Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 1978
Originaltitel:Someone's Watching Me
Alternativtitel:High Rise
Länge:93:12 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:John Carpenter
Buch:John Carpenter
Kamera:Robert B. Hauser
Musik:Harry Sukman
Darsteller:Lauren Hutton, David Birney, Adrienne Barbeau, Charles Cyphers, Grainger Hines, Len Lesser, John Mahon, James Murtaugh, J. Jay Saunders, Michael Laurence, George Skaff, Robert Phalen, Robert Snively, Jean Le Bouvier
Vertrieb:Warner Home
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:12.10.2007 (Kauf)



Inhalt
Eine junge Frau (Lauren Hutton), die neu in ein Hochhaus eingezogen ist, wird durch anonyme Anrufe und seltsame Geschenke belästigt. Eines Abends findet sie sogar einen von ihr unterzeichneten Abschiedsbrief vor. Schnell stellt sie fest, dass anscheinend jemand vom gegenüberliegenden Hochhaus jeden ihrer Schritte beobachtet. Für die junge Frau beginnt ein mörderischer Kampf um ihr Leben.

Bild
Format1,85:1 (anamorph)
NormPAL
 Das anamorphe Bild des fürs Fernsehen gedrehten Films verfügt über einen gelungenen Transfer. Leider wurde das Originalformat von 4:3 wegen der anamorphen Abtastung abgedeckt. Somit fehlen im oberen und unteren Bildbereich Informationen. Da es sich aber nur um unwesentliche Fragmente handelt, die nicht besonders wichtig für den Film sind, darf man sich über das heimkinotaugliche Format freuen. Die Farbgebung wirkt natürlich und auch der Kontrast gibt sich makellos. Defekte und Verschmutzungen sind ebenfalls keine auszumachen. Die Schärfe kann nicht vollends überzeugen, dies liegt aber an dem TV-Quellmaterial. Im Gegensatz zu Kinoproduktionen wirkt das Bild, TV-typisch für die 70er und 80er Jahre, etwas weich. Mit der Detailzeichnung kann man dennoch weitestgehend zufrieden sein. Schwächen in der Kompression gibt es keine, nur ein leichtes Rauschen ist bemerkbar.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 1.0 (Mono)
SpracheDeutsch, Englisch, Französisch
UntertitelDeutsch, Englisch, Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Niederländisch
 Die deutsche, englische und französische Tonspur liegen jeweils in Dolby Digital 2.0 Mono vor. Ein großartiger Unterschied besteht bis auf die Sprachen nicht. Dem Alter entsprechend überzeugt die Sprachwiedergabe mit deutlichen Dialogen. Auch der Score darf klar und sauber wiedergegeben werden. Beim genauen Hinhören wird man ein minimales Rauschen bemerken, aber diesbezüglich muss man schon sehr genau die Ohren spitzen oder die Anlage auf volle Lautstärke aufgedreht haben. Untertitel sind, wie bei Warner üblich, mehrere vorhanden.
 ++----

Extras
Extras
  • John Carpenter: Ein Regisseur steigt auf (6:13 Min.)
VerpackungKeepCase
 Regisseur John Carpenter vermittelt in der kurzen Dokumentation John Carpenter: Ein Regisseur steigt auf ein wenig Hintergrundwissen zur Produktion von "Das unsichtbare Auge". Viel kann er zwar aufgrund der kurzen Laufzeit nicht berichten, aber das, was er erzählt, ist informativ und auf unnötiges Werbegewäsch wird verzichtet.
 +-----

Fazit
Stellt euch vor, ihr zieht gerade in eine neue Wohnung ein. Plötzlich geht das Telefon und eine unheimliche Stimme spricht zu euch. Als wäre dies nicht schon genug, erhaltet ihr auch noch merkwürdige Geschenke und Briefe. Irgendjemand hält Einzug in eure Privatsphäre. So geht es auch einer jungen Frau in John Carpenters "Das unheimliche Auge", der 1978 für das amerikanische Fernsehen gedreht wurde und quasi die Fingerübung vor dem Drehstart zu Interner Link"Halloween" darstellt. Im multimedialen Zeitalter voller vernetzter Kommunikation wirkt die Handlung etwas antiquiert, büßt aber nichts von der Spannung ein, die Carpenter hier innerhalb weniger Minuten aufbaut. Durch das geschickte Verschleiern der Bedrohung in einem einfachen Haushalt, einer sehr ansprechenden Kameraführung und passenden Musik, wird man selbst zum heimlichen Beobachter und fiebert mit Lauren Hutton, in der Rolle der Leigh, mit. Ohne Blut und teure Spezialeffekte wird ordentlich Suspense geschaffen.

Für Freunde kurzweiliger Thriller oder Carpenter-Komplettisten ist diese Veröffentlichung von Warner eine sichtliche Bereicherung. Qualitativ wird solide Leistung, für eine TV-Produktion sogar ein zufrieden stellendes Ergebnis geliefert.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.