Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
UK 1973
Originaltitel:Wicker Man, The
Alternativtitel:Anthony Shaffer's The Wicker Man
aka. Covek od pruca
aka. Dödlig skörd
aka. Dieu d'osier, Le
aka. Gevlochten god, De
aka. Hombre de mimbre, El
aka. Homem de Palha, O
aka. Uhrijuhla
Länge:87:37 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:Not Rated
Regie:Robin Hardy
Buch:Anthony Shaffer, David Pinner
Kamera:Harry Waxman
Musik:Paul Giovanni
Darsteller:Edward Woodward, Christopher Lee, Diane Cilento, Britt Ekland, Ingrid Pitt, Lindsay Kemp, Russell Waters, Aubrey Morris, Irene Sunters, Walter Carr, Ian Campbell, Leslie Blackater, Roy Boyd, Peter Brewis, Barbara Rafferty, Juliet Cadzow, Penny Cluer
Vertrieb:Anchor Bay
Norm:NTSC
Regionalcode:1
DVD-Start:21.08.2001 (Kauf)



Inhalt
Polizist Howie (Edward Woodward) reist auf der Suche nach einem verschwundenen Mädchen auf eine abgelegene schottische Insel. Doch in der ländlichen Gemeinde, die vom etwas seltsamen Lord Summerisle (Christopher Lee) geleitet wird, ist längst nicht alles so, wie es scheint. So entdeckt der strenggläubige Christ Howie eine verborgene Gemeinschaft voller überbordender Ausschweifungen und heidnischer Blasphemie, derer er sich kaum gewachsen fühlt.

Bild
Format1.85:1 (anamorph)
NormNTSC
 Das Bild im anamorphen Originalformat macht stellenweise zwar einen etwas weichen Eindruck, weil die Konturen insgesamt zeitgemäß etwas zurückstehen, was gewiss aber nicht am überzeugenden Gesamteindruck rütteln wird. Stellenweise ist es sogar überraschend, wie gut man den mittlerweile fast 35jährigen Film aufarbeiten konnte. Die Farben sind kräftig, unterliegen aber einer gewissen britischen Kühle, die mit dem sehr guten Kontrast harmoniert. Bis auf wenige Ausnahmen ist der Detailgrad hoch und es sind kaum störende Elemente im Bild auszumachen. Schmutz gibt es nur wenig zu sehen und das Rauschen ist höchstens schwach. Mitunter kommt es mal zu einer Aufnahme, die etwas pumpt oder insgesamt farblich ein wenig älter aussieht, der Durchschnitt gibt sich aber bestens - zumindest in der Kinofassung. Die erweiterte Fassung hat da einige Probleme mehr, sieht aber immer noch gut aus. Lediglich die Kompression fällt immer wieder mal durch Blockbewegung auf, besonders wenn man gleichfarbige Flächen betrachtet.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 5.1, Dolby Digital 2.0 Surround
SpracheEnglisch
Untertitel-
 Der stolze Inselakzent des Polizisten und die Sprechrollen der schottischen Landsleute machen es nicht gerade einfach, sich im Originalton schnell zurecht zu finden. Vor allem fehlen mir die englischen Untertitel, für die Anchor Bay leider nicht sorgte und die an einigen Stellen bitter nötig gewesen wären. An der Verständlichkeit des Dolby Digital 5.1-Tons mag es ganz gewiss nicht liegen, hier wird dem Alter entsprechend eine klare Aussprache geboten. Geringe Schwankungen sind während der Dialoge manchmal herauszuhören, insgesamt aber ist auch der Hochtonbereich überraschend klar. Kleinere Abschleifungen, minimales Zischen und wenig Dynamik nimmt in Kauf, weil doch kein Rauschen die Qualität beeinträchtigt und die Musikstücke weiterhin hörbar sind. Auf die Möglichkeiten eines 5.1-Tones muss man dagegen weitestgehend verzichten. Hier wurde lediglich der Monoton auf diesen Modus gebracht, wie man es von der Aufschrift "Extended Mono" vermuten würde, ohne jedoch alle Boxen mit dem Originalsignal zu beschallen. In seltenen Fällen wird dann noch etwas hinzugemischt, beispielsweise mal ein Windgeräusch oder die schallende Brandung.
 ++----

Extras
Extras
  • limitiert auf 50000 Stück
  • 2 Posterkarten
DVD 1:
  • The Wicker Man Enigma (34:32 Min.)
  • Trailer (2:12 Min.)
  • TV Spot (0:37 Min.)
  • Radio Spots:
    • 4x :60 Spots (4:18 Min.)
    • 10x :30 Spots (5:17 Min.)
  • Talent Bios:
    • Robin Hardy (14 Seiten)
    • Anthony Schaffer (18 Seiten)
    • Edward Woodward (17 Seiten)
    • Christopher Lee (20 Seiten)
  • Hidden Feature
DVD 2:
  • Erweiterte Fassung (99:41 Min.)
VerpackungHolzbox
 Auf DVD 1 befindet sich die damals gekürzte Kinofassung und ein längeres Making Of, welches im besten Anchor Bay-Stile erarbeitet wurde und komprimiert Wissenswertes in Interviews und Bildmaterial bietet. Sehr viele der damaligen Mitarbeiter konnten zu Aussagen herangezogen werden. So geht es u.a. um die schwierigen Vertriebssituation des Filmes, also dass aus der einwandfrei umgesetzten Geschichte letztlich doch kein wirtschaftlicher Erfolg erwuchs. Die vielen positiven Äußerungen über den Film sind durchaus nachvollziehbar und die gesamte halbe Stunde wurde sehr interessant gestaltet, teilweise sogar mit dem Prozess der unterschiedlichen Fassung und deren Auswirkungen auf den Film ausgestattet. Leider nur gibt es keinerlei Untertitel und die Unart von Anchor Bay, das eigentlich aus Vollbildmaterial bestehenden Featurette in ein anamorphes Format zu pressen, so dass der linke und rechte Rand schwarz bleibt und der Bildschirm nicht ausgenutzt wird.
Die zweite DVD enthält dann die erweiterte Fassung des Filmes, welche sozusagen dem Original entspricht, bevor es für die Auswertung auf dem US-Markt (u.a. unter der Feder von Roger Corman) etwas gestrafft wurde. Da mittlerweile die Vorlagen der ursprünglichen Filmfassung nicht mehr existieren, sind die erweiterten oder neu hinzugekommenen Szenen in einer deutlich schlechteren Qualität. Darauf wird mittels einer Texttafel zu Beginn des Filmes hingewiesen. Das "neue" Material tut dem Film sicherlich nicht schlecht, da es die Charaktere teilweise vertieft.
Mit damaligem Erscheinungen der Box war sie sicherlich etwas Besonderes und ist es heute noch. Die Verpackung besteht aus einer Holzschatulle mit eingeätztem Frontmotiv und ist weltweit auf 50000 Stück limitiert und durchnummeriert. Das führte bereits vor einigen Jahren zu relativ hohen Preisen unter Sammlern. Die Box enthält neben den beiden DVDs in einem herkömmlichen Doppel-KeepCase zwei Pappkarten im A5-Format, jeweils eine für die Kinofassung und für die erweiterte Fassung. Jede dieser Karten zeigt auf einer Seite eine Plakatmotiv, auf der anderen die Kapitelübersicht.
 +++---

Fazit
Warum der britische Phantastikkult noch immer keine deutsche DVD-Auswertung erfahren hat, ist mir ein echtes Rätsel, handelt es sich doch um einen der herausragendsten Filme seiner Zeit. Innerhalb kürzester Zeit schließt sich die dichte Atmosphäre um den Zuschauer, die ganz im Stile der Produktionen der Hammer Studios steht und nicht ganz zufällig deren Stammdarsteller Christopher Lee für die Rolle des Lord Summerisle verpflichten konnte. Das schottische Küstenstädtchen, in das Sergeant Howie vom Festland gerufen wird, scheint vorerst nicht ungewöhnlich, nur ein wenig schrullig. Doch schon bald wird Howie Augenzeuge von sonderbaren heidnischen Bräuchen, die ihn ebenso überraschen wie den Zuschauer. Die etwas befremdliche, höchst interessante und fesselnde Grundstimmung ist kaum zu beschreiben, wird gar von Musikeinlagen unterbrochen, was für einen dermaßen intensiven Thriller ungewöhnlich klingt, aber bestens funktioniert. Die Darsteller verkörpern, egal ob jung oder alt, ernsthaft und konzentriert ihre Rollen, während die Kamera bemüht ist, die überaus sehenswerten ländlichen Sets einzufangen. Szenen wie das Fruchtbarkeitsritual, der laszive Tanz der hübschen Britt Ekland oder das gefährliche Pentagramm aus Schwertern, durch welches die Dorfbewohner hindurchschreiten, knistern nur so vor Spannung und werden wohl ewig im Gedächtnis bleiben.
Dass explizite Gewalt fast gänzlich fehlt, beeinträchtigt die psychische Härte des Filmes überhaupt nicht. Seinen Reiz zieht er aus seinen fremdartigen Motiven, der Grundthematik, bei der die christliche Zivilisation auf eine "wilde" Religion trifft, und natürlich ein wenig Erotik. Leider sah man später selten einen so gut funktionierenden Thriller, der gleichermaßen unverbraucht (noch heute) wie detailliert ausgearbeitet ist.



Bilder der DVD




Druckbare Version
News"The Wicker Man" als Special Edition von Kinowelt
Wicker Man, The (Limited Edition)
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.