Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
UK 1985
Originaltitel:Robin of Sherwood
Alternativtitel:Robin Hood
Länge:ca. 417 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 12 Jahre
Regie:Ian Sharp
Buch:Richard Carpenter
Kamera:Brian Morgan, Bob Edwards
Musik:Clannad
SFX:Ken Lailey
Darsteller:Michael Praed, Claire Toeman, Stuart Linden, Philip Davis, Anthony Valentine, Robbie Bulloch, Martin West, Nickolas Grace, Judi Trott, Clive Mantle, Peter Llewellyn Williams, Robert Addie, Ray Winstone, Phil Rose, John Abineri, Mark Ryan, Philip Jackson, Jeremy Bulloch
Vertrieb:Koch Media
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:10.11.2006 (Kauf)



Inhalt
Robin of Loxley wird von Sir Guy of Gisburne nach Nottingham gebracht, weil er das Wild des Königs gejagt haben soll. Zusammen mit ein paar anderen gelingt ihm die Flucht aus dem Kerker, und die Männer führen von nun an im Sherwood Forrest das Leben von Gesetzlosen. Zu der Gruppe gehören außerdem Lady Marian und der Mönch Bruder Tuck. Immer auf der Flucht vor dem Sheriff von Nottingham und Gisburne versuchen sie, das Leben der ausgebeuteten Bevölkerung erträglicher zu machen, indem sie die Reichen bestehlen und die Armen beschenken.

DVD 1:

07. Die Prophezeiung (The Prophecy)
Ein Jäger prophezeit Robin Hood, dass er einen für England wichtigen Mann befreien wird. Kurz darauf kommt Prinz John nach Nottingham. Er führt einen Gefangenen mit sich, der mit einer Kapuze verhüllt und streng bewacht wird. Informationen erhoffen sich Robins Freunde Little John und Scarlet von dem zwielichtigen Abt Hugo.
08. Tödliche Geldgier (The Children of Israel)
Robin Hood will dem skrupellosen Sheriff von Nottingham einen Denkzettel verpassen. Den Bauern nimmt dieser üble Kerl alles Geld ab, und dem jüdischen Kaufmann Talmont trachtet er nach dem Leben. Grund: der Sheriff hat Schulden bei ihm.

DVD 2:

09. Herr der Bäume (Lord of the Trees)
Guy von Gisburne will Robin Hood zur Strecke bringen, obwohl zur Zeit des Erntesegens kein Blut vergossen werden darf. Auch Nasir, der sich Robin Hood angeschlossen hat, ist nicht bereit, die Waffen abzulegen.
10. Die Verzauberung (The Enchantment)
Der Baron Simon de Belleme wurde einst von Robin Hood im Zweikampf getötet. Die Zauberin Lilith, Simons Vertraute, will ihn mit einem magischem Pfeil wieder zum Leben erwecken. Aber nur mit Robins Hilfe kann sie die Wunderwaffe bekommen.

DVD 3:

11. Die Hunde Luzifers Teil 1 (The Swords of Wayland part 1)
Geheimnisvolle Reiter, die sich "Die Hunde Luzifers" nennen, verbreiten Angst und Schrecken. Robin Hood und seine Freunde werden von den Bewohnern eines Dorfes um Hilfe gebeten. Bald stellt sich heraus, dass Morgwyn von Ravenscar, eine Äbtissin, hinter den Untaten steckt.
12. Die Hunde Luzifers Teil 2 (The Swords of Wayland part 2)
Gemeinsam mit dem falschen Priester Verdelet versucht die abtrünnige Äbtissin Morgwyn von Ravenscar die Herrschaft Luzifers auf Erden vorzubereiten. Dazu benötigt sie sieben sagenumwobene Schwerter. Sechs hat sie bereits. Das siebte, "Albion", gehört Robin Hood.
13. Der Hinterhalt (The Greatest Enemy)
Der Sheriff von Nottingham lockt Robin Hood und seine Gefährten in einen Hinterhalt. Im letzten Augenblick können Robin, Marion und Much entkommen - werden aber schon bald wieder eingeholt ...

Bild
Format1,33:1 (Vollbild)
NormPAL
 Es gibt keine großen Unterschiede zur ersten Staffel und noch immer ist ein ständiges, wenn gleich nicht mehr so intensives Grieseln im Bild auszumachen, welches dementsprechend das Schärfeverhalten mindert. Doch trotz des starken Rauschens liefert die Schärfe noch überraschend angenehme Werte ab und diesmal gibt es auch etwas Detailschärfe, welche in der ersten Staffel einfach nicht existent war. Defekte und Verschmutzungen treten hier vereinzelt zwar auf, stören aber nicht weiter. Die Kompression arbeitet zudem recht sauber im Hintergrund, wodurch sich unschönes Blockrauschen oder gar Artefaktebildung auf ein Minimum reduziert. Alles andere wäre wohl auch kaum zu ertragen gewesen und lediglich in problematischen Szenen, wie z.B. Nebel, kommt die Kompression etwas ins Schleudern. Der Kontrast gibt sich hierbei recht wechselhaft, neigt hin und wieder zu leichten Überstrahlungen und kann in dunklen Sequenzen schon einmal feinere Details verschlucken. Auch die Farbgebung ist recht wechselhaft ausgefallen, wirkt teilweise etwas zu blass und ausgewaschen und dann wieder recht satt und kräftig. Insgesamt also abermals ein ziemlich schwierig einzuordnender Transfer, bei dem Koch Media auf jegliche Art der Verschlimmbesserung (Weichzeichner etc.) verzichtet hat und uns somit ein vom Alter gezeichnetes, aber durchaus ansehbares Vollbild abliefert, welches sich von zwei Punkten auf drei steigern konnte.
 +++---

Ton
FormateDolby Digital 2.0 (Mono)
SpracheDeutsch, Englisch
UntertitelDeutsch
 Der deutsche Monoton wurde auf die beiden Frontlautsprecher gelegt und wartet mit einer guten und sauberen Dialogwiedergabe auf, welche im direkten Vergleich zur ersten Staffel viel klarer und nicht mehr so blechern klingt. Nur selten sind hierbei leichte Verzerrungen auszumachen und lediglich leichtes Rauschen ist im Hintergrund als "störend" zu empfinden. Die englische Tonspur klingt im Dialogbereich deutlich harmonischer und nicht so dominant wie die deutsche Synchronisation, ist aber ebenfalls nicht frei von Verzerrungen und klingt zudem diesmal deutlich dumpfer. Da damals bereits vor der Synchronisation einiges herausgeschnitten wurde, liegt uns bei einigen Folgen keine durchgehend deutsche Sprachfassung vor. Dies löst Koch Media ganz einfach, in dem sie die damals gekürzten Szenen im englischen Original belassen und deutsch untertitelten. Zudem gibt es für einige Folgen den Score als isolierte Tonspur.
 ++----

Extras
Extras
  • 24-seitiges Booklet mit Infos zu Serie und Charaktere
DVD 1:
  • 07. Die Prophezeiung (52:50 Min.):
    • Isolierte Musikspur
  • 08. Tödlich Geldgier (51:34 Min.):
    • Isolierte Musikspur
  • Making of Robin Hood (41:10 Min.)
  • Bildergalerie (96 Bilder)
  • Deutscher, französischer und US-Vorspann
DVD 2:
  • 09. Herr der Bäume (51:46 Min.)
    • Isolierte Musikspur
  • 10. Die Verzauberung (51:36 Min.)
    • Isolierte Musikspur
  • Bildergalerie (60 Motive)
  • Outtakes 2. Staffel (7:09 Min.)
DVD 3:
  • 11. Die Hunde des Luzifers, Teil 1 (51:21 Min.)
    • Audiokommentar von Produzent Paul Knight und Regisseur Robert Young
  • 12. Die Hunde des Luzifers, Teil 2 (51:37 Min.)
    • Audiokommentar von Produzent Paul Knight und Regisseur Robert Young
  • 13. Der Hinterhalt (52:08 Min.)
VerpackungDigipack
 In puncto Bonusmaterial hat sich Koch Media auch bei der zweiten Staffel wieder richtig viel Mühe gegeben. Nicht nur die schöne Umverpackung im edlen und stabilen Digibook mit unten und oben offenem Schuber macht diese Serien-Veröffentlichung zu einer der besten des Jahres, auch das Vorhandensein von reichlichen Extras macht die Box zu einem Muss für "Robin of Sherwood"-Fans. Auf der ersten DVD finden wir für beide Folgen jeweils einen Music Only Track, die deutschen, französischen und amerikanischen Vorspänne, sowie eine mehr als umfangreiche Bildergalerie. Das Herzstück der ersten DVD dürfte aber das 41minütige Making of sein, welches die Beteiligten zu Wort kommen lässt und uns einen schönen Einblick in die Produktion gewährt. Weiter geht es auf der zweiten DVD wieder mit zwei Music Only Tracks, einer Bildergalerie und sieben Minuten an Outtakes, welche wie das "Making of" der ersten Disc mit deutschen Untertiteln versehen wurde. Die dritte DVD bietet uns zu der Doppelfolge "Die Hund des Luzifers" einen sehr interessanten und informativen Audiokommentar von Produzent Paul Knight und Regisseur Robert Young, welcher sogar deutsche Untertitel besitzt. Auch wenn wir insgesamt weniger Extras als bei der ersten Staffel vorfinden, so siegt hier eindeutig Qualität über Quantität. Abgerundet werden die schönen Extras durch ein 24seitiges Booklet mit reichlich Hintergrundinfos.
 ++++--

Fazit
Nachdem großen Erfolg der ersten Staffel war es gar kein Frage mehr - eine zweite Staffel musste her und zwar sofort. Robin Hood-Darsteller Michael Praed schlüpft erneut in die Rolle des Titelhelden, wobei dies das letzte Mal sein sollte und er am Ende dieser Staffel den unverdienten Serientod starb, nur weil er sich lieber dem Broadway widmen wollte. Ansonsten blieb beinahe alles beim Alten und wie auch Michael Praed kehrten nahezu alle wichtigen Charaktere zurück, um auch die zweite Staffel unvergesslich zu machen. Clive Mantle ist wieder als Little John zu sehen, Judi Trott als Marion und Mark Ryan Nasir als Sarazenene, um nur ein paar der Sherwood Forest-Schergen zu nennen. Auch Robert de Rainault mimt wieder den fiesen Sheriff von Nottingham und Nickolas Gace Sir Guy von Gisburne. Beide scheinen in ihren Rollen wirklich aufzugehen, denn selten waren Serienbösewichte so diabolisch und charismatisch zugleich wie in "Robin of Sherwood".
Der einprägsame und atmosphärische Soundtrack wurde erneut von Clannads beigesteuert, der auf dieser DVD leider mal wieder nicht mit einem Interview bedacht wurde. Regisseur Ian Sharp stand für die zweite Staffel nicht mehr zu Verfügung und so engangierte man kurzerhand Robert Young, James Allen und Alex Kirby. Letzterer drehte allerdings nur eine Folge, während die beiden anderen auch in der dritten Staffel noch Regie führen sollten. Das Drehbuch wurde erneut von Richard Carpenter geschrieben und befasst sich diesmal verstärkt mit dem Thema Religion und Mythologie. Das Staffel-Highlight dürfte unbestritten die Doppelfolge "Die Hunde Luzifers" sein, bei dem eine Gruppe mysteriöser Reiter sich das Ziel gesetzt haben, den Teufel herbei zu rufen. Dies kann aber nur dann gelingen, wenn sie Waylands sieben Schwerter in ihren Besitz bringen. Sechs davon haben sie bereits. Das siebte ist Albion, das Schwert von Robin Hood ...
Bevor die Serie nach nur sieben Folgen und dem Tode von Robin Hood ein trauriges Ende findet, ist Spannung garantiert. Selbst 20 Jahre nach der Erstaustrahlung hat "Robin of Sherwood" einfach nichts von seinem Reiz verloren und strahlt immer noch diese besondere, gar unheimliche Atmosphäre aus, welche einen so schnell nicht mehr los lassen wird. Und dank der frischen Erzählung und der einmal gänzlich anderen Interpretation der Serie, sowie dem tollen Cast und dem stimmigen Score, ist "Robin of Sherwood eine wahrlich zeitlose Serie geworden, eine Serie die auch abseits des Nostalgie-Bonus perfekt funktioniert. Es ist schon fast beschähment, dass diese Geschichte noch kein Remake gefunden hat.

Koch Media spendiert und auch wieder in der zweiten Staffel die Folgen allesamt unzensiert und in einer annehmbaren Bild- und Tonqualität. Die Extras sind anspruchsvoll und die Umverpackung einfach ein Blickfang in jeder Sammlung.



Bilder der DVD




Druckbare Version
Robin Hood (Die 1. Staffel)
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.