Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
CN, HK 1983
Originaltitel:Shao Lin xiao zi
Alternativtitel:Kids from Shaolin
aka. Kids of Shaolin
aka. Shaolin Boys
aka. Shaolin Kids
aka. Shaolin Temple 2: Kids from Shaolin
aka. Shaolin - Kinder der Rache
Länge:98:52 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Chang Hsin-Yen
Darsteller:Jet Li, Huang Chiu-Yen, Yu Hai, Hu Chien-Chiang, Ting Lan, Liu Huai-Liang, Hsu Chun-Hua, Sun Chien-Kuei
Vertrieb:MIG / Eurovideo
Norm:PAL
Regionalcode:0
DVD-Start:16.08.2007 (Kauf)



Inhalt
Der Phoenix-Clan von Pao Shen-Feng (Yu Cheng-Hui) lebt auf der einen Seite des Flusses, der Dragon-Clan des Shaolin Er Long (Yue Hoi) auf der anderen Seite. Pao ist Meister der Wu-Tang-Schwertkampf-Technik und lebt in der ständigen Angst, dass die Dragon seine Kampfkunst kopieren wollen. Daher hat er seinen Töchtern den Umgang mit den jungen Männern aus dem Nachbarsdorf verboten. Aber die ärgern die Mädchen über den Fluss hinweg.
Nach und nach fangen die Männer jedoch an, sich für das andere Geschlecht zu interessieren. Und dann beginnt der junge San Lung (Jet Li) eine der Töchter zu umwerben ...

Bild
Format2,35:1 (anamorph)
NormPAL
 Würden doch alle asiatischen Produktionen so gut aussehen wie "Meister der Shaolin 2". Der Film verfügt über eine gute Schärfe, die keine Details auslässt und die schöne Kulisse deutlich zur Geltung bringt. Gelegentlich kommt es zwar in Weitsichtaufnahmen zu kleineren Unschärfen, doch sind diese in der Minderheit. Ein leichtes Rauschen ist auszumachen, zieht das Bild selber aber nie in Mitleidenschaft. Auch die Farbgebung kann auf Anhieb mit ihren frischen Tönen gefallen und wirkt stets natürlich. Sehr positiv fällt auch die Kompression auf, die sehr unauffällig arbeitet und sich keine Patzer erlaubt. Defekte im Bild sind vorhanden, sind jedoch an einer Hand abzuzählen. Aufgrund der gelegentlichen Unschärfe und dem Bildrauschen reicht es zwar nur zu sehr guten vier Punkten, die dafür aber ganz knapp an einem weiteren vorbeigerutscht sind.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 2.0 (Mono)
SpracheDeutsch
Untertitel-
 Der Ton weiß zu gefallen und verfügt über eine gelungene Sprachwiedergabe, die sehr natürlich klingt. In Verbindung mit den Musik- und Soundeffekten herrscht ein homogenes Klangbild vor. Mehr ist im Bereich Mono nicht zu erwarten und so kann dieser mehr als überzeugen.
 ++----

Extras
Extras
  • Trailershow:
    • Sky High (1:38 Min.)
    • Gozzako - Seine Fäuste trommeln das Todeslied (1:59 Min.)
    • Kung Fu Man (4:07 Min.)
    • Die Rache der gelben Spinne (3:09 Min.)
    • Karate Superman (3:04 Min.)
    • Meister der Shaolin 1 (1:00 Min.)
VerpackungKeepCase
 Als Bonus gibt es nur eine Trailershow mit weiteren artverwandten Genre-Titeln.
 ------

Fazit
Bis auf das Shaolin-Thema und der fast gleichen Darstellerriege hat der Film eigentlich rein gar nichts mit dem ersten Interner Link"Meister der Shaolin" zu tun. Zudem fällt beim Betrachten auf, dass man es mit einer kindgerechten Geschichte zu tun bekommt, die aufgrund der hohen Jugendfreigabe in Deutschland ihr angedachtes Zielpublikum verfehlen wird. Das soll nicht heißen, dass Erwachsene keinen Spaß haben werden. Ganz im Gegenteil, denn "Meister der Shaolin 2" hat alles, was ein gelungener Eastern haben muss: gut choreografierte Kämpfe in einer wunderschönen Kulisse und eine Geschichte, die nicht dem üblichen Muster folgt.
Erzählt wird die Geschichte zweier Familien, die eine bestehend nur aus Jungen und in der anderen gibt es nur Mädchen. Bei den männlichen Vertretern, den Drachen, herrscht die Shaolin-Kampfkunst vor, während man den Mädchen, auch Phönixe genannt, die Kunst des Schwertkampfes beibringt. Zwischen den beiden Familien herrscht eine liebevolle Rivalität, die erst unterbrochen wird als ein alter Feind auftaucht, der mit den Drachen noch ein Hühnchen zu rupfen hat und sich bei den Phönixen einschleicht, um Unruhe zu stiften. So liegt der Hauptteil der Handlung in der Annäherung der beiden Familien, was mit viel Humor und toller akrobatischer Leistung garniert wird. Gerade die kindlichen Darsteller angeführt von Jet Li verhelfen dem Film zu einem unglaublichen Charme und zeigen das, was viele Eastern-Komödien vermissen lassen. Gegend Ende gibt es dann kleinere Einstellungen, in denen auch der rote Lebenssaft fließt, was wohl auch die Entscheidung der FSK hervorrief. Wem Titel wie Interner Link"Lucky Kids" oder "Lucky Seven" gefallen, der wird "Meister der Shaolin 2" lieben, denn hier wird man fast 100 Minuten hervorragend unterhalten.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.