Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 1939
Originaltitel:Adventures Of Sherlock Holmes, The
Länge:78:25 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 6 Jahre
Regie:Alfred L. Werker
Buch:Edwin Blum, William A. Drake
Kamera:Leon Shamroy
Musik:Robert Russell Bennett, David Buttolph, Cyril J. Mockridge, David Raksin, Walter Scharf
Darsteller:Basil Rathbone, Nigel Bruce, George Zucco, E. E. Clive, Ida Lupino, Alan Marshal, Terry Kilburn, Henry Stephenson
Vertrieb:Koch Media
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:07.09.2007 (Kauf)



Inhalt
Sherlock Holmes' Erzfeind Professor Moriarty entgeht einer Verurteilung wegen Mordes, obwohl Holmes glaubt, eindeutige Beweise für seine Schuld zu haben. Moriarty plant sofort ein neues Verbrechen, erkennt aber, dass er dazu erst Holmes aus dem Weg schaffen muss. Ein rätselhafter Anschlag auf das Leben des Bruders einer Minenerbin dient als Ablenkungsmanöver für den Meisterdetektiv, während sich Moriarty daran macht, die Kronjuwelen zu stehlen.

Bild
Format1,33:1 (Vollbild)
NormPAL
 Bildtechnisch legt uns Koch Media einen wirklich gelungenen restaurierten Vollbildtransfer hin, der sehr rauscharm auskommt und zudem mit einem sehr guten Kontrast aufwarten kann, der selbst in problematischen Sequenzen keinerlei Details verschluckt. Vielleicht sollte man noch erwähnen, dass es sich hierbei um ein Schwarzweiß-Bild aus dem Jahre 1939 handelt. Dafür ist das Bild einfach traumhaft und lässt lediglich etwas an Detailtiefe missen, was wohl am eingesetzten Rauschfilter liegen dürfe, der für etwas Unruhe in Bewegungen sorgt und hin und wieder leichtes Blockrauschen zeigt. Defekte und Verschmutzungen sind nur selten zu finden und trüben den Sehgenuss auch in keiner Minute.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 2.0 Mono
SpracheDeutsch, Englisch
UntertitelDeutsch
 Der deutsche Monoton hinterlässt ebenfalls einen sehr guten Eindruck und bleibt trotz der alten Technik stets sehr sauber und klar. Altersbedingt verzerren die Stimmen leicht und ab und zu wirkt das Klangbild etwas dumpf, als störend wird es aber nicht empfunden. Zudem klingt der deutsche Track deutlich besser als der O-Ton, welcher sehr dumpf und leise wirkt und jegliche Hintergrund- und Nebengeräusche verschluckt. Optional gibt es deutsche Untertitel.
 ++----

Extras
Extras
  • Audiokommentar mit Richard Valley (deutsch untertitelt)
  • Bildergalerie
VerpackungKeepCase
 "Erstaunlich, Holmes!"
Basil Rathbone drehte zwischen 1939 und 1946 mehr als 14 Filme, in welchen er den Meisterdetektiv Sherlock Holmes verkörperte und noch heute als DER Sherlock Holmes schlechthin gilt. Zusammen mit Nigel Bruce in der Rolle des Dr. Watson wurden schier unglaubliche Fälle aus den Federn von Sir Arthur Conan Doyle verfilmt.
In "Die Abenteuer des Sherlock Holmes", dem zweiten Rathbone-Film, der noch bei 20th Century Fox produziert wurde, erschien erst 57 Jahre später in Deutschland und basiert frei auf dem "Sherlock Holmes"-Bühnenstück von William Gillette, wobei man erwähnen sollte, dass nur einige wenige der Personen aus dem Stück übernommen wurden, die Geschichte selbst aber eine ganz neue ist. Leider fielen hierbei viele Szenen aus dem Drehbuch vorab dem Rotstift zum Opfer, weshalb die durchweg gelungene und spannende Handlung viele Logiklöcher aufweist, da wichtige Erklärungen einfach aus Zeit- und vielleicht auch Kostengründen gestrichen wurde. So z.B. auch die durchaus wichtige Sequenz, in der Holmes erklärt wie Moriarty (George Zucco) sich bei einer Mordsache ein wasserdichtes Alibi verschaffen konnte: Er manipulierte nämlich die Normalzeituhr von Greenwich. Zudem stört es etwas, dass man aus Straffungsgründen selbst den elementaren Teil der Geschichte weg ließ. Moriarty drohte Holmes zu Beginn, dass er ein Verbrechen ausüben wird, welches den Detektiv nachhaltig schaden und sogar vernichten würde. Um diesen Plan in die Tat umzusetzen, konstruiert der Superschurke einen weiteren Fall zur Ablenkung - doch die Hintergründe diese Manövers werden bis zum Ende nie wirklich geklärt, was ärgerlich ist, denn noch heute gilt "Die Abenteuer des Sherlock Holmes" als einer der besten Holmes-Verfilmungen schlechthin, dem aber 10 Minuten mehr sicherlich nicht geschadet hätten. Diese Manko wird aber durch die hervorragende und hochkarätige Darstellerleistung, sowie die schönen Kulissen und die stimmige Atmosphäre bis hin zu Rathbones genialen Auftritt als Varietésänger wieder wett gemacht.

Die DVD ist identisch zur Erstauflage in der "Sherlock Holmes Collection Teil 1" welche 2006 bei Koch Media erschien und überzeugt mit einer guten Bild- und Tonqualität. Wer die Box noch nicht sein Eigen nennt und nur Interesse an diesen Teil der Reihe hat, darf gerne zuschlagen - man wird es nicht bereuen.
 ++----

Fazit
"Erstaunlich Homes!"
Basil Rathbone drehte zwischen 1939 und 1946 mehr als 14 Filme in dem er den Meisterdetektiv Sherlock Holmes verkörperte und noch heute als DER Sherlock Holmes schlechthin gilt. Zusammen mit Nigel Bruce in der Rolle des Dr. Watson schier unglaubliche Fälle aus den Federn von Sir Arthur Conan Doyle.
In "Die Abenteuer des Sherlock Holmes", der zweite Rathbone Film, der noch bei der 20th Century Fox produziert wurde, erschien erst 57 Jahre später in Deutschland und basiert frei auf das "Sherlock Holmes" Bühnenstück von William Gillette, wobei man erwähnen sollte, dass nur einige wenige der Personen aus dem Stück übernommen wurden, die Geschichte selbst aber eine ganz neue ist. Leider fielen hierbei viele Szenen aus dem Drehbuch vorab dem Rotstift zu Opfer, weshalb die durchweg gelungene und spannende Handlung viele Logiklöcher aufweißt, da wichtige Erklärungen einfach aus Zeit und vielleicht auch Kostengründen gestrichen wurde. So z.B. auch die durchaus wichtige Sequenz in der Holmes erklärt wie Moriarty (George Zucco) sich ein einer Mordsache ein Wasserdichtes Alibi verschaffen konnte - er manipulierte nämlich die Normalzeituhr von Greenwich. Zudem stört es etwas, dass man aus Zeit und Straffungsgründen selbst den elementaren Teil der Geschichte weg ließ. Moriarty drohte Holmes zu beginn, dass er ein Verbrechen ausüben wird, welches den Detektiv nchhaltig Schaden und sogar vernichten würde. Doch um diesen Plan in die Tat umzusetzen, konstruiert der Superschurke einen weiteren Fall zur Ablenkung - doch die Hintergründe diese Manövers wird bis zum Ende nie wirklich geklärt, was ärgerlich ist, denn noch heute gilt "Die Abenteuer des Sherlock Holmes" als einer der besten Holmes Verfilmungen schlechthin, dem aber 10 Minuten mehr sicherlich nicht geschadet hätten. Diese Manko wird aber durch die hervorragende und Hochkarätige Darstellerleistung, sowie den schöne Kulissen und der stimmigen Atmosphäre, bis hin zu Rathbones genialen Auftritt als Varietésänger, wieder wett gemacht.

Die DVD ist identisch zur Erstauflage in der "Sherlock Holmes Collection Teil 1" welche 2006 bei Koch Media erschien und überzeugt mit einer guten Bild - und Tonqualität. Wer die Box noch nicht sein eigen nennt und nur Interesse an diesen Teil der Reihe hat, darf gerne zuschlagen - man wird es nicht bereuen



Bilder der DVD




Druckbare Version
Hund von Baskerville, Der
Verhängnisvolle Reise
Gespenster im Schloss
Spinnennest, Das
Kralle, Die
Perle der Borgia, Die
Haus des Schreckens, Das
Frau in Grün, Die
Gefährliche Mission
Juwelenraub
Jagd auf Spieldosen
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.