Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 1971
Originaltitel:Gunfight, A
Alternativtitel:Die durch die Kugel leben - die durch die Kugel sterben
aka. Duell in Mexico
aka. Rivalen des Todes
Länge:88:57 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Lamont Johnson
Buch:Harold Jack Bloom
Kamera:David M.Walsh
Musik:Johnny Cash, Laurence Rosenthal
Darsteller:Kirk Douglas, Johnny Cash, Jane Alexander, Karen Black, Dana Elcar, Keith Carradine, Robert J. Wilke, Eric Douglas, Paul Lambert, James Cavasos, Philip L. Mead, George Le Bow, John J. Wallwork, Neil Davis, Raf Vallone
Vertrieb:Marketing Film
Norm:PAL
Regionalcode:2



Inhalt
Als der berühmte Revolverheld Abe Cross nach Rio Baja kommt, freuen sich die Einwohner schon auf ein spektakuläres Duell. Denn mit Will Tenneraylebt ist bereits ein anderer Haudegen in dem mexikanischen Dorf. Aber die beiden sind alte Freunde und haben kein Interesse an einem tödlichen Duell. Doch schließlich müssen sie sich dem wachsenden Druck von außen beugen. In einer riesigen Stierkampfarena treten sie zum Schaukampf an.

Bild
Format1.33:1 (Vollbild)
NormPAL
 35 Jahre sind an dem Film nicht spurlos vorüber gezogen, neben einigen Defekten und etlichen Verschmutzern fällt hier die etwas mangelhafte Schärfe auf. Details wirken verwaschen und bei Bewegungen kommt es zu unschönenen achzieheffekten. Lediglich in Nahaufnahmen bekommen wir eine angenehme Schärfe geboten. Dies liegt unter anderem an der gerade mal ausreichenden Kompression, die hier stehende Rauschmuster hervorbringt. Das Bildrauschen ist zwar recht zurückhaltend, jedoch sehen wir in einigen Szenen unschöne Artefaktebildung. Der Kontrast ist überwiegend zu dunkel ausgefallen, dafür wirkt die Farbgebung durchweg natürlich, hat aber mit einem leichten Rotstich zu kämpfen und erscheint teilweise etwas zu intensiv in ihrer Sättigung. Mit einer etwas besseren Grundschärfe hätte man hier eine bessere Note verteilen könne, so sind nicht mehr als 2 Punkte drin.
 ++----

Ton
FormateDolby Digital 5.1 (Upmix), Dolby Digital 2.0 (Mono)
SpracheDeutsch, Englisch
Untertitel-
 Um es vorweg zu nehmen: Die deutsche 5.1 Version des Film kann man getrost vergessen, da es sich hier lediglich um einen Splitted-Version handelt, in det der vorliegende Monoton auf alle Kanäle gelegt wurde. Da hierbei keine Räumlichkeit aufkommt und selbst die Dialoge aus den Effektlaustprechern hallen, sollte man beim Monoton bleiben, der hier auf die beiden Frontlautsprecher gelegt wurde. Die Dialoge sind gut zu verstehen und Verzerrungen gibt es nur selten zu bemängeln, selbst Rauschen hält sich angenehm zurück. Insgesamt ein Ton, der sich für sein Alter hören lassen kann.
Die englische Monospur, die hier ebenfalls auf beide Frontlautsprecher gelegt wurde, klingt insgesamt natürlicher als die deutsche Variante und versprüht etwas mehr Dynamik. Leider gibt es keine deutschen Untertitel, die man hinzuschalten kann. Bis auf den Splitted Mix sind beide Spuren also recht angenehm und können sich hören lassen.
 ++----

Extras
Extras
  • Hintergrundinfos
  • Bildergalerie (17 Bilder)
  • Filmografien:
    • Kirk Douglas
    • Johnny Cash
    • Jane Alexander
    • Lamont Johnson
  • Alter deutscher Videovorspann
  • Alter deutscher Fernsehnvorpann
  • Trailershow:
    • Ohne Dollar keinen Sarg
    • Zum Abschied noch ein Totenhemd
 Das Zusatzmaterial ist recht bescheiden ausgefallen. Einmal gibt es kurze "Textinfos" zum Film, dann eine "Bildergalerie" mit 17 Bildern zum Film, "4 Filmografien" und einmal den alten deutschen Video- und TV-Vorspann. Zum Schluss gibt es noch den "Trailer" zu Interner Link"Ohne Dollar keinen Sarg" und Interner Link"Zum Abschied noch ein Totenhemd". Einen Trailer zu "Gunfight" findet man leider nicht.
 +-----

Fazit
"A Gunfight" ist alles andere als ein normaler Western, er ist viel mehr eine Charakterstudie zweier alternder Revolverhelden in der Midlifecrisis. Anstelle von wilden Schießereien erleben wir hier die letzten Tage von Abe Cross und Will Tenneray, zweier Männer, die zu Freunden werden, sich aber dennoch für ihre Familie bzw. Frauen dem letzten Duell ihres Leben stellen, um ihnen ein besseres Lebens zu bieten, zugleich wollen sie aber auch beweisen, dass sie noch lange nicht zum alten Eisen gehören. Das Ganze wurde sehr ruhig und dialoglastig in Szene gesetzt, ohne auch nur eine Sekunde an Spannung zu verlieren. Ein toller Western um Freundschaft und Anerkennung, abseits vom typischen Western-Genre mit Altstar Kirk Douglas und der kürzlich verstorbenden Country-Legende Johnny Cash, der hier auch gleich den Titelsong beisteuerte. Produziert wurde "Gunfight" von zwei durch Ölfunde reich gewordenen Jicarillo-Apachen, die zwei Millionen Dollar in das Projekt investierten.

Bild und Ton dieser Marketing-DVD sind recht solide, obgleich erstriges mit seiner starken Unschärfe und zu penetranter Farbgebung zu kämpfen hat. Das Bonusmaterial ist ebenfalls recht mager, dennoch sollte der Film in keiner Western-Sammlung fehlen, zumal er recht günstig zu erwerben ist.



Bilder der DVD




Druckbare Version
  
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.