Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 1950
Originaltitel:Where the sidewalk ends
Länge:90:51 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 12 Jahre
Regie:Otto Preminger
Buch:Ben Hecht, Robert E. Kent, Frank P. Rosenberg, William L. Stuart, Victor Trivas
Kamera:Joseph LaShelle
Musik:Cyril J. Mockridge
SFX:Fred Sersen
Darsteller:Dana Andrews, Gene Tierney, Gary Merrill, Bert Freed, Tom Tully, Karl Malden, Ruth Donnelly, Craig Stevens
Vertrieb:Koch Media
Norm:PAL
Regionalcode:2



Inhalt
Der New Yorker Detektiv Mark Dixon (Gene Tierney) steht für seine äußerst rüden Methoden bei Vorgesetzten und Kollegen in der Kritik. Er ist blind vor Hass auf Kriminelle, bis er bei der Jagd nach einem Mörder selbst zu einem wird: Bei der Auseinandersetzung mit Verdächtigen verschuldet er den Tod eines Unbeteiligten. Fortan muss er die eigene Tat vertuschen, bis es ihm gelingt, den gesuchten Mörder zu fassen.

Bild
Format1.33:1 (Vollbild, s/w)
NormPAL
 Knapp 55 Jahre ist eine lange Zeit, die man hier natürlich nicht vertuschen kann. Dennoch bekommen wir ein ordentliches Bild geboten mit einer ordentlichen Bildschärfe und sauber arbeitende Kompressionen, die nur wenig Blockrauschen im Hintergrund offenbaren. Defekte und Verschmutzungen lassen sich leider nicht ausschließen, bleiben aber im erträglichen Rahmen und offenbaren sich durchweg in Form von kurzem Aufblitzen. Der Kontrast ist für das Alter recht ordentlich ausgefallen, verschluckt aber in dunklen Szenen einiges an Details und zudem fällt ein störendes Bildrauschen über die gesamte Laufzeit des Filmes auf. Desweiteren ist ein leichtes Bildpumpen zu bemängeln und die Konturen neigen zu Überstrahlungen. Insgesamt können wir mit dem Ergebnis jedoch zufrieden sein.
 +++---

Ton
FormateDolby Digital 2.0 (Mono)
SpracheDeutsch, Englisch
Untertitel-
 Beide Tonspuren liegen uns hier in Mono vor und haben die 5 Jahrzehnte gut überstanden. Neben einer guten Sprachverständlichkeit in der deutschen Fassung wirkt die englische Spur jedoch etwas natürlicher, ist aber dafür etwas leiser abgemischt. Dennoch sind beide Spuren gut zu verstehen und lassen keine gröberen Fehler zu. Untertitel gibt es leider nicht.
 ++----

Extras
Extras
  • selbstlaufende Bildergalerie (15 Bilder)
  • Trailershow:
    • Oliver Twist (2:10 Min.)
    • Ein Kind war Zeuge (2:42 Min.)
    • Eine Gemeinisvolle Erbschaft (2:56 Min.)
 Mehr als drei Trailer und eine Bildergalerie bekommen wir nicht geboten. Nicht einmal den Original-Trailer zum Film oder ein Booklet.
 ------

Fazit
"Faustrecht der Großstadt" gehört zu den wichtigsten Filmen seiner Zeit und ist ein Klassiker des Film-Noir. Spannend, aber nicht ganz so packend wie der Vorgänger "Laura", in dem Starregisseur Otto Preminger ("Engelsgesicht" und "Fluss ohne Wiederkehr") seine beiden Protagonisten Gene Tierney und Dana Andrews ebenfalls zusammen führt. Genre-Kenner werden aber auch hier schnell merken, dass "Faustrecht der Großstadt" ein kleines Meisterwerk geworden ist, welches den geneigten Zuschauer durch seine hervorragende Inszenierung, den guten Darstellern und dem spannenden Drehbuch zu fesseln wissen wird. Zudem bekommen wir düsteren Blick auf die New Yorker Unterwelt der 50er Jahre, gespickt mit einem meisterhaften Licht- und Schattenspiel des Regisseurs.
Die DVD hätte in punkto Bild eine kleine Restauration vertragen können, dafür ist der Ton aber dem Alter entsprechend wirklich gut ausgefallen. Bonusmaterial ist nahezu Fehlanzeige.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.