Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
D 2007
Originaltitel:Oliver Pocher - It's My Life: Aus dem Leben eines B-Promis
Länge:140:49 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 6 Jahre
Regie:k.A.
Darsteller:Oliver Pocher
Vertrieb:Brainpool
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:28.09.2007 (Kauf)



Inhalt
Mehr als 180 Auftritte, 170.000 Zuschauer und fast 40.000 gefahrene Kilometer in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mit dem Programm "It's my Life - aus dem Leben eines B-Promis" spielte sich Oliver Pocher in die 1. Liga der deutschen Comedians und vor allem in die Herzen seines Publikums. Dise Show ist mehr als nur 2 Stunden Comedy vom Feinsten. Es ist die ultimative Lebenshilfe für jeden Menschen:
Warum darf man keine Nagelschere ins Flugzeug bringen? Was verbindet Pinocchio und Rammstein? Und wie bekommt man Oliver Pocher ins Bett? In seinem Programm gibt der ehemalige Realschüler, Zeuge Jehovas und Versicherungskaufmann nicht nur Antworten auf diese Frage sondern begeistert durch einzigartige Tanzeinlagen, skurrile Parodien und unvergessliche Anekdoten aus dem Leben.

Bild
Format1,78:1 (anamorph)
NormPAL
 Der Transfer vom Liveauftritt verfügt über eine angenehme und vor allem natürliche Farbgebung. Der Kontrast erlaubt sich keine Schwächen. Etwas besser hätte der Schärfebereich ausfallen können, da dieser zwar in Nahaufnahmen zu überzeugen weiß, in Totalen aber leichte Unschärfen vorzuweisen hat. Auch im Bereich der Kompression hat das Bild einige kleine Schwierigkeiten und leidet unter dezenten Artefaktbildungen. Störend wirkt sich diese leichte Problematik aber nicht beim Betrachten aus. Erfreulich bzw. mindeste Voraussetzung dürfte es sein, dass es keine Störungen innerhalb des Bildes gibt.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 5.1, Dolby Digital 2.0
SpracheDeutsch
Untertitel-
 Wie es sich für einen Liveauftritt gehört, wurde eine schöne akustische Abmischung erstellt, die mit Dynamik und einem gelungenen Raumklang für die richtige Atmosphäre sorgt, als sei man Bestandteil des Publikums. Die Sprachausgabe wurde sehr klar und deutlich auf den Center abgemischt und hält mit der musikalischen Untermalung ein homogenes Gleichgewicht. Verzerrungen oder anderweitige Störungen sind nicht auszumachen. Die Stereopur klingt, wie es üblicherweise auch der Fall ist, weniger dynamisch und lässt auch ansonsten kein richtiges Live-Gefühl aufkommen. Auch hier ist die Klangqualität gelungen, so dass man ohne entsprechendem Equipment eine gute tonale Wiedergabe erhält.
 ++++--

Extras
Extras
  • Audiokommentar mit Oliver Pocher
  • Ein Frühlingsmärchen (8:14 Min.)
  • Mission Klagenfurt (14:44 Min.)
  • Ein ganz normaler Tag (14:43 Min.)
  • Das Finale behind the scenes in Frankfurt (15:12 Min.)
  • Ollis Outtake in der Jahrhunderthalle (4:18 Min.)
  • Teil 2 in 2 Minuten (2:02 Min.)
  • Ollis aller aller erster Auftritt (11:20 Min.)
  • Pocher - der Talk (15:18 Min.)
  • On the Road (9:02 Min.)
VerpackungKeepCase im Schuber
 Das Bonusmaterial der Doppel-DVD kann sich wirklich sehen lassen. Verschiedene Beiträge zeigen die vielen Facetten eines Oliver Pocher auf. Dies beginnt mit dem sehr informativen Audiokommentar auf der ersten DVD und setzt sich mit dem restlichen Bonusmaterial auf der zweiten Disc fort. Ollis persönlicher Frühlingstraum ging in Erfüllung, als er mit seiner Lieblingsmannschaft Hannover 96 mitspielen durfte. Hier ist er deutlich mit Spaß an der Sache, im Leben eines B-Promis geht es aber sonst deutlich stressiger zu, wie der Bericht Mission Klagenfurt zu berichten weiß, als das Pocher-Team fast zu spät zu einem Auftritt kam. Passend zur Show auf der ersten DVD gibt es dann unter Das Finale behind the scenes in Frankfurt einen gelungenen Einblick hinter die Kulissen inklusiver diverser Schoten. Aber auch hier ging nicht alles glatt, was uns Ollis Outtake in der Jahrhunderthalle beweist. In Teil 2 in 2 Minuten wird die zweite Show-Hälfte während der Proben noch einmal kurz durchgesprochen und in Pocher - der Talk interviewt er u.a. seinen Tourmanager. Ein wirkliches Unikum stellt Ollis aller aller erster Auftritt dar, das beweist, dass er schon immer ein Faible für Gags unterhalb der Gürtellinie hatte. Letztendlich gibt es noch ein paar Scherzanrufe, die Pocher aus Langeweile während einer Autofahrt tätigt. Lachen garantiert!
 +++++-

Fazit
Oliver Pochers Programm nennt sich scheinbar nicht ohne Grund "Aus dem Leben eines B-Promis". Denn mehr ist er wirklich nicht und so kann auch die Aufzeichnung seines letzten Tourauftritts in Frankfurt nur bedingt überzeugen. Sein Repertoire an Witzen beschränkt sich zum Großteil auf Fäkalhumor oder dem Herunterputzen seines Publikums bzw. anderer Personen des Showbiz. Nicht dass diese Art von Humor schlecht ist, nur reicht es nicht über 2 Stunden diese Schiene zu fahren. Dennoch bemüht er sich redlich und verschafft sich durch seinen süffisant trockene Art immer wieder Pluspunkte. Wenn er einmal den richtigen Weg gefunden hat, zieht er auch geradlinig das Ding durch und dies sind dann auch die Stärken in seinem Programm. Dennoch wird zu viel Zeit verschenkt, denn gerade der Anfang der Show dauert einfach zu lange, ohne auch nur irgendwie lustig zu sein. Auch die zweite Hälfte, in der er Bühnenperformances verschiedener Bands zu verarschen versucht, gelingt nur bedingt bzw. ruft beim Anschauen höchstens ein müdes Lächeln hervor. Aber auch nur weil sich Pocher selber zum Clown macht und die Pointe in die falsche Richtung losgeht. Vieles wiederholt sich dann auch und einige Einlagen sind zu offensichtlich von anderen Kollegen der Comedy-Szene geborgt. So ist der Flugzeuggag deutlich aus dem "Zapped"-Programm von Michael Mittermeier entliehen. Aber dies ist bei B-Movies stellenweise auch so, warum also nicht auch bei einem B-Promi. Dennoch ist Pocher neben Ingo Appelt der Einzige, der sich wirklich traut die derbsten Schoten zu verwirklichen. Wo andere kurz vorher abbrechen, fängt Pocher erst richtig an. Und diese Momente sind die stärksten der Show. Genau betrachtet fehlt es allerdings noch bis er die Szenengrößen Michael Mittermeier oder Mario Barth erreicht hat. Kurzum Trash-Comedy eines B-Promis.

Die Umsetzung der DVD allerdings ist gelungen und verfügt neben einem guten Bild auch über eine tolle Akustik die den Zuschauer mitten in das Geschehen transportiert. Das Bonusmaterial kann auf Anhieb gefallen, vermittelt es doch einen Einblick in den Tagesablauf eines Comedian und das nicht alles Gold ist was glänzt.



Bilder der DVD




Druckbare Version



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.