Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
IT 1979
Originaltitel:Sabato, domenica e venerdì
Alternativtitel:Sábado, domingo y viernes
Länge:109:15 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Franco Castellano, Giuseppe Moccia (aka. Pipolo), Pasquale Festa Campanile, Sergio Martino
Buch:Franco Castellano, Giuseppe Moccia (aka. Pipolo), Pasquale Festa Campanile, Sergio Martino
Kamera:Alejandro Ulloa
Musik:Detto Mariano
Darsteller:Edwige Fenech, Lino Banfi, Daniele Vargas, Lory Del Santo, Michele Placido, Barbara Bouchet, Antonio Ferrandis, Margot Cottens, Adriano Celentano, Lova Moor, Manuel Gallardo, Ernesto Thole
Vertrieb:MIG / EuroVideo
Norm:PAL
Regionalcode:0
DVD-Start:10.05.2007 (Kauf)



Inhalt
Nicolo (Lino Banfi) ist ein kleines Rad im großen Zaiko-Konzern. Sein Wochenende will er mit seiner Freundin Cecil (Milena Vukotic) am Meer verbringen. Doch kurz vor Feierabend werden alle Pläne zunichte gemacht. Er bekommt den Auftrag, den japanischen Ingenieur Tokimoto (Edwige Fenech) übers Wochenende zu betreuen. Erbost reist Cecil deshalb allein ans Meer, mit der festen Absicht ihn zu betrügen. Nicolo erlebt am Flughafen eine große Überraschung: Tokimoto ist kein Mann, sondern ein bildhübsches Mädchen. Das bringt ihn ordentlich in Bedrängnis, und so nimmt das Chaos seinen Lauf.
Auch bei Mario (Michele Placido) ist nicht alles Gold was glänzt, wollte er doch nur nach einer 48 Stunden langen Tour als Kraftfahrer sein Wochenende genießen, muss er auch noch seine Nachbarin vorm Selbstmord retten. Diese Verzweiflungstat wurde durch die Trennung von ihrem ehemaligen geliebten hervorgerufen. Blöd nur dass Enza (Barbara Bouchet), ihren Eltern von einer Heirat erzählt hat und diese sich fürs Wochenende angemeldet haben. Für Mario scheint es jedenfalls kein schönes erholsames zu werden als die Eltern die Wohnung betreten.
Zudem muss sich auch noch Constantin (Adriano Celentano), der Chef eines sexy Tanzbaletts, mit einem seiner Mädchen (Lova Moor) rumschlagen. Die will nämlich auf Teufel komm raus einen Mafiosi heiraten. Das passt Constantin aber gar nicht in den Kram und er unternimmt alles, um die Hochzeit zu verhindern.

Bild
Format1,85:1 (anamorph)
NormPAL
 Trotz seiner Restaurierung merkt man dem anamorphen Bild sein Alter etwas an. Dennoch wirkt sich die Investition in das Bild sehr zum Vorteil aus. Die Farbgebung erstrahlt in sehr kräftigen und angenehmen Farben. Auch die Schärfe kann weitestgehend überzeugen, was insbesondere bei Nahaufnahmen zur Geltung kommt. Dennoch kommt es im Hintergrund zu leichten Unschärfen, was die Detailwiedergabe in Mitleidenschaft zieht. Der Kontrast neigt in einigen hellen Szenen zum Überstrahlen, kann ansonsten überzeugen, so dass keine Details verloren gehen. Auffallend hingegen sind viele Verschmutzungen und Kratzer sowie gelegentliche vertikale Streifen, die sich zwar nicht störend auf das Bild auswirken, die Benotung aber etwas beeinträchtigen.
 +++---

Ton
FormateDolby Digital 2.0 (Mono)
SpracheDeutsch, Italienisch
UntertitelDeutsch
 Der Ton geht für eine Monospur völlig in Ordnung. Viel erwarten darf man bei dieser Tonart sicherlich nicht und man kann sich über eine gut zu verstehende Sprachwiedergabe freuen. Ein leichtes Rauschen ist bemerkbar, wirkt sich aber nicht störend aus. Der italienische Originalton, der ebenfalls in einer Monospur vorliegt, kann ebenfalls durch seine klar verständliche Sprachausgabe überzeugen, ist im direkten Vergleich aber etwas leiser. Für Freunde des O-Tons ohne italienische Sprachkenntnisse gibt es optionale deutsche Untertitel.
 ++----

Extras
Extras
  • Trailershow:
    • Ein General und noch zwei Trottel (2:30 Min.)
    • Flotte Teens und die neue Schulmieze (3:41 Min.)
    • Helm auf, Hose runter (3:06 Min.)
    • Eine Superpolizistin in New York (3:20 Min.)
    • Die letzten Heuler der Marine (3:43 Min.)
    • Ein total versautes Wochenende (3:29 Min.)
VerpackungKeepCase
 Geboten wird eine Trailershow, die weitere Titel aus der Italo-Serie präsentiert. Hier befindet sich auch der Originaltrailer zum besprochenen Titel.
 ------

Fazit
Anfang der 80er Jahre zog der italienische Schauspieler Adriano Celentano mit einer Welle an Komödien in die deutschen Lichtspielhäuser ein. Ganze sieben Jahre konnten die Filme mit relativ gutem Erfolg aufgeführt werden und machten Celentano zu einem angesagten Schauspieler, der nebenbei auch als Sänger ("Azzurro" ist wohl sein bekanntester Hit) einen beachtlichen Erfolg verbuchen konnte. Der erste Titel, den man der Celentano-Welle zuordnen kann, ist "Ein total versautes Wochenende", einem Episodenfilm, in dem er in der letzten Geschichte zu bewundern ist. Aber nicht nur Celentano ist der Star des Films, schließlich gibt sich eine ganze Schar von bekannten Darstellern die Ehre. Lino Banfi, Edwige Fenech und Barbara Bouchet sind hierbei nur ein paar Namen. Storytechnisch dreht es sich in allen Episoden um die Liebe. Mal mehr, mal weniger erheiternd und mit einer Spur Erotik gewürzt, versucht man die doch eigentlich recht dürftigen Drehbuchergüsse der Regisseure zu verschleiern. Doch ist dies gut gelungen und so darf neben Slapstick, nackten Körperteilen und einigen Irrungen und Wirrungen für ordentlichen Spaß gesorgt sein. Die Regisseure, welche auch für die Drehbücher zuständig waren, dürften zu den Bekannteren gehören, allen voran natürlich Sergio Martino, der mit "Sabato" zudem die beste der drei Episoden abliefert.
Im Gegensatz zu allen anderen deutschen Fassungen ist die DVD von MIG nicht nur diejenige mit der besten Qualität, sondern erstmalig völlig ungeschnitten. Warum "Ein total versautes Wochenende" geschnitten war ist völlig unverständlich und selbst die Freigabe ab 16 ist für heutige Verhältnisse sehr hoch gegriffen. Freunde von italienischen Filmen oder leichten Komödien mit etwas nackter Haut können bei der DVD von MIG bedenkenlos zugreifen. Adriano Celentano-Fans machen das ja so oder so.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.