Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
HK 1983
Originaltitel:Xian si jue
Alternativtitel:Duel to the Death
aka. Duel, The
aka. Saang Sei Kyut
aka. Sheng Si Jue
Länge:82:49 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ungeprüft
Regie:Tony Ching Siu Tung
Kamera:Hung Chuen Lau
Darsteller:Norman Tsui, Damian Lau, Flora Cheung, Casanova Wong, Eddy Ko, Paul Chang Chung, Yeung Chak Lam, Kwan Yung Moon, Hon Gwok Choi, Kuo Sheng, Wilson Tong, Lau Chi Ho
Vertrieb:Eyecatcher Movies
Norm:PAL
Regionalcode:0
DVD-Start:15.10.2007 (Kauf)



Inhalt
Der beste Kämpfer Chinas muss die Ehre seines Landes gegen den besten Kämpfer aus Japan verteidigen. Zwischen der Shaolin-Schule und den Japanern wird ein Kampftermin vereinbart. Der japanische Kämpfer ist ebenso wie sein chinesischer Kontrahent ein Mann von Ehre und will den Kampf auf Leben und Tod. Der japanische Shogun ist jedoch nicht von der Unbesiegbarkeit seines Kämpfers überzeugt und schickt seine Ninja-Kämpfer los, um den Sieg für Japan zu garantieren. Unserem chinesischen Held wird bald klar, dass er hintergangen und betrogen wurde und er will den Kampf absagen - doch erst als sein Meister durch den Japaner getötet wird kommt es letztendlich zum Todesduell der Shaolin.

Bild
Format2,35:1 (anamorph)
NormPAL
 Das anamorphe Bild der Eyecatcher-DVD ist solider Standard, der aber stellenweise unter sichtbaren Doppelkonturen zu leiden hat. Sehr positiv fällt das Farbspektrum auf, das durchgehend mit kräftigen und natürlichen Farben zu gefallen weiß. Auch der Kontrast wurde gut ausbalanciert und kann sowohl in hellen als auch in dunklen Szenen überzeugen. Das Schärfeverhältnis während des Films wirkt sehr wechselhaft. So gibt es gerade in Totalen immer deutliche Unschärfen, die Details nur verschwommen wiedergeben. Bei Nahaufnahmen hingegen verbessert sich das Bild schlagartig und man kann von einer angenehmen Schärfe reden, die zwar auch hier nicht immer perfekt ist, aber für die Entstehungszeit zufrieden stellen kann. Auch ein leichtes Bildrauschen ist vorhanden, aber nicht als störend zu empfinden. Gelegentlich tauchen vereinzelt kleinere Defekte oder Verschmutzungen auf. Für ein Master eines über 20 Jahre alten asiatischen Films ist das Bild aber überraschend sauber und optisch gut in Schuss.
 +++---

Ton
FormateDolby Digital 2.0 (Stereo)
SpracheDeutsch, Englisch, Kantonesisch
UntertitelDeutsch, Englisch
 An Tonspuren werden neben dem Originalton in Mono noch die deutsche sowie die englische Synchronisation, welche ebenfalls in Mono vorliegen, angeboten. Die deutsche Fassung verfügt über eine sehr klare und gut verständliche Dialogwiedergabe. Zwar klingt das Gesamtbild wenig dynamisch, ergibt sich aber mit der musikalischen Begleitung und diversen Effekten ein homogenes Klangbild. Auch in der englischen Synchro ist die musikalische Untermalung in Ordnung, doch erklingen die Dialoge etwas dumpfer und stellenweise leicht blechern. Die Originalfassung ist mit dem deutschen Pendant zu vergleichen. Störgeräusche oder Rauschen sind nicht auszumachen.
 ++----

Extras
Extras
  • Originaltrailer "Das Schwert" (2:55 Min.)
  • Originaltrailer "Todesduell der Shaolin" (3:14 Min.)
  • Originaltrailer "Eastern Condors" (3:36 Min)
  • Slideshow (2:35 Min.)
Verpackungkleine Hartbox (2 Motive), große Hartbox (Limitiert)
 Der Bonusbereich ist bei dieser Veröffentlichung von Eyecatcher Movies nicht besonders umfangreich ausgefallen. Neben dem Originaltrailer zum Film gibt es noch eine Slideshow mit Filmbildern, sowie die Trailer zu den anderen beiden Titeln der ersten Staffel des Labels.
 +-----

Fazit
Verdienter Klassiker des HK-Kinos, der das Regiedebüt des auch noch heute gefeierten Actionchoreographen Tony Ching Siu Tung darstellt, der bereits recht früh bei Shaw Brothers Werken unter Leitung seines Vaters Cheng Kang lernte, und später mit Interner Link"A Chinese Ghost Story" einen Meilenstein schuf.
Die Geschichte dreht sich um 2 Schwertkämpfer, je einer aus China (Damian Lau) und Japan (Norman Tsui, die beide stellvertretend für ihr Land ausgesandt wurden, um in einem Duell festzustellen, wer besser im Schwertkampf ist. Doch die Japaner wollen das Duell schon von vornherein entschieden und arbeiten mit unlauteren Mitteln, zu diesem Zweck senden sie einen Trupp Ninjas aus.
Die Ninjaszenen selber bringen zu dem ansonsten eher ernsten Swordsplay eine Menge Unterhaltung, auch Trash und viel Verwicklungen mit hinein, wodurch der Film alle paar Minuten eine unerwartete Sequenz auffährt und man praktisch nicht weiß, was man als nächstes zu sichten bekommt, alles ist möglich. Die Ninjas tauchen auch schon mal als ein Riese auf, stürzen sich explodierend auf ihre Widersacher oder lassen ihre Kleidung fallen und machen nackt weiter (die weiblichen Kämpfer).
Interesse und Neugier wird dadurch ständig wachgehalten und mit den altbekannten Themen von Ehre, Vertrauen, Gehorsam bzw. auf der anderen Seite Verrat, Verweigerung und Auflehnung kontrastiert. Der visuelle Einfallsreichtum der Actionszenen wird in furiosen und schnell geschnittenen Bildern serviert; exzeptionelles Wirework zeugt von der Herkunft und dem weiteren Weg seines Regisseurs, und muss sich auch hinter heutigen Produktionen nicht verstecken. Im Gegenteil, es wird zwar übertrieben, aber nie ständig und nie zu sehr. Auch weicht das Spielerische und Tänzerische hier eher einem weniger polierten und dadurch effektvollen Kampfballet, das mit Zunahme der Laufzeit auch durchaus blutiger wird.
Der reiche Look der Shaw-Filme, die zu diesem Zeitpunkt bereits am Versanden sind, wird nicht ganz erreicht. Optisch faszinierend allerdings sind die Einstellungen, in denen Ninjas durch den Wald fliegen, Gefangene sich in riesigen Spinnennetzen quasi in einem schwarzen Loch befinden oder der Showdown zwischen Gischt und aufpeitschendem Wasser an einer Meeresklippe abspielt. Die Outdoor-Aufnahmen sind dann auch die herausragendsten. Die beiden Schwertkämpfer sind trotz ihrer gewissen Eindimensionalität mit genügend Seele und Tiefe gefüllt, darstellerisch auch gut von relativ frischen Gesichtern präsentiert.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.