Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
ESP 2002
Originaltitel:800 balas
Alternativtitel:800 Kugeln
aka. Ochocientas balas
Länge:121:02 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Álex de la Iglesia
Buch:Jorge Guerricaechevarría, Álex de la Iglesia
Kamera:Flavio Martínez Labiano
Musik:Roque Baños
SFX:Juan Ramón Molina, Antonio Molina, Antonio Castillo
Darsteller:Ángel de Andrés López, Eduardo Antuña, Ramón Barea, Luis Castro, Cesáreo Estébanez, Luciano Federico, Eduardo Gómez, Sancho Gracia, Enrique Martínez, Carmen Maura, Gracia Olayo, Terele Pávez
Vertrieb:e-m-s
Norm:PAl
Regionalcode:2
DVD-Start:08.11.2007 (Verleih) / 08.11.2007 (Kauf)



Inhalt
Heimlich macht sich der kleine Carlos auf nach Almeria. Sein versoffener Großvater leitet dort eine heruntergekommene Wildwest-Show. Im Selbstmitleid ertrinkend, spricht er oft über die guten alten Zeiten als er noch als Stunt-Double für Clint Eastwood eingesetzt wurde. Zu allem Überfluss macht ihn auch Carlos Mutter für den Tod ihres Mannes verantwortlich ... denn Julián war dabei, als der Unfall passierte. Eines Tages kommt diese auch wütend angetrabt und will ihren Sohn mitnehmen. Nebenbei erwähnt die Maklerin, dass sie dieses Grundstück für andere Zwecke vorgesehen hat - die Westernstadt soll dem Erdboden gleich gemacht werden. Sie können ihm alles nehmen, nur nicht seine Wildwest-Show. Zu allem entschlossen macht sich Julián auf in die große Stadt. Dort besorgt er sich nun 800 (echte) Kugeln.

Bild
Format2,35:1 (anamorph)
NormPAl
 Die e-m-s liefert uns einen grundsoliden Transfer ab, der mit seinen satten und stets kräftigen Farben, seinen hervorragenden Schwarzwert und seinen gelungenen Kontrast zu überzeugen weiß. Letzteres wirkt aber stellenweise hart und lässt dunkle Bildteile verschlucken. Die Schärfe ist gut, aber etwas schwach im Detailbereich, weshalb das Bild überwiegend zu weich erscheint. Dafür überzeugen die Konturen und das minimale Bildrauschen trübt den Sehgenuss zu keinem Zeitpunkt. Selbst die Kompression arbeitet tadellos und Defekte und Verschmutzungen sind nicht auszumachen.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 5.1
SpracheDeutsch, Spanisch
UntertitelDeutsch
 Klanglich überzeugt "800 Bullets" durch seine gute 5.1-Abmischung, welche zwar überwiegend frontlastiger Natur ist, in den passenden Momenten aber ein schönes Mittendringefühl entstehen lässt und die Effektkanäle nicht nur für den Score oder die Umgebungsgeräuschen nutzt, sondern auch mit einigen gezielten Effkteinschüben aufwartet. Hinzu kommen einige kräftige Basseinlagen (Explosionen, Musik) und Dialoge, welche klar und deutlich zu verstehen sind und eine mehr als gute Dynamik versprühen. Der spanische Mix steht dem deutschen in nichts nach und bietet lediglich eine natürlichere Dialogwiedergabe. Optional gibt es deutsche Untertitel.
 ++++--

Extras
Extras
  • Making Of (20:10 Min.)
  • 8 Deleted Scenes (7:00 Min.)
  • Alternatives Ende (3:28 Min.)
  • Interviews (6:58 Min.)
    • Alex de la Iglesia
    • Sancho Gracia
    • Angel de Andres
    • Carmen Maura
  • Kinotrailer (1:31 Min.)
  • Teasertrailer (1:08 Min.)
  • TV-Spots (0:20 Min.)
  • Trailershow
    • Bubba Ho-Tep (2:00 Min.)
    • Ein Ferpektes Versprechen (1:04 Min.)
    • Chumscrubber (1:44 Min.)
    • The Big White (1:48 Min.)
VerpackungKeepCase
 Das knapp 20minütige "Making of" bietet zwar einen netten Einblick in die Dreharbeiten, erscheint insgesamt aber zu werbelastig. Auch die vier, ingesamt gerade mal sechs Minuten langem Interviews sind nicht sonderlich informativ ausgefallen. Neben der obligatorischen Trailershow anderer e-m-s-Titel dürfen wir uns aber noch über TV-Spots zum Hauptfilm, sowie Teasertrailer und Kinotrailer freuen. Wer noch mehr will, sollte die acht geschnittenen Szenen, sowie das alternative Ende nicht verpassen. Das Menü ist leider recht einfach ausgefallen.
 +++---

Fazit
Es ist ohne Frage eine liebevolle Idee, eine Spaghetti-Western-Parodie über einen Western-Themenpark gerade in Almeria (Spanien) zu drehen. An dem Ort, wo der große Sergio Leone mit seinem Star Clint Eastwood Meisterwerke wie Interner Link"Für eine handvoll Dollar" und "Zwei glorreiche Halunken" gedreht hat, wo Segmente für die Klassiker und Oscargewinner "Lawrence von Arabien" und "Patton" gefilmt wurden. Hiermit Julian den ehemaligen Stuntman von Clint Eastwood und George C. Scott aus ebenjenen Filmen ins Zentrum zu rücken, der gemeinsam mit der Stadt in dieser erfolgreichen Epoche gelebt hat, ist eine schöne Hommage an die guten alten Zeiten vom baskischen Kultregisseur Álex de la Iglesia.
Da ist es schon ironisch, dass Julian und seine Mannen die Zuschauer an einen konkurrierenden Piraten-Themenpark verlieren, gut ein Jahr bevor Johnny Depp und seine Piraten die Weltmeere erobern sollten. Die eingebettete tragische Familiengeschichte um Julian, seinen Sohn und den daraus resultierenden Enkel, passt dann nicht recht in die humorvoll intendierte Szenerie und mündet in einem Ende, welches mit dem vorherigen Verlauf des Filmes keinen Einklang finden mag. Dabei ist "800 Bullets" trotz seines sympathischen Charakters mit zwei Stunden Laufzeit zu lang geraten, über weite Strecken zu unmotiviert und in sich stagnierend, um das Publikum mitreißen zu können. Besonders die Diskrepanz zwischen der anfänglichen Konzentration auf den Charakter von Julians Enkel Carlos und dem gegenüber die Fokussierung in der zweiten Hälfte auf Julian selber führt dazu, dass einen keine der beiden Schicksale besonders berührt. Lachsalven selber sind von dem spanischen Humor nicht zu erwarten, hier und da ein Schmunzeln kann man sich jedoch nicht verwehren. Was bleibt ist eine Hommage an einen Ort mit großer Film- bzw. Westerntradition und ein Filmzweig, der auch heute noch viel zu sehr unterschätzt wird.
Die technische Seite der DVD darf als gelungen bezeichnet werden, wobei wir uns über mehr Bonusmaterial oder einen ausführlichen Audiokommentar gefreut hätten.



Bilder der DVD




Druckbare Version
NewsAlex De La Iglesias "800 Bullets" von e-m-s
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.