Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
IT 1980
Originaltitel:Infermiera nella corsia dei militari, L'
Alternativtitel:Nurse in the Military Madhouse, The
Länge:85:42 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Mariano Laurenti
Buch:Mariano Laurenti, Francesco Milizia
Kamera:Federico Zanni
Musik:Gianni Ferrio
Darsteller:Nadia Cassini, Lino Banfi, Paolo Giusti, Karin Schubert, Elio Zamuto, Carlo Sposito, Renato Cortesi, Marcello Martana, Gino Pagnani, Ermelinda De Felice, Enzo Andronico, Carmen Russo, Alvaro Vitali, Susan Scott
Vertrieb:MIG / EuroVideo
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:10.01.2008 (Kauf)



Inhalt
In der privaten Nervenklinik von Professor Larussa (Lino Banfi) weiß man nicht, wer Patient und wer Personal ist. Und als dann noch die neue, wunderschöne Krankenschwester Grazia (Nadia Cassini) allen den Kopf verdreht, ist das Chaos wieder einmal vorprogrammiert. Patienten und Pfleger verlieben sich alle in die Neue, aber Grazia hat andere Pläne: Sie will zwei wertvolle Bilder aus dem Krankenhaus stehlen. Bis sie sich in den Oberarzt (Paolo Giusti) verliebt.

Bild
Format1,78:1
NormPAL
 Beim Bild wird eine solide Qualität geboten, obwohl laut Angabe auf dem Cover eine Restauration stattgefunden hat. Das letzte Wort hatte zwar das Alter des Ausgangsmaterials, doch kann das Endergebnis zufrieden stellen. Erfreulich ist die Schärfe, die nicht über die gesamte Laufzeit überzeugen kann, dennoch über eine ordentliche Detailwiedergabe verfügt. Hinzu gesellt sich ein kontinuierliches Bildrauschen, das wohl auf das Konto des Quellmaterials geht. Die Farben unterliegen leichten Schwankungen, sind aber zumeist recht kräftig, wobei ein Rotbraunton dominiert, was wohl durch ein fehlendes Color Timing verursacht wird und gerade Hautfarben unecht wirken lässt. Der Kontrast erlaubt sich hingegen keine Schwächen und wirkt ausgewogen. Bei der Kompression fällt ein leichtes Blockrauschen auf, das in homogenen Flächen etwas für Unruhe sorgt, aber nicht wirklich den Sehgenuss trübt.
 +++---

Ton
FormateDolby Digital 2.0 (Mono)
SpracheDeutsch, Italienisch, Englisch
UntertitelDeutsch
 Zur Auswahl stehen neben dem Originalton noch zwei Synchronfassungen in Deutsch und in Englisch. Letztere ist auf dem Cover nicht angegeben, aber im Menü direkt anwählbar. Die deutsche Synchronisation gefällt am besten, da sie zwar altersbedingt ein wenig blechern klingt, ansonsten aber keine weiteren Einschränkungen hinnehmen muss. Der Originalton klingt nicht ganz so klar und wird von einem leichten Rauschen begleitet. Wesentlich schlechter fällt die englischsprachige Fassung aus, die sehr dumpf und verrauscht klingt. Die Verständlichkeit der Dialoge ist aber in allen drei Fassungen gegeben. Mehr ist bei einem Monoton wohl auch nicht möglich. Ehemals fehlende Szenen werden im Original belassen, man kann aber deutsche Untertitel hinzuschalten. Dies gilt auch für durchgehende Untertitel, wenn man den Film im Original sehen möchte.
 ++----

Extras
Extras
  • Bildergalerie (0:35 Min. / 7 Bilder)
  • Hidden Feature
  • Flotte Teens Trailershow:
    • Flotte Teens und heiße Jeans (1:29 Min.)
    • Flotte Teens jetzt ohne Jeans (1:11 Min.)
    • Flotte Teens und die neue Schulmieze (3:41 Min.)
    • Flotte Teens und Sex nach Noten (3:03 Min.)
    • Flotte Teens runter mit den Jeans (dt., 3:16 Min.)
    • Flotte Teens runter mit den Jeans (it., 3:20 Min.)
    • Flotte Teens und die Schulschwänzerin (0:53 Min.)
    • Flotte Teens und die Hauslehrerin (3:33 Min.)
    • Helm auf Hose runter (3:06 Min.)
    • Ein total versautes Wochenende (3:29 Min.)
    • Nachtschwester müsste man sein (1:46 Min.)
    • Die letzten Heuler der Marine (3:43 Min.)
    • Eine Superpolizistin in New York (3:20 Min.)
    • Ein General und noch 2 Trottel (2:30 Min.)
  • Deutscher Abspann "Flotte Teens und die Schulmieze" (0:36 Min.)
  • Deutscher Vorspann "Flotte Teens und Sex nach Noten" (2:44 Min.)
  • MIG-Trailershow:
    • Streets of Philadelphia (2:13 Min.)
    • 18 Fingers of Death (1:09 Min.)
    • Alien Agent (2:59 Min.)
    • Kids - in den Straßen New Yorks (2:15 Min.)
    • One Night with the King (1:25 Min.)
    • Die Kreuzritter 2 - Soldaten Gottes (2:54 Min.)
    • King Maker (2:08 Min.)
    • Eastern Collection:
      • Magnificent Warrior (4:00 Min.)
      • Karate Superman (3:04 Min.)
      • Die Schlitzaugen mit dem Superschlag (3:08 Min.)
VerpackungKeepCase
 Das Bonusmaterial ist für Trailerfreunde sehr üppig ausgefallen. Zum eigentlichen Film gibt es bis auf eine Bildergalerie leider nichts. Damit der freie Platz aber nicht ungenutzt bleibt, präsentiert uns MIG, natürlich nicht ohne den Hintergedanken der Werbung, eine ordentliche Trailershow, die aus zwei Teilen besteht. Der Erste widmet sich ganz der "Sexy Comedy Collection", während die Zweite einen kleinen Überblick über weitere Titel des Anbieters gibt. Warum man aber den deutschen Abspann von "Flotte Teens und die Schulmieze" sowie den deutschen Vorspann von "Flotte Teens und Sex nach Noten" mit auf diese DVD brachte, ist etwas unverständlich. Für alle Schatzsucher hat sich auch ein kleines Hidden Feature versteckt, das ganz im Zeichen der Hauptdarstellerin Nadia Cassini steht.
 +-----

Fazit
Mit "Der Idiotenzwinger" veröffentlich MIG ein wirkliches Highlight in ihrer selbst ernannten "Sexy Comedy Collection". Verantwortlich für diesen Hardcore-Klamauk ist niemand anderes als Mariano Laurenti, der schon ein Routinier auf dem Gebiet der italienischen Erotik-Komödie ist und dem das Publikum Filme wie Interner Link"Nachtschwester müsste man sein" oder Interner Link"Flotte Teens und Sex nach Noten" zu verdanken hat.
1980 inszenierte er "Der Idiotenzwinger", in dem wieder alte Bekannte wie Lino Banfi und Alfaro Vitali ihr Stelldichein geben. Als weibliche Hauptrollen konnten Nadia Cassini und Nieves Navarro gewonnen werden. Wobei Frau Cassini schon ein Heimspiel in diesem Genre hinlegt, während Navarro eher im Giallo zu Hause ist, dort aber bekannter unter dem Namen Susan Scott. Obwohl die Story nur über ein dünnes Grundgerüst verfügt und eigentlich nur als Aufhänger für diverse Dummheiten dient, macht der Film einfach nur Spaß. In der Nervenklinik von Prof. Larussa sind nämlich neben den Verrückten auch zwei wertvolle Gemälde versteckt, durch die ein hinterhältiger Discothekenbesitzer reich werden möchte. Die Sängerin Grazia kommt ihm da gerade richtig, da sie auch eine anerkannte Krankenschwester ist. Einmal eingestellt, macht sie sich auf die Suche nach den Bildern. Doch es stellen sich ihr einige Hürden in den Weg: Verrückte, die sich für Napoleon oder Rommel halten oder Professor Larussa, der nebenbei auch eine leichte Sexsucht an den Tag legt. Völlig durchgeknallte Charaktere, wobei die Verrückten scheinbar die Normalsten sind, lassen die Handlung von einer abstrusen Situation in die nächste wandern. Nebenbei wird auch etwas nackte Haut gezeigt, doch bis es wirklich mal zu einem Kontakt zwischen Mann und Frau kommt, funkt der Herr Klamauk dazwischen und endet meist in dummdreisten Zoten. Obwohl italienische Komödien nicht immer ein Garant für gute Unterhaltung sind, kann man dies dem Idiotenzwinger durchweg attestieren.
In der nun auf DVD vorliegenden Fassung ist "Der Idiotenzwinger" erstmalig in der ungekürzten Fassung zu sehen, wobei man fragen muss, warum der Film damals gekürzt wurde.



Bilder der DVD




Druckbare Version
Idiotenzwinger, Der
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.