Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 2002
Originaltitel:Bomb The System
Länge:87:50 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:keine Jugendfreigabe
Regie:Adam Bhala Lough
Buch:Adam Bhala Lough
Kamera:Ben Kutchins
Musik:Sebastian Demian, International Friends, Ethan Higbee, El-P.
SFX:Luke DiTommaso
Darsteller:Mark Webber, Gano Grills, Jade Yorker, Jaclyn DeSantis, Joey Dedio, Stephen Buchanan, Al Sapienza, Bonz Malone, Donna Mitchell, Kumar Pallana, KaDee Strickland, Walter Masterson, David Ley, Derrick Simmons, Peter Linari
Vertrieb:Cult Movies Entertainment
Norm:PAL
Regionalcode:0
DVD-Start:20.09.2007 (Verleih) / 18.10.2007 (Kauf)



Inhalt
Obwohl sein älterer Bruder bereits den Heldentod mit der Spraydose in der Hand starb, ist der junge Anthony aus New York zur Beunruhigung seiner Mutter besessen davon, ebenfalls ein stadtbekannter Graffitti-Künstler zu werden. So streift er Nacht für Nacht mit seinen Kumpels Buk und Lune durch die Straßen, um jungfräuliche Wände zu tätowieren und seine Signatur zu hinterlassen. Die Vandal Squad aber ist ihm bereits dicht auf den Fersen, und besonders mit dem trinkfreudigen Cop Sapienza ist nicht zu spaßen.

Bild
Format1,85:1 (anamorph)
NormPAL
 Die Bildqualität objektiv zu beurteilen fällt durch den eigenwilligen Stil etwas schwer. Gerade die Farbgebung wurde stilbedingt durch Filtereinsatz und entsprechende Beleuchtung des Sets stark verfälscht. Hierbei wechseln die Farben von kräftig bunt mit natürlichem Flair bis hin zu unnatürlich ausgewaschen. Die Schärfe verhält sich ebenso wie die Farbgebung und wirkt wechselhaft. Das vorhandene Rauschen des Bildes erschwert zudem noch eine detailreiche Wiedergabe. Etwas zu steil ist der Kontrast in dunklen Szenen, da durch den sehr satten Schwarzwert, mit leichter Tendenz ins Gräuliche bei einigen Passagen des Films, einige Details verschluckt werden. Die Kompression arbeitet in der Regel sehr ordentlich, verfügt aber über ein gelegentliche Blockrauschen in homogenen Flächen. Für einen Independent-Film aber alles in allem ein befriedigendes Bild.
 +++---

Ton
FormateDolby Digital 5.1, Dolby Digital 2.0
SpracheDeutsch, Englisch
Untertitel-
 Genre bedingt wird in diesem Bereich nicht sonderlich viel geboten und die Rears werden im Dolby Digital 5.1 Track nur zur musikalischen Unterstützung eingebunden. Richtige Surround-Effekte gibt es nicht. Alles andere erledigt der Frontbereich. Die Dialogausgabe erklingt sehr klar und natürlich, wenn auch relativ dünn. Etwas mehr Dynamik, gerade was den Soundtrack anbelangt, wäre von Vorteil gewesen. Störgeräusche sind in keiner der vorhandenen Tonspuren zu vernehmen. Der englische Originalton und der deutsche Dolby Digital 2.0 Dub sind weitestgehend identisch, und ebenso wie der Dolby Digital 5.1 Track relativ kraftlos. Untertitel gibt es leider keine.
 +++---

Extras
Extras
  • Entfallene Szenen (14:51 Min.)
  • Interviews (18:13 Min.)
  • Behind the Scenes-Featurettes (18:16 Min.)
  • Originaltrailer (2:29 Min.)
VerpackungKeepCase
 Die DVD von Cult Movies Entertainment enthält neben dem Originaltrailer noch entfallene Szenen, die es auch glücklicherweise nicht in den fertigen Film geschafft haben, da diese doch stellenweise recht unpassend wirken. Zusätzlich bekommt man noch einige Behind the Scenes-Aufnahmen geboten, die unter anderem aufzeigen, dass die Rolle von Officer Bobby Cox eigentlich von einem anderen Darsteller gespielt werden sollte, dieser sich aber bei den Dreharbeiten unglücklich verletzte. Auch die vorhandenen Interviews können einen interessanten Hintergrund vermitteln, auch wenn man nicht alles allzu ernst nehmen sollte. Wichtig wären für das Bonusmaterial deutsche Untertitel gewesen, doch leider hat man es nicht geschafft welche zu erstellen.
 ++----

Fazit
Mit "Bomb the System" schuf Regisseur Adam Bhala Lough eine Gesellschaftsstudie über die US-Grafitti-Szene. Hierbei setzt er auf eine anprechende Charakterisierung, die sich in den meisten Fällen auf ein realistisches Gesamtbild einlässt. Einzig die Rolle des Officer Bobby Cox und die des Drogenbarons und seiner Gemeinde scheint etwas weit hergeholt und trübt etwas den Hintergrund. Dies liegt an der überzeichneten Darstellung der Personen. Ansonsten ist der Blick in die Szene und die erzählte Geschichte sehr ansprechend und sehr kurzweilig geraten. Auch die Rollen um die Sprayer wurden passen besetzt und können überzeugen. Als gelungen darf auch der Soundtrack angesehen werden, der sehr stylischen R&B mit der Handlung verbindet. Dies sahen wohl auch einige Zuschauer auf diversen Filmfestivals so, wo der Film einiges an Preisen abräumen konnte. Für einen Independentfilm wurde wirklich viel Wert auf Authenzitität gelegt, um die Szene und ihre Handlunsgweisen vernünftig zu durchleuchten. Es geht nicht einfach nur um das Sprayen an sich, es ist eine Art des Ausdrucks. Der Film versucht die amerikanische Jugend der Unterschicht zu durchleuchten und vermittelt eindeutig die Aussage, dass man zwei Möglichkeiten erhält: Die Sprayflasche in der Hand oder die Nadel im Arm. Recht eindeutig aber simpel formuliert, um es jedem verständlich zu machen. Unverständlich hingegen ist die Freigabe der FSK. Weder vom psychischen noch vom physischen Gesichtspunkt wird der Film seiner verordneten 18er-Freigabe gerecht und dürfte die anvisierte Zielgruppe verfehlen. Es scheint, dass die Herren Moralapostel wohl den Verdacht hegten, dass der Film Kriminalität legalisieren würde und daher diese hohe Altersfreigabe erteilten. Gerade für die Grafitti-Szene ein wichtiger Beitag und für den normalen Filmkonsumenten eine nette Abwechslung vom Einheitsbrei aus Hollywood.

Qualitativ ist die DVD guter Durchschnitt, wobei man von einem Independentfilm ohne großes Budget auch nicht mehr erwarten sollte. Leider hat man wieder keine deutschen Untertitel für die DVD erstellt, was gerade das Bonusmaterial für Leute ohne englische Sprachkentnisse uninteressant erscheinen lässt.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.