Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
KR 2003
Originaltitel:Silmido
Alternativtitel:Sil Mi Do
aka. Silmi Island
Länge:135:01 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:keine Jugendfreigabe
Regie:Woo-Suk Kang
Buch:Hie-jae Kim
Kamera:Sung-Bok Kim
Musik:Jae-kwon Han
Darsteller:Sung-kee Ahn, Kyung-gu Sol, Jun-ho Heo, Jae-yeong Jeong, Seong-jin Kang, Won-hui Lim, Shin-il Kang, Jeong-heon Lee, Yu-mi Jeong, Kang-woo Kim, Won-hie Lim
Vertrieb:e-m-s
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:02.05.2007 (Verleih) / 19.07.2007 (Kauf)



Inhalt
Südkorea 1968: Eine Gruppe zum Tode verurteilter Häftlinge - Menschen, die nichts mehr zu verlieren haben - wird auf die Insel Silmido gebracht, um dort eine erbarmungslose Spezialausbildung zu erhalten. Der Plan ist es, ein Attentat auf den nordkoreanischen Diktator Kim Il-Sung auszuüben. Nach Monaten mörderischen Trainings und psychischer Erniedrigung ist die Einheit bereit, den Auftrag auszuführen. Doch die politische Situation im Land hat sich verändert und der Plan wird abgeblasen. Dann geschieht etwas, womit die Regierung nicht rechnen konnte: Das Selbstmordkommando verfolgt ein neues Ziel.

Bild
Format2.20:1 (anamorph)
NormPAL
 Wieder ist eine koreanische Produktion zwar gut auf DVD gebracht worden, aber nicht vergleichbar mit der Veröffentlichung des Heimatlandes. Offensichtlich wurde von dieser auch die deutsche DVD erstellt, was leider den unnötigen Nebeneffekt von Ghosting hat. Das fällt dadurch auf, dass die Schärfe in Bewegungen etwas abfällt. Dadurch fehlt es immer an gestochen scharfen Bildern, unter ein gehobenes Niveau fällt das anamorphe Bild im Format von etwa 2.20:1 aber nicht ab. Mir scheint es, als ob das manchmal doch etwas starke Rauschen etwas eingedämmt wurde. Deswegen ist die Hintergrundbewegung manchmal ein klein wenig zäh. Die Farbgebung ist dafür gut gelungen, auch vom Kontrast kann man das behaupten. Dass es unter Wasser etwas mulmig aussieht und zu Beginn eine Szene im Gefängnis sehr düster ist, ist sicherlich zu verschmerzen. Insgesamt sind die vier Punkte nur knapp erreicht, denn mehr Plastizität wäre sicherlich gut gewesen.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 5.1 (Deu, Kor), DTS 5.1 (Deu)
SpracheDeutsch, Koreanisch
UntertitelDeutsch
 Der Ton ist etwas solider als das Bild. Wieder ist der DTS-Ton gegenüber der Dolby Digital-Abmischung nicht besser oder wuchtiger oder effektreicher, sondern einfach nur gleichwertig. Mit der Abmischung kann man sehr zufrieden sein, weil besonders die Musik für kräftige Einsätze sorgt. Dabei lässt der Bass immer wieder mal ein wohliges Brummen verlautbaren und die Höhen verhalten sich sehr klar. Während die Dynamik stimmt, könnte die Ansteuerung der einzelnen Kanäle noch etwas differenzierter erfolgen. Den Hauptteil übernimmt schlichtweg die Musik, Effekte sind lediglich Beiwerk. In den Action-Szenen wird es dann etwas interessanter für Surround-Fans, denn hier löst sich der Ton deutlich von der Front. Die deutschen Untertitel weichen in Details vom Gesprochenen ab.
 ++++--

Extras
Extras
DVD 1:
  • Originaltrailer (2:25 Min.)
  • Weitere DVDs:
    • Brotherhood (2:50 Min.)
    • Lady Vengeance (1:52 Min.)
    • Countdown (2:36 Min.)
    • Dumplings (2:05 Min.)
DVD 2:
  • Making Of Silmido (47:15 Min.)
  • Das Silmido-Projekt (11:00 Min.)
  • Behind The Scenes (33:44 Min.)
  • Zwischen Fiktion und Wirklichkeit: Der historische Hintergrund (10:56 Min.)
  • Weitere DVDs:
    • Codename: The Cleaner (1:54 Min.)
    • The Way Home (1:22 Min.)
    • Revenge Of The Warrior (2:55 Min.)
    • Legend Of The Evil Lake (1:43 Min.)
    • Ju-On: The Curse (1:00 Min.)
    • Untold Scandal (2:17 Min.)
VerpackungSteelbook
 Auf DVD 1 befinden sich lediglich, denn das Bonusmaterial wird auf der zweiten Disc präsentiert. Dort beginnt man mit dem 47minütigen "Making Of", welches erst angeschaut werden sollte, wenn man den Film bereits hinter sich hat, da es eine Nacherzählung der Handlung beinhaltet. Es wird eine Mischung aus Hintergrundinfos, Filmszenen und Arbeiten am Set geboten. Mir ist es ein wenig langatmig geworden, auch wenn einige intelligente Bemerkung seitens des Erzählers und Informationen wie jene der zwei aus "Speed" wiederverwendeten Busse aufhorchen lassen. Im weiteren Verlauf sind alle Extras deutsch untertitelt, wobei hier einige Passagen fehlen. "Das Silmido-Projekt" besteht größtenteils aus Interviews, die in etwas kompakterer Form das noble Ansinnen um den Film Preis geben. Dabei wird ebenfalls auf den historischen Kontext und die Schwierigkeiten des Stoffes eingegangen. Ebenfalls Eindrücke vom Set werden im nächsten, halbstündigen Video-Special geboten, was auch hier professionell mit Interviews angereichert wird. Das kürzeste Extra ist mit immerhin 11 Minuten Spielzeit gleichzeitig das Interessanteste dieser DVD: die Aufklärung über den wirklichen geschichtlichen Hintergrund des Stoffes. Netterweise werden auch gleich die Parallelen bzw. Unterschiede zwischen Realität und filmischer Fiktion aufbereitet. Im Anschluss daran wartet noch etwas Bildmaterial auf den Zuschauer.
 ++++--

Fazit
Actiondrama nach geschichtlichen Fakten, das optisch sehr artifiziell gehalten ist, wobei einige Nachtszenen wie Studioaufnahmen aussahen - was nicht schadete, aber irgendwie künstliche Atmosphäre gab - und auch mit einigen visuellen Schmankerln versehen wurde (z.B. die feuerroten Explosionen vor schneeweißem Hintergrund).
Inhaltlich tat man sich da schon etwas schwerer. Der militaristische Aspekt wird sehr stark aufgedrückt, wobei man das anfängliche Gefühl, hier das koreanische Pendant zu "Das dreckige Dutzend" beschert zu bekommen, lange Zeit nicht los wird. Erst als die Mission abgeblasen wird, ändert sich der Ton; die aus Todessträflingen bestehende Spezialeinheit steht plötzlich wieder vor dem Nichts, diesmal allerdings nach jahrelangem Drill aufgepeitscht und quasi wie die sprichwörtliche Zeitbombe kurz vor der Explosion. Andere Ziele als die Erfüllung der Todesmission gibt es bei ihnen nicht mehr, die Entbahrungen der letzten Jahre wurden nur deswegen durchgehalten und erweisen sich jetzt als nutzlos. Als die Einheit auf Befehl von oben hin ausradiert werden soll, nutzen sie ihre erworbenen Fähigkeiten um sich zu wehren. In einem Akt der Naivität entführen sie einen Bus und fahren Richtung Seoul, um den Präsidenten zu sprechen. Doch unterwegs wartet die Armee ...
Dramatisch wird anfangs recht einfache Wege gegangen, der Drill ist bekannt und kennt man so aus anderen Filmen, ebenso die Männerfreundschaft aus den zusammengewürfelten Charakteren. Recht genaue und übersichtliche, wenn auch teilweise simple Personenzeichnung auf beiden Seiten sorgt für Einbeziehung in die Handlung, wobei es immer wieder einen Tick zu sehr kitschig zu werden droht, ich sag nur: das Foto der Mutter. Die Fahrt nach Seoul wirkt leider teilweise etwas amüsant, im Monty Python-Stil, die Ahnungslosigkeit von den tatsächlichen Zusammenhängen treibt die Überlebenden der Einheit vorwärts, ihren Mangel an Realitätsbewusstein empfinden sie gar nicht als solchen und lassen sich deswegen auf Handlungen ein, die sie bei klarem Überblick immer vermieden hätten. So fahren sie fast blindlings in fremden Uniformen und schwer bewaffnet in eine Armeesperre rein, und wundern sich, dass sie für Kommunisten gehalten und beschossen werden. Der Showdown selbst wirkt auch etwas zu dick, man schreibt noch einmal mit Blut seinen Namen in den Bus, um ja nicht ohne Identität von der Welt zu gehen, ich weiß nicht.
Rein gar nichts zu bemängeln gibt es allerdings bei der Inszenierung. Der recht lange Film lässt keine Minute lang locker, wobei das Drehbuch folgerichtig und scharf strukturiert ist und sich die Regie qualitätsmäßig anpasst. Der Produktionsstandard ist sowieso auf höchstem Niveau, die wenige Action auch gut, aber nicht übertrieben gehandhabt, einzig der Score klingt zu sehr nach Nick Glennie-Smith und Hans Zimmer. Empfohlen.



Bilder der DVD




Druckbare Version
Silmido
Silmido (Special Edition)
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.