Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 1994
Originaltitel:That Little Monster
Länge:53:37 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ungeprüft
Regie:Paul Bunnell
Buch:Paul Bunnell
Kamera:Craig Bassuk
Musik:Jerry Danielsen
SFX:Patrick Simmons
Darsteller:Melissa Baum, Reggie Bannister, Andi Wenning, William Mills, Forrest J Ackerman
Vertrieb:Shock DVD Entertainment
Norm:PAL
Regionalcode:0
DVD-Start:13.02.2006 (Kauf)



Inhalt
Jamie ist Kindermädchen aus Leidenschaft und so erfreut es sie, als sie ein Angebot von der Familie Willock bekommt, um auf deren Sprössling aufzupassen. Doch schon im Haus angekommen entpuppt sich das Anwesen als eine merkwürdige Umgebung mit noch merkwürdigeren Personen. Als auch noch ein Mann mit einer Maske auftaucht, scheint Jamie an ihren Verstand zu zweifeln, doch es kommt noch schlimmer ...

Bild
Format1,33:1 (Vollbild)
NormPAL
 Das Bild ist durch die diversen Stilmittel nicht wirklich objektiv zu beurteilen. Zwar ist das schwarz/weiß als gelungen anzusehen, wobei der Kontrast hier eine ordentliche Arbeit abliefert, doch mangelt es dem Bild an Schärfe und wirkt deutlich zu weich. Immer wieder gehen Details verloren, was auch durch das vorhandene Bildrauschen verursacht wird. Auch Konturen werden nicht optimal dargestellt. Hinzu kommen kleinere analoge Bildfehler und Verschmutzungen, die absichtlich in das etwas körnige Vollbild eingefügt wurden. Etwas negativ fällt die Kompression auf, die immer wieder zu deutlichem Blockrauschen neigt.
 +++---

Ton
FormateDolby Digital 2.0 (Stereo)
SpracheEnglisch
Untertitel-
 Der Film liegt nur im englischen Original vor ohne Untertitel. Wer der englischen Sprache nicht sonderlich mächtig ist, wird auch mit einfachem Schulenglisch den Großteil des Films verstehen können. Die Dialoge sind gut zu verstehen und wirken mit den Umgebungsgeräuschen homogen abgemischt, so dass es zu keinen Überlagerungen kommt. Dies gilt auch für die musikalische Untermalung. Stilbedingt wurde absichtlich ein unterschwelliges Rauschen und Brummen in die Tonspur eingebaut.
 +++---

Extras
Extras
  • Audiokommentar mit Regisseur und Produzent von "That little Monster"
  • Trailershow:
    • Abomination (3:48 Min.
    • All Night Long 1 (2:38 Min.)
    • All Night Long 2 (2:01 Min.)
    • All Night Long 3 (1:40 Min.)
    • Amazonia (3:23 Min.)
    • Another Heaven (0:56 Min.)
    • Beautiful Girlhunter (1:59 Min.)
    • Bloody Moon (1:48 Min.)
    • Blue Vengeance (1:40 Min.)
    • Bride With White Hair (1:42 Min.)
    • Bride With White Hair 2 (1:38 Min.)
    • Buio Omega (3:02 Min.)
    • Burning Paradise (3:15 Min.)
    • Chinese Torture Chamber (2:12 Min.)
    • Chinese Torture Chamber 2 (1:37 Min.)
    • Deadbeat At Dawn (4:15 Min.)
    • Death Smiled At Murder (2:49 Min.)
    • Death Spa (1:11 Min.)
    • Eat The Schoolgirl (1:56 Min.)
    • Ebola Syndrome (2:12 Min.)
    • Emanuelle And the Last Cannibals (2:41 Min.)
    • Evil Cult (1:41 Min.)
    • Evil Dead Trap (3:15 Min.)
    • Evil Dead Trap 2 (4:14 Min.)
    • Female Market (1:41 Min.)
    • Flower And Snake 4 (1:41 Min.)
    • Frankenhooker ( 01:42 Min.)
    • Fudoh (2:30 Min.)
    • Gappa (3:25 Min.)
    • Gonin (2:23 Min.)
    • Gonin 2 (2:06 Min.)
    • Guts Of A Beauty ( 01:36 Min.)
    • Guts Of A Virgin (1:48 Min.)
    • Inferno Of Torture (1:00 Min.)
    • Japanese Hell (1:49 Min.)
    • Kichiku (4:18 Min.)
    • Linda (2:59 Min.)
    • Living Hell (2:01 Min.)
    • Men Behind The Sun (1:38 Min.)
    • Men Behind The Sun 2 (4:03 Min.)
    • Men Behind The Sun 3 (3:30 Min.)
    • Mermaid In A Manhole / Android of Notre Dame (2:55 Min.)
    • Mothersday (1:57 Min.)
    • Naked Blood (1:41 Min.)
    • New York Ripper (3:20 Min.)
    • Nightmare City (3:45 Min.)
    • Oxen Split Torturing (1:40 Min.)
    • Ozone (1:47 Min.)
    • Phenomena (2:38 Min.)
    • Pledge Night (1:40 Min.)
    • Rabid Grannies (2:11 Min.)
    • Rusted Body (1:55 Min.)
    • Sadomania (2:38 Min.)
    • Peach Hip Girl & Shark Skin Man (2:52 Min.)
    • Shoguns Joy Of Torture (1:09 Min.)
    • Smuggler (3:30 Min.)
    • Stacy (2:09 Min.)
    • Treasure Of The Amazon (3:37 Min.)
    • Unlucky Monkey (1:11 Min.)
    • Wet And Rope (1:11 Min.)
    • What Price Survival (2:52 Min.)
    • Yakuzas Law (2:35 Min.)
    • Zero Woman (1:45 Min.)
    • Zombie 2 (3:46 Min.)
    • Zombie 3 (3:42 Min.)
VerpackungKeepCase im Schuber
 Zuerst war die Trailershow und als Bonus der Kurzfilm "That little Monster" angedacht. Für die Besprechung der DVD wandel ich die Reihenfolge einmal um, so dass der Film als Hauptattraktion gewertet wird und zu seinem Bonusmaterial der Audiokommentar zählt. Die fette Trailershow mit einigen richtigen Kalibern rundet die DVD ab und zeigt das breite Spektrum von Shock Entertainment. Die Bewertung fällt nicht leicht und so gibt es für den Audiokommentar sowie für die Trailershow jeweils einen Punkt. Dies jedoch nur, weil die DVD eigentlich als Trailer-DVD konzipiert wurde. Ein kleiner Fehler hat sich aber eingeschlichen, denn der Trailer zu "Sema" befindet sich nicht auf der DVD, dafür aber der zu "Peach Hip Girl & Shark Skin Man" doppelt.
 ++----

Fazit
"That little Monster" aus dem Jahre 1994 von Regisseur Paul Bunnell dürfte ein eher unbekannter Kurzfilm sein, der als Bonus auf der Shock Trailer DVD des niederländischen Anbieters Shock Entertainment zu finden ist. In schwarz/weiß gedreht und sehr surreal eingefangen, kommt der Verdacht auf, dass Bunnell mit seinem Film versucht eine Hommage an David Lynchs Meisterwerk "Eraserhead" zu schaffen. Zwar erreicht er dessen Intensivität und Verstörtheit zu keiner Zeit, doch muss man "That little Monster" eingestehen, in einer sehr eigenwilligen Art etwas zu sein, dass nicht für das normale Publikum geeignet ist. Die Geschichte dreht sich um ein Mädchen, das sich bei einem sehr merkwürdigen Paar zwecks Babysitten angemeldet hat. Von der ersten Minute an lässt sie das Gefühl nicht los, dass hier irgendetwas nicht stimmt. Scheinbar ist das Baby nicht ganz wie man es erwartet, dennoch nimmt sie den Job an und darf sich auf eine Nacht gefasst machen, die sie so nicht erwartet hat und ihr Leben kosten könnte.
Gerade die Sequenzen am Anfang wurden hervorragend umgesetzt und vermitteln eine düstere Grundstimmung des Abnormalen. Leider wird diese Stimmung mit dem ersten Auftritt des Babys zerstört, denn ab hier kann sich Paul Bunnel nicht mehr entscheiden, was er eigentlich möchte. Er schwankt zwischen verstörend und lächerlich, was den gesamten Grundton zerstört. Erfreulich ist der Auftritt von Reggie Bannister (Interner Link"Das Böse"), der eine souveräne Vorstellung liefert. Definitiv ein Film, den man als Fan von David Lynch einmal gesehen haben sollte, aber bei weitem nicht dessen Qualität erreicht und definitiv kein Meilenstein des surrealen Kinos ist.

In Anbetracht, dass der Film eigentlich als Beigabe zur Trailershow gedacht ist, eine interessante Entdeckung, der man sich doch gerne annimmt.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.