Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA, UK 2001
Originaltitel:Harry Potter and the Philosopher's Stone
Alternativtitel:Harry Potter: Jahr Eins
aka. Harry Potter
aka. Harry Potter and the Sorcerer's Stone
aka. Harry Potter y la piedra filosofal
aka. Harry Potter à l'école des sorciers
aka. Harry Potter e a Pedra Filosofal
Länge:146:07 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 6 Jahre
Regie:Chris Columbus
Buch:Steven Kloves nach einem Roman von J.K. Rowling
Kamera:John Seale
Musik:John Williams
SFX:Bjorn Henriksson
Darsteller:Daniel Radcliffe, Rupert Grint, Emma Watson, Richard Harris, Maggie Smith, Alan Rickman, Ian Hart, Robbie Coltrane, Richard Griffiths, Fiona Shaw, Warwick Davis, Julie Walters
Vertrieb:Warner
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:11.05.2002 (Kauf)



Inhalt
Der Waisenjunge Harry Potter, der von seiner Stieffamilie nicht gerade gut behandelt wird, findet heraus, dass er kein normaler Junge ist, sondern der Sohn eines Zaubererpaars. An seinem 11. Geburtstag wird er von dem Halbriesen Rubeus Hagrid abgeholt und nach Hogwarts gebracht, eine Schule für Zauberlehrlinge. Dort macht Harry viele Bekanntschaften und findet neue Freunde wie die übereifrige Hermine und den aus einer vielköpfigen Familie stammenden Ron. Doch es gibt in Hogwarts auch Bewohner, die ihm nicht so wohlgesinnt sind, vor allem, da Harry als Baby unerklärlicherweise eine Begegnung mit dem dunklen Lord Voldemort, dem Mörder seiner Eltern, überstanden hat. Schon bald gerät er dann in sein erstes großes Abenteuer ...

Bild
Format2.41:1 (anamorph)
NormPAL
 Nach heutigen Maßstäben sind wir vom Bild noch enttäuschter als schon vor ein paar Jahren. Auch wenn der Transfer an sich als "noch" gut bezeichnet werden kann, so ist hierbei doch so einiges im Argen. Da wäre z.B. einmal die schwache Bildschärfe, welche den Transfer meist weich erscheinen lässt, denn nur selten erreicht das Bild ein Level, bei dem wir von gut sprechen können. Der Kontrast kann ebenfalls nur bedingt überzeugen und lässt das Bild recht unnatürlich wirken. Helle Flächen neigen zum Überstrahlen und auch die Farbgebung erscheint teilweise unnatürlich, was hier aber schon nicht mehr als Stilmittel durchgehen kann. Dabei können wir von Glück sagen, dass in dunklen Szenen so gut wie keine Details verschluckt werden, was aber auch daran liegt, dass der Schwarzwert nicht sonderlich gut ausgefallen ist. Die Farben wurden dem Look entsprechend angepasst und sind noch das Beste am Transfer, welcher sich in einigen Sequenzen mit leichtem Nachziehen negativ bemerkbar macht. Treppenmuster zeigen, dass die Kompression nicht wirklich gut arbeitet. Vor sechs Jahren fiel das vielleicht nicht so deutlich auf, doch wenn man heute auf größeren Bildschirmen oder einer Leinwand schaut, werden die Mängel mehr als nur deutlich und sind einfach nicht tollerierbar. Zudem ist der Transfer nicht ganz rauschfrei, durch den Einsatz von Filtern fällt dieses aber kaum auf, geht aber zu Lasten der Schärfe. Und bevor ich es noch vergesse: Hin und wieder huschen leichte Defekte durchs Bild.
 +++/--

Ton
FormateDolby Digital 5.1 EX
SpracheDeutsch, Englisch, Niederländisch
UntertitelDeutsch, Englisch, Deutsch für Hörgeschädigte, Niederländisch
 Wo das Bild schwächelt, kann der Ton überzeugen, obgleich dieser weit davon entfernt ist in der Oberliga mitzuspielen. Der Soundtrack von John Williams erstreckt sich den ganzen Film über mit einer tollen Dynamik und erzeugt eine räumliche Klangkulisse. Der Effektbereich wird aber kaum richtig genutzt und oftmals gehen Surroundeffekte im kräftigen Score unter. Die Dialoge sind gut zu verstehen, leider aber klingt das Ganze oft viel zu frontlastig und die Effektlautsprecher werden meist nur für den Score oder die Umgebungsgeräusche genutzt. Letztere sind aber nur selten vorhanden und gerade in den ruhigen Sequenzen hätten wir uns mehr Nebengeräusche gewünscht. In den wenigsten Szenen, wie z.B. beim Quidditch-Match lässt man es aber dann ordentlich krachen und wir erleben ein schönes Mittendringefühl. Doch leider ist dies viel zu selten der Fall. Die englische und holländische Sprachfassung unterscheiden sich kaum voneinander. Optional lassen sich diverse Untertitel hinzuschalten.
 ++++--

Extras
Extras
Film-DVD:
  • DVD-Rom Part:
    • interActual Player 2.0 Setup
    • Harry Potter Links
  • Original-Kinotrailer (2:17 Min.)
  • TV-Spot (1:46 Min.)
  • Stab & Besetzung (3 Texttafeln)
Bonus-DVD:
  • DVD-ROM Part:
    • interActual Player 2.0 Setup
    • Harry Potter Links
  • Besondere Auszeichnungen: (DVD-ROM Part)
    • "Der sprechende Hut"
    • Exklusive elektronische Sammelkarten
    • Persönliche Nachrichten per "Eulen-e-mail"
    • Bildschirmschoner
  • Die Winkelgasse:
    • Gringotts
    • Eeylops Eulenkaufhaus
    • Ollivander
  • Tour durch Hogwarts (3:52 Min.)
  • Der Sprechende Hut
  • Die Klassenzimmer
  • Die Bibliothek:
    • Bildergalerie
    • Erklärung der verschiedenen Charaktere (5:14 Min.)
  • Die Ländereien von Hogwarts (5:51 Min.)
  • Original Interviews (16:24 Min.)
VerpackungDigiPack
 Das Bonusmaterial dieser Veröffentlichung ist recht zwiespältig ausgefallen und teilweise nervtötend. Auf der ersten DVD befinden sich neben dem Hauptfilm auch noch Infos über Cast & Crew sowie ein Kinotrailer und TV-Spot.
Die Bonus-DVD bietet im Grunde nur 7 Deleted Scenes und einige Interviews, der Rest ist eventuell für Kinder und "Harry Potter"-Neulinge interessant. Wer die 7 Deleted Scenes anschauen möchte, muss erst einmal zahlreiche Hindernisse überwinden, was schon eine Tortur darstellt, weil es kaum einen Ansporn gibt. Da wäre einmal "Die Winkelgasse" in der man einkaufen gehen darf, sobald man ein kleines Rätsel gelöst hat. Für Kinder interessant, aber ansonsten langweilig. "Die Klassenzimmer": Diesen Bereich kann man nur betreten, wenn man die Winkelgasse erfolgreich gelöst hat. In den Disziplinen "Dunkle Künste", "Verwandlungen", "Zaubertränke" sowie "Zaubersprüche und Zauberkünste" lassen sich hier verschiedene "Unterrichtsthemen" betrachten und man kann noch etwas herumspielen. Hier findet man auch etwas versteckt den "Stein der Weisen" und somit 7 Deleted Scenes.
Weiter geht es mit einer kurzen, interaktiven Tour durch Hogwart, wo man an einzelnen Stellen entscheiden muss, wo man langgehen will. "Der Sprechende Hut" stellt kurz die vier Hogwarts-Häuser Gryffindor, Hufflepuff, Ravenclaw und Slytherin vor und in der "Bibliothek" macht man sich auf der Suche nach dem richtigen Buch. Hat man dies gefunden, bekommt man ein paar Design-Skizzen zu sehen, sowie eine Vorstellung der einzelnen Filmfiguren, aber wehe man nimmt das falsche Buch ...
"Die Ländereien von Hogwarts" ist für Kinder sicherlich nett und man erklärt uns die Quidditch-Spielregeln. Zudem gibt es neben einigen Spielereien eine kurze Tour durch Hagrids Hütte. Unter den "Besonderen Auszeichnungen" finden wir einen kurzen und unnützen Ausschnitt aus dem DVD-ROM-Teil. Wer ein Mikrofon hat, kann den DVD-ROM-Bereich per Spracherkennung steuern. Geboten werden hier Bildschirmschoner, eine Demo zum Harry Potter-PC-Spiel, eine Demo zum Lego Harry Potter-Set, das Harry Potter-Sammlerkartenspiel und Internet-Links. Außerdem kann man eine 360°-Führung durch Hogwarts und Hagrids Hütte unternehmen. Zum Schluss dann doch noch was Taugliches und zwar ein knapp 16 Minuten langes Interview mit Regisseur Chris Columbus und dem Produzenten David Heyman. Dies wurde deutsch untertitelt und ist recht interessant ausgefallen.
Wenn man das alles zusammenfasst, kommt dabei eine DVD heraus, die nur auf die Kids zugeschnitten ist. Schon schlimm genug, dass Bild und Ton nicht so recht überzeugen können, aber dass man beim Bonusmaterial auch so schludrig war, ist ist nicht zu verzeihen. Wer will sich schon erst 7 Deleted Scenes freispielen und außer Interviews sich von Kinderspielen zudröhnen lassen, von denen selbst ein Kind schnell die Nase voll haben wird. Eine Entäuschung auf jeder Ebene. Aber zumindest das Digipack ist chic geworden, wobei die Neuauflage im KeepCase erschienen ist.
 +/----

Fazit
Seit Jahren gibt es in den Buchläden einen Hype, der wohl auch noch viele Jahre anhalten wird: "Harry Potter".
Die Geschichte um den kleinen Zauberlehrling begeistert Millionen. Doch jeder Hype hat auch seine Gegner! Denn wer nicht auf Harrys Abenteuer steht, kann dem Ganzen absolut nichts abgewinnen und ihm geht der Spuk gehörig auf die Nerven. Zugegeben, auch mir ging es bis November 2001 so! Doch da ich unbedingt wissen wollte, worauf denn alle so abfahren, habe ich mir den ersten Streifen angeschaut! Und danach habe ich es begriffen: Harrys Welt ist einfach fazinierend!
Die Geschichte ist einfach großartig. Mann kann so richtig schön eintauchen in die Fantasy-Welt von Autorin J.K. Rowling! Seien es die wunderbaren Figuren, die verschiedenen Zaubersprüche, die Kulissen, die Abenteuer, alles ist kindgerecht, aber auch reichlich gruslig ausgedacht und fesselt einfach nur. Man möchte am liebsten gar nicht aus dieser Welt entfliehen. Selbst wenn man schon längst erwachsen ist, ist man von "Harry Potter" einfach nur angetan. Hauptsache man hat noch genug (kindliche) Fantasie und ist im Herzen irgendwo noch Kind geblieben. Und der Film steht den Büchern in nichts nach. Im Gegenteil. Mich persönlich hat der Film sogar noch mehr fasziniert als das Buch. (Was allerdings auch daran liegen kann, dass ich das Buch erst danach gelesen habe bzw. ich mich sowieso von Filmen meist besser unterhalten fühle, als von Büchern!) Die Darsteller machen ihre Sache höchst professionell. Vor allem die Lehrer (darunter Interner Link"Leprechaun" Warwick Davis, Alan Rickman, Maggie Smith und der große Richard Harris) sind passend besetzt und werden nahezu Oscar-reif dargestellt. Aber auch die Kinder machen ihre Sache gut, auch wenn sie hier und da noch etwas unsicher wirken.
Die Kulissen sind perfekt gewählt und gefallen auf Anhieb. Vor allem Hogwarts sieht genauso aus, wie man es sich vorstellt. SFX, Soundeffekte, Kameraführung etc - alles in perfekter Form! Ein besonderes Augen- (bzw. Ohren-)merk gilt aber vor allem dem Soundtrack! John Williams hat einen unvergleichlichen "Harry Potter"-Score geschaffen, der so derartig gut zu allem passt, wie in kaum einem anderen Film. Magisch, melodisch und einfach nur schön!

Ein großes Meisterwerk, nach einem großartigen Roman. Ein wunderschöner, perfekter Film für Kinder und allen Erwachsenen, deren Fantasie noch nicht ganz nur aus Horror- und Action besteht! Unvergleichlich in Szene gesetzt, ist das Ganze ein absoluter Meilenstein unter den fantastischen Familienfilmen!
Wir wünschen zwar allen einen vergnüglichen Fantasy-Nachmittag oder Abend, wo man mit diesem Film (doch) für zweieinhalb Stunden die Realität mal vergessen kann, um sich beim Nachspann auf die nächste Runde zu freuen. Aber leider glauben wir auch, dass einem bei dieser DVD-Umsetzung die Realität schnell wieder einholt. Hier gibt es eigentlich gar nicht mehr viel zu reden. Kauft euch lieber die Blu-ray oder die HD DVD.



Bilder der DVD




Druckbare Version
Harry Potter und der Stein der Weisen
Harry Potter und die Kammer des Schreckens (Schweizer Version)
Harry Potter und der Feuerkelch (2-Disc Edition)
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.