Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
D 2004
Originaltitel:Autobahn Raser
Alternativtitel:Autobahnraser
aka. Porta Westfalica
Länge:84:15 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 12 Jahre
Regie:Michael Keusch
Buch:Robert Kulzer, Herman Weigel
Kamera:Hannes Hubach
Musik:Stefen Keusch
Darsteller:Luke Wilkins, Niels-Bruno Schmidt, Kristian Kiehling, Alexandra Neldel, Henriette Richter-Röhl, Manuel Cortez, Franz Dinda, Collien Fernandes, Thomas Heinze
Vertrieb:Highlight/Constantin
Norm:PAL
Regionalcode:2



Inhalt
Polizeineuling Karl Heinz (Luke J. Wilkins) ist der Sündenbock und wird von seinem Chef (Thomas Heinze) zum Raserblitzen abkommandiert. Bei seiner neuen Betätigung trifft er auf eine Gruppe von Autobahnrasern, mit denen er sich anfreundet. Coole Jungs und sexy Girls (Alexandra Neldel, Henriette Richter-Röhl, Collien Fernandez), die mit ihren hochgetunten Flitzern Deutschlands Autobahnen zu ihrem Spielplatz machen. Sie beschließen kurzerhand, die Autodiebe zu jagen und der Polizei auszuliefern, um endlich wieder in Ruhe Rennen rasen zu können ...

Bild
Format2.35:1 (anamorph)
NormPAL
 Das bewährte HD²-Verfahren hat wieder zugeschlagen und Highlight präsentiert uns eine wirklich hervorragende Detail- und Kantenschärfe. Nur selten fällt die Schärfe etwas ab und Nachzieheffekte machen sich an einigen Stellen bemerkbar. Ansonsten zeigt sich das Bild sehr plastisch und erfreut das Auge durch eine nahezu perfekte Tiefenschärfe. Die Farbgebung ist sehr knallig ausgefallen und der ansonsten perfekte Kontrast wird oft als Stilmittel misbraucht, so dass helle Flächen überstrahlen und das Bild in Kombination mit den kräftigen und stets satten Farben einen etwas surrealen Touch bekommt. Das Bildrauschen hält sich angenehm zurück, dennoch lässt es sich in einigen Szenen im Hintergrund ausmachen. Die Kompressionen geben keinen Grund zum Beklagen und arbeiten unauffällig im Hintergrund, auch Defekte oder Verschmutzungen bleiben wie erwartet aus, lediglich das oben bereits beanstandete Nachziehen trübt diesen ansonsten wirklich guten Transfer, ebenso wie die gelegentliche Unschärfe, und rast daher knapp an der Höchstnote vorbei.
 +++++-

Ton
FormateDTS 5.1, Dolby Digital 5.1
SpracheDeutsch
UntertitelDeutsch für Hörgeschädigte
 Auch tonal gibt es leider keine volle Punktzahl, aber wie auch beim Bild ist man haarscharf daran vorbei gesaust. Die Dialogwiedergabe ist vorbildlich, man vermisst in den ruhigen Szenen nur leider die passende Klangkulisse und so bekommen wir nur wenige Umgebungsgeräusche geboten, was zu lasten der Räumlichkeit geht. In den Rennszenen wird der Digital Track voll ausgenutzt und wir bekommen einen kräftigen und wuchtigen Sound-Mix geboten mit Unmengen an direktionalen Effekten und man scheint mitten auf der Autobahn zu stehen. Die Musik wird ebenfalls sauber auf alle Kanäle verteilt und insgesamt bietet man uns eine dynamische und kräftige Abmischung, die eine Prise mehr Druck hätte vertragen können. Unterschiede zwischen der DTS- und Dolby Digital-Spur gibt es bis auf die etwas lautere Abmischung des DTS Tracks nicht wirklich.
 +++++-

Extras
Extras
  • Darstellerinfos (8 Texttafeln)
  • 11 Interviews (23:26 Min.)
  • Blick hinter die Kulissen (18:17 Min.)
  • 4 Deleted Scenes (4:31 Min.)
  • Making Of (9:22 Min.)
  • Grillfest: Das Spiel zum Film
  • Der Besondere Filmtip: Vergiss Mein Nicht (1:24 Min.)
  • weitere Trailer:
    • Die Klasse von 99 (2:00 Min.)
    • Lost in Translation (2:14 Min.)
    • 21 Gramm (1:45 Min.)
    • Autobahnraser (2:32 Min.)
    • Verschwende deine Jugend (1:51 Min.)
 Viel wird uns im Bereich der Specials zwar nicht geboten, es sorgt aber dennoch für einige Minuten Unterhaltung. Unter "Darstellerinfos" finden wir 4 Kurzbiografien und die "Interviews" lassen kurz und knapp 11 Mitwirkende zu Wort kommen. Der "Blick hinter die Kulissen" geht knapp 18 Minuten und zeigt uns ein wenig Rumgeblödel der Darsteller und einige Einblicke in die Dreharbeiten. Das "Making of" wurde wieder aus der PR-Kiste ausgekramt, ist mit 9 Minuten recht kurz ausgefallen, zeigt überwiegend Auschnitte aus dem Film und lässt einige Protagonisten des Film zu Wort kommen.
Unter "Deleted Scenes" finden wir 4 geschnittene Szenen, darunter auch eine Schlüsselszene, die unserer Meinung nach wichtig für den Film gewesen wäre. Dies sah der Regissuer aber etwas anders. Zum Schluss gibt es noch eine Trailershow inkl. dem Originaltrailer zum Film und ein Mini-PC-Spiel, welches recht ermüdent ist. Hier hätte man mit Sicherheit mehr herausholen können. Wie wäre es z.B. mit einem Audiokommentar ...?
 +++---

Fazit
Machen wir uns nichts vor, so dünn die Story der Computerspiel-Verfilmung "Autobahn-Raser" doch ist, um so erstaunlicher ist es, dass man sich hier nicht langweilt. Ganz im Gegenteil: Dank der rasanten Inszenierung überzeugt der Interner Link"Fast and the Furious"-Klon in vielen Belangen mehr als sein US-Vorbild. Außerdem bekommen Autofans hier ordentliche Fahrzeuge geboten und nicht so einen aufgemotzten Schrott wie im Vin Diesel-Streifen. Auch wenn dieser mehr Action zu bieten hat, holt das deutsche Pendant gefährlich nahe auf und man zeigt, dass auch die Deutschen fähig sind Action zu inszenieren. Dabei verzichtet man weitgehend auf CGI-Effekte und versüßt das Szenario mit knalligen Farben und einem überspitzen Kontrast und erzeugt so einen comichaften Stil, der mit einer ordentlichen Kameraführung ausgebaut wird. Wer also nichts gegen typischen flachen, deutschen Humor hat und für 90 Minuten sein Gehirn ausschalten kann, der kommt an diesem schnellen Film nicht vorbei. Diejenigen unter euch, die "Fast and the Furious" schon gehasst haben, sollten "Autobahn Raser" tunlichst meiden.

Die DVD bietet eine wirklich hervorragende Bildqualität, die es aufgrund leichter Schärfeschwankung und einem zu häufig auftretenden Nachzieheffekt nicht in die Referenzklasse geschafft hat und auch der Ton, dem zwar das letzte Quäntchen Druck fehlt, kann sich hier hören lassen. Lediglich das Bonusmaterial ist etwas dürftig ausgefallen, dennoch für Fans eine lohnende Anschaffung.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.