren Gagdichte mehr Comedy als Horrorfilm, denn Splattereffekte wird man keinen einzigen mehr finden, nur ein paar schleimige Monster mit diesmal sehr aufwendigen MakeUps, die Gliedmaßen verlieren oder auch mal zermalmt werden. Auch ist die Stimmung viel mehr auf ein jüngeres Publikum zugeschnitten (nicht nur wegen des jungen Hauptdarstellers), wirklich gruslige Momente existieren daher nur für 10jährige. Ein freudiges Wiedersehen gibt es mit dem Zotenduo Thom Mathews und James Karen, die im Vorgänger für den gesamten Schlamassel sorgten und hier beinahe 1:1 wieder in die Szenerie einkopiert werden. Der Kommentar von Mathews Charakter, er fühle sich in einem Déjà vu, versinnbildlicht dabei die Selbstironie und auch den Hergang der Handlung.
Langweilig ist es keineswegs, den trotteligen Grabschleichern zuzuschauen, wie sie Jagd auf ihre geliebten "Braaaaiiinnss" machen, nur fehlt die Originalität, die Wiederhorns Regiearbeit vom Mittelmaß abhebt. Mit diesem hier kann man sich ganz sinnfrei unterhalten lassen, besser funktioniert das aber mit dem Original oder dem dritten Teil. Die deutsche DVD bewegt sich noch in unverschämt teuren Preisregionen. Wer also keine deutsche Tonspur braucht, der kann ja zur baugleichen US-Scheibe greifen, die durch die seltsame RC-Schaltung der Regionen 1, 2, 3 und 4 auch auf ungechippten DVD-Playern in Deutschland anschaubar ist und annehmliche Bild- und Tonwerte bietet.



Bilder der DVD




Druckbare Version
Return of the Living Dead 2
Return of the Living Dead 3
Return Of The Living Dead, The
Toll treiben es die wilden Zombies
Return of the living Dead 2
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.