Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
JP 2007
Originaltitel:Dororo
Länge:132:42 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Akihiko Shiota
Buch:Osamu Tezuka, Masa Nakamura, Akihiko Shiota
Darsteller:Satoshi Tsumabuki, Kou Shibasaki, Eita, Mieko Harada, Kiichi Nakai, Tetta Sugimoto, Kumiko Aso, Anna Tsuchiya, Hitori Gekidan, Katsuo Nakamura, Yoshio Harada
Vertrieb:Splendid
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:11.10.2007 (Verleih) / 30.11.2007 (Kauf)



Inhalt
Der Kriegsherr Kagemitsu verkauft seinen Sohn Hyakkimaru an 48 Dämonen für die Kraft, das Land zu beherrschen. Das neugeborene Kind wird ohne jegliche Organe und Gliedmaßen geboren, doch es lebt. Ausgesetzt von der Mutter wird es von einem Wunderheiler gefunden. Dieser vervollständigt den Körper mit Organen und Gliedern. Als Armknochen bekommt es Schwerter und der Junge lernt schnell damit umzugehen. Doch um ein richtiger Mensch zu werden muss Hyakkimaru alle Dämonen töten, die ein Teil von ihm besitzen. Erlegt er einen bekommt er sein Körperteil zurück. Jahrzehnte später macht sich Hyakkimaru auf Dämonenjagd und ein unerbittlicher Kampf beginnt ...

Bild
Format2,35:1 (anamorph)
NormPAL
 Der anamorphe Transfer ist etwas eigenwillig gewählt und verfügt über diverse Stilmittel. Dies fängt schon mit der Farbgebung an, die durch den Einsatz erdiger Gelb- und Brauntöne stark von einem natürlichen Spektrum abweicht. Zudem wirken die Farben reduziert in ihrer Stärke, ergeben aber dennoch einen satten Eindruck. In Naheinstellungen kann das Bild mit einer ordentlichen Schärfe aufwarten, die allerdings in Totalen etwas schwächelt. Gelegentlich ist ein leichtes Bildrauschen sichtbar, aber nicht als störend zu empfinden. Kritik muss man gegenüber dem Kontrast äußern, der durch den Einsatz der visuellen Stilelemente nicht immer überzeugen kann. Der Schwarzwert darf als gelungen betrachtet werden und präsentiert sich so wie man es erwartet, ohne Details zu beeinträchtigen. Sehr ordentlich präsentiert sich die Kompression, die so gut wie ohne Mängel ihre Arbeit verrichtet. Nur sehr selten ist ein minimales Blockrauschen zu erahnen. Defekte oder Verschmutzungen können zudem nicht ausgemacht werden.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 5.1
SpracheDeutsch, Japanisch
UntertitelDeutsch
 Als wirklich gelungen dürfen die beiden Sprachfassungen bezeichnet werden. Hierbei hat der Originalton etwas die Nase vorn, doch bewegt sich die deutsche Synchronfassung nur knapp dahinter. Wie es sich für eine ordentliche Abmischung in Dolby Digital 5.1 gehört wird ein stimmungsvoller Raumklang geschaffen. Hierfür sogen passend eingesetzte Umgebungsgeräusche und sehr viele direktionale Effekte. Gerade in Actionsequenzen ist es eine wahre Freude, wenn die hinteren Kanäle ertönen. In ruhigen Passagen wird hauptsächlich die Front bedient, doch die Rears werden zumindest für die musikalische Begleitung involviert. Dass beide Abmischungen zudem sehr dynamisch klingen, ist ein weiterer positiver Aspekt, der auch den Subwoofer in das Geschehen mit einbezieht und ordentlich mit Bass versorgt. In keiner Szene leiden die Dialoge, was immer für eine gut verständliche Wiedergabe bürgt. Störgeräusche sind ebenfalls ein Fremdwort. Für den Originalton liegen noch optionale deutsche Untertitel bereit.
 +++++-

Extras
Extras
DVD 1:
  • Trailershow:
    • Schwerter des Königs (1:54 Min.)
    • Postal (1:21 Min.)
    • The Restess (2:12 Min.)
    • KillerLady (2.24 Min.)
    • Der Mythos (2:07 Min.)
    • Rob-B-Hood (1:26 Min.)
    • The Shadowless Sword (2:42 Min.)
    • Blade of the Rose (2:05 Min.)
DVD 2:
  • Deleted Scenes (8:12 Min.)
  • Characters of Dororo (13:25 Min.)
  • Making the Artwork (2:40 Min.)
  • Stage Appearance (6:46 Min.)
  • Premiere in Hongkong (12:30 Min.)
  • Originaltrailer (1:16 Min.)
VerpackungTinbox
 Obwohl sich die Extras des Doppel-DVD-Sets recht umfangreich lesen, bieten sie bei genauerer Betrachtung nur solide Kost. Erfreulicherweise verfügen das gesamte Material über deutsche Untertitel, was ja immer noch kein Standard bei einer deutschen Veröffentlichung geworden ist. Auf der ersten DVD wird nur eine Trailershow des Anbieters geboten, die filmspezifischen Extras befinden sich auf der zweiten DVD.
Unter den Deleted Scenes befinden sich erweiterte Handlungselemente und ein paar Actionszenen. Aus persönlicher Sicht hätte man diese auch ruhig in den fertigen Film integrieren können, denn schlecht sind diese nicht. Wirklich interessant ist das Feature um die Charaktere von "Dororo", das die Filmfiguren aber auch ihre Darsteller etwas mehr beleuchtet und immer wieder von Aufnahmen vom Set unterbrochen wird. Ansonsten gibt es noch das Making the Artwork, welches einen kleinen Eindruck in die PR-Abteilung gibt. Eine weitere Werbemaßname für den Film befindet sich hinter dem Punkt Stage Appearance, in dem die Stars des Films die Fragen der Fans beantworten. Auch sehr informativ ist die Premiere in Hongkong ausgefallen. Wie auch schon bei der Bühnenauftritten werden auch hier Fragen aus dem Publikum beantwortet. Abschließend besteht noch die Möglichkeit den Originaltrailer anzusehen.
 +++---

Fazit
Die neuste Veröffentlichung der Amasia-Reihe von Splendid bringt den Fantasykracher "Dororo" in die DVD-Regale. Basierend auf der gleichnamige Manga-Serie von 1969 schuf Regisseur Akihiko Shiota eine sehr stimmige Realverfilmung. Mit sehr viel Liebe zum Detail schuf er eine fantastische Welt, in der Hyakkimaru auf der Suche nach seinen Körperteilen ist, die sein Vater an Dämonen verkaufte, um selbst Unsterblichkeit zu erlangen. Ihm zur Seite steht Dororo, eine Diebin. Gemeinsam beginnt die Jagd auf die Dämonen, damit Hyakkimaru seine Körperteile zurück erlangen kann. Diese Jagd wurde tricktechnisch sehr gut umgesetzt und teilt sich stilistisch in zwei Arten: Es werden einmal die typischen Monsterkostüme vorgeführt und auch sehr viele CGI-Animationen. Letztere sind zwar nicht immer gelungen, verfehlen aber nicht ihre fantasievolle Wirkung. Mit Ching Siu-Tung konnte man zudem einen der besten Choreografen für Actionszenen an Bord holen. Das die Geschichte deutliches Potenzial hat, sieht man schon daran, dass die Produzenten ganze 25 Million US-Dollar springen ließen, um den Film zu würdigen. Auch die Auswahl der Darsteller darf als perfekt bezeichnet werden, denn mit Kou Shibasaki hätte man beispielsweise keine bessere Dororo finden können. Für die Landschaftsaufnahmen bewies man ebenfalls ein glückliches Händchen und bei der Ausstattung ließ man sich auch nicht lumpen und sparte keinen Cent, um mit opulente Bauten und Kostümen zu protzen.
"Dororo" ist ein Fantasyfilm, der keine Wünsche offen lässt. Würdig in ansprechender Qualität von Splendid präsentiert, kommt die erste Auflage sogar in einer schön anzusehenden Tin in die Regale der Kaufhäuser und auch hoffentlich in die heimische Sammlung.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.